Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. never ending cabrio-story: Plastikhaube geht nicht weit genug auf?

never ending cabrio-story: Plastikhaube geht nicht weit genug auf?

Themenstarteram 13. Oktober 2008 um 9:02

Liebe Saabianers,

 

vielleicht habt ihr einen Tipp für mich:

Die Kunststoff-Haube, die aufklappt, wenn man das Cab-Dach aus- bzw. einfahren will, geht bei meinem Saab nicht weit genug auf.

Seit ein paar Tagen fehlen besonders beim Öffnen zwischen etwa 5 und 15 mm. Dh., dass das Dach kurzeitig etwas hängen bleibt und sich dann weiter öffnet, oder ganz hängen bleibt. Dann hilft es, von Hand die Plastikhaube etwas nach hinten zu drücken, dann öffnet's vollständig.

Beim Schließen touchiert das Dach ebenfalls etwas, blieb aber (bisher noch) nicht hängen.

 

Gibt's da irgendwo eine Schraube, die ich irgendwie neu justieren kann ... oder muss ich mich schon wieder an meinen freundlichen Schrauber wenden?

 

Vielen Dank :-)

Boogy

 

Ähnliche Themen
10 Antworten
Themenstarteram 13. Oktober 2008 um 10:07

Hallo wvn,

 

Vielen Dank, aber wenn ich deinen Artikel richtig gelesen habe, trifft er nicht ganz mein Problem: Die Kunststoffhaube öffnet sich, aber die letzten 5-15 mm fehlen, so dass das Verdeck kurz an der fast geöffneten Haube entlang schrammt oder manchmal eben auch hängen bleibt :-(

 

Oder ist das etwas die "Vorstufe" zum brechenden Bolzen :eek:

 

THX

Boogy

Zitat:

Original geschrieben von boogysaab

Hallo wvn,

 

Oder ist das etwas die "Vorstufe" zum brechenden Bolzen :eek:

Mein Gefühl sagt mit, an einer Stelle ist er schon gebrochen und dadurch ist das Spiel entstanden. Für mich nur eine Frage der Zeit bis die andere Stelle auch abgeschert wird.

 

Ich würde den Brechzapfen so schnell wie möglich erneuern lassen - wenn Du meinen Tip mit dem Spanngurt beherzigst, kannst Du es auch unter Umständen, bei geöffnetem Kofferraumdeckel, selber machen.

 

Der Ausbau der Einheit ist so schwierig nicht (zwei Schrauben), lediglich die Kolbenstange des Dämpfers muß in eingedrücktem Zustand fixiert werden.

Themenstarteram 13. Oktober 2008 um 10:38

na dann .. auf zum Basteln ... Spanngurte hab ich noch irgendwo

DANKE :-)

am 19. Juni 2011 um 15:04

Hallo Saabianer

absolut identisches Blockadephänomen der Verdeckklappe und der Verdeckspitze:

9-3 Cabrio Verdeckklappe öffnet

-eigener Antrieb fehlt

-bleibt passiv

-hindert das Dach

Hallo und guten Tag in die Runde, in die Runde der "Wissenden"

 

Mein Problem:

Zustand Dach ist offenen - alles korrekt arretiert

ich will das Dach schließen:

- Verdeckklappe wird entriegelt, aber bleibt etwa 10mm über der Karosserie stehen

- ich höre keinen Eigenantrieb für die Klappe

- Hydraulik läuft an und schieb das Dach nach aussen, hebt die Klappe mit an 20cm

- das Verdeck verkantet mit dem passiv nach oben gehobenen Deckel

- mit der Hand lässt sich der Deckel weiter zum Heck bewegen, das Dach kann dann elektrohydraulisch geschlossen werden.

es fehlt kein Oel, alles schon herausgeschraubt kontrolliert.

Meine Frage:

- welche Art von Antrieb hat die Verdeckklappe, der sie in die gewünschte / notwendige Position bringt?

- wie kann ich weiter an diesem Problem arbeiten, zu einer Lsg kommen?

- ich habe jetzt mehrere Stunden gelesen, zuerst auf der falschen Fährte mit dem fehlenden Oel, habe mir gleich einen halben Liter bei SAAB geholt,

- aber zu diesem Phänomen nur diesen Thread gefunden.

