ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. nunWeg von Opel / PSA nach über 25 Jahren

nunWeg von Opel / PSA nach über 25 Jahren

Opel Insignia B
Themenstarteram 19. Februar 2021 um 20:12

Hallo zusammen,

nach langer Abstinenz u.a. wegen Corona verabschiede ich mich aus dem Opel Lager, nach dem ich über 25 Jahre Privat nur an diese Marke geglaubt und verteidigt habe.

Jedoch ist in den letzten Jahren etwas mit Opel geschehen, was sich kaum in Worte fassen lässt, hier ist der Insignia B als erstes und letztes zu nennen.

Angefangen hat es bei der Übernahme des Autos, sporadisch ging die Freisprecheinrichtung ( Mikro ) nicht, 6 Wochen Fehlersuche und 1 Kabelbaum später funktionierte es dann doch. Was blieb, waren unzählige Kratzspuren auf dem Plastikverkleidung die beim Aus- Einbau des Sitzes und der anderen Konsolenteile, getauscht wurden diese nicht, trotz fototechnische Beweise.

Dann die Sache mit dem Gaspedalsensor, 3 neue Pedale wurden verbaut, jeweils nach gut 4 Monaten trat das Problem erneut auf, jedes mal Garantie, nervte einfach nur.

Ventilkopfdichtung undicht auf der linken Seite. Die Reparatur würde ca. 900.-€ kosten, da der Kopf, alle Anbauteile, Einspritzdüsen und Zuleitungen zum Turbo gelöst und zum Teil ersetzt werden müssen, da Dichtungen nicht einzeln zu bekommen sind.

Wellige Heckscheibe, verzerrtes Bild im oberen und unteren Drittel, als ob man in einen Zerrspiegel schaut, lt. Opel war dieses nicht Sicherheitsrelevant.

Ist mir während der damaligen Probefahrt nicht aufgeflogen, danach nervte es einfach nur.

Cockpit wurde getauscht, da Rißbildung.

Dann das Thema Lichtsensor ..... wo soll ich anfangen ?

Bester Sonnenschein, 11 Uhr im Juni und der schaltet nicht auf TFL um, Innenraum bleibt Dunkel und Anzeigen kaum ablesbar.

Lt. Hersteller der >Blue Sky Effekt< dem jeder Hersteller unterliegt.

Bei jeder Brückendurchfart schwitzte man förmlich, hoffentlich schaltet der nicht in den Abblendlichtmodus.

Einwendungen meinerseits dass baugleiche Insignia ( gleiche MY ) die Symptomatik nicht haben, wurden abgetan mit dem Hinweis, Stand der Technik.

Nachweise via GoPro, Handy und und und führten auf diversen sozialen Kanälen zu einer Reaktion in der Form, man solle bei der nächsten Gelegenheit das Fahrzeug stoppen und ein Neustart durchführen, dann ist wieder alles wie es sein soll.

All diesen Schriftverkehr habe ich an diverse Testmagazine weitergeleitet und waren interessiert und Vor Ort, aber es gab seitens PSA die es mittlerweise waren, keine Reaktion.

Thema Glühkerzen, Langstreckenfahrzeug 30Tkm im Jahr, bereits bei einem Kilometerstand von 80Tkm 2x getauscht, immer unterschiedliche Zylinder kaputt. Kosten zwar nicht die Welt, aber nervte und es konnte nicht festgestellt werden, weshalb es so war.

Als letztes der linke Matrix LED Scheinwerfer, die linke Seite der LEDs flackerte teils sehr kräftig, eine Fehlermeldung ist nicht gesetzt und bevor ich da auch Geld hätte investieren müssen, ging das Auto letztlich zurück.

A-Klasse mit MBUX Premium udn Augmented Reality.

Vielleicht komme ich vom Regen in die Traufe, aber schlimmer kann es nicht mehr werden als der letzte echte Opel Insignia aus September 2017.

LKW Unfall, Sturmschaden, Spiegelschaden, Fahrerflucht Türe Dellen taten dann ihr übriges dazu, mich von dem Insignia zu trennen.

 

1
2
3
+6
Ähnliche Themen
194 Antworten

Was verstehst du unter "schlecht ausgeschildert"?

