Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Noch immer kein Auto in Sicht!!!

Noch immer kein Auto in Sicht!!!

VW New Beetle 9C (Limousine)
Themenstarteram 1. Dezember 2010 um 13:48

Noch immer auf der Suche nach einem geeigneten Auto! Meine Entscheidungsfreudigkeit lässt zu wünschen übrig.

Mittlerweile bin ich einen VW New Beetle probegefahren und bin von dem Auto schon recht angetan. Gekauft habe ich ihn nicht, da der kleine Freund nach dem großen Regen etwas feucht unterm Reserverad war. Ist das eine kleine Schwäche bei den Kugeln?

Der Verkäufer meinte es könne nur die Dichtung der Heckklappe sein, da Lampen etc keine Verbindung zum Kofferraum hätten.

Wie dem auch sei. Die Suche nach einem Diesel geht weiter. Die Überlegung einer A-Klasse 180 stehen auch noch im Raum, doch irgendwie hänge ich an VW. Der Golf V rückt langsam auch wieder in die Überlegung.

Wie ist denn bei denen das Intervall des Zahnriemenwechsel? Die Golfe/s/e die in die nähere Auswahl kämen haben meist so zwischen 75000 und 100000km gelaufen. Und meine Fahrleistung liegt bei 24000km im Jahr!

Wie ist eure Meinung/Erfahrung?! Wofür würdet ihr euch entscheiden?!?!

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hi,

also ich würde mich für einen Golf V entscheiden, bin sehr zufrieden mit meinem ;) Der New Beetle ist technisch leicht älter als der Golf V, da er auf dem Golf IV basiert. Zahnriemenwechselintervall der TDIs ist beim Golf V bei 120000km, bzw. ab Modelljahr 2007 bei 150000km.

Ich würde daher eher zu einem greifen der entweder knapp über die 120000km hinaus ist, oder einen mit 75000km, da hast du dann noch knapp 2 Jahre bei deiner Fahrleistung.

:confused: Sag mal, warum denn nicht einfach hier weiter machen? A180 CDI oder New Beetle 1.9TDI??? Ich werde die Forumspammer nie verstehen :(

Themenstarteram 3. Dezember 2010 um 7:58

.... sorry bin neu, und weiblich!!!!.... wusste nicht wie und wo ich das wieder finde! alles nicht so einfach hier ;-)

Zitat:

Original geschrieben von thewaytob

.... sorry bin, weiblich!!!!....

AAAACHH SOOOOooo.. na dann.. :D

( :D sehr rar geworden, Frauen, die zu ihrer Weiblichkeit stehen, in unserer Gleichberechtigten Welt :D )

Na dann fangen wir doch mit der Farbe des Autochen erstmal an :cool:

Edit:

muss schon wieder weg, Arbeit. Mal ganz schnell. Reserveradmulden (falls es dort so eine ist, habe nen NBeetle noch nie genauer betrachtet, empfinde den als sehr unschön ;) ), haben einen "Kondens-Regenwasser Abfluss" normaler Weise funktioniert er in "Eine Richtung" :D , es sei dem er ist verstopft, und das Kondenswasser sammelt sich dort.. oder ist "Undicht" und das Regen-Fahr-Wasser dringt ein :D beides nicht schlimm.. Putzen oder Auswechseln :D

Warum Golf oder N-beetle? Guck dir doch mal den Kia Pro_ceed 1.6 CRDi EX an. Um einiges Atraktiver, praktischer, sparsam und nicht gerade untermotorisiert ;) Der ist schon im Stehen schneller als Golf o Beetle :D

Auslauf-Modelle, NAGELNEU mit 0 KM, WIRKLICH, schau * dir * doch * mal * diese * hier an.. :D

so, muss weg..

Bis Heute Abend :)

Themenstarteram 3. Dezember 2010 um 13:07

Farbe?! Bei einem Gebrauchtwagen bin ich da nicht so wählerisch!

Sollte nur nicht im Auge brennen!

Wichtiger sind Eigenschaften wie Diesel, Klima, max 6 Jahre, unter 100000km! Wobei einen Beetle als Diesel ist eher selten. Aber ein schönes "Frauenauto"!

Am Beetle stört mich das riesige Amaturenbrett, dass doch sehr komisch zu fahren ist.... also dieser weite Weg zur Scheibe.... naja, ist halt n Design Auto....

Zitat:

Original geschrieben von Warkanoid

Guck dir doch mal den Kia Pro_ceed 1.6 CRDi EX an. Um einiges Atraktiver, praktischer, sparsam und nicht gerade untermotorisiert ;) Der ist schon im Stehen schneller als Golf o Beetle :D

Hat ausserdem eine Steuerkette, also kein Zahnriemenwechsel!

Und recht lange Garantien.