- die Gelenkwelle im Kofferraum ist in Ordnung, Scherstift ist drin

ich stelle gleich noch den umgekehrten Vorgang - VERDECK ÖFFNEN - ein

Laienhaft gesagt, es fehlen 15mm, die die Verdeckklappe sich noch zum Heck neigen, senkrechter stellen müsste - wie wenn die Federkraft Unterstützung fehlen würde, FEDERN sind aber in Ordnung

P1000656-kl
P1000655-kl
P1000654-kl
+1
am 19. Juni 2011 um 15:10

Teil II - VERDECK ÖFFNEN

- so hier der 2. Teil: das Verdeck öffnen

zuerst mal, in Erweiterung von Part I

- das Verdeck senkt sich vollkommen regulär ab, die Verdeckklappe schließt sich und arretiert.

- kein Fehler auch nie ein Fehler im SID

- also reguläres Fahren mit dem Saab kein Problem

also jetzt ÖFFNEN:

- Elektrohydraulik fährt die Heckscheibe ganz normal in senkrechte Position

- Verdeckklappe wird entriegelt, springt ein paar Millimeter nach oben

- Verdeckklappe wird nicht angehoben - bleibt wie sie ist, liegend.

- damit ist das System blockiert

- manuelles Anheben der Klappe - und der Vorgang würde weiter gehen, also Verdeck sich öffnen

- ERGO Antrieb für die Klappe ist nicht aktiv

- FRAGE: welche Art von Antrieb,

was könnte es blockieren,

Microschalter oben recht u. links = wenn gedrückt=Totalblockade=o.K. (?)

- was kann ich tun

Bitte um Vorschläge - Danke Adrian

P1000662-oeffnen-kl
P1000660-oeffnen-kl
P1000659-oeffnen-kl
+2
am 19. Juni 2011 um 15:28

Sollbruchstelle am Kardan ist der Stift

die Bilder und Skizzen sind zum Teil im Netz "gefunden"

Alle gefundenen Texte weisen auf die Disfunktion der Verdeckklappe durch starke mechanische Beanspruchung des Verdecks hin.

Die Sollbruchstelle am Kardan ist der Stift.

--- nur der Stift ist drin ----

könnte er innendrin abgeschert sein - wie kann ich das testen?

wenn ich an der Kardanwelle mit einen Schraubenzieher ansetze - ist die Welle nicht zu bewegen

ergo müßte der Stift sitzen..?!

wer kann helfen , hat eine Idee

Gruß & Dank Adrian

Skizze-scherstift-kardan-saab
Skizze-scherstift-kardan
Ist-es-nicht4
+2
am 20. Juni 2011 um 10:03

Schade, dass so wenig Resonanz hier im Forum ist.

In Saab-Cars hatte ich sehr gute Tipps bekommen - u.a.

wird es doch der Scherstift sein -

ein letzter Test dazu, einfach und banal mit einem Kreppband führe ich noch aus.

Wer mehr wissen will dazu:

Saab-cars .de

Suchen unter: verdeckklappe-oeffnet-eigener-antrieb-fehlt

Gruß Adrian

Dann hast Du also alle zielführenden Tipps, wie bei diesem Thema schon erwartet, HIER bekommen ....

 

Danke für die Blumen! :D

 

Ach ja, eine Frage hätte ich noch:

 

Du schreibst, der Brechzapfen sei in Ordnung und willst aber in einem Atemzug wissen, wie man das Kardangelenk ausbaut ....

 

Wie willst Du wissen ob der Brechzapfen noch zu 100% OK ist, wenn Du ihn noch nicht ausgebaut hast?

 

Nur weil Du ein Ende des Brechzapfens siehst?

 

Na? Dämmert`s? ;)

Noch was:

 

In das Gewinde kannst Du ruhig eine Schraube reindrehen (das bringt auch noch was in der Genauigkeit). Ich weiß es nicht mehr ganz genau aber ich glaube, ich habe einfach eine gekürzte Maschinenschraube genommen. Wenn Du den Platz rundum betrachtest, kannst Du sehen ob da noch Platz für den Kopf ist, ich möchte die Verkleidung ungerene deswegen abnehmen. 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. never ending cabrio-story: Plastikhaube geht nicht weit genug auf?