ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Neues LPG-Projekt: Mazda2DY 1.4 FXJA 59KW

Neues LPG-Projekt: Mazda2DY 1.4 FXJA 59KW

Themenstarteram 18. Januar 2019 um 1:13

Ich möchte mal wieder umrüsten, das Benzin ist gerade mal wieder zu teuer :D

Ja ich habe bei https://www.amortisationsrechner.de nachgesehen und 3 Jahre soll es dauern, bis wir billiger als Benzin fahren. :)

Nun zum R115 Abgasgutachten Caos...

Kaum ein Anlagenhersteller hat seine Anlagen komplett für R115 zertifiziert.

Warum? Weil sie das weitestgehend den Importeuren überlassen.

R115 für die "deutsche" (die mit der anderen 67R Nummer E8 67R-015282, sämtliche "normalen" Nevo Anlagen inklusive der neuen SKY haben (E8)67R-013787) KME Nevo Pro wurde mir zugesichert. Natürlich lässt sich die umnummerierte Nevo Pro nur in Deutschland bestellen. :mad:

Über R115 verbandelt mit Matrix-Injektoren.

Letztlich scheint das R115 Gutachten nichts anderes als ein 67R AGG zu sein.

Es stehen drin, wie üblich die 67R Nummern von:

- Gassteuergerät

- Injektoren (allgemein meistens ohne Düsengröße)

- Verdampfer

- Multiventil (Ein passendes laut Tankgutachten, siehe Tankhersteller Download)

- Tank (hier sind bestimmte Hersteller aufgeführt die zum Gutachten passen, meist polnische Stako, GZWM, ... )

Ein Typenschildaufkleber, Anleitung usw. soll mitgeliefert werden.

1. Kompressionstest durchführen (erledigt) Ergebnis: 14, 14, 14, 14 bar

2. Tank ausmessen mit Schablone (erledigt) 600x225 Stako passt (ein 30° Tank ist mir lieber, da muss ich zum zudrehen vom Gashahn nicht unters Auto...)

3. Nummer von (leicht zu bestellendem) Tank und Multiventil ermitteln (erledigt) E20-67R-010443, (E8)67R-013018

4. Nummern vom Frontkit zusammenfassen und R115 Gutachten beauftragen

5. Frontkit bestellen

Dann sollten vor der restlichen Bestellung die Montagemöglichkeiten geprüft werden

- Auspuff im Weg? (Betankungsleitung muss oberhalb drüber, die 6mm Leitung zum Verdampfer wäre links auch vorteilhaft nach vorn zu führen)

- Platz für die Injektoren? Der Luftfilterkasten muss ca. 4-5cm aufgestockt werden, Platz nach oben ist vorhanden.

- Wo den Verdampfer montieren? Am besten, bei den Heizungskühlwasserschläuchen, da ist aber kein Platz wegen dem ABS-Block :( Also von links am Träger.

Tankabmess
Ähnliche Themen
39 Antworten

Ich bräuchte bei der Nevo kein OBD, die Map würde mir vollkommen ausreichen. Kann Dir da leider auch keinen Tipp zu geben.

Themenstarteram 10. März 2019 um 23:24

Zu den Einstellungen:

KME Nevo Basis F7

1. Frage: Welcher Injektortyp ist einzustellen. Es steht nix drauf ich messe 2,5Ohm. Die Webseite sagt typisch für Matrix HD MJ-XJM 544: 2-2,5ms. Also wähle ich Matrix 2 Ohm. Der andere Injektortyp Matrix HS 2Ohm ist eine Serie für CNG. Mit Matrix 3 Ohm funktioniert der Injektortest auch nicht vernünftig.

Hier ist dieser Injektor Matrix HD MJ-XJM 544 aufgeführt mit 2-2,5Ohm:

http://www.matrix.to.it/pdf/cng_components_matrix.pdf

Ausführliches Datenblatt auch zum Aufbau:

http://www.matrix.to.it/pdf/hd%20light.pdf

KME Einstellungsdatei zu den Matrix-2Ohm:

ConfigGasInjectors=25

ConfigGasInjFullOpenTime=2.60 Zeit bis Injektor voll geöffnet in ms (2ms bei 0,5-1bar und 2,5ms bei 1,5-2bar)

ConfigGasInjPwmFrequency=63 (in Hz?)

ConfigGasInjPwmDuty=12 (Duty cylce 12% ?) laut Datenblatt wären es HD544 1A/6A = 17%, KME meint wohl HD344 0,8A/6A = 13%

D.h. etwas zu wenig für HD544, aber man kann die Einstellungsdatei ja anpassen und direkt laden :D

Ich frag mich aber immer noch, wie die 6A über die dünnen KME-Litzeleitungen übertragen werden. Die am Motorsteuergerät sind etwas dicker...

