ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Nur noch auf Winterreifen ??

Nur noch auf Winterreifen ??

Themenstarteram 3. Juli 2020 um 17:21

Hallo Leute,

ja ich wieder (Der Clown) möchte wissen wie es Ihr so hällt mit Sommerreifen, denn ich fahre seit nun über 15 Jahren nur noch auf Winterreifen.

Die Gründe für meine Entscheidung waren follgende.

1. Ich wohne in den Bergen und wir haben in der Regel 1x im Monat Schnee

2. Die Durchschnittstemperatur ist hier auch sehr niedrig (bessere Hafftung)

3. Auch bei Regen sind Winterreifen meiner Meinung nach besser

4. Erspare mir das lästige Wechseln (wenn es alle zur gleichen Zeit auch wollen)

5. Brauche nur einen Satz Felgen (habe nur Stahlfelgen)

6. Fahre im Schnitt nur ca. 4´000 Km Autobahn (hier nur 120 Km/h erlaubt)

7. Andere Leute fahren Ihre alten Winterreifen auch im Sommer runter

8. Kaufe immer nur Markenreifen

Gefährlich wird es immer dann wenn Turisten mit Ihren superschweren 4x4 SUW´s zwar mit Sommerreifen es den Berg hinaufgeschafft haben aber dann hinunter einem Quer auf meiner Spur entgegenkommen.

Und mal im Ernst .. wer hat denn scho Schneeketten für seinen SUW auf superbreiten Sommerreifen.

Gruss .. euer Clown

Beste Antwort im Thema

Wenn Du diese Variante nun schon 15 Jahre praktizierst und damit zufrieden bist, wofür ist es dann noch wichtig wie andere das handhaben?

78 weitere Antworten
Ähnliche Themen
78 Antworten

Naja wenn bei Dir immer Winter ist, dann sind Winterreifen genau richtig.

Wenn Du diese Variante nun schon 15 Jahre praktizierst und damit zufrieden bist, wofür ist es dann noch wichtig wie andere das handhaben?

Solange du nur nachts fährst sind bei dir Winterreifen super.

Aber heute tagsüber bei aktuellen 13 Grad schon nicht mehr optimal.

Am kommenden Sonntag bei 22 Grad (gemäss Wetterprognose) sind die Winterreifen schon sehr fragwürdig (Ort: San Murezzan).

Aber der Sommer dauert ja für dich ja nur 3.1 Monate (durchschnittliche tägliche Höchsttemperatur über 13 °C).

Also mein neuestes Auto, vor einem Jahr gekauft wird grundsätzlich serienmäßig nur mit Winterrädern ausgeliefert.

Der hat so eine Art „elektronisches Sperrdiffenrential” da kann man einstellen ob normale Strassen, oder winterlich, oder matschiger Untergrund und je nach Einstellung arbeitet der Antrieb anders. (ist kein Allrad, Fronttriebler)

Heutige Winterräder sind auch ohne jegliche Einschränkungen bei der Geschwindigkeit usw. Also warum nicht, ganz besonders wenn man sowieso nicht so arg viel fährt, ging ja scheinbar die letzten 15 Jahre auch. ;)

Ich habe Taxi-Kollegen die fahren schon seit Jahren nur Winterreifen und zwar runde 100.000 km im Jahr, eben weil sie sich die ständigen Wechsel sparen wollen und haben keine Probleme damit, die Winterräder sind halt nicht ganz so komfortabel weil härter, aber sonst, keinerlei Einschränkungen

Zitat:

@Taxler222 schrieb am 3. Juli 2020 um 17:52:50 Uhr:

....., die Winterräder sind halt nicht ganz so komfortabel weil härter, aber sonst, keinerlei Einschränkungen

Die Wintereifen sind von der Gummimischung her weicher und haben bei höheren Temperaturen und gutem Profil längere Bremswege als Sommerreifen.

Achtung: Es gibt Autos die vor einem fahren die brachial bremsen können. Fahr mir bitte nicht hinten drauf, den ich bremse in Abhängigkeit davon was vor mir passiert und nicht in Abhängigkeit ob der hinter mir fahrende jetzt 10 Meter mehr Bremsweg hat oder nicht.

Ich glaube, diese Diskussion gab es erst vor kurzem, in aller Hitzigkeit.

Da gibt es die Vertreter, die (zu Recht) sagen, daß im Sommer ein Sommerreifen EIN MY besser ist, und beschwören deshalb den Weltuntergang herauf...

Und da gibt es Leute wie mich: auf dem "Vielfahrerauto" (ca. 20.000 km/Jahr) wechsle ich je nach Saison.

Und auf dem "Wenigfahrerauto" (ca. 5.000 km/Jahr) fahre ich seit mind. 15 Jahre nur Winterreifen, zum einen weil mir das Wechseln zu blöd ist, zum anderen habe ich sonst irgendwann 8 Reifen mit fast neuwertigem Profil, die ich aufgrund des Alters/Verhärtung wegschmeißen muß.