Wenn dann zu 100 % die richtigen Werte anzeigt werden. Heute früh erst wieder festgestellt, dass sich das System eigentlich nur auf die Navi Werte verlässt. Ich bin eine Strecke gefahren, wo erst die Straße neu gemacht wurde. In dem Zusammenhang gibt es auch neue max. Höchstgeschwindigkeiten. Und das System zeigt immer fröhlich frei die alten im System hinterlegten (20km/h drüber) an. Was hilft mir das System also? Mir hilft es nicht, da ich mich nicht darauf verlassen kann. Somit beachte ich es auch nicht und gehe danach, was meine Augen mir "sagen".

Zitat:

@Dave1972 schrieb am 23. Februar 2021 um 11:27:52 Uhr:

Wenn dann zu 100 % die richtigen Werte anzeigt werden. Heute früh erst wieder festgestellt, dass sich das System eigentlich nur auf die Navi Werte verlässt. Ich bin eine Strecke gefahren, wo erst die Straße neu gemacht wurde. In dem Zusammenhang gibt es auch neue max. Höchstgeschwindigkeiten. Und das System zeigt immer fröhlich frei die alten im System hinterlegten (20km/h drüber) an. Was hilft mir das System also? Mir hilft es nicht, da ich mich nicht darauf verlassen kann. Somit beachte ich es auch nicht und gehe danach, was meine Augen mir "sagen".

Das System zeigt immer den zuletzt "gesetzten" Wert an. Wurde 70 erkannt und ein Meter später kommt aus dem Navi die Info 20, dann wird 20 angezeigt. Ist in der Anleitung anders beschrieben und ich hätte mir die Funktion wie in der Anleitung beschrieben steht gewünscht. Aber du kannst die Kopplung "deaktivieren" lasse bzw. ausprogrammieren lassen und siehst dann auch nur wirklich das was die Kamera erkennt. Ohne Abweichung mit verwalteten Daten aus der Karte.

Zitat:

@_Opelfan_ schrieb am 23. Februar 2021 um 11:19:22 Uhr:

Bei leider allzu oft schlecht ausgeschilderten Strecken ist eine Verkehrszeichenerkennung sicher für Manchen eine Hilfe.

Musst mal erklären wie eine Verkehrszeichenerkennung keine Verkehrszeichen (den das ich ja schlecht ausgeschildert) erkennt. :D

Wenn außer Ort nix da ist gilt 100 und überholen darf man auch, nur so zur Info. :D

Zitat:

@Bermonto09 schrieb am 23. Februar 2021 um 11:24:50 Uhr:

Und es ist ja wie viele Assistenzen (oder fast alle) eine Hilfe für menschliches Versagen. Dass man mal von seiner Spur bspw ankommt oder das Bremsen des Vordermanns nicht wahrnimmt kann kein Mensch ausschließen. Gleiches auch für Verkehrsschilder.

Also vom Mensch als perfekte Maschine ausgehen...naja dann hätten wir wohl keine Unfälle wenn das so wäre

In Deutschland hätten dann nur wenige einen Führerschein. :D

Themenstarteram 23. Februar 2021 um 13:21

Assistenzsystem sind nur als reine Unterstützung zu sehen, nicht mehr oder weniger.

Jetzt von anheim zu stellen wenn man so etwas nutzen möchte, kein Auto fahren zu können, ist schon sehr weit her geholt.

Genauso könnte man behaupten, dass die meisten Landeier nur auf dem Land fahren können, der Stadtverkehr mit seinen Schilderwald überfordert diese.

Quatsch.

+++++++++++++++++++++++++++++

Zum Thema :

Die 2/Zonen Klimaautomatik habe ich in den fast 3 Jahren sehr wenig benutzt, jedesmal wenn man den "Auto" Knopf drückte, fangen nach kurzer Zeit die Füße an zu brutzeln. Er hat die Düsen nach unten geschaltet und es eingeheizt, was ich als sehr unangenehm empfand.

Dann die Kühlleistung im letzten Sommer. Auf der Autobahn alles dicht gemacht, aber so wirklich kalt würde ich es jetzt nicht bezeichnen.

Aus den mittleren Lüftungsdüsen kamen bei einer Außentemperatur von gut 26C knapp 11 Grad raus, was für die Klasse zu wenig ist.

Mein Alter Insignia A hatte da fast Gefrierfachkühle von +3 Grad.

Kältemittel war genügend vorhanden, auch keine Undichtigkeiten, OH meinte nur > Stand der Technik <.

Zitat:

@Hapabla schrieb am 23. Feb. 2021 um 13:21:48 Uhr:

Genauso könnte man behaupten, dass die meisten Landeier nur auf dem Land fahren können, der Stadtverkehr mit seinen Schilderwald überfordert diese.

