ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Neuer SAAB nur noch für Mediziner??????

Neuer SAAB nur noch für Mediziner??????

Themenstarteram 10. September 2004 um 0:55

Hallo,

wie ich neuerdings lesen muss scheint sich hier offensichtlich etwas "Sodbrennen" in der SAAB-Gemeinde breit zu machen.

Hier bewerfen sich "alt-und neu-SAABfahrer" in unschöner Weise. Klar, ein SAAB war noch NIE billig - aber im direkten Vergleich zu einem (zB.) AUDI, BMW und Co. ist er noch immer ein "Schnäppchen".

SAAB selbst beschreibt sein Klientel gerne als 50 jährigen Akademiker mit min. 80.000 € Jahresnetto.

Ist dem wirklich so? Ich hege hier meine Zweifel, sehe ich doch auch immer mehr "Jugend" im SAAB.

Ich für meinen Teil muss sagen, diese fiktive Summe kann ich leider noch nicht einmal annähernd ankratzen - allerdings ist es unwahr, dass ein normal arbeitender Familienvater sich keinen SAAB "leisten" kann. Ich trete gerne den Beweis an.

Um dem Ganzen auf den Zahn zu fühlen, möchte ich euch gerne fragen, wie alt seid ihr, was fahrt ihr und was seid ihr von Beruf !!!

Unter anderem schon deshalb um von der augenblicklich leidigen Diskussion um Leben oder Tod von SAAB mal abzulenken.

Ich hoffe, meine Anfrage ist nicht allzu indiskret und ich bekomme viele Antworten - ich denke, es lockert die ganzen Diskussionen etwas auf.

Mit allerbesten SAAB-Grüßen

Roland

Ähnliche Themen
46 Antworten

Was für´n Saab fährste denn?

 

Hallo Roland! Ich grüsse dich:)

"Ich weiß nicht, ob Sie´s schon wussten...?!":D

Aber es gibt schon ´ne Reihe in der Art. Musste nur weiter runter scrollen.

Aber ich bin kein Spielverderber und erzähle dir gern, daß ich 42 Jahre alt bin, verheiratet und 2 Kinder habe. 17 1/2 und 15 1/2. Ich bin KFZ-Mechaniker und seit 25 Jahren im Beruf. Siehe unten!

Besitze ein eigenes Haus mit Garage und Gartenhaus.

Fahre einen Saab 9000 Aero MY94, momentan 178.000 km auf der Uhr. Gekauft als Leasingrückläufer im Herbst 98 mit 100.000 km.

Neupreis des Fahrzeugs 1994: 83.000 DM

1998 gekauft für 22.000 DM.

Vergleichbarer 9-5 neu zum jetzigen Preis: ca.49.000€.

Da muss ´ne alte Oma lange für stricken!:)

Und leider verdienen die Auto-Doktoren noch längst nicht soviel wie die Mediziner...!:(

Aaaalso. 32 Jahre, unverheiratet, ohne Kinder. Dipl.Ing/Uni, Job ist Unternehmensberatung - die Dummschwätzerfraktion :) - Mein Auto ist ein 9000CSE 2.3 Turbo Anniv. von 1997.

Mann, hoffentlich macht der's noch ein paar Jahre... Das Auto, meine ich.

32 Jahre, Netzwerkadministrator, verheiratet, 1 Kind, Saab 9³ TiD Anniv. Ed. (2001) + Saab 9000 CS (1992, als Kinderwagen :-))

Einen Saab kann man sich also auch leisten, wenn man kein Arzt ist. Und ich wage zu behaupten, daß die wenigsten Leute mit einem Jahresnetto von 80TEUR wirklich Saab fahren. Sicher ein paar, aber wenige.

Gruß

Martin

Dann will ich auch mal meinen Teil beitragen: 33 Jahre, unverheiratet, Dipl. Informatiker, Geschäftsführer in einem Softwareunternehmen. Fahre zur Zeit ein Saab 9-3 Cabrio 1.8t inkl. Hirsch Step 1 (MY04). Hatte vorher ein 9-3 Cabrio 2.0t (MY98). Von den erwähnten 80TEUR bin ich leider auch weit weg ...

Hallo zusammen,

reihe mich hier auch gerne ein.

41 Jahre, verheiratet, Kfz-Meister, arbeite bei einem großen Automobilzulieferer im Kundendienst als Reiseinspektor ( neu deutsch: Field Service Manager)

80000 Euro? Werd' ich im Leben nie verdienen!

Bei mir stehen ein 9-5 Vector Kombi EZ 9/03 und ein 9-3 Cabrio EZ 6/02 in der Garage, beide Hirsch getunt.

Die Saab Fahrer die ich kenne sind alles keine Akademiker, sondern bodenständige Handwerker!

Bis die Tage

Bertil

Hallo an alle,

Bin auch weit von 80 T Euros weg.

Arbeite im öffentlichen Dienst (Jurist).

Wenn ich in der Freizeit mal nicht mit dem Rennrad unterwegs bin dann mit meinem 9000 CSE, Baujahr 12.1992, momentan 264 Tkm.

Könnte mir ein 9-5 leisten aber warum denn ?

Meiner tut es ja immer noch. Reparaturen halten sich in Grenzen und das Nichtmehrvorhandenseins eines Wertverlustes gleicht diese locker aus.

Kleine Defekte (Scheinwerferwischanlage, laute Zentralverriegelung) verzeihe ich gerne nach 12 Jahren und etlichen km.

MfG

2.3 CSE

 

PS: Falls es viele Mediziner gibt die Saab fahren, lesen diesselben dann eauch dieses Forum ?

Halllooooo Gemeinde,

bin seit kurzem 30, Dipl.-Kfm., freiberuflicher Trainer f. Marketing, Projektmanagement und wenn ich lustig bin SAP.

