ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neuwagen Van/Hochdachkombi (bis ca. 35.000 €)

Neuwagen Van/Hochdachkombi (bis ca. 35.000 €)

Themenstarteram 26. Mai 2020 um 10:29

Moin zusammen.

Wir planen ein neues Auto zu kaufen, nur weiß ich noch nicht 100%ig welches.

Grund

Unser aktueller Octavia 3 Combi 1.4 TSI DSG soll ersetzt werden (Unfall).

Grundsätzliche Anforderungen

  • Primär 2-Personen-Fahrzeug
  • Neuwagen
  • Van oder Hochdachkombi (höhere Sitzposition)
  • Benziner (O3 = 140PS, sollte vergleichbar sein, beim Hochdachkombi erwarte ich jedoch keine Rennsemmel)
  • Automatikgetriebe
  • Maximal so lang wie der O3 (ca. 465cm), vorzugsweise kürzer. Ladefläche für ein Fahrrad (quer liegend) sollte vorhanden sein. Länger als der O3 = K.O.-Kriterium.
  • Relativ tiefe Ladekante (kein SUV etc.)
  • Ladefläche eben bzw. mit leichten Anstieg (keine große Kante)
  • Gute Sitzheizung, vorzugsweise mehrstufig (beide Vordersitze)
  • Klimaautomatik (mind. 2-Zonen)
  • Ausklappbare oder abnehmbare Anhängerkupplung

 

Fahrprofil

  • Arbeitsweg, städtisch (täglich ca. 15km)
  • 1 - 3 x im Monat ca. 600km , überwiegend Autobahn
  • Urlaube vorzugsweise mit Auto (100 - 1.400km einfache Strecke)

Kosten/Zahlung

Die Kosten sind das Maximum, weniger ist gerne gesehen :D.

  • bis ca. 35.000 Euro nach Abzug von evtl. Rabatten
  • Bar/Überweisung

 

Überlegungen

Derzeit habe ich nur online geschaut, noch nichts ausgesucht oder Probegefahren etc.

Es geht primär um eine Vorauswahl.

VW Touran

Unser aktueller Favorit.

Wobei dieser auch am teuersten ist.

Hat auf dem Papier alles was wir benötigen

 

Berlingo/Opel Combo/Peugeot Rifter/Toyota Proace City

Soweit ich es gelesen habe, ist das alles die gleiche Plattform.

Habe nur sehr viel schlechtes über die Sitzheizung gelesen, so dass diese Fahrzeuge deswegen rausfallen würden.

Sonstige

Der Van-Markt scheint nur noch schwach vorhanden zu sein.

Wirkliche Alternativen habe ich nicht gefunden.

 

Gibt es sonst noch Modelle, die ich übersehen habe oder die zu empfehlen sind?

Danke euch.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Ja, der Van-Markt ist nicht mehr attraktiv wie es scheint. Alles geht auf SUV. Die hast Du zwar ausgeschlossen, aber es gibt da von der Beladbarkeit her doch erhebliche Unterschiede. Evtl wäre ein Honda HRV etwas für Dich? Google mal nach MagicSeats und Fahrrad.

Themenstarteram 26. Mai 2020 um 11:00

@CivicTourer

Danke für den Hinweis.

Der HRV ist mir zu bullig. Da komme ich mir vor wie in einem Panzer. Die Ladekante ist "gefühlt" zu hoch.

Die ganze SUV-Geschichte ist nicht meins. Gefallen mir zwar teilweise auch, fahren möchte ich so einen dann jedoch nicht.

Mit Fahrrad quer war mein Liegerad-Trike gemeint, wollte damit nur auf den Platzbedarf hinweisen, da das mit einem liegenden Fahrrad häufig besser verstanden wird (da kommen auch die MagicSeats an ihre Grenzen).

Durch diese MagicSeats klappt aber auch die Bank anders. Ich habe zB im kleineren Jazz mehrfach ein Behindertendreirad befördert - das ging da besser rein als in den Q7. Der HRV wirkt evtl bullig, ist aber recht kompakt: L4,35/B1,79/H1,60. Zum Vergleich der Octavia: L4,69/B1,83/H1,45.

