ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neues Arbeitsauto gesucht (Diesel-Kleinwagen für 150km pro Tag)

Neues Arbeitsauto gesucht (Diesel-Kleinwagen für 150km pro Tag)

Themenstarteram 24. Juni 2015 um 15:00

Hallo liebe Forengemeinde,

es steht bei mir in naher Zukunft auch die Anschaffung eines neuen PKWs an und daher würde ich im Vorfeld gerne ein paar Erfahrungen sammeln.

Kurz zu den Gegebenheiten.

Ich suche ein Auto um Morgens zur Arbeit zu kommen und Abends zurück. Die Strecke umfasst dabei 75km (einfache Fahrt). Davon ist ungefähr die Hälfte Autobahn und die andere Hälfte Landstraße.

Genauer gesagt, die A1 von Hamm und ab dem Westhofener Kreuz die A45 bis Lüdenscheid. Wer die Strecke kennt, weiß, dass sie relativ Stauanfällig ist… eventuell spielt das ja eine Rolle.

Die jährliche Fahrleistung würde ich daher mal mit ca. 40.000 bis 45.000km angeben.

Das finanzielle Budget liegt bei max. 15.000 Euro.

Um nicht ganz unvorbereitet ins Rennen zu gehen, habe ich mir schon mal folgendes ausgeguckt.

- Ford Fiesta ´12

- Ford Focus ´11

- Skoda Fabia III

- Opel Corsa E

- Opel Astra J

Die Koreaner wie Hyundai i30 oder Kia cee´d gefallen mir auch, hab aber teilweise schon von recht hohen Werkstattkosten gehört und dass den Motoren bei ähnlicher Leistung die Spritzigkeit fehlt.

Wichtig wäre mir ein sparsames Auto mit Diesel-Motor zu finden. Zum einen im Verbrauch als auch im Unterhalt. Dem entgegen steht aber dass es nicht weniger als 90PS haben sollte.

Zudem sollte es schon jeweils das aktuelle Modell sein, bzw. bei den beiden Fords wäre das Vorgängermodell auch ok. Es sollte aber möglichst kein Kombi sein.

Hat jemand Erfahrung mit den jeweiligen Modellen, bzw. kann eine Empfehlung aussprechen?

Danke im Voraus! ?

Beste Antwort im Thema

Wenn man den unterhalt nicht selber zahlen muss ist so ein 5er BMW schnell empfohlen...

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Ok, da bin ich bei dir. Ich dachte, dass der Astra J der Vorgänger sei. Das aktuelle Modell ist sehr gut. Meine Schwester hatte den Vorgänger, bei dem finde ich z.B die Scheinwerfer sehr gut, aber der Rest am Auto überzeugt mich jetzt nicht so ;)

Der J ist gut. (Ist die Konsole bei dem serienmäßig?)

Zitat:

@m4200gt schrieb am 26. Juni 2015 um 12:49:25 Uhr:

Ok, da bin ich bei dir. Ich dachte, dass der Astra J der Vorgänger sei. Das aktuelle Modell ist sehr gut. Meine Schwester hatte den Vorgänger, bei dem finde ich z.B die Scheinwerfer sehr gut, aber der Rest am Auto überzeugt mich jetzt nicht so ;)

Der J ist gut. (Ist die Konsole bei dem serienmäßig?)

Ich habe ein Editionmodell, da ist die Mittelarmlehne nicht serienmäßig dabei.

Doch der Vorbesitzer hat dem Astra einiges an Zusatzpaketen zukommen lassen -zum Glück-, und da war dann die Mittelarmlehne dabei.

AFL-Licht hat er auch, würde ich nicht mehr missen wollen.

Ich möchte zwar auch in ein paar Jahren wieder auf Mittelklasse (Insignia) umsteigen, aber bis dahin halt ich's locker noch mit meinen J aus. :)

Ich kenne die Strecke aus dem EffEff, einfach ohne Ambitionen mitfliessen ist das das beste Rezept. Eine Neuwagen-Option wäre der Dacia Sandero. gibt es beim Modell Stepway mit sparsamen Dreizylinder 90 PS und als Diesel mit 90 PS. Listenpreis unter 10 T€.

ICH würde allerdings für MICH ein weniger gefragtes Obere-Mittelklasse-Modell (Wg. Sicherheit) als Gebrauchtwagen nehmen, natürlich mit Sparbüchsen-Motor. Sowas z.B.

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

oder

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ich werfe mal den hier in den Ring.

[http://suchen.mobile.de/.../details.html?...]

[http://www.spritmonitor.de/.../960-C30.html?...]

Ist haltbar, ökonomisch, komfortabel, langstreckentauglich usw.

Vorschläge vom anderen Thread

Renault

und

Zweiter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neues Arbeitsauto gesucht (Diesel-Kleinwagen für 150km pro Tag)