ForumA8 D4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. Notruf-Assistent im A8 4H?

Notruf-Assistent im A8 4H?

Audi A8 D4/4H
Themenstarteram 14. Juni 2013 um 8:08

Hallo,

ich möchte mich bei euch kurz erkundigen, ob der aktuelle A8 auch über eine Art Notruf-Assistent verfügt. Im Internet und auch in Katalogen habe ich leider nichts dazu gefunden...

Vielen Dank!

VG Michi

Beste Antwort im Thema

Den Notruf mit Erkennung der Unfallschwere, Passagieranzahl und genauer Ortung bietet BMW in Kürze serienmäßig in allen Modellreihen an. BMW zieht bei den technischen / elektronischen Dingen immer weiter davon. Ich verstehe einfach nicht warum man in Ingolstadt und Wolfsburg ruhig da sitzt und zuschaut. :confused: Bei Audi dauert jede Neuerung eine Ewigkeit und wird dann gefeiert wie ein Weltwunder, auch dann wenn diese bei der Konkurrenz schon lange erhältlich ist. BMW und auch Mercedes sind hier weitaus flotter auf Zack. Das sage ich aber schon seit 3 Jahren. Beispiele gefällig : Audi führte mit dem A8, A7 und A6 das PreSense Basic ein. Damals gab es das bei BMW in keinem einzigen Modell, jetzt auch in allen Modellen verfügbar und nennt sich Active Protection. Nächstes Beispiel : Audi führte 2010 mit dem A8 ein Touchpad ein welches 2010 ebenfalls der A7 und 2011 der A6 bekamen, neuerdings auch der A3. Siehe da, ab diesem Jahr ebenfalls im 3er, 5er, 6er und 7er erhältlich. Die Buam und Madl bei BMW sind momentan einfach sowas von auf Zack, die reagieren blitzschnell und geben ein unglaubliches Tempo vor. Es wird Zeit dass die Wolfsburger in Ingolstadt mal richtig Dampf machen ! Der Automatikwählhebel des A8 ist ja noch ok, wenn ich mir aber technisch gesehen das "alte Ding" im A7, A6, A5 und A4 anschaue muss ich immer den Kopf schütteln wenn ich den mit dem BMW Joystick vergleiche. BMW lacht sich momentan doch einen ab über Audi. Und auch Mercedes hat ein wichtiges Lebenszeichen von sich gegeben, E-Klasse Facelift und die neue S-Klasse. Schaut man sich die S-Klasse an stellt man fest, dass Mercedes auch wieder richtig Gas gibt. Nächstes Jahr kommt auch noch die neue C-Klasse, ich bin ja mal gespannt ob nach deren Präsentation sich der neue A4 nochmals um ein halbes Jahr nach hinten verschiebt :p Zwei Posts weiter oben hat SQ5-313 geschrieben dass Audi auch einige Neuigkeiten im Köcher hat. Darauf bin ich mal gespannt, und freue mich natürlich auch, ich glaube allerdings erst daran wenn ich diese sehe. In letzter Zeit war zu vieles bei Audi reines Marketinggeschwätz, die kann ich momentan nicht wirklich ernst nehmen. Ich mag Audi, seit einiger Zeit scheint bei denen aber vieles eingeschlafen zu sein was die Geschwindigkeit oder das Tempo betrifft.

Hier noch der Link zum neuen ConnectedDrive mit serienmässigem Notruf von BMW :

http://www.automobilwoche.de/.../...stellt-connected-drive-neu-auf?...

 

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Ja, hat er. Er ruft automatisch die 112 an, wenn die Airbags auslösen.

Image

Aber nur wenn dein Handy mit dem Auto verbunden ist. Nützen tut das ganze aber nichts wenn man bewusstlos im Fahrzeug liegt. Da ist das BMW System wesentlich besser. Dieses übermittelt wieviele Personen im Fahrzeug sind und die genaue Position des Fahrzeuges. Die erkennen auch gleich die Unfallschwere und alarmieren neben Notarzt und Polizei auch noch gleich die Feuerwehr dazu wenn es richtig gekracht hat. Das Notrufsystem von Mercedes arbeitet seit kurzem übrigens genau so wie das von BMW.

http://www.bmw.de/.../ecall.html

http://www.mercedes-benz-mobile.com/extra/ecall/

Wäre schön sowas auch im A8 Facelift bzw. bald bei allen anderen Audimodellen zu finden. Es sind einfach die kleinen Dinge auf die es ankommt wenn man die Nummer eins werden will. Das ist meiner Meinung nach mitunter auch ein Grund warum der A8 bei der Kundschaft nicht so ankommen will wie man sich das bei Audi erhofft hat.

