ForumA3 8V
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. News & Infos zum Audi A3 8V Nachfolger, dem A3 8Y (2020)

News & Infos zum Audi A3 8V Nachfolger, dem A3 8Y (2020)

Audi A3 8V
Themenstarteram 19. Juni 2017 um 20:17

Hallo Leute

Nachdem es das A3 8V Facelift nun schon einige Zeit gibt, ist es eigentlich Zeit über das nächste Modell zu spekulieren.

Was könnte Audi besser als beim jetzigen Modell machen, was darf gerne so bleiben wie es ist.

Alle Infos, Fotos und Videos können hier gepostet und besprochen werden.

Für mich und alle Cabrio Fans hoffe ich, dass es weiterhin ein A3 Cabrio geben wird.

Meines ist jetzt 1 Jahr alt und erfreut mich immer noch bei jeder Ausfahrt.

Als erstes Spekulationshäppchen hab ich eine Fotomontage in der AutoBild gefunden, was zeigt in welche Richtung der neue A3 gehen könnte.

 

Gruß aus Hamburg

____

[Überschrift von Motor-Talk angepasst (2/20)]

Audi-a3-sportcoupe-2
Audi-a3-sportcoupe
Ähnliche Themen
1404 Antworten

Es gibt doch schon lange Bilder wie der neue A3 aussehen wird...

Am 11.07.2017, wenn der neue Audi A8 vorgestellt wird, sind wir schlauer. Der gibt die Design Richtung für alle Nicht-Q-Modelle vor.

Zitat:

@XSchueddiX schrieb am 19. Juni 2017 um 20:26:13 Uhr:

Es gibt doch schon lange Bilder wie der neue A3 aussehen wird...

Aha ... und wie wird er aussehen? Alle Bilder zur Zeit sind NICHTS weiter als reine Spekulationen.

Der neue A3 wird leider uninteressant. Audi macht einen gravierenden Fehler: Man will alles auf Touch-Bedienung auslegen. Das ist für mich ein absolutes K.O.Kriterium ohne Wenn und Aber. So etwas ist einfach nur sau dämlich und eine Schande für einen namenhaften Automobilhersteller, der eigentlich wenigstens den Hauch einer Ahnung davon haben sollte, wie man ein Auto fährt... Touch-Bedienung gehört in einem Auto verboten, da es extrem gefährlich ist. Man kann Touchscreens nicht ohne Blickkontakt bedienen, da man nichts fühlt. Man muss also jedes Mal den Blick von der Straße nehmen. Und es betrifft nicht nur das MMI, sondern auch die Lenkradtasten (siehe Mercedes) werden Touch-Flächen. Man merkt richtig, dass die Hersteller keine Ahnung haben, was sie noch machen sollen und unbedingt immer noch der Meinung sind, dass man immer und immer etwas Neues anbieten muss. Also kommt man mit vermeintlich "coolen" Touchscreens daher. Außerdem ist das halbe Auto dann voller Fettfinger, weil überall nur noch Touchscreens sind (siehe z.B. Q8).

Ich werde daher meinen jetzigen A3 wohl noch seeeehr lange behalten, obwohl ich sonst gerne immer das Neueste habe. Was ich mir im Allgemeinen wünsche und vermisse: Ambientebeleuchtung (Farben nach eigenen Wünschen einstellen), Tastenbeleuchtung ebenfalls (will wieder rote Beleuchtung und keine weiße!) und Drahtlosbeheizbare Frontscheibe. Ersteres und letzteres bekommt der neue A3 auf jeden Fall.

Ich habe gelesen, dass die neuen Konzepte bei Audi alle bei echten Tasten am Lenkrad bleiben wollen.

Und was das Fühlen angeht, gibt es ja mittlerweile Displays wo man spürt was man drückt. Das ist fühlt sich eigentlich ziemlich echt an. Wobei ich auch der Meinung bin, dass das nicht sein muss. Das aktuelle MMI Konzept funktioniert eigentlich super, so wie es ist.

Frontscheibenheizung und die Ambieten-Farben fände ich auch Klasse. Sicher werden auch nochmal die Assistenzsysteme auf das nächste Level gehoben. ACC, die auch beim Auffahren auf ein stehendes Auto an der Ampel selbst anhält fehlt mir da. Ebenfalls schick wäre ein HUD in der Form, dass es Navigationspfeile in AR-Form auf die Straße projiziert. Außerdem sollte der Tempomat selbsständig Geschwindigkeitsbegrenzungen annehmen, wie beim A4.

Das Design finde ich, so wie es ist eigentlich super. Aber das bleibt natürlich nicht ;) Hoffentlich bleibt der Screen in der Mitte ausfahrbar.

Touchscreens, wo man etwas blind erfühlen kann, gibt es noch nicht! Das dauert noch Jahre bis es das serienreif und günstig gibt, dass Tasten auf dem Touchscreen wirklich in 3D hervorstehen. Was du meinst ist, dass man beim Drücken durch Vibration ein Feedback erhält. Das nützt einem aber nichts, da man so weiterhin nicht blind erfühlen kann, wo man genau tippt. Das Vibrations-Feedback dient nur dazu, dass man "fühlt", dass man nun korrekt gedrückt hat. Aber man muss trotzdem vorher schauen, wo man denn nun überhaupt mit dem Finger tippt.