 

Zitat:

Auslauf-Modelle, NAGELNEU mit 0 KM, WIRKLICH, schau * dir * doch * mal * diese * hier an.. :D

In Prinzip auch eine gute Möglichkeit (Schwestermodell Hyundai i30 auch anschauen!), aber mindestens 2 Anbieter hier gefallen mir nicht.

Wenn sowas in Frage käme, bitte hier nochmal Info's einholen. Bei EU-Anbieter gibts leider recht viel Spreu zwischen dem Weizen.

 

Nissan-Mann

@ Nissan..

Du?! Auf meiner Seite? :confused: Meiner Meinung? :confused: Haste was ein-genommen? :mad:

@ Thewaytob..

Das mit den Euro-Neufahrzeug

Zitat:

Original geschrieben von Nissan-Mann

mindestens 2 Anbieter hier gefallen mir nicht.

Wenn sowas in Frage käme, bitte hier nochmal Info's einholen. Bei EU-Anbieter gibts leider recht viel Spreu zwischen dem Weizen.

 

Nissan-Mann

Da hat er Recht. Ich wollte es später ansprechen, wusste ja nicht wie du reagierst ;)

Ich habe meinen "Tata Xenon D.C. 4x4" von so einem EU Reimport ;)

ähhmm.. finde den Hyundai i 30 nicht so schön :( Ich meinte genau diesen, "KIA PRO Ceed" , nicht einfach "Ceed" (5 Türer), sonder ein "Pro" davor. Eine Atraktive Junge Frau in so einem Flitzer :D sieht nun wirklich nicht unauffällig aus :cool: .. so. genug. wurde hier vom Thema abgelenkt :rolleyes:

Gruß

Warky :)

Themenstarteram 6. Dezember 2010 um 15:37

Hmmm, Kia Ceed - sorry Pro Ceed - ich weiß nicht!

Mein Kollege hat sich den Sporty Wagon im Zuge der Abwrackprämie zugelegt und Freunde ebenfalls.

Aber mir gefällt der nicht soooo. Hab mir auch mal einen Seat Leon angeschaut, aber auch da findet Frau keinen Gefallen dran.

Schöne Autos haben doch seltenheitswert, oder sind nicht bezahlbar!!! ;-)

Derzeit fahre ich als "Übergangslösung" - leihweise - einen Alfa 156. Und eines ist sicher. Fiat und Alfa wird es nicht!!! ;-)

Und von Japanern/Koreanern bin ich über die Langlebigkeit noch nicht überzeugt!

Vielleicht liegt meine Liebe zu VW auch in der Zuverlässigkeit der Autos die ich bislang gefahren hab.

Aber ich danke euch für die konstruktive Hilfe und Vorschläge für Alternativen.

Weitere Hilfe ist nach wie vor willkommen...

Hi.

Ich poste es immer wieder, bei allen möchte-gern-auto-käufern.. :( leider lesen die es nicht.. oder verstehen es nicht.. is ja auch wüscht :(

Heutige Auto-Politik, hat aus Autos, "Gebrauchsgut" - wie wir sie noch kennen, "Verbrauchsgut" gemacht. Den Unterschied müssten doch alle verstehen, kennen.. oder? :(

Gebrauchsgut = man kanns immer wieder gebrauchen, Instand-halten und wieder gebrauchen z.B. eine Schere, ein Löfel, eine Pfane.

Verbrauchsgut = wird verbraucht und weggeworfen z.B. die Milch und ihre Verpackung, ein VW New Beetle, VW Golf :D

Die Dieseltechnologie des VWs (Beetle und Golf die du willst) basieren noch auf der Pumpedüsetechnik. Ich will damit nicht andeuten daß es schlecht ist, war ja mal das beste aufm Markt, aber dann kam "ComonRail-Diesel" - welcher auch im Ceed und Pro Ceed angewendet wird.

Die Abgaswerte des VWs TDI (Pumpedüse) sind schlecht. Als diese ganze sch...sse mit den Umweltplaketten kam.. was haben dann all die VWs TDI-Freunde geheult!! Aber hallo!! Die Foren und Fernsehnachrichten waren voll damit. Und der Beetle (6 jahre alt so wie so) gehört zu dem Schrott.

Zitat:

Original geschrieben von thewaytob

Schöne Autos haben doch seltenheitswert, oder sind nicht bezahlbar!!! ;-)

Beetle TDI gehört auf gar keinen Fall dazu.

Zitat:

Original geschrieben von thewaytob

Und von Japanern/Koreanern bin ich über die Langlebigkeit noch nicht überzeugt!