Ja, da hast du Recht. Mir wurde damals gesagt, dass es in einigen Ländern auch ohne Telefonverbindung geht, aber wo weiß ich nicht mehr. Ich finde es gut, das zumindest jemand informiert wird über den Unfall. Das BMW System ist natürlich erste Sahne, ohne Frage!

Das war für mich ein Grund, einen 5er in Erwägung zu ziehen statt einem A7. Letztendlich hat das Audi-Design gewonnen, ich kann mir aber gut vorstellen daß andere Käufer sich eher für das System entscheiden, welches im echten Notfall mehr bringt.

In dem Bereich gilt ganz klar "Audi - Rückstand in der Technik". Zieht sich aber im Vergleich zu BMWs iDrive durch's gesamte MMI.

mfg,

Robert

Das MMI gefällt mir persönlich wesentlich besser, wenn auch das iDrive schöne Sachen hat. Im Notfall finde ich es zunächst schon mal gut, dass überhaupt was passiert. Ich würde mich auch immer wieder für den Audi entscheiden, der ist genau das was ich will. Das iDrive von BMW ist wirklich schön, aber das Touchpad beispielsweise fehlt mir dort wiederum. Die Bedienung finde ich beim MMI einen Tick besser wegen der Schnellwahltasten. Nur mit dem Mercedes Comand komme ich nicht so richtig zu recht, da gab es zu wenig Innovationen (meine Ansicht!!) und es wirkte für mich ggü. dem iDtive und dem MMI etwas veraltet.

Zitat:

Original geschrieben von SQ5-313

Das MMI gefällt mir persönlich wesentlich besser, wenn auch das iDrive schöne Sachen hat.

Ich habe halt leider den Eindruck, daß iDrive mit Sachen wie Apps (ständig neue), Notruf, neuer hochauflösender und flüssiger Grafik in allen Modellen (bei Audi nur im A3) oder auch Fernbedienungsmöglichkeiten mit dem Smartphone nicht nur schöne Sachen hat, sondern diese auch wesentlich schneller mehr werden als bei Audi.

Bei Audi wird ja schon das Hinzukommen eines neuen Menüpunkts (Tankstopp) auf der speziellen Webseite im Auto als tolles neues Feature verkauft.

Zitat:

Das iDrive von BMW ist wirklich schön, aber das Touchpad beispielsweise fehlt mir dort wiederum.

Das gibt's jetzt eben auch dort.

Zitat:

Die Bedienung finde ich beim MMI einen Tick besser wegen der Schnellwahltasten.

Naja, die hat BMW auch, acht davon, frei belegbar.

Zitat:

Nur mit dem Mercedes Comand komme ich nicht so richtig zu recht, da gab es zu wenig Innovationen (meine Ansicht!!) und es wirkte für mich ggü. dem iDtive und dem MMI etwas veraltet.

Bei Mercedes finde ich merkt man recht häufig, daß deren Infotainment eher für die ältere Generation gedacht ist. Die will man halt lieber nicht mit neuen Features vergraulen. Und wehe die Telefontastatur fällt weg. ;)

mfg,

Robert

Die Aussagen hatten sich auf 2011 bezogen, da lag der A8 meiner Meinung nach vorn. Allerdings sollte jetzt langsam wieder aufgeholt werden, Audi hat zwar einiges in Planung aber langsam sollte auch mal was kommen. Das stimmt absolut. Die Auflösung hat beim A8 damals den Höhepunkt erreicht, beim A6 VFW sah's nicht ganz so toll aus, beim SQ5 wieder besser. Das mit der Tastenbelegung meinte ich, dass man weniger Untermenüs hat. Ob einen das nun besser oder schlechter gefällt ist wirklich Geschmackssache :)

Beim Thema Mercedes hast du den Punkt getroffen, empfinde ich auch so :rolleyes:

