ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Noch einer, der beim Kauf Hilfe braucht!

Noch einer, der beim Kauf Hilfe braucht!

BMW
Themenstarteram 14. September 2015 um 18:48

Hallo Motorradfans!

Kurz zu mir, bin ein in Norwegen lebender, über fünfzig Jähriger mit Bauch und möchte, trotz der exorbitant hohen Preise hier wieder einsteigen und biken.

Ich habe hier 3 BMW zur Auswahl, die alle beim Händler stehen und alle mehr oder weniger dass Gleiche kosten.

K 1200 GT, Bj.2006, ca. 50 000 km gelaufen,

K 1300 GT, Bj.2009, ca. 80 000 km gelaufen, und

R 1200 RT, Bj. 2008, ca. 30 000 km gelaufen.

Ausstattung ist auch vergleichbar. Gefallen tun mir eigentlich auch alle. Vielleicht ist da die

Ökonomie interessant, welche verbraucht am wenigsten bei 120 km täglich, davon 2/3 Landstraße (aber nur 80 km/h da Norwegen) 1/3 Stadtverkehr.

Ist bei der 2006 eventuell der

BKV ein Kostenfaktor, hab beim Stöbern gemerkt, dass es da doch Probleme gab, andere sagen, dass das Teil gut funktioniert und nur teuer wird, wenn´s getauscht werden muß.

Ist die Kilometerleistung bei der 1300 ein Problem? Die alten Ziegelsteine halten ja lange, aber die Neueren?

Ich brauche ein zuverlässiges Teil, da ich pendeln will und dass Händlernetz nicht so dicht ist wie in Deutschland. Bis auf die 1300 bin ich die Maschinen auch schon gefahren, aber die stand auch ein Jahr beim Händler und wurde nicht bewegt, da sie aber das Gleiche kostet...?

Ich hoffe, Ihr schlagt nicht die Hände überm Kopf zusammen, aber manchmal braucht man etwas objektiveren Rat wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht.

Vielen Dank im Voraus, bin sehr gespannt.

Beste Antwort im Thema

Sportlich fährt der Fahrer, nicht das Motorrad... ;)

45 weitere Antworten
Ähnliche Themen
45 Antworten

Von den knappen Angaben würde ich mich für die letztgenannte RT entscheiden. Aber beides solltest du mal probe fahren, denn zwischen den 4-Zylindern und den Boxern liegen motorisch Welten.

Ausserdem dürfte die RT von der Sitzposition am komfortabelsten sein. Bei Norwegentypischem Tempo dürften alle locker unter 6 Liter laufen, am sparsamsten wird wohl auch wieder die RT sein.

Wenn ich jetzt vor der Wahl stünde, dann würde ich die RT nehmen.

Allein schon aufgrund der niedrigen Kilometerleistung. Baujahr passt auch.

Vom Spritverbrauch gehe ich mal stark davon aus, dass die RT am sparsamsten ist.

Hat auch am wenigsten Leistung.

Also, nimm die mal genau unter die Lupe.

Themenstarteram 14. September 2015 um 20:03

Danke schon mal! Ich bin bißchen hin und her gerissen, weil die 1300er noch ein wenig aktueller ist. Auf der anderen Seite ist ja, glaube ich, der gleiche Boxer in der RnineT, und die fährt ja super! Soll meine erste BMW werden, bin zwar schon fast alle (bis auf die 1300er Modelle und die K 1200R Sport) Probe gefahren, hab aber festgestellt, dass die richtige Einsicht erst beim Gebrauch des Geräts kommt. Versuche nur mögliche Fehlerquellen auszuschließen, daher der Hilferuf

Ich würde auch ein Modell ohne BKV vorziehen, aber weniger wegen der möglichen Fehlerquelle.

Bei meiner GS funktioniert er seit über 100tkm einwandfrei.

Sondern bei den Wartungskosten... der Bremsflüssigkeitswechsel beim BKV-Modell ist relativ kompliziert und Zeitaufwändig, nichts was man mal eben in der heimischen Garage machen kann.