Was die Ladekante angeht täuscht man sich auch oftmals: Octavia 631, HRV 650 = ganze 2cm Unterschied.

Hast du das PSA/Opel/Toyota Quartett denn mal Probe gefahren? Sitzheizung ist immer so ein spezielles Thema. Dem einen ist sie zu Stark dem anderen zu Schwach.

Ich kann zum Beispiel Sitzheizungen gar nicht ausstehen, weil mit der Funktion immer das Gefühl habe, dass ich mir in die Hose geschissen habe - voll Ekelhaft. Deswegen hab ich meinen jetzigen Caddy extra ohne Sitzheizung bestellt.

Man kann Sitzheizungen auch beim Sattler nachrüsten lassen, diese sind je nach Hersteller und Preis sogar besser einstellbar als die Werksheizungen. ;)

Themenstarteram 26. Mai 2020 um 12:25

@CivicTourer

Sorry, hatte mich vertan, habe nach dem C-RV und nicht dem H-RV geschaut.

Wobei mir der H-RV, dann wieder zu wenig Kofferaum bietet und zu coupeartig ist.

Mit der Ladekantenhöhe hast du wohl Recht, die 2cm machen so gut wie nichts aus. Da vertut man sich anscheinend doch recht schnell, kommt wohl automatisch wenn man SUV hört.

@Badland

Nein, noch keinen Probe gefahren. Zuerst wollte ich mich informieren und schauen, was es so alles an Optionen gibt.

Die Sitzheizung ist bei uns ein Must-Have. Der O3 hatte schon eine ganz gute, mit drei Stufen. Eine Einstufenlösung, die dann auch noch fehlerbehaftet sein soll ist nicht mein Favorit.

Mit einem Neuwagen möchte ich eigentlich auch nicht direkt zu einem Sattler ;)

 

Irgendwie ärgerlich, dass es echt nur noch den Touran zu geben scheint, der in der Liga einzuordnen ist.

Probefahren und ausprobieren, Papier kann nicht eigenes Empfinden wiederspiegeln ;)

P.S.

Der komplett neue Caddy 5 steht übrigens in den Startlöchern. Nur mal so als alternative zum Touran ;)

Citroen C4 Spacetourer, Renault Scenic (gibt es beide in zwei unterschiedlich langen Versionen)

Ford Grand C-Max und Opel Zafira kann man zwar nicht mehr neu bestellen, es stehen aber noch einige ungebrauchte Restexemplare zu Schnäppchenpreisen bei den Händlern.

Themenstarteram 26. Mai 2020 um 13:08

@Badland

Absolut korrekt, ohne Probefahrt bzw. Live-Ansicht keine finale Entscheidung.

Caddy 5:

Die Rückbank ist für mich ein No-Go. Die klappt um wie in unserem Kangoo, mit riesen Stufe, weil die nicht versenkt wird. Davon ab, dauert es bei dem noch eine Weile, bis der verfügbar ist.

@Supercruise

Danke, ich glaub ich schau mal nach dem Citroen C4 Grand Spacetourer.

Renault würde ich noch abwarten, wie sich das bei denen entwickelt ;)

Ausgelaufene Modelle würde ich nur zur Not wählen.

Themenstarteram 27. Mai 2020 um 8:03

Ahoi.

Wir haben uns gestern Nachmittag mal folgende Autos angesehen:

  1. VW Touran
  2. Toyota Proace City und Peugeot Rifter (1 Autohaus) + mini Sitzprobe im neuen Toyota Corolla TS Hybrid
  3. Opel Combo

 

Hat super geklappt, nirgends war groß was los und man hatte keinen Stress.

Touran

War eine Higline-Ausstattung mit R-Style-Paket (außen) als 7-Sitzer (wir würden 5 nehmen). Sitze waren die normalen Comfort (nicht die Ergo).

Grundsätzlich, grandioses Auto. Schön groß und geräumig. Ausklappbare Anhängerkupplung, genial. Besser als das Gefrickel am O3 mit der abnehmbaren.

Kommen wir zu den Dingen, die mir nicht gefallen.

Sitze

Die sind O. K., haben mich aber nicht aus den Socken gehauen. Mir ist der Seitenhalt viel zu gering.

Ich fühle mich da ein wenig verloren.

