ForumCar Audio Einbau
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Einbau
  6. Nur Dämmmatte statt Alubutyl ?

Nur Dämmmatte statt Alubutyl ?

Themenstarteram 1. Oktober 2020 um 14:19

Hey ich habe hier jede Menge Dämmmatte 10mm dick und wollte mal fragen würde es auch damit klappen? Ohne Alubutyl??

https://i.ebayimg.com/images/g/sbwAAOSwB8FbWWJ2/s-l1600.jpg

so in etwa

Ähnliche Themen
4 Antworten

Es klappt. Was auch immer „es“ sein soll.

Entschuldige...

Vielleicht ist es hilfreich, eine Frage auszuformulieren.

Nein wird nicht reichen...immer Alubutyl!

...weiß zwar nicht wovon genau Du redest und was Du vor hast...aber grundsätzlich alles immer mit Alubutyl...

Dann interpretieren wir halt mal was in die Frage rein, hier ist ja Car Hifi :D

 

Wollen wir mal unterstellen, dass das auf Blech draufgeklebt werden soll - dann ist a) die Frage, welcher Kleber das dauerhaft verbinden soll, und b) ob da nicht Wasser angezogen und damit der Rost beschleunigt wird.

Bei Plastik wär's wohl einfach.

Nächste Unterstellung ist, dass was entdröhnt werden soll - dann hilft das nicht sonderlich, es sei denn man stopft so viel irgendwo dazwischen, dass keine der beiden "Außenschichten" sich mehr bewegt. Das wäre okay, wenn's z.B. um eine Kofferraumverkleidung geht. Aber doof, wenn eine Tür ausgestopft wird; mal abgesehen vom Fensterheber hat man dann auch das Volumen für die Lautsprecher eliminiert.

Da ist also hartes Material gefragt. Womit wir wieder beim Alubutyl, oder zumindest Bitumen, sind.

Wenn aber die Frage eigentlich war, ob man so seinen Sitz neu auspolstern kann, oder (um im Themenbereich zu bleiben) eine Unterlage für 'nen Subwoofer - dann würde ich diese Matte dem Alubutyl vorziehen :p

Fazit: Wahrscheinlich ist's untauglich. Außer ich habe die Frage nicht verstanden (und diese Wahrscheinlichkeit ist höher!).

Diese Matten sind lediglich Polster, also potentielle Schalldruck-Dämpfer, aber sie werden das Blechbrummen nicht wirklich verhindern können.

Alubutyl und Bitumen werden gewöhnlich geklebt und nehmen somit eine feste Verbindung mit dem Material auf - darauf kommt es an.

Vielleicht wäre es einen Versuch werrt, diese Matten an entsprechenden Stellen anzubringen - um den Schalldruck zu minimieren (und nicht um die Materialbewegung zu verhindern).

Gänzlich abtun würde ich diese Methode sicher nicht. Jedenfalls wäre ich an jeder deiner Erfahrungen mit diesen Matten sogar interessiert :)

[ETS]

Deine Antwort
Ähnliche Themen