Habe schon oben was dazu gepostet und kommt noch: Zur Zeit sind alle Serienfahrzeuge im Grunde gleich. Den Preis regelt nur !!"MarkenPrestige"!! KIA will auf den Deutschen Markt. Ist zwar schon da, aber wie mehr KIAs unterwegs sind, desto bekannter wird die Marke = mehr Kunden = steigende Preise. Jetzt aber noch kriegt man die GEILEN Dinger (NEUESTE TECHNIK, Comonrail Diesel mit wenig Hubraum und Automatik und agile wie ein Beziner) günstig. Wird sich bald ändern, wenn KIA so weiter macht. Der Pro Ceed und der Ceed auch sind der Knaller. Langlebigkeit ist geboten.. man kann aber wegen der Autopolitik Heute kein Auto 20 Jahre lang fahren, es sei dem man kanns sich leisten :D

Von VW halte ich persönlich nicht viel. Habe meine Gründe. Ist meine Meinung. Nicht gleich mit den Steinen werfen ;)

PS: du darfst die Forumeigene Smilies nutzen (oben - recht die Fraze dort) :D dann erscheinen sie auch als solche ;)

Gerade der Fakt, dass ein Auto heutzutage ein Verbrauchsgut laut meinem Vorredner ist, lässt doch darauf schliessen, dass das hier gesuchte Auto möglichst Wertstabil sein sollte. Da bleiben die Japaner, Koreaner usw. schonmal aussen vor. Mit einem VW macht man in dieser Hinsicht nichts falsch, vor allem bei einem Golf, dem wohl beliebtesten Auto in Deutschland. Und der Aufpreis wird mit Image, Verarbeitungsqualität und Wertstabilität kompensiert.

In Sachen Pumpe-Düse Diesel, die nebenbei mehr Spaß machen als Commonrail mit ihrer absolut gleichmäßigen Leistungsentfaltung :D, kann ich nur sagen, man nimmt einfach einen mit Euro 4 (haben eh fast alle) und schon ist die Umweltzonenproblematik aus der Welt und man hat einen haltbaren (v.a. 1.9 TDI) Diesel. Die Verarbeitung ist (besonders im Detail, wo einige Hersteller scheinbar nicht so drauf achten) im Innenraum echt gut, kommt auch dem Langstreckenkomfort zugute.

Möchte man günstiger einen VW fahren, könnte man ja noch Skoda in betracht ziehen wenn dir Seat nicht so gefällt. Vielleicht gibts da ja ein Modell was dir zusagt.

So. Dann kommen wir mal zur Sache :cool:

Unter deinen Voraussetzungen ausgesuchte BILLIGSTE New Beetle 1.9 TDI gegen NAGEL NEUEN Pro Ceed 1.6 CRDi und Ceed 1.6 CRDi (gleiche Motoren und Verbräuche) :)

Ich benutze meine Daten für die KFZ-Versicherung :D

24000 km/J : 100km = 240 mal Durchschnittsverbrauch ;)

clever-tanken

kfz-steuer

VW New Beetle 1.9 TDI DPF.............................Kia Pro_ceed 1.6 CRDi

Gebrauchtwagenpreis:9.900€........................Neuwagenpreis: 12.697€

Anzahl an Sitzplätzen: 4.................................Anzahl an Sitzplätzen: 5

KM-Stand: 70.000km.......................................KM-Stand: Neufahrzeug

Feinstaubplakette: 4 (Grün)............................Feinstaubplakette: 4 (Grün)

Hubraum: 1896 cm³.........................................Hubraum: 1582 cm³

CO2-Emissionen: 143 g/km..............................CO2-Emissionen: 119 g/km

Erstzulassung: 01.11.2006..............................Erstzulassung: Neufahrzeug

KFZ-Steuer: 293€/J..........................................KFZ-Steuer: 152€/J

Durchschnitt: 5,4 L/100km...............................Durchschnitt: 4,5 L/100km

240x5,4=1.296 Liter/Jahr.................................240x4,5=1.080 Liter/Jahr

.......................................1,22€ pro Liter Diesel........................................

1296x1,22=1581,12€/Jahr...............................1080x1,22=1317,60€/Jahr

KFZ-V: ca. 205,00€/Jahr....................................KFZ-V: ca. 205,00€/Jahr

......................................................Fazit...................................................

ca. im Jahr: 2079,12€.......................................ca. im Jahr: 1674,60€

Und was nutzt einem der Stabile Wert, wenn am Ende es so wie so keiner bereit ist zu zahlen, weil der Wagen im Endeffekt Gebraucht ist, Reparaturen anstehen, KFZ Steuer (Abgasnormen) und der Spritverbrauch (steigende Kraftstoffpreise) einem über den Kopf wachsen, wärend daneben für nur ein Paar Tausender mehr ein NagelNeuer Wagen mit Top-Aktueller Technik steht?! Den man vielleicht 4 Jahre lang fährt, in Zahlung gibt und gleich nen Nachfolger holt und ist wieder auf dem Aktuellen Stand der Technik!! ;)

