ForumV40 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. V40 2
  6. Neuer V40 T2 - nach 3t km schon Probleme?!

Neuer V40 T2 - nach 3t km schon Probleme?!

Volvo V40 2 (M/525)
Themenstarteram 2. Januar 2015 um 13:33

Hallo zusammen,

unser v40 ist jetzt bald 2 Monate alt und hat bereits mehrere Probleme. Ich würde gerne wissen, ob diese Probleme Einzelfälle sind, oder mehrere betreffen.

Mein erstes "Problem" ist, dass ich während der Fahrt eine Meldung "Motorkühlflüssigkeitsstand niedrig" bekommen habe. Also unter der Haube nachgesehen, korrekt, unter minimal. Dazu geht er jetzt die nächsten Tage in die Werkstatt.

Und jetzt gerade bekomme ich die nächste Meldung bzw. nur eine Warnleuchte, im Handbuch nachgeblättert: Fehler Abgasreinigungsanlage.

Da ich vorher ein Problemauto hatte, hab ich auf soetwas eigentlich keine Lust (zwischendurch bereits Rückrufaktion und "Reifendruck niedrig"). Kennt die Probleme jemand?

MfG, GuteLauneDrop

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 12. Januar 2015 um 17:30

Also, Werkstatt hab' ich hinter mir,

die Lambdasonde war wirklich ein Marder, der daran rumgeknabbert hat, und

die Wasserpumpe war undicht -> Garantiefall, neue eingebaut.

Ich bin jetzt doch froh, dass das ganze von außen (Marder) beeinflusst wurde, das beruhigt mich.

Danke für die Unterstützung, GuteLauneDrop

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

Kühlflüssigkeit darf nicht unter Mininmal liegen, das heisst nicht um sonst minimal. Bei viel Kurzstrecke und dem, zumindest bei uns in den letzten Tagen stattgefundenen Kälteeinbruch, kann es zu diesem Effekt kommen. Auffüllen und Beobachten.

Reifendruck kann auch gut mit der Temperatur zusammenhängen, bei ~10 Grad kälterer Luft geht mit grosser Wahrscheinlichkeit die Warnung an, was auch korrekt ist, denn der Luftdruck in de Reifen stimmt dann nicht mehr.

Mein V40 CC T4 AWD läuft seit Oktober über 10000 km ohne Probleme.

Zitat:

Reifendruck kann auch gut mit der Temperatur zusammenhängen, bei ~10 Grad kälterer Luft geht mit grosser Wahrscheinlichkeit die Warnung an, was auch korrekt ist, denn der Luftdruck in de Reifen stimmt dann nicht mehr.

.. mein V40CC ist zwar zwei Wochen jünger, dürfte aber dieselbe Technologie haben: Der Reifendruck wird nicht mehr absolut gemessen, sondern durch das ESP ausgewertet. Temperaturschwankungen machen da nichts mehr aus, da identisch geringerer Druck auf beiden Seiten keine Fehlermeldung mehr auslöst. Dafür müssen die einmal korrekt befüllten Reifen im System kalibriert werden, da ansonsten falsche Fehlermeldungen möglich sind.

Ein intakter Motor wird weder bei Kälte noch bei Hitze Kühlmittel verlieren, ein Kühlmittelstand unter Minimum deutet IMMER auf irgendeine Unregelmäßigkeit im System hin.

"Fehler Abgasreinigungsanlage" wurde bei einem Bekannten von mir mal durch Marderbiss an der Lambdasonde ausgelöst. Nur so als Idee ..

Ansonsten würde ich eine solche Fehlerhäufigkeit als sehr selten annehmen, ich drücke dir die Daumen, daß du kein "Montagsauto" erwischt hast.

Gruß,

Bernhard

Hallo GuteLauneDrop,

mach dir keinen Stress-Du wärst wirklich einer der ganz Wenigen, die mit ihrem Schweden nicht glücklich sind.

Meine Erfahrungen: Der.., z.b., Golf ist auf den ERSTEN Blick vielleicht etwas perfekter...doch die Liebe zum Volvo kommt oft erst auf den zweiten Blick, Volvos sind ausgereift und in den wirklich entscheidenen Punkten deutlich besser als die meisten Konkurrenzprodukte- und das vor allem auf lange Zeit gesehen. Meine 240, 340, 740 waren alle weit über 10 Jahre alt und immer top in Schuss! Früher mit Rost, wie damals die Meisten PKW, später aber gar nicht mehr. Der 740 rostete selbst nach 17 Jahren nicht.