 

Quatsch.

Nein - ist so!! :p :D

Andersherum aber auch..... :p

Zitat:

@Haubenzug schrieb am 23. Februar 2021 um 13:25:41 Uhr:

Zitat:

@Hapabla schrieb am 23. Feb. 2021 um 13:21:48 Uhr:

Genauso könnte man behaupten, dass die meisten Landeier nur auf dem Land fahren können, der Stadtverkehr mit seinen Schilderwald überfordert diese.

Quatsch.

Nein - ist so!! :p :D

Andersherum aber auch..... :p

Das stimmt schon.

Ich bin in Berlin aufgewachsen, habe dort meinen Führerschein gemacht und bin dort auch viele Jahre gefahren. Und wenn ich heute nach Berlin mit dem Auto fahre, ich wohne mittlerweile schon etliche Jahre auf dem Land, ist das schon eine gewisse Umstellung. Klar komme ich klar, aber so locker flockig wie früher bestimmt nicht mehr. Und ich kenne keinen vom Land, der voller Freude nach Berlin mit dem Auto fährt. Aber die Berliner Sonntagsfahrer nerven auch jedes Wochenende.

Aber wir befinden uns schon wieder weit ab vom Thema.

Zitat:

@Dave1972 schrieb am 23. Feb. 2021 um 13:38:04 Uhr:

Aber wir befinden uns schon wieder weit ab vom Thema.

Ich glaube, dass der TE da kein Problem mit hat. Zum Thema selber ist ja eigentlich auch alles klar.

Themenstarteram 23. Februar 2021 um 14:46

Ich komme aus dem Ruhrpott und kann beides Fahren.

Heute war der Abgabetermin, ein wenig hat mir das Herz schon geblutet.

Deutlich sieht man den Schaden an der hinteren Türe inkl. Fahrerflucht, 450.-€ wäre es teuer gewesen.

Nun nicht mehr mein Problem.

Abgabe

Manchmal muss man sich Trennen. Würdest du uns verraten, was du noch bekommen hast. Baujahr und Kilometer dazu wäre auch interessant.

Zitat:

Zitat:

@_Opelfan_ schrieb am 23. Februar 2021 um 11:19:22 Uhr:

Bei leider allzu oft schlecht ausgeschilderten Strecken ist eine Verkehrszeichenerkennung sicher für Manchen eine Hilfe.

Musst mal erklären wie eine Verkehrszeichenerkennung keine Verkehrszeichen (den das ich ja schlecht ausgeschildert) erkennt. :D

Wenn außer Ort nix da ist gilt 100 und überholen darf man auch, nur so zur Info. :D

Ich bin bisher außerorts immer mit 50 weitergefahren, sicherheitshalber (ohne Verkehrszeichenerkennung).

Aber ab jetzt ...

Danke für die Info.

Nur das mit dem Überholen lass ich mir nochmal durch den Kopf gehen.

Themenstarteram 23. Februar 2021 um 17:26

Landstraße immer 100 nach Ortsausgangschild, sofern nicht anders beschildert.

Nicht 80 wie viele vermuten und ich mit Sonne an überholen muss.

@_Opelfan_

Nach zähen Verhandlungen etwas über 10K.

08/2017 -- 80Tkm

Ölwechsel mit Nachweis alle 15Tkm bei Fahrleistung von 30 Tkm per Anno.

Mit oder ohne Scheckheft Pflege ( da ist ja das Argument einger ) gab preislich eine Differenz von 130€.

Opel Händler, Wir kaufen dein Auto, freie Händler.

Zitat:

@_Opelfan_ schrieb am 23. Feb. 2021 um 15:0:26 Uhr:

Nur das mit dem Überholen lass ich mir nochmal durch den Kopf gehen.

Lass es lieber.

1. hat der Insignia kein Gegenverkehrsassistenten,

2. fehlt der Beschleunigungsassistenten und

3. Kann man mit dem Insignia nicht überholen, da zu wenig Leistung.

Danke für die Info. Ist schon echt krass, was der Insignia an Wert verliert. Aber die Händler haben kaum eine andere Wahl, da sie die Wagen nur über den Preis wieder verkauft bekommen. Wobei etwas über 10K schon sehr wenig ist, für 3,5 Jahre und 80.000 km. War deine Ausstattung so schlecht?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. nunWeg von Opel / PSA nach über 25 Jahren