Ich weiss noch wie wir damals, in der Jugend dachten: guck dir mal den alten Sack da an, der klammerst sich immer noch an dem alten, vergamelten Opel Rekord :D Ich hätte mir schon längst nen neuen geholt :p Typisch die alten Säcke, kommen mit der Welt nicht klar.. können das alte nicht loslassen, sich nicht weiter entwickeln, mit der Entwicklung Schritt halten :D

Und damals habe ich mir gedacht: Blös nicht daß ich auch so werde :eek: Man muss mit der Zeit Schritthalten können :D Das tat mir damals so weh den Granada 2 abzugeben für nen Scorpio 2 :( Und danach die Volvos die ich hatte, alles Hecktriebler, echte GranTurismos eben :D aber leider schon überholt. Handys sind doch ne geile Erfindung , oder? ;)

Zum Thema Wertstabilität möchte ich mal anmerken, dass diese Angaben von Wertverlust in % der grösste Schwachsinn ist, was (vermutlich) die Fachpresse je eingeführt hat.... Der Wertverlust in % interessiert keinen Verbraucher bzw. sollte es nicht: Wir nehmen zwei vergleichbare Autos:

1.) Fiat Punto Evo 3T 1,3 MJ mit 95PS

2.) VW Polo 3T 1,6 TDi mit 90 PS

Mit vergleichbarer Austattung kommt 1.) auf 20TEUR und 2.) auf 26TEUR.... Nach drei Jahren hat 1.) 60% und 2.) nur 50% (und das ist schon sehr zu Gunsten des VW gerechnet).... Wer jetzt den Taschenrechner bemüht wird feststellen, dass man mit dem Polo 1.000 EUR mehr verbraten hat aber in jedem Vergleichstest gewinnt der Polo mit der besseren Wertbeständigkeit.... Meiner Meinung ist es meist so , dass schlicht die billigeren Autos auch günstiger im Wertverlust sind, da einfach der Wertverlust in EUR ausschlaggebend ist.

btw sind obige Preise Listenpreise und ich behaupte einfach mal, dass die Kaufpreisverhandlungen bei VW im Allgemeinen zäher verlaufen werden, als bei anderen Marken...

Vergleichbarer als obiges Beispiel wirds sein, wenn man 1.) durch einen Skoda Fabia austauscht, aber obige Konstellation habe ich halt schon durchgerechnetm, da mir beide Autos recht gut gefallen.

Themenstarteram 13. Dezember 2010 um 13:30

ich finde es gerade sehr interressant, wie man doch eine diskussion lostreten kann, und wie sehr doch die meinungen über wertverlust/werterhalt etc auseinander gehen!!!

also zum einen möchte ich erst einmal stellung zum neuwagenkauf kia pro ceed und gebrauchtwagenkauf new beetle beziehen! :D

wenn ich für einen neuwagen ca. 2800 euro mehr aus meiner tasche kramen muss, dagegen eine ersparnis von 400 euro im jahr habe, dann muss ich den kia ja mal eben 7 jahre fahren um den mehrpreis und die ersparnis gegenüber einem gebrauchten new beetle wieder hereinzufahren!!!

wenn ich den kia dann 7 jahre gefahren habe, mit 24000 im jahr - hat der kia ca. 168000 auf der uhr... was bekomme ich wohl dann noch für einen kia!?!?! ;-)

ich finde sowas sind doch alles milchmädchenrechnungen! ;)

wertverlust ebenfalls: kaufe ich einen japaner, der in der anschaffung ggfls 2000 weniger kostet, bekomme ich auch nachher entsprechend weniger dafür.... wenn ich für die marke vw vorher tiefer in die tasche greifen muss, so bekomme ich nachher auch nen euro mehr dafür, aber der prizipielle verlust ist doch gleich, bzw. ist immer vorhanden. über solche tatsachen sollte sich ein autokäufer doch immer im klaren sein.

ein gewinn/geschäft ist der autokauf und -verkauf doch nur für einen händler... :D

mir geht es in erster linie um einen guten und stabilen diesel. und da denke ich ist der tdi doch ein zuverlässiger motor?!?!!?:D - so mein frauen-wissen.

ob nun pumpe-d- -> commonrail, da geht mein wissen zuende....

dennoch lese ich eure beiträge mit großem interesse.

aber bezüglich wertverlust oder sonstiges mache ich mir weniger gedanken. denn eines ist klar... verlust mache ich eh!!!

- mein golf IV bj 2002 (benziner) gekauft 01/2008 mit 53000km - geschrottet 09/2010 mit 113000km hatte in den 2 1/2 jahren einen "wertverlust" von 1500 euro!!! (kaufpreis gegenüber restwert!!!)

damit lässt sich doch leben!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Noch immer kein Auto in Sicht!!!