Armlehne Tür-Fahrerseite

Beim fahren lege ich meinen linken Arm immer auf der Armlehne an der Tür ab, doch der Touran hat eine Auswuchtung bzw. mehr Breite, so dass diese für mich zu weit weg ist. Ich muss mich dann nach links rüberlehnen, dabei stören natürlich die Sitzwangen.

Das geschieht auch schon ganz intuitiv. Ich setze mich rein, lege meinen Arm ab und der fällt ins leere.

Hört sich komisch an, nur ohne eine Lösung dafür könnte ich den Wagen auf Dauer nicht fahren. Vor allem nicht, wenn ich mal 1.000km fahren möchte.

Eine gute Lösung habe ich jetzt nicht gefunden, das optisch ansprechend zu ändern. Einzig irgendwelche Armlehnenkissen, die jetzt nicht so dolle sind.

Ergoactive Sitz

Den habe ich in einem Tiguan getestet. Gefühlt erst einmal nicht anders, auch nicht mehr Seitenhalt.

Der hatte die Massagefunktion, die ich mal ausprobiert habe. Naja, ok, war jetzt nicht der Knaller, vielleicht nach einer langen Fahrt.

Was mich jedoch verwundert hat, die lies sich nicht wieder abschalten. Der Verkäufer meinte, die geht erst nach 10 Minuten wieder aus und läuft auch weiter wenn das Fahrzeug abgestellt und man ausgestiegen ist. Auf die Frage, ob das ein Scherz ist, verneinte er dies.

Das kann doch nur ein Scherz sein oder?

 

Toyota Proace City, Peugeot Rifter, Opel Combo

Von außen recht gut, Schiebetüren sind klasse und Innen ist auch gut Platz.

Aber ansonsten waren meine Frau und ich uns schnell einig, das wird nichts.

Zum Vergleich haben wir unseren Kangoo (2005er Baujahr). Komfort sehr überschaubar, Qualität der Innenmaterialien noch überschaubarer, aber, geniale Sicht auf die Straße.

Der Weg zur Windschutzscheibe in den dreien oben ist gefühlt 2 Meter lang. Schön wenn man Ablageflächen hat, aber ich sitze gefühlt weiter weg und habe eine schlechtere Sicht/Einschätzung als im Kombi.

Vorne alles aus billigstem Plastik oder was auch immer. Die Sitze dermaßen hart, dass ich darauf nicht lange fahren möchte. Hinten (weiß nicht mehr in welchen von denen) sehr kurze Beinauflage usw.

Wären für uns leider nur Notfallfahrzeuge, wenn man nichts anderes bekommt. Der Peugeot kommt wegen seinem Lenkrad am wenigsten in Frage, der Toyota Proace City hat uns noch am besten gefallen.

 

Toyota Corolla TS Hybrid

Da wir keinen Kombi mehr möchten, wollten wir auch keinen anderen Wagen betrachten. Da er am Ausgang stand und gut ausgesehen hat sagten wir: Komm setzen wir uns mal rein.

Reingesetzt und gleich wohlgefühlt, was den Sitz angeht. Eingebaut waren die Sportsitze und die sind klasse. Direkt grandioser Seitenhalt, Armauflage war gut, bam.

Was gestört hat, ist das Navi direkt im Sichtbereich, das nervt schon beim Blick nach vorne. Denke daran gewöhnt man sich.

 

Ergebnis

Ich bin nicht schlauer als vorher.

Der Touran wäre grundsätzlich sehr gut. Das man nicht immer die Sitze seiner Wahl hat ok, nur die Armauflage, die ist sehr wichtig.

 

Müssen wir wohl mal weiter schauen, was wir machen...

@BriBraBrum , also wir fahren einen Touran mit ErgoActive-Sitzen und die Massage-Funktion lässt sich jederzeit an und ausschalten. Die läuft nicht einfach so weiter, da hat der Verkäufer unrecht.

Themenstarteram 27. Mai 2020 um 20:00

@Mercedes_Freak

Danke für die Info. Ich gehe davon aus, er war einfach uninformiert.

Bleibt noch das blöde Problem mit dem Abstand zur Türarmlehne :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neuwagen Van/Hochdachkombi (bis ca. 35.000 €)