Ausführliches zu den Einstellungen später. Ich habe für den TÜV einfach ein Kurzeinstellung gemacht. Im obersten Lastbereich noch etwas zu fett (erst linear dann knickt in Richtung fett ab). Vielleicht Zündprobleme? Die Ford-Standart-Kerzen sind seit mind. 16000km drin (20000km Benzin max.?), haben einen Abstand von 1,4...1,5mm und 2 sind schon ganz schön angerostet. Sehen aber vom Kerzengesicht sehr gut aus. :D

Screenshots folgen noch.

Themenstarteram 10. März 2019 um 23:45

TÜV & Eintragung

So ich war beim TÜV bzw. GTÜ und habe eine Abnahme mit GSP machen lassen. Danach stand der Eintragung in den Papieren nichts mehr im Wege und ist schon erledigt.

Fazit:

* Eine Selbstumrüstung nach R115 ist nicht wesentlich komplizierter, als früher

* Die Angaben zur Vorauswahl (KME ab 60KW...) sind nicht in Stein gemeiselt

* Ich hatte 3 Angebote bis 1000€ inklusive Papiere ohne TÜV

* Einige Telefonate und Emails erhöhen die Auswahl :cool:

* Man muss aufpassen, welche Anlage man nimmt und wie man diese zusammenstellt

* Vor der Erstellung der R115-Papiere muss man genau klären was dann drin steht (das muss dann käuflich verfügbar sein, am besten mit Alternativ-Lieferanten)

* Dumm ist, wenn der Tank dann gerade so nicht reinpasst :D

* Drin steht: Steuergerät, Verdampfer, Injektoren(aber nur die Art, nicht die Größe), Tank, Multiventil(nicht immer)

* Beim TÜV-Prüfer rechtzeitig vorsprechen und klären, was gewünscht und unerwünscht ist

* Es wird alles an den 67R-Nummern fest gemacht (Der TÜV-Mann hat auch darüber gelacht, R115...)

* Größter Unsinn an der Sache: Gibt es das Teil mit der 67R-Nummer nicht mehr, z.B. Unterflurtank angerostet, muss man das ganze R115-Gutachten neu auststellen lassen und die GSP wiederholen und Nachtragen lassen, mit allen Kosten...?

* Die R115-Papiere kosten 60-200€, je nachdem, ob man z.B. das Frontkit mit dazu gekauft hat. Das Frontkit kann dann schon mal "etwas" wesentlich teurer sein, als im Nachbarland, trotz Zusatzversandkosten und 5% mehr Mehrwertsteuer

* Man sollte die Papiere und Nummern in den erhaltenen Papieren genau prüfen!!!

* Die 67R-Nummer der KME-Nevo steht nicht auf dem Kleber in der Mitte, sondern in hellgelb, hinten auf der grauen Buchse, schlicht unlesbar und im montierten Zustand unerreichbar :confused:

* Die Anlagensoftware sollte offen sein. hier empfiehlt sich KME

* Bei anderen Anlagen z.B. bei Landi Renzo beschweren sich sogar die Umrüster über die automatisch ablaufenden Lizenzschlüssel...

* Die Ersatzteilversorgung sollte geklärt sein

* Die Teile der KME Anlage bekommt man nahezu überall

Was noch zu tun ist:

* Einstellung verfeinern

* OBD anschließen (wenn man das schon zwangsweise mit kaufen muss... )

* Diagnoseanschluss in den Innenraum legen

@Ciwa 's Blog-Seiten waren sehr hilfreich, um sich Infos und Ideen zu holen. Auch die Tips von @Mawi2006 Danke! :)

Viel Erfolg beim Nachmachen!

Hi Jogy

Danke für den informativen Thread. Lässt auf jeden Fall den Schluss zu das ich mich zukünftig noch mit Selbstumrüstungen beschäftigen kann. :)

In diesem Sinne allzeit kostengünstige und knitterfreie Fahrt.

Gruß

Ciwa

Jogy, bitte scan doch alle R115-Papiere ein und lade die Seiten hier hoch.

Themenstarteram 20. April 2019 um 22:53

Vielleicht später, erstmal wollte ich noch die Einstellungen dokumentieren. Leider macht mir mein Passat gerade wieder mal einen Haufen kleine Probleme und da stehen jede Menge Reparaturen an. (keine LPG Probleme) :(

Ist es eigentlich bei dem hier umgerüsteten Mazda so, dass unter bestimmten Bedingungen von sequentieller Einspritzung auf Fullgroupeinspritzung gewechselt wird?

Themenstarteram 1. Juni 2019 um 11:47

Ich denke nicht, da es ein Ford-Motor ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Neues LPG-Projekt: Mazda2DY 1.4 FXJA 59KW