(und mir soll keiner erzählen, es seien 10 - 12 Jahre alte Sommerreifen besser als junge Winterreifen)

Zitat:

@nogel schrieb am 3. Juli 2020 um 18:08:15 Uhr:

....zum anderen habe ich sonst irgendwann 8 Reifen mit fast neuwertigem Profil, die ich aufgrund des Alters/Verhärtung wegschmeißen muß.

(und mir soll keiner erzählen, es seien 10 - 12 Jahre alte Sommerreifen besser als junge Winterreifen)

Es gibt ja auch Allwettereifen .....

Also ich kann nicht wirklich sagen, dass mein Auto mit den Winterrädern jetzt im Sommer anders bremst als die beiden Anderen mit Sommerreifen drauf. Ich habe nur den Eindruck sie wirken härter als die Sommerräder, vielleicht subjektiv.

Ob nur der Bremsweg minimal besser oder schlechter ist merkt wahrscheinlich Keiner, denn man gewöhnt sich daran, außerdem bremst auch nicht jedes Auto gleich gut, oder schlecht. Wichtiger ist, dass man es einschätzen kann. ;)

Moin!

Also, erst einmal sind Winterreifen grundsätzlich weicher als Sommerreifen, daher auch die Einbußen beim Grip im Sommer.

Selbst fahre ich seit 15 Jahren auch im Sommer Winterreifen in der Größe 245/ 40- 18 von Conti. Im Sommer fahre ich dann die, die ich bereits im Winter so ca. 5 Jahre gefahren habe .Da sie nun härter sind, komme ich super damit zurecht. Dass sie nun bei Nässe und gerade beim Bremsverhalten deutlich schlechter sein sollen als vergleichbare Sommerreifen, kann ich nicht feststellen. Sicher sind da auch deutlich Unterschiede bei den einzelnen Fabrikate und auch bei der Reifenbreite. In der Theorie kenne ich auch alle Aussagen, dass gerade bei Nässe und beim Bremsen eine deutliche Verschlechterung sein soll. Es mag sein, dass z. B. ein Winterreifen in der Breite "175/xx - 15 oder 16" und Fabrikat "den kenne ich nicht" bei Weitem schlechter abschneidet, aber solche Reifen fahre ich nicht.

G

Die "Heute"- Nachrichten haben vorhin gewusst, dass in

Russland der Permafrostboden auftaut.

Gebäude sacken ein, fallen um.

Da gehts dann hier den Bergen ebenso.

Die Alpen fallen um, bilden eine Ebene.

Dann kann man von Bamberg aus das Mittelmeer sehen, wenn man

nur auf einen Baum steigt, der hoch genug ist.

Dann kannst auch ganzjährig auf Sommerreifen fahren....

Zitat:

@hjluecke schrieb am 3. Juli 2020 um 19:26:14 Uhr:

Moin!

.... Im Sommer fahre ich dann die, die ich bereits im Winter so ca. 5 Jahre gefahren habe .Da sie nun härter sind, komme ich super damit zurecht. Dass sie nun bei Nässe und gerade beim Bremsverhalten deutlich schlechter sein sollen als vergleichbare Sommerreifen, kann ich nicht feststellen.

.....

Gemäss Tests sind abgefahrene Reifen bei Regen bedeutend schlechter.

Da bei abgefahrenen Winterrreifen die Gummiklötzchen nicht mehr hoch sind, können sie sich auch nicht mehr stark verformen. Deshalb sind sie bei Trockenheit sogar besser bezüglich Bremsweg als Sommerreifen. Aber eben nur bei Trockenheit ... d.h. bis zum nächsten Gewitter.

Ich wollte meine Winterreifen auch diesen Sommer drauf lassen. Aber da der Verbrauch um ca 0,7 Liter höher ist, als mit Sommerreifen und die Winterreifen lauter sind, hab ich sie wieder gewechselt. Dann gehen sie auch noch einen Winter mit knapp 4mm Restprofil.

Zitat:

@urspeter schrieb am 3. Juli 2020 um 18:11:11 Uhr:

Zitat:

@nogel schrieb am 3. Juli 2020 um 18:08:15 Uhr:

....zum anderen habe ich sonst irgendwann 8 Reifen mit fast neuwertigem Profil, die ich aufgrund des Alters/Verhärtung wegschmeißen muß.

(und mir soll keiner erzählen, es seien 10 - 12 Jahre alte Sommerreifen besser als junge Winterreifen)

Es gibt ja auch Allwettereifen .....

Naja. Ein Allwetterreifen ist mit Sicherheit im Winter/Schnee wesentlich "mehr" einem Winterreifen unterlegen als er im Sommer Vorteile gegenüber einem Winterreifen hat (schwierig zu verstehen? --> ggf. zwei mal lesen :) )

Zumal der TE behauptet, daß er in der Bergen wohnt und es jeden Monat mal schneit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Nur noch auf Winterreifen ??