Dein A7 ist wirklich ein Schmuckstück, besonders die Farbe ist toll! :)

Zitat:

Original geschrieben von SQ5-313

Die Aussagen hatten sich auf 2011 bezogen, da lag der A8 meiner Meinung nach vorn. Allerdings sollte jetzt langsam wieder aufgeholt werden, Audi hat zwar einiges in Planung aber langsam sollte auch mal was kommen. Das stimmt absolut. Die Auflösung hat beim A8 damals den Höhepunkt erreicht, beim A6 VFW sah's nicht ganz so toll aus, beim SQ5 wieder besser. Das mit der Tastenbelegung meinte ich, dass man weniger Untermenüs hat. Ob einen das nun besser oder schlechter gefällt ist wirklich Geschmackssache :)

Beim iDrive kann man sich auf die 8 Schnellwahltasten ja durchaus die am häufigsten benötigten Untermenüs legen, dann kann man die auch direkt erreichen. ;)

Und beim iDrive konnte ich z.B. per Sprachwahl auf dem angeschlossenen iPhone gespeicherte Titel auswählen und spielen lassen. Auf meine Frage, warum Audi so etwas nicht kann, kam das telefonische Äquivalent höflichen Schulterzuckens.

Für eine Marke, die doch eher in Richtung technikaffines und jung(geblieben)es Publikum zielt, ist das irgendwie schwach.

Wobei zumindest beim Notruf ja auch dieses Publikum eine Mitschuld hat. Den gab es schließlich schon mal bei Audi (und Mercedes). Wer Motor-Talk Threads aus dieser Zeit sucht, wird aber hauptsächlich die Frage finden, wie man das Zeug abschalten kann, weil es ja einen Hunni im Jahr kostet. Geiz ist halt geil. Deshalb haben Audi und (zeitweise) Mercedes das System wieder abgeschafft.

Nur BMW war das egal, die begriffen einen echten Notruf richtigerweise als einen guten Punkt im Marketing und behielten ihn bei.

Zitat:

Beim Thema Mercedes hast du den Punkt getroffen, empfinde ich auch so :rolleyes:

Mercedes baut wunderschöne Autos, aber das Infotainment wird anscheinend von Leuten spezifiziert, die noch einen Röhrenfernseher zu Hause haben und sich fragen was der Hype mit diesem "HD" sein soll.

Zitat:

Dein A7 ist wirklich ein Schmuckstück, besonders die Farbe ist toll! :)

Danke. :)

Das ganze Gerede über das MMI vs. iDrive ist natürlich nur Jammern auf hohem Niveau, insgesamt bin ich mit dem A7 extrem zufrieden. Und es gibt auch Sachen, die Audi wesentlich besser macht als BMW - das FIS etwa schlägt alles, was BMW hat, was sich z.B. sehr gut beim Nachtsichtassistent zeigt.

Mein Wunschauto wäre immer noch ein A7 mit BMW Triturbo-Diesel und (dem neuen) iDrive. Solange es den nicht gibt, fahre ich vermutlich weiterhin das, was Audi bietet.

Um dann nachher im Forum darüber zu schimpfen, dafür ist das Internet schließlich da. :D

