ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Neuling im Forum

Neuling im Forum

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 30. Dezember 2010 um 14:51

Hallo,

ich bin neu hier im Forum, ich besitze zwar noch kein Auto, da ich erst 15 Jahre alt bin, aber ich hoffe, wir werden auch so noch eine menge Spaß haben.

Ich bin zwar erst 15 Jahre, hab' aber mehr Ahnung von Autos als manch Anderer, ich kenne mich mit der Automarke Mercedes und speziell den C-Klassen W203/S203 und W204/S204 am besten aus.

Ach ja, mein Traum für meinen 18. Geburtstag währ' ein W203 ab Bj. 2005 als Avantgarde, da mein Vater einst einen W203 Bj. 2003 besaß, und rundum glücklich mit dem Auto war, trotz des schlechten Rufs wegen dem Rost (unser hatte nie Rost...), aber die Mopf-Variante gefällt mir eindeutig besser, und das Design wirkt meines Erachtens heute noch aktuell, erst recht im Interieur.

Ich muss nur noch hoffen, dass der W205 2013 eingeführt wird und der W203 preislich fällt.

Ich hoffe, ich werde hier freundlich aufgenommen, und natürlich, dass wir gut miteinander auskommen, sodass ich auch zum Thema W203/S203 mitdiskutieren kann.

Gruß

BENZinblueter

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 26. April 2020 um 10:02

Der Themenstarter hat sich zum 18. Geburtstag einen W203 VorMopf C180 K als Handschalter mit sehr guter Ausstattung gekauft (sogar Sportpaket).

Das Auto hatte bei Kauf (2013) 124.000km und verkauft habe ich das Fahrzeug im Jahre 2017 mit ca. 210.000km.

Die Kosten waren übrigens nie ein Problem, da ich direkt nach dem Abitur in einer Mercedes-Benz Vertragswerkstatt zum KFZ-Mechatroniker ausgebildet wurde.

Dort kann ich die Teile zum Einkaufspreis erwerben und der Einbau ist für lau.

Danach habe ich mir einen Diesel gekauft (auch 203, aber diesmal Mopf mit Automatik). Das Auto hatte bei Kauf schon 190.000 km gelaufen - hab das Auto aus meinem Bekanntenkreis... Den Wagen habe ich nur bis Ende 2018 gefahren, da er vom Zustand nicht ganz so schön war.

Zurzeit fahre ich einen W203 C200 CDI Mopf als Handschalter im Traumzustand (Aber wenig Ausstattung: Avantgarde + Metallic + Klappbare Sitze).

Das Auto hatte bei Kauf knapp 120.000 km gelaufen, war komplett Scheckheft-Gepflegt und sieht innen und außen aus wie neu.

Der Mercedes hat mittlerweile 165.000km runter und macht mir immer noch Spaß. Hauptsächlich wird das Auto genutzt, um zwischen meinem Hochschulstandort und meiner Heimat zu pendeln (650 km pro Strecke).

Das macht der 203 übrigens sehr gut! Ich komme immer sehr entspannt an (auch wenn die Fahrt mal 8h dauert) und der Verbrauch liegt bei ca. 5,5L, wenn ich mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ~100km/h unterwegs bin.

Dank des Schaltgetriebes habe ich einen lang übersetzten 6. Gang. Dies drückt zum einen den Verbrauch und zum anderen ist die Geräuschkulisse im Auto sehr gering.

Da ich öfters via BlaBla-Car weitere Studenten mitnehme, bekomme ich häufig unaufgefordert eine Bewertung für den 203: Immer sind Mitfahrer begeistert vom Interieur-Design (Avantgarde + Mopf), da es wirklich nicht so wirkt, als wäre das Auto 15 Jahre alt. Aber auch zum Langstreckenkomfort höre ich viel gutes!

Ich bin übrigens mittlerweile KFZ-Technikermeister und seit Wintersemester 2018 studiere ich an der HS-Esslingen (bei Stuttgart, der Heimat vieler Sterne) Ingenieurwesen in Richtung Fahrzeugsysteme :D

Viele Grüße Felix

PS: Ich muss übrigens auch immer sehr schmunzeln, wenn ich das Thema hier nochmal durchlese ;)

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten

Grüßt euch Männer,

Ich habe vor einen c63 zukAufen Baujahr 2012.

