ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Neues Fahrzeug nach Unfall, laufende Regulierung, altes Kennzeichen behalten?

Neues Fahrzeug nach Unfall, laufende Regulierung, altes Kennzeichen behalten?

Themenstarteram 17. Mai 2021 um 20:58

Hallo,

Ich hoffe ich bin hier richtig...

Leider hatte ich kürzlich einen Unfall, bei dem mein schöner Mercedes sich in einen Blechhaufen verwandelte - also technischer Totalschaden ist. Nun brauche ich einen neuen fahrbaren Untersatz und möchte dabei mein Kennzeichen behalten.

Noch ist die Unfallregulierung nicht abgeschlossen, daher frage ich mich, geht das trotzdem?

Kann ich das Fahrzeug in der Versicherung wechseln, ohne dass die Regulierung davon betroffen ist? Weil das alte Auto ist ja dann abgemeldet, womit ja eigentlich der Versicherungsvertrag erlischt?

Lg,

Claudia

Ähnliche Themen
6 Antworten

Das Kennzeichen kannst du bei der Abmeldung des verunfallten Fahrzeugs für einen gewissen Zeitraum reservieren lassen.

Die Schadenregulierung ist vom Bestehen des Vertrags zum Zeitpunkt des Unfalls abhängig.

Klar geht das. Mit der Regulierung hat das nur insofern zu tun, als dass all diese Kosten zum Schaden dazugehören.

Unfaller stillegen und das Kennzeichen reservieren. Wenn das neue Auto dann feststeht, mit der Reservierung neu anmelden.

Hi Claudia, schön wenn es dir soweit gut geht! Allen Vorrednern ist eins gemeinsam, Sie haben richtig geantwortet.

Ein kleines Highlight ist noch die SF Einstufung nach dem Unfall fortzuführen auch ohne vereinbarten Rabattschutz. Das kennen nicht so viele.

Ihnen noch einen schönen Abend.

In wie vielen Threads willst Du noch auf eine Dir bekannte Methode der SF Übertragung hinweisen.

Hier geht's um die Kennzeichenmitnahme vom verumfallten zum neuen Kfz

In meinem Zulassungsbezirk ist es so, man kann z.B. am 18.05. das alte Auto abmelden. Bis 23:59:59 Uhr gibts den Versicherungsschutz (es sei denn man wünscht eine kostenlose Ruheversicherung). Am 19.05. um 0:00 Uhr wird das Kennzeichen frei und man kann dann ab Öffnung ein neues Auto damit anmelden, ist man der gleiche Halter.

Andere Personen müssen 3 Monate Frist abwarten.

Was in meinem Zulassungsbezirk nicht geht, an einem Tag das alte Auto abmelden und sofort das neue Auto mit gleichem Kennzeichen anmelden.

In meinem Bezirk konnte man sogar einmal ein Kennzeichen "kaufen", das behält man dann "lebenslang". Wie das aktuell ist, weiß ich nicht.

Eine neue eVB von der Versicherung anfordern. Mit der Versicherung vereinbaren, man ein neues Fahrzeug weiterversichert.

Ist das bei Euch immer noch so?

Normal ist eine Mitnahme des alten Kennzeichens auf das neue Fahrzeug sofort nach Abmeldung des alten möglich. Alle mir bekannten Zulassungsstellen handhaben das auch so.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Neues Fahrzeug nach Unfall, laufende Regulierung, altes Kennzeichen behalten?