mfg,

Robert

Den Notruf mit Erkennung der Unfallschwere, Passagieranzahl und genauer Ortung bietet BMW in Kürze serienmäßig in allen Modellreihen an. BMW zieht bei den technischen / elektronischen Dingen immer weiter davon. Ich verstehe einfach nicht warum man in Ingolstadt und Wolfsburg ruhig da sitzt und zuschaut. :confused: Bei Audi dauert jede Neuerung eine Ewigkeit und wird dann gefeiert wie ein Weltwunder, auch dann wenn diese bei der Konkurrenz schon lange erhältlich ist. BMW und auch Mercedes sind hier weitaus flotter auf Zack. Das sage ich aber schon seit 3 Jahren. Beispiele gefällig : Audi führte mit dem A8, A7 und A6 das PreSense Basic ein. Damals gab es das bei BMW in keinem einzigen Modell, jetzt auch in allen Modellen verfügbar und nennt sich Active Protection. Nächstes Beispiel : Audi führte 2010 mit dem A8 ein Touchpad ein welches 2010 ebenfalls der A7 und 2011 der A6 bekamen, neuerdings auch der A3. Siehe da, ab diesem Jahr ebenfalls im 3er, 5er, 6er und 7er erhältlich. Die Buam und Madl bei BMW sind momentan einfach sowas von auf Zack, die reagieren blitzschnell und geben ein unglaubliches Tempo vor. Es wird Zeit dass die Wolfsburger in Ingolstadt mal richtig Dampf machen ! Der Automatikwählhebel des A8 ist ja noch ok, wenn ich mir aber technisch gesehen das "alte Ding" im A7, A6, A5 und A4 anschaue muss ich immer den Kopf schütteln wenn ich den mit dem BMW Joystick vergleiche. BMW lacht sich momentan doch einen ab über Audi. Und auch Mercedes hat ein wichtiges Lebenszeichen von sich gegeben, E-Klasse Facelift und die neue S-Klasse. Schaut man sich die S-Klasse an stellt man fest, dass Mercedes auch wieder richtig Gas gibt. Nächstes Jahr kommt auch noch die neue C-Klasse, ich bin ja mal gespannt ob nach deren Präsentation sich der neue A4 nochmals um ein halbes Jahr nach hinten verschiebt :p Zwei Posts weiter oben hat SQ5-313 geschrieben dass Audi auch einige Neuigkeiten im Köcher hat. Darauf bin ich mal gespannt, und freue mich natürlich auch, ich glaube allerdings erst daran wenn ich diese sehe. In letzter Zeit war zu vieles bei Audi reines Marketinggeschwätz, die kann ich momentan nicht wirklich ernst nehmen. Ich mag Audi, seit einiger Zeit scheint bei denen aber vieles eingeschlafen zu sein was die Geschwindigkeit oder das Tempo betrifft.

Hier noch der Link zum neuen ConnectedDrive mit serienmässigem Notruf von BMW :

http://www.automobilwoche.de/.../...stellt-connected-drive-neu-auf?...

 

Kommt auf das MJ Jahr an. Ich habe ien M12 und da gibt es das ganze nicht

Zitat:

Original geschrieben von Max-Palue

Kommt auf das MJ Jahr an. Ich habe ien M12 und da gibt es das ganze nicht

Das oben gezeigte Foto stammt aus einem Audi A8 4H MJ 2011.

Hallo!

Bevor es hier heißt, dass ein BMW-Fahrer in einem Audi-Forum doch eh nur meckern möchte, eines vorab. Ich hatte von 2007 bis 2010 einen Audi A8 4.2 TDI, der ein oder andere dürfte mich noch kennen (z.B. Max Palue).

Aufgrund des katastrophalen Services meines Audi-Händlers bin ich 2010 bei BMW gelandet (550i). Natürlich hatte der A8 noch nicht das neue MMI, das iDrive-System war aber ein gewaltiger Schritt Richtung Zukunft. Auch nach drei Jahren hatte ich es nicht geschafft, die 15 verteilten Tasten des MMI blind zu treffen. Sinnigerweise lagen sie beim A8 auch genau andersrum als z.B. bei einem A6. Das iDrive ist erheblich klarer strukturiert und intuitiver erfassbar. Das Control Display ist erheblich besser, alles wird aufgeräumter. Das Touchpad habe ich nie vermisst, weder im A8 noch im 550i oder jetzt im M5. Gut, das ist leicht gesagt. Was man nicht kennt vermisst man auch nicht. Ich denke aber, mit der Sprachsteuerung (die ich bei BMW besser finde) geht es genauso schnell. Andere Dinge wie z.B. das HUD lernt man schnell lieben, aber das ist ein anderes Thema.

Audi hat beim MMI mit dem Schritt vom 4E zum 4H mit Sicherheit einen nach vorne gemacht. Es ist aber noch ein weiter Weg um wieder auf Augenhöhe mit BMW zu kommen. Im Prinzip müsste man vieles einfach mal über Bord schmeissen, Tasten wegrationalisieren und alles klarer gestalten. Ob ein solcher Schritt aber gewagt wird wage ich zu bezweifeln.