Der Bildschirm wird auch nicht mehr ausfahrbar sein - siehe alle aktuellen Audi-Modelle. Das Display wird entweder so hässlich wie beim A4/A5, etc. dran geklatscht - also das, was man damals als Audi-Fan noch bei Mercedes belächelt hat - oder es wird wie beim Q8 als Touchscreen integriert.

Ich muss mich in der Tat echt mal schütteln über was ihr so spekuliert, respektive das solch ein Thread überhaupt aufgemacht wird.

 

Wir haben noch 3 Jahre bis zum Neuen, wer weis schon ob es den A3 dann noch gibt oder vllt sogar nur noch Teilautonom.

 

In meinem Augen wirklich totaler quatsch - kommt mal in 2K19 nochmal damit, dann macht es vielleicht Sinn. Sorry!

Der Sinn und Spaß an so einem Thread ist ja gerade das völlig ins Blaue spekulieren. Mit Horrorvorstellungen wie nur noch teilautonom oder gar autonom beschäftige ich mich erst wenn es konkrete Termine gibt.

Das mit dem nicht mehr einfahrbaren Bildschirm wird wohl kommen. Und evtl. noch weitere unschöne Dinge in punkto Innenraum.

Hatte bei der Abholung mit meinem :) ein bißchen über die meiner Meinung sehr ansprechende Qualität der Materialien im Innenraum gesprochen. Er meinte, da wird künftig aus Kostendruck einiges geändert bzw. vereinfacht. Der nicht mehr einfahrende Bildschirm sei da nur ein Anfang.

Hoffe er hat unrecht.

Zitat:

@Numonius schrieb am 21. Juni 2017 um 09:13:55 Uhr:

... Er meinte, da wird künftig aus Kostendruck einiges geändert bzw. vereinfacht. Der nicht mehr einfahrende Bildschirm sei da nur ein Anfang.

Hoffe er hat unrecht.

Das bekommen Q2-Käufer ja bereits zu spüren (deutliche Einschränkungen bei gleichem Preis). Da wird man das Gefühl nicht los, dass das aufgrund des Abgas-Skandals unausweichlich sein wird. Audi muss nur aufpassen, hier nicht ZU tief zu rutschen und seine Position gar über BMW u. Mercedes (bzgl. Verarbeitung und Materialien) zu verlieren.

Es wäre schade drum aber ich freunde mich generell mit dem Gedanken an, dass nach meinem nunmehr 4. Audi kein weiterer mehr in Zukunft vor meinem Haus stehen wird (seit Begutachtung des Q2 stimmt für mich das PLV einfach nicht mehr).

Da stimme ich Dir zu. Seit dem neuen A4 sind die Preise abgehoben und dann beim Q2 mit den billigen Türverkleidungen und dem unverschämten Lifestyle Preisen = Nein Danke!

Wenn noch die Qualität stimmen würde, aber die Aktionäre sind das wichtigste und zum Schluss kommt der Kunde.

Gibt's eigentlich schon ne (mehr oder weniger) offizielle Aussage, wann der Nachfolger kommen soll?

Lese immer wieder verschiedene Angaben 2019 oder 2020... gerade das wäre aber die Schwelle für mich, da die Finanzierung mienes 8V Ende 2019 ausläuft und da ein guter Zeitpunkt zum Wechseln wäre :)

Machen die das nicht immer so, dass es genau in die Standardfinanzierung von 3 Jahren passt? Also 3 Jahre nach erscheinen des Facelift? Sprich gegen Ende 2019. Offiziell ist glaub ich noch nix, nur AutoBild Niveau.

Würde bei mir auch ganz gut passen. Insgeheim hoffe ich ja, dass er mir nicht gefällt, damit ich nicht schon wieder einen neuen kaufen "muss" :P

Wenn er 2019 käme und du 2019 einen neuen brauchst, würde ich niemals den neuen direkt nehmen. Erstens fehlen die ersten 12 Monate meist noch etliche Ausstattungsmöglichkeiten (S-Line, Optikpaket schwarz, irgendwelche Lackfarben, Stoffe, vor allem Motoren in bestimmten Kombinationen mit S-tronic und quattro) und da es ein neues Modell ist, wird es noch viele Kinderkrankheiten haben. Einige davon werden sicherlich behoben, bis dahin hast du aber nur Stress und keine Freude und andere (vor allem was Geräusche anbelangt) werden erst in den laufenden Jahren behoben, aber nicht mehr nachträglich als Garantieleistung für betroffene Autos.

@SnoopSnoop ja stimmt auch wieder. Hatte mir auch schon überlegt, die Finanzierung ggf. vorzeitig abzulösen und dann kurz vor Ende nochmal nen 8V zu holen und dann wenn der Nachfolger aus den Kinderschuhen raus ist umzuschwenken.... Fragen über Fragen :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. News & Infos zum Audi A3 8V Nachfolger, dem A3 8Y (2020)