ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Normal-Benzin statt Super ??

Normal-Benzin statt Super ??

Themenstarteram 25. Mai 2007 um 12:34

Was haltet ihr von dieser Meldung?

Zitat:

Moderne Benziner verkraften Normal- statt Supersprit

Mindestens 200 Euro Ersparnis im Jahr: Die schlauen Autos von heute können statt mit Super- auch mit dem billigeren Normalbenzin betankt werden - auch wenn die Empfehlung der Hersteller anders lautet.

Köln - Fahrer moderner Autos mit Benzinmotor können problemlos Normal- statt vom Hersteller empfohlenen Supersprit tanken. Das ergab ein gemeinsamer Vergleichstest der "Auto Zeitung" und der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ). Demnach müssen Autofahrer keinen erhöhten Verschleiß oder Motorschäden befürchten. Das Motormanagement erkenne den verwendeten Kraftstoff per Klopfsensor und stelle sich auf veränderte Qualitäten ein, berichtet das in Köln erscheinende Magazin.

Bei einer durchschnittlichen Jahresfahrleistung von 25.000 Kilometern und einem mittleren Verbrauch von zehn Litern auf 100 Kilometer lassen sich den Angaben zufolge jährlich mindestens 200 Euro sparen, wenn statt des teureren Super- das günstigere Normalbenzin getankt wird. Bei den meisten Modellen wirke sich der billigere Sprit auch nicht negativ auf die Leistung aus.

Die Zeitschrift empfiehlt allerdings, nur dann Normalbenzin zu tanken, wenn es die Hersteller-Oktanangabe in der Betriebsanleitung zulässt. Bei den meisten Modellen reiche die Qualitätsangabe von 91 Oktan (Normal) bis 98 Oktan (Super Plus). Getestet worden waren aktuelle Benzinmodelle von Audi, BMW, Honda und Kia.

Quelle: Spiegel online

Ob die FK's das mitmachen ???

Ähnliche Themen
33 Antworten

Hallöchen!

Ich habe immer den Sprit getankt, der vom Hersteller gefordert war. Und ich habe auch nicht vor, das zu ändern (LPG mal als Ausnahme).

Allerdings gestaltete sich das beim Nissan Micra und bei den beiden Honda CRX etwas schwierig, da es den von denen geforderten 97-Oktan-Sprit in Deutschland nirgends zu kaufen gab. Da kam dann halt SuperPlus rein - sicher ist sicher.

In meiner bisherigen Sparsamkeits-Hitliste unter meinen Ehemaligen und den derzeit existenten Autos belegen diese Kisten übrigens die Ränge 1 (Nissan Micra, 5,83l/100km), 2 (Honda CRX AS mit VTEC, 5,97 l/100km) und 4 (CRX AS ohne VTEC, 6,34 l/100km).

Den Klopfsensor eines Autos habe ich auch mal ausgiebig getestet und bin zum Ergebnis gekommen, daß man mit Normalbenzin tatsächlich spart. Aber sobald der Literpreis höher als 0,24€ (0,47DM) ist, ist Super billiger. Sollte der Preis für den Liter tatsächlich über 0,47€ (0,92DM) steigen, spart man mit SuperPlus. Ich weiß nicht inwieweit sich diese Erfahrungen mit einem Nissan Primera P10 1.6 (den von meiner Oma) auf andere Autos übertragen lassen, aber es war schon bemerkenswert.

MfG Meehster

was nennst du denn da für literpreise? der preis ist doch schon seit jahren über den von dir genannten preisen

vllt 0 mit 1 verwechselt ^^

Zitat:

Original geschrieben von uffel82

was nennst du denn da für literpreise? der preis ist doch schon seit jahren über den von dir genannten preisen

Ich weiß. Ich glaube auch nicht, daß der Liter SuperPlus in Zukunft jemals für unter einen halben Euro zu haben sein wird. Die Grenzen "ab wann lohnt sich Super/SuperPlus" lagen bei dem Nissan Primera wirklich an diesen Stellen. Allerdings waren die Preisabstämde damals etwas anders, nämlich 4 Pf Normal->Super und 6 Pf Super->SuperPlus. Daher (ich habe es nochmal nachgerechnet) lohnt sich SuperPlus für dieses Beispielfahrzeug mit der Fahrweise meiner Oma erst ab 1,23DM bzw 0,63€ je Liter.

MfG Meehster

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Normal-Benzin statt Super ??