Auch ich würde zu der R tendieren,

allein schon aus dem Grund weil alles was keinen Boxermotor hat keine BMW ist. :-)

Ne' Quatsch beiseite, die R1200RT ist für das was Du vorhast einfach die beste Wahl.

Überleg mal, welches ist das meist genutzte Motorrad der Polizei weltweit und was ist da für ein Motor verbaut?

Die fahren das Teil bestimmt nicht weil es billig zu haben ist.

Grüße

0016

Tach 0016,

hast du Zahlen was Polizeimotorräder anbelangt weltweit? würde mich interessieren!

@ Toevkuk

Wenn an der 1200er GT alles gemacht wurde, dann wäre die sicherlich auch nicht von der Hand zu weisen. Ich wünsche mir immer noch ne GS mit dem Motor aus einer K ;)

gruß

marc

Themenstarteram 15. September 2015 um 15:27

Ganz herzlichen Dank an Euch alle, nun muss ich nur noch gut verhandeln und ein bisschen frei haben um dass Teil zu holen.

:rolleyes:

BMW bietet neben der 1200er auch eine R900RT für den Polizeieinsatz an.

https://www.polizei.hessen.de/.../broker.jsp?...

100% d'accord WorldEater666.

Habe auf meiner Rockster zwar erst die Hälfte Deiner km gefahren, aber dafür schon bald 11 Jahre in meinem Besitz.

BKV völlig unauffällig, aber obwohl ich keine zwei linken Hände habe, fass' ich das Bremssystem nicht an.

Geht immer beim Service ein Mal im Jahr mit. Fällt deshalb Betragsmäßig nicht soooo sehr auf.

lg archi

Zitat:

@WorldEater666 schrieb am 15. September 2015 um 11:32:46 Uhr:

Ich würde auch ein Modell ohne BKV vorziehen, aber weniger wegen der möglichen Fehlerquelle.

Bei meiner GS funktioniert er seit über 100tkm einwandfrei.

Sondern bei den Wartungskosten... der Bremsflüssigkeitswechsel beim BKV-Modell ist relativ kompliziert und Zeitaufwändig, nichts was man mal eben in der heimischen Garage machen kann.

Zitat:

@uhjeen schrieb am 15. September 2015 um 15:19:14 Uhr:

Tach 0016,

hast du Zahlen was Polizeimotorräder anbelangt weltweit? würde mich interessieren!

....................

Nein, verlässliche Zahlen hab ich nicht, aber hier mal ein Auszug aus Wikipedia.

"Zitat"

Unter anderem fährt die Polizei in folgenden Staaten Polizeimotorräder von BMW: Niederlande, Frankreich, Italien, Österreich, Schweiz, Kroatien, Dänemark, Spanien (Guardia Civil), Polen, Russland, Großbritannien[12], Algerien, USA, Ägypten, Thailand, Kuwait und die Republik China (Taiwan).

"Zitat Ende"

Auf den Kulmbacher Motorradsternfahrt sind auch immer jede Menge Polizeistaffeln aus allen angrenzenden Nachbarstaaten anwesend, fast ausschließlich mit BMW R XXXX RT Modellen.

OK, Merci! :)

Der unterschied zwischen 2 und 4 Zylinder ist so gewaltig dass du UNBEDINGT beide Probefahren musst!

ich komme mit den 2 Zylindern nicht zurecht- die Power von unten raus ist mir zu viel- bzw nicht meine Welt!

Mir geht es genau andersherum. Wobei die 4 Zylinder mit jenseits von 1 Liter Hubraum auch bei niedrigen Drehzahlen bereits ordentlich Drehmoment abliefern.

Grüße, Martin

Eben, ich kann nun wirklich nicht sagen daß ein 4 zylinder mit 1300 Kubik nicht aus dem Keller rauszieht!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Noch einer, der beim Kauf Hilfe braucht!