Achhh so verheiratet auch noch aber ohne Kinder. Frau arbeitet auch...

Habe keinen Gewinn um die vermeintlichen 80 TEUR.

Übrigens (ich hasse es, wenn leute einen satz mit "übrigens" anfangen) kenne ich sehr viele Mediziner (auch selbständige), die keinen Gewinn um die 80TEUR haben. (als Praxisinhaber, z. B. Zahnmediziner bekommt man etwas um die 37 EUR/Schein/Quartal also bei einer mittelgroßen Praxis mit 1000 Patienten sind´s 37000/Quartal (Umsatz) - 4 Assis. (sagen wir mal 2500 Gehaltskosten/Assis/Monat macht´s 30000 Eur/Quartal). Bleiben also noch 7000. -miete und sonst. (z.B. AfA).

Ein durchschnittszahnmed. müßte mit ca "nur" 60000/Jahr "auskommen". Meistens Arbeiten aber die Ehefrauen eh nicht....

Also nicht jeder imageträchtige Beruf bringt (immer) imageträchtiges Geld...

Schöne Grüße Alex

PS.-> ich hätte lieber eine kleine Pension in Süd -Italien, -Frankreich, hätte keine "Saabine" aber´n Fischerboot. Geniest die letzten Sonnenstrahlen!!!

Themenstarteram 11. September 2004 um 2:07

Mediziner???

 

Dankeschön für Eure rege Beteiligung an meiner bescheidenen Frage.

Eigentlich ist das offizielle SAAB-Statement somit widerlegt - allerdings kann es hier ruhig ähnlich heftig weitergehen................nichts dagegen.

Ich für meinen Teil bin eigentlich nur bescheidener Fabrikarbeiter im Schichtdienst - nichts von all dem "Glamour" den andere verbreiten können.

Ich habe nur einen Traum: einen SAAB - inzwischen der dritte (und der schnellste - zum Leid aller Audi 2,5 tdi........) *fg*

Also - bin kein "richtiger" Mediziner . . .

 

. . . hab' aber einen Erstehilfe-Kursus mit Erfolg absolviert.

Mit zackigen Grüßen

Kalle Saabström

(Muß gleich auf den Paukboden)

Ich arbeite zwar im Gesundheitswesen, aber nicht als Mediziner, bin als Betriebswirt im Personalwesen (und ein bißchen Controlling) tätig. Von 80.000 Euro/Jahr kann ich auch nur träumen ;)

Fahre seit April des Jahres einen 97er 900 II SE-Cabrio mit ~100 tkm und bin bisher nicht unzufrieden mit meinem Saab.

Also ein SAAB war auch noch nie DAS Ärzteauto.

Der 90I galt als das Auto für Frauenärzte - scheinbar auch weil SAAB Fahrzeuge noch nie den Ruf hatten das sie als Potenzersatz fungieren - eben einfach rational vernünftig und keinesfalls sexistisch - genau wie Frau sich einen Besuch beim Frauenarzt wohl wünscht?!?

Mal ehrlich - ich würde als Frau auch zu keinem Frauenarzt gehen, der in einem Ferrari in die Praxis kommt .... :D

Ich kenne allerdings einige Architekten und Werber die Saab fahren ....

Zitat:

Original geschrieben von wvn

Also ein SAAB war auch noch nie DAS Ärzteauto.

SAAB ist statistisch gesehen keiner Berufsgruppe zuzuordnen oder wird von dieser bevorzugt. Querbeet sind fast alle Schichten, Berufe, Geschlechter und Sonstige Anhänger dieser markanten Marke. Ich fahre seit 1982 den vierten SAAB.

In meinem persönlichen Umfeld: Werkstattleiter, Meister, Gehilfe, Dipl. Soziologe, Lehrer, Grafiker, bildender Künstler, Dipl. Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge, Dipl. Psychologe, Ehe-/Erziehungsberaterin, Ärztin, Jurist, Qualitätsmanager, Organisationsberater, etc. Alles Menschen, die weit unter 80TSD verdienen, sich ihre SAABS selten neu kaufen, Dienstfahrzeuge, Jahreswagen, Leasingfahrzeuge (nicht von Mietfirma eingesetzt) bevorzugen. Mein jetziger 95er AERO Sportkombi Jg 2002, wurde 4 Monate von einem SAAB-Gebietsdirektor gefahren (24TSD km), ca 13 TSD Nachlass auf Neupreis. In Konkkurrenz stand ein 5er BMW- Kombi mit gleicher Ausstattung: 8.000,--€ teurer, Inzahlungnahme meines 9000CSE hat BMW abglehnt (Jg. 1992, 210TSD, TÜV abgenommen, guter Zustand).

Gruß

Ulli

Zitat:

SAAB ist statistisch gesehen keiner Berufsgruppe zuzuordnen oder wird von dieser bevorzugt.

Saab ist aber statistisch gesehen einer gewissen gesellschaftlich Schicht zuzuordnen.

>>>überdurchschnittlich gebildet mit überdurchschnittlichem Einkommen.

Ich habe letztens im Net einen Artikel darüber gelesen und ihn leider nicht abgespeichert.

 

Zitat:

Werkstattleiter, Meister, Gehilfe, Dipl. Soziologe, Lehrer, Grafiker, bildender Künstler, Dipl. Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge, Dipl. Psychologe, Ehe-/Erziehungsberaterin, Ärztin, Jurist, Qualitätsmanager, Organisationsberater, etc. Alles Menschen, die weit unter 80TSD

Die Liste ist doch gar nicht so verkehrt, die 80tsd Euro sind eh ein Witz, würde gerne mal sehen wo das geschrieben wurde ...

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Neuer SAAB nur noch für Mediziner??????