Der ist 130.000 km gefahren.

Was sind eure Meinungen ? Lieber sein lassen oder anders gefragt wie viel kann ein amg laufen?

Mit freundlichen Grüßen

Zitat:

@Dirk003 schrieb am 30. Dezember 2010 um 15:14:15 Uhr:

Als Anfängerauto würde ich aber was anderes als einen Mercedes nehmen. So ein Ding kann man sich später immer noch vor die Hütte stellen. Selbst wenn das Geld für Anschaffung, Unterhalt etc. vorhanden bzw. "gesponsert" wird, wäre meine erste Wahl ein kleineres Fahrzeug.;)

Wieso das ? Mein erstes Auto war auch ein W203 C200 cdi Facelift. Und es ist doch ein viel schöneres Gefühl als mit einem Opel Fiat und diesen anderen ,,Autos“durch dir Gegend fahren. Sicher ist ein Benz kostspieliger was Reparaturen angeht , aber der wird einem zumindest mein w203 hat mich noch nie auf der Straße liegen lassen. Mit einem kleineren Fahrzeug hätte ich mich damals nicht getraut in den Balkan zu fahren um einen Schaden auf der Autobahn zu haben. Mit dem W203 würde ich bis nach Moskau fahren ohne bedenken zu haben. Hatte das Auto 3 Jahre ohne größere Probleme. Ich finde die C Klasse ist einer super Auto um fahren zu lernen und das Auto ist auch kein billig scheissdreck und ist ziemlich sicher im Vergleich zu den anderen !

Zitat:

@Caglarcan630 schrieb am 18. April 2020 um 15:24:42 Uhr:

Grüßt euch Männer,

Ich habe vor einen c63 zukAufen Baujahr 2012.

Der ist 130.000 km gefahren.

Was sind eure Meinungen ? Lieber sein lassen oder anders gefragt wie viel kann ein amg laufen?

Mit freundlichen Grüßen

Stell deine Fragen besser im w204 Forum, da sind sie besser aufgehoben

w203 facer, Kuck mal auf was du zitierst, seine Meinung ist 10 Jahre alt.

Cagla, welches Auto meinst du der 203 ging nur bis 2007 .

Weiß jemand ob sich der Themenstarter das Auto letztendlich gekauft hat ?

Themenstarteram 26. April 2020 um 10:02

Der Themenstarter hat sich zum 18. Geburtstag einen W203 VorMopf C180 K als Handschalter mit sehr guter Ausstattung gekauft (sogar Sportpaket).

Das Auto hatte bei Kauf (2013) 124.000km und verkauft habe ich das Fahrzeug im Jahre 2017 mit ca. 210.000km.

Die Kosten waren übrigens nie ein Problem, da ich direkt nach dem Abitur in einer Mercedes-Benz Vertragswerkstatt zum KFZ-Mechatroniker ausgebildet wurde.

Dort kann ich die Teile zum Einkaufspreis erwerben und der Einbau ist für lau.

Danach habe ich mir einen Diesel gekauft (auch 203, aber diesmal Mopf mit Automatik). Das Auto hatte bei Kauf schon 190.000 km gelaufen - hab das Auto aus meinem Bekanntenkreis... Den Wagen habe ich nur bis Ende 2018 gefahren, da er vom Zustand nicht ganz so schön war.

Zurzeit fahre ich einen W203 C200 CDI Mopf als Handschalter im Traumzustand (Aber wenig Ausstattung: Avantgarde + Metallic + Klappbare Sitze).

Das Auto hatte bei Kauf knapp 120.000 km gelaufen, war komplett Scheckheft-Gepflegt und sieht innen und außen aus wie neu.

Der Mercedes hat mittlerweile 165.000km runter und macht mir immer noch Spaß. Hauptsächlich wird das Auto genutzt, um zwischen meinem Hochschulstandort und meiner Heimat zu pendeln (650 km pro Strecke).

Das macht der 203 übrigens sehr gut! Ich komme immer sehr entspannt an (auch wenn die Fahrt mal 8h dauert) und der Verbrauch liegt bei ca. 5,5L, wenn ich mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ~100km/h unterwegs bin.