Also, Kopf hoch;-)))-Du wirst den V40 sicher noch schätzen lernen!

viele Grüße

Michael

Es gibt bzw. gab bei den V40 einige Probleme die viele Autos betreffen oder zumindest hier im Forum ein paar davon betroffen waren. Spontan kommen mir in den Sinn: Scheppernde Türen bei lauter Musik oder Lackprobleme. Dies sind aber eher "kleinere" Probleme, da sie über die Garantie i.d.R. einfach erledigt werden können. Ich kann mich jedoch nicht erinnern, je mal etwas über "Motorkühlflüssigkeitsstand niedrig" gehört oder gelesen zu haben. So etwas erscheint mir auf den ersten Blick schon sehr merkwürdig. Mein V40 CC T5 AWD musste während den letzten 14 Monaten schon oft in der brennenden Sonne ausharren oder bei weit unter -10 Grad übernachten. Wie bv33 schon geschrieben hat - Kühlmittelverlust darf sicher nicht sein bei so einem neuen Auto!

Hat mal ein Blitz eingeschlagen? Marderschaden? ...ich würde eher mal in diese Richtung suchen wenn irgendwie möglich...

Also wenn es den TE tröstet: ich bin auch nicht wirklich zufrieden. Fahren tut er ja gut und es klappert (noch) nix, auch der Lack ist i.O., aber dafür werde ich ständig mit irgendwelchen anderen Fehlern genervt.

Anfangs spann der Tempomat sporadisch, grundsätzlich nervt das TPMS mit Fehl-Fehlermeldungen (vor allem bei höheren Geschwindigkeiten) - ich vermute die Dinger taugen einfach nix bzw. sind defekt. Dann gab es diesbezüglich auch noch ein Update bzw. Rückrufaktion, und seit diesem Update bekomme ich regelmäßig Meldungen, das meine Bremse verschlissen sei, was sie natürlich nicht ist. Einmal leuchtete die komplette Christbaumbeleuchtung und ich wurde zum sofortigen Anhalten aufgefordert, ohne das ein Fehler abgelegt worden wäre.

Wegen der Bremssensoren gab es wohl eine Maßnahme von Volvo, von der mein Auto aber angeblich nicht betroffen ist. Trotzdem hat man mal der Hoffnung halber das zugehörige Softwareupdate eingespielt, welches aber keine Abhilfe brachte. Nun soll ich meinen Wagen mal am besten eine Woche lang abgeben, damit man nach der Ursache forschen kann. Leihwagen geht dann natürlich auf meine Kosten. Ich glaube bei denen hackt es:mad:.

Themenstarteram 3. Januar 2015 um 18:53

Die Temperatur in Sachen Reifendruck hatte ich mir damals auch gedacht, das stört mich aber nicht weiter. Ich kenne einen VW T5, der ca. alle 100km nach Reifendruck verlangt, da bin ich zufrieden, seitdem schon wieder 300km zurückgelegt zu haben. Passieren darf sowas ja mal.

Kühlwasser ist echt seltsam, die Werkstatt vermutet, dass die Pumpe für die Flüssigkeit schon von Werk aus im Eimer sei, da bei einer kurzen Untersuchung Spritzerchen im Motorraum gefunden wurden.

Ein Blitz hat nicht eingeschlagen, wäre zumindest eher unrealistisch da das Auto direkt am Haus parkt und ich mich an kein Gewitter erinnern kann (seit ich das auto hab).

Der Marderbiss an der Lambdasonde ist ein guter Hinweis, werde ich erwähnen. Die Werkstatt bestellt sicherheitshalber eine neue Sonde mit, um diese beim Werkstatttermin zu tauschen. Dann wird auch die Kühlwasserpumpe ausgetauscht.

An eine Kalibrierung der Reifen kann ich mich nicht erinnern, da ich das Auto aber mit montierten Winterreifen abgeholt habe, wird das die Werkstatt vermutlich gemacht haben. Das Reifendruckkontrollsystem werde ich auch erst wieder anfassen wenn die nächste Fehlermeldung kommt.

Mein Lack ist auch i.O., klappern tuts, aber vermutlich eher, weil da sämtliches Zeug in der Tür drinnen liegt und auch nur bei starkem Bass (der mich bei dem Auto - wenn er nicht zu tief ist - wirklich überzeugt, manchmal aber auch in den Wahnsinn treibt).

Die Rückrufaktion habe ich auch erlebt, und war froh, weil danach die besagte Reifendrucksmeldung kam und ich ja - laut Volvo - das Auto dann nach 1h nicht mehr hätte aufschließen können. Mit Bremsen hatte ich noch nichts. Ich hoffe wirklich, dass das jetzt die letzten Fehler für die nächsten 20+t km.

Dass dir, Donnerschlag, das nur bei höheren Geschwindigkeiten passiert, ist ja interessant. Bei mir war das auch so (gut, "höher" ist natürlich Ansichtssache). Bei mir war es zweimal (am selben Tag, 30min Pause) bei ca. 100km/h.