Schade eigentlich, denn ein A7 ist und bleibt ein sehr schönes Auto. Ich sehe es wie RobertK81, ein A7 mit einem BMW-Motor, dem iDrive-System mit dem Info-Display (FIS) von Audi sowie dem BMW HUD, da könnte man sich mit anfreunden. Nur den hiesigen Händler, den sollte man gleich mit wegrationalisieren. Wer es nicht schafft, einem Kunden auch nur eine einzige Probefahrt in egal welchem Auto anbieten zu können und das mit einem Schulterzucken abtut (ham se halt Pech gehabt), der hat als Händler im Premiumbereich nichts verloren.

CU Oliver

Zur Tastenbelegung des alten A8 4E muss ich dir absolut Recht geben, dass war etwas unglücklich. Beim neuen 4H bin ich allerdings wieder vollkommen zufrieden, die Tasten verfehle ich nie. In Verbindung mit dem Connect finde ich es sehr gut, das iDrive gefällt mir persönlich nicht ganz so gut.

Die Berichte von solchen Händlern erschrecken mich immer wieder, mein Audi Händler ist da anscheinend eine sehr positive Ausnahme. Probefahrten sind nie ein Problem, den SQ5 bin ich über 120 Kilometer probegefahren. obwohl er ein Ausstellungsfahrzeug war. Letztendlich habe ich ihn aber auch genommen. Der Service ist unübertroffen, das muss man wirklich sagen, gut. Ich hatte noch nie eine bessere Werkstatt, obwohl die meinige eher in einer Kleinstadt liegt und daher nicht übermäßig groß ist. Reparaturen werden schnell und einwandfrei durchgeführt, ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass die Werkstatt immer 110% gibt.

Nun aber zurück zum ursprünglichen Thema, wir scheifen ein wenig ab ;)

Zitat:

Original geschrieben von sasch85

Den Notruf mit Erkennung der Unfallschwere, Passagieranzahl und genauer Ortung bietet BMW in Kürze serienmäßig in allen Modellreihen an. BMW zieht bei den technischen / elektronischen Dingen immer weiter davon. Ich verstehe einfach nicht warum man in Ingolstadt und Wolfsburg ruhig da sitzt und zuschaut. :confused: Bei Audi dauert jede Neuerung eine Ewigkeit und wird dann gefeiert wie ein Weltwunder, auch dann wenn diese bei der Konkurrenz schon lange erhältlich ist. BMW und auch Mercedes sind hier weitaus flotter auf Zack. Das sage ich aber schon seit 3 Jahren. Beispiele gefällig : Audi führte mit dem A8, A7 und A6 das PreSense Basic ein. Damals gab es das bei BMW in keinem einzigen Modell, jetzt auch in allen Modellen verfügbar und nennt sich Active Protection. Nächstes Beispiel : Audi führte 2010 mit dem A8 ein Touchpad ein welches 2010 ebenfalls der A7 und 2011 der A6 bekamen, neuerdings auch der A3. Siehe da, ab diesem Jahr ebenfalls im 3er, 5er, 6er und 7er erhältlich. Die Buam und Madl bei BMW sind momentan einfach sowas von auf Zack, die reagieren blitzschnell und geben ein unglaubliches Tempo vor. Es wird Zeit dass die Wolfsburger in Ingolstadt mal richtig Dampf machen ! Der Automatikwählhebel des A8 ist ja noch ok, wenn ich mir aber technisch gesehen das "alte Ding" im A7, A6, A5 und A4 anschaue muss ich immer den Kopf schütteln wenn ich den mit dem BMW Joystick vergleiche. BMW lacht sich momentan doch einen ab über Audi. Und auch Mercedes hat ein wichtiges Lebenszeichen von sich gegeben, E-Klasse Facelift und die neue S-Klasse. Schaut man sich die S-Klasse an stellt man fest, dass Mercedes auch wieder richtig Gas gibt. Nächstes Jahr kommt auch noch die neue C-Klasse, ich bin ja mal gespannt ob nach deren Präsentation sich der neue A4 nochmals um ein halbes Jahr nach hinten verschiebt :p Zwei Posts weiter oben hat SQ5-313 geschrieben dass Audi auch einige Neuigkeiten im Köcher hat. Darauf bin ich mal gespannt, und freue mich natürlich auch, ich glaube allerdings erst daran wenn ich diese sehe. In letzter Zeit war zu vieles bei Audi reines Marketinggeschwätz, die kann ich momentan nicht wirklich ernst nehmen. Ich mag Audi, seit einiger Zeit scheint bei denen aber vieles eingeschlafen zu sein was die Geschwindigkeit oder das Tempo betrifft.