Dank des Schaltgetriebes habe ich einen lang übersetzten 6. Gang. Dies drückt zum einen den Verbrauch und zum anderen ist die Geräuschkulisse im Auto sehr gering.

Da ich öfters via BlaBla-Car weitere Studenten mitnehme, bekomme ich häufig unaufgefordert eine Bewertung für den 203: Immer sind Mitfahrer begeistert vom Interieur-Design (Avantgarde + Mopf), da es wirklich nicht so wirkt, als wäre das Auto 15 Jahre alt. Aber auch zum Langstreckenkomfort höre ich viel gutes!

Ich bin übrigens mittlerweile KFZ-Technikermeister und seit Wintersemester 2018 studiere ich an der HS-Esslingen (bei Stuttgart, der Heimat vieler Sterne) Ingenieurwesen in Richtung Fahrzeugsysteme :D

Viele Grüße Felix

PS: Ich muss übrigens auch immer sehr schmunzeln, wenn ich das Thema hier nochmal durchlese ;)

Danke für dein Feedback.

Zitat:

@BENZinblueter schrieb am 26. April 2020 um 10:02:57 Uhr:

Der Themenstarter hat sich zum 18. Geburtstag einen W203 VorMopf C180 K als Handschalter mit sehr guter Ausstattung gekauft (sogar Sportpaket).

Das Auto hatte bei Kauf (2013) 124.000km und verkauft habe ich das Fahrzeug im Jahre 2017 mit ca. 210.000km.

Die Kosten waren übrigens nie ein Problem, da ich direkt nach dem Abitur in einer Mercedes-Benz Vertragswerkstatt zum KFZ-Mechatroniker ausgebildet wurde.

Dort kann ich die Teile zum Einkaufspreis erwerben und der Einbau ist für lau.

Danach habe ich mir einen Diesel gekauft (auch 203, aber diesmal Mopf mit Automatik). Das Auto hatte bei Kauf schon 190.000 km gelaufen - hab das Auto aus meinem Bekanntenkreis... Den Wagen habe ich nur bis Ende 2018 gefahren, da er vom Zustand nicht ganz so schön war.

Zurzeit fahre ich einen W203 C200 CDI Mopf als Handschalter im Traumzustand (Aber wenig Ausstattung: Avantgarde + Metallic + Klappbare Sitze).

Das Auto hatte bei Kauf knapp 120.000 km gelaufen, war komplett Scheckheft-Gepflegt und sieht innen und außen aus wie neu.

Der Mercedes hat mittlerweile 165.000km runter und macht mir immer noch Spaß. Hauptsächlich wird das Auto genutzt, um zwischen meinem Hochschulstandort und meiner Heimat zu pendeln (650 km pro Strecke).

Das macht der 203 übrigens sehr gut! Ich komme immer sehr entspannt an (auch wenn die Fahrt mal 8h dauert) und der Verbrauch liegt bei ca. 5,5L, wenn ich mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ~100km/h unterwegs bin.

Dank des Schaltgetriebes habe ich einen lang übersetzten 6. Gang. Dies drückt zum einen den Verbrauch und zum anderen ist die Geräuschkulisse im Auto sehr gering.

Da ich öfters via BlaBla-Car weitere Studenten mitnehme, bekomme ich häufig unaufgefordert eine Bewertung für den 203: Immer sind Mitfahrer begeistert vom Interieur-Design (Avantgarde + Mopf), da es wirklich nicht so wirkt, als wäre das Auto 15 Jahre alt. Aber auch zum Langstreckenkomfort höre ich viel gutes!

Ich bin übrigens mittlerweile KFZ-Technikermeister und seit Wintersemester 2018 studiere ich an der HS-Esslingen (bei Stuttgart, der Heimat vieler Sterne) Ingenieurwesen in Richtung Fahrzeugsysteme :D

Viele Grüße Felix

PS: Ich muss übrigens auch immer sehr schmunzeln, wenn ich das Thema hier nochmal durchlese ;)

Freut mich echt das du dir deinen Traum verwirklicht hast! Top mach weiter so !

Deine Antwort
Ähnliche Themen