Die Christbaumbeleuchtung schockiert mich ein bisschen. Das ist ja echt... Zufrieden bin ich aber trotzdem. Ist ja - wenn keine Warnleuchte o.Ä. - ein super Auto (Und die 120PS - fühlt sich an wie 180, find ich. Grad wenn man direkt nach dem Schalten Dampf gibt (bei ~1500 RPM))

Also mit höheren Geschwindigkeiten meine ich 180+ km/h. Dann kommt zuverlässig ein bzw. kurz nacheinander gleich mehrere Fehlalarme.

Hmm, habe neulich beim Wischwassernachfüllen auch ein paar Wasser- bzw. Kalkflecken im Motorraum entdeckt - ich hoffe mal, das war nur vom letzten Nachfüllen und keine defekte Wasserpumpe o.ä..:eek:.

Themenstarteram 3. Januar 2015 um 19:52

Oh okay. Ich war bei Schnee und Eis unterwegs, da wollt ich nicht schneller.

Oh. Ich werde vom Werkstattbesuch berichten.

Themenstarteram 12. Januar 2015 um 17:30

Also, Werkstatt hab' ich hinter mir,

die Lambdasonde war wirklich ein Marder, der daran rumgeknabbert hat, und

die Wasserpumpe war undicht -> Garantiefall, neue eingebaut.

Ich bin jetzt doch froh, dass das ganze von außen (Marder) beeinflusst wurde, das beruhigt mich.

Danke für die Unterstützung, GuteLauneDrop

Hi!

Die gleiche Warnung hat mir mein neuer V40 (ein T3) auch gezeigt. Die Werkstatt hat nachgefüllt und auf Verdacht die Wasserpumpe ausgetauscht. Seitdem ist Ruhe. Wir haben seit Oktober knapp 7.000 Kilometer abgespult (Stadt und Langstrecke9 und sind von dem Auto begeistert. Vorgänger: Alfa 159 2.4 und BMW 325 Ci.

 

 

Zitat:

@GuteLauneDrop schrieb am 2. Januar 2015 um 13:33:26 Uhr:

Hallo zusammen,

unser v40 ist jetzt bald 2 Monate alt und hat bereits mehrere Probleme. Ich würde gerne wissen, ob diese Probleme Einzelfälle sind, oder mehrere betreffen.

Mein erstes "Problem" ist, dass ich während der Fahrt eine Meldung "Motorkühlflüssigkeitsstand niedrig" bekommen habe. Also unter der Haube nachgesehen, korrekt, unter minimal. Dazu geht er jetzt die nächsten Tage in die Werkstatt.

Und jetzt gerade bekomme ich die nächste Meldung bzw. nur eine Warnleuchte, im Handbuch nachgeblättert: Fehler Abgasreinigungsanlage.

Da ich vorher ein Problemauto hatte, hab ich auf soetwas eigentlich keine Lust (zwischendurch bereits Rückrufaktion und "Reifendruck niedrig"). Kennt die Probleme jemand?

MfG, GuteLauneDrop

Themenstarteram 17. Febuar 2015 um 22:20

Hi,

sind wir ja schon mehrere... hast du denn immer noch Ruhe? Bei mir nimmt der Kühlwasserstand glaube ich nicht mehr ab, steht aber trotzdem nur 1cm über Minimum.

Klasse ist das Auto, ja. Es überrascht einen immer wieder, wie schnell man einem vorschnellen Überholer (Golf) doch davonfährt, sodass dieser keine Chance mehr hat :)

Unser Vorgänger war leider ein Reinfall...

Viel Spaß noch mit deinem(eurem) V40!

MfG

Der T2 u. T3 ( Ich hatte den T4 ) sind sicher nicht gerade langsam aber zu meinen jetzigen Golf sind es Welten muss Ich sagen. Ich hatte bei den 50PS Unterschied nicht gedacht das es ein so heftiger Unterschied ist. Ok inzwischen wird er sicher " etwas " mehr wie die 230PS haben. V40 T5 hat er auf der A43 auch schon mal zunichte gemacht ( war erst am drängeln und als Ich freie Bahn hatte konnte Ich mich sehr zügig absetzen ). Den T3 würde er vorne Ansaugen und hinten wieder raus rotzen ;-)

Als GTI Fahrer muss man aber auch den Unterhalt "abkönnen". Nicht jeder braucht so ein Gerät. Mir reicht der T3 mit Heico. Wobei ich den GTI selber schon öfter gefahren bin und sagen muss, dass es ansich kein schlechtes Auto ist. Das Fahrwerk war mir trotz Verstellmöglichkeiten etwas zu stramm und mit der Handbremse muss man in Parklücken am Hang erstmal zurechtkommen. Das Interieur war ok aber nichts was mich auf lange Sicht beglücken würde. Ist natürlich Geschmackssache. Ich ziehe den V40 vor, ein Montagsauto scheint meiner zumindest nicht zu sein...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. V40 2
  6. Neuer V40 T2 - nach 3t km schon Probleme?!