Hier noch der Link zum neuen ConnectedDrive mit serienmässigem Notruf von BMW :

http://www.automobilwoche.de/.../...stellt-connected-drive-neu-auf?...

So Freunde, weiter gehts :

http://www.spiegel.de/.../...berg-wird-konzernentwickler-a-906952.html

Sollte bei Audi noch einen Berater benötigt werden stehe ich gerne zur Verfügung :p

Das sage ich nämlich schon seit drei Jahren. Dem Mann sein Todesurteil war, dass er alle Elektroautos gestrichen hat. Hundertprozentig. Wenn ich an das eine Interview von Dürheimer denke wo er doch tatsächlich erwähnte : "Audi muss mit jedem Auto Geld verdienen und das ist mit einem R8 e-tron und A2 e-tron nicht möglich" hat es mir schon die Zornesröte ins Gesicht getrieben. Mein Gott, glaubt der Mann wirklich dass BMW gleich richtig Geld mit dem I3 und I8 verdient ? Nie im Leben, manchmal müssen Früchte eben ein wenig länger reifen bis sie geerntet werden können. Dann jetzt noch die Aussage den neuen A8 von Porsche entwickeln zu lassen um Geld zu sparen. Für mich ergibt sich daraus nur folgendes : Der Dürheimer hätte der Marke Audi mehr geschadet als geholfen, da er anscheinend mit aller Gewalt noch mehr sparen wollte. Und genau das ist jetzt der grösste Fehler den man machen kann, das sagt ja selbst Winterkorn. Wenn man so liest wie der Dürheimer aufgetreten sein muss gegenüber den Mitarbeitern wundert mich auch nichts. Ich kann doch nicht wo neu anfangen und gleich mit den Leuten umgehen wie die Axt im Walde !! Audi muss sich einfach wieder auf seine Kernwerte besinnen und das kostet eben RICHTIG Geld. Das Werk in Mexico hätte ich nie gebaut und würde es stoppen wenn noch möglich. Es werden momentan einfach zu viele "Baustellen" gleichzeitig angefangen, ich finde einfach man sollte zuerst mal die Probleme die man hat in den Griff bekommen bevor man anderswo auf der Welt ein riesen Werk hinknallt. Ist es den so schlimm wenn der neue Q5 und der kommende Q6 noch eine Generation in Ingolstadt oder Neckarsulm gebaut werden ? Ich bin der Meinung dass Audi momentan einfach ziemlich viel riskiert, da es die ganze Zeit so scheinte, dass es so weiter geht wie die letzten Jahre. Dabei vergisst man aber dass man das noch den Mitarbeitern / Ingenieuren von vor 5 oder 8 Jahren verdanken kann, da diese damals die Weichen richtig gestellt haben. Jetzt fängt die ganze Fassade an zu bröckeln, da man womöglich in eine Sackgasse fährt während die Konkurrenz davonzieht. Hätte ich etwas zu sagen würde bei Audi ab morgen sofort wieder die Arbeit des A2 E-Tron und des R8 E-tron aufgenommen werden. Das ist die Zukunft, auch wenn sie momentan noch sehr viel Geld kostet. Ich würde einen A2 E-tron als reines Elektroauto und parallel mit einem Range-Extender ( so ein kleiner Ducati-Motor wäre doch bestens geeignet dafür ) anbieten, wenn unterwegs der Saft ausgeht.

Das hier dürfte auch einer der Hauptgründe sein, warum Wolfgang Dürheimer gehen muss, über hunderttausend Anmeldungen für eine Probefahrt liegen bereits vor. Und dann wil mir ein Rupert Stadler erklären das Elektroauto kommt bei den Leuten noch nicht an ?!

http://www.t-online.de/.../...lektroautos-stehen-auf-der-iaa-2013.html

Irgendwie ist mir gerade etwas mulmig ! Soetwas kurz vor der Einführung wichtiger Modelle wie dem neuen A4, Q7 oder A8 Facelift klingt nicht gerade beruhigend !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. Notruf-Assistent im A8 4H?