ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. OBD Interface Webasto-Standheizung mit RS232

OBD Interface Webasto-Standheizung mit RS232

Themenstarteram 6. Januar 2021 um 10:55

Hallo,

hab noch ein altes mit RS232 Anschluss bzw 9 Pin Com Webasto Diagnose Interface ..

leider ist mein Laptop mit Com Port defekt nicht mehr zu benutzen.

Hat jemand schon mal versucht einen USB Adapter an zu schliessen ..funktioniert das?

Hab mal bei Autoost.de angefragt.:

Antwort : Soll mir einen Neuen mit USB kaufen würde nicht funktionieren..

Stimmt das ?

Wäre für jeden Rat dankbar

Olip

Ähnliche Themen
7 Antworten

Die USB Adapter sind nicht tauglich, da diese nur einen virtuellen RS232 Port simulieren. Die Software braucht aber echte ahrdwrae.

Es gibt PC-Cards, die einen echten COM-Port bereitstellen, z.B von DeLock. Kostet etwa 30€. Nicht die billigen nehmen, die emulieren auch nur.

Zitat:

@ttru74 schrieb am 6. Januar 2021 um 12:04:01 Uhr:

Die USB Adapter sind nicht tauglich, da diese nur einen virtuellen RS232 Port simulieren. Die Software braucht aber echte ahrdwrae.

????

Kann das mal genauer erklärt werden?

Was sind die Voraussetzungen für diese Software?

Will die etwa direkt auf die RS232 Chips zugreifen?

Das sollte doch seit irgendeinem Windows (2000?) wirklich schlechter Stil sein.

Da wird die Software-Schnittstelle mit Settings (wie 9600 8 N1) geöffnet und der Rest wird auf Treiber Ebene erledigt.

Zitat:

Will die etwa direkt auf die RS232 Chips zugreifen?

Kann sein.

Fest eingebaute serielle und parallele Schnittstellen haben immer noch, die seit DOS-Zeiten bekannten Hex-Adressen:

3F8 - Com 1

2F8 - Com 2

3E8 - Com 3

2E8 - Com 4

Wird nur die richtige Schnittstelle erwartet, funktioniert's auch bei (32 Bit) Windows.

Wird allerdings der Port vorher auf vorhanden sein geprüft, ist bei Win Me Schluss.

Das Problem ist die Latenz und der FIFO Puffer. Bei virtuellen COM Ports kann die Latenz bis zu 10ms betragen. Bei größeren Datenpaketen kann da schon mal der FIFO-Puffer voll sein, bevor der PC die Daten ausliest. Also wenn die Software die Daten in Echtzeit auf der RS232 erwartet kommt bei virtuellen Schnittstellen Murks raus.

Zitat:

@drtesa schrieb am 6. Januar 2021 um 18:45:49 Uhr:

Das Problem ist die Latenz und der FIFO Puffer. Bei virtuellen COM Ports kann die Latenz bis zu 10ms betragen. Bei größeren Datenpaketen kann da schon mal der FIFO-Puffer voll sein, bevor der PC die Daten ausliest. Also wenn die Software die Daten in Echtzeit auf der RS232 erwartet kommt bei virtuellen Schnittstellen Murks raus.

OK, ich bin bei Windows nicht so tief drin.

Aber der Treiber sollte bessere Chancen haben die Zeiten einzuhalten als eine Software die in einem Multitasking System keine Ahnung hat ob es jetzt eine tausendstel oder eine hundertstel oder gar nur eine Zehntel Sekunde dauert bis die Software wieder darf.

Windows ist eben nicht Echtzeitfähig.

Also gibt es für die Anwender-Software erst recht keine garantierten Antwortzeiten.

Wenn der Treiber es nicht besser hin bekommt als eine User-Space Software, dann ist der Treiber eben Murks.

Brainboxes US-101; mit deren Treiber laufen bei mir in der Arbeit alle Teile die so sehr kritisch sind was den Port angeht und eigentlich nur mit echtem RS232 laufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. OBD Interface Webasto-Standheizung mit RS232