ForumCX-3, CX-5, CX-7, CX-9 & CX30
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. CX-3, CX-5, CX-7, CX-9 & CX30
  6. Neuer Mazda MX-30 EV

Neuer Mazda MX-30 EV

Mazda CX-5 KF
Themenstarteram 23. Oktober 2019 um 1:19

Mazda stellt ja heute den ersten elektrischen Wagen vor. Was mir aber als Concept im Netz aufgefallen ist, schreckt mich nur ab.

https://www.autocar.co.uk/.../...concept-revealed-early-japanese-media

Beste Antwort im Thema

Auto ist für mich Freiheit und Unabhängigkeit.

Das kann ein BatterieAuto auf absehbare Zeit niemals sein.

Deshalb werden die Dinger (meiner Meinung nach) als Einkaufswagen und Mamataxi für Mehrfahrzeughaushalte enden.

PHEV mit ordentlicher E-Reichweite und modernem Verbrenner zu einem vernünftigem Preis könnte viele Probleme lösen.

2,5 Tonnen schwere fünf Meter SUVs mit realistischen 30Km E-Reichweite und anschließendem 12l Verbrauch für 100000€, so wie die Deutschen Hersteller das im Moment machen sind einfach wegen den schwachsinnigen politischen Vorgaben entstanden.

810 weitere Antworten
Ähnliche Themen
810 Antworten

Zitat:

@Golfinator schrieb am 23. Oktober 2019 um 01:19:45 Uhr:

Mazda stellt ja heute den ersten elektrischen Wagen vor.

https://www.mazda.com/en/new-generation/mx-30/

Sieht nicht schön aus.

Ok, dann kopier ich meinen Beitrag ganz platt hier rein. :D

 

Von hinten schaut er ja schon ein wenig debil aus. Irgendwo zwischen normales Auto und "E-Autos müssen auffallen" Hat irgendwie Elemente, die man sonst an einem Fiat 500X oder Mini Clubman vermuten würde.

https://www.netcarshow.com/mazda/2021-mx-30/

https://www.youtube.com/watch?v=GUsjmh2FSGo

https://www.youtube.com/watch?v=jmQuvCFLOq8

Ich finde, man kann schon sehen, dass teilweise der Preisdruck über den Interieurdesignern schwebte. Ich hätte mir noch ein paar mehr "alternative" Materialien gewünscht, aber gut.

Und ob die Klimabedienung so optimal platziert ist, wird sich noch zeigen.

Auf MMD gibts auch schon einige Infos. Kurz zusammengefasst:

Der voraussichtliche Preis für die Mazda MX-30 First Edition zum Vorverkaufsstart im März 2020 beträgt 33.990 €

Batterie-Kapazität 35,5 Kwh

Reichweite (WLTP) 200 km

Stecker-Typ Typ2-Anschluss (AC) bzw. CCS-Anschluss (DC)

Ladedauer DC: 30-40 min bis 80% (Schnellladestation mit 50kW)

AC: 4,5 Std. bis 100% (Wallbox mit 22kW)

Radstand 2.655 mm

Fahrzeuglänge 4.395 mm

Fahrzeughöhe 1.570 mm

Fahrzeugbreite (ohne Spiegel) 1.795 mm

Bereifung 215/55 R18

Öffnungswinkel Freestyle Türsystem 82°/80° (vorne/hinten)

Ansonsten der ganze Schnick und Schnack, den Mazda gerade so im Angebot hat.

Für mich mit das Wichtigste: Einstellung der Rekuperationsstufen per Lenkradpaddels

Und Mazda setzt auf CCS und nicht auf CHAdeMO.

Keinerlei Informationen über den Rex.

Auch die Vorbesteller können nur das reine BEV bestellen.

Mit der kleinen Batterie für mich ziemlich uninteressant.

Wenn der Wankel-Rex verfügbar wäre und die realistische Reichweite auf mindestens 500 Km anstatt der 200 Km (im Winter eher 120 Km) erweitern würde, dann wäre das richtig interessant.

Ich hatte auch mal gelesen, dass der Rex eventuell gar nicht nach Europa kommen soll. Aber da ist sicher noch viel Spekulation dabei.

Zumindest ein Bild macht ein wenig Hoffnung. Irgendwas ist Hot oder Cold und irgendwas Full oder Empty. Ich kann nur nicht deuten, ob das eine Zapfsäule sein soll. :D

Ich wage mal die Behauptung dass dieses Auto ohne Rex ein Reinfall wird und mit Rex ein großer Erfolg werden könnte.

Ich mache das einfach an mir fest.

Ich habe die Möglichkeit in meiner Garage und in meiner Firma zu laden, käme aber niemals auf die Idee mir ein BEV zu kaufen solange ich nicht die Möglichkeit habe jederzeit und überall innerhalb von 5 Minuten wieder 500 Km Reichweite nachzufüllen.

Das, obwohl ich größtenteils auch nur 20-100 Km am Tag fahre. Ich möchte meine Unabhängigkeit behalten und auch einfach mal spontan eine 500 Km Reise antreten können.

Dafür würde ich sogar die Kröte in Kauf nehmen mit einem relativ schwachen Rex (vielleicht 60-70 PS) nur mit 120 Km/h weiter fahren zu können wenn die Batterie leer ist.

Aber rein Batterieelektrisch? Never!

Das ist eben die Denkweise, die uns der Verbrenner viele Jahre lang antrainiert hat. Aber wie Depeche Mode schon vor über 35 Jahren erkannten: "different people have different needs"

Es wird genügend Menschen geben, die diese vermeintliche Freiheit nicht brauchen. Es werden auch Cabrios, 2-Sitzer und andere kleine Autos verkauft, obwohl man damit nicht 4 Leute und/oder mal einen großen Kühlschrank transportieren kann.

Und ich war gerade überrascht, wie viele ähnliche Autos es doch in diesem Reichweitenbereich gibt.

DS 3 CROSSBACK E-Tense . . . . . . . 50,0 kWh . 320 km . 38.390 €

Hyundai IONIQ Elektro (bis 2018) . 28,0 kWh . 280 km . 33.300 €

Hyundai Kona Elektro. . . . . . . . . . . 39,2 kWh . 289 km . 34.600 €

Kia e-Niro. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39,2 kWh . 289 km . 34.290 €

Mercedes B-Klasse Electric Drive. . . 28,0 kWh . 200 km . 39.151 €

Mini MINI Cooper SE. . . . . . . . . . . . 32,6 kWh . 270 km . 32.500 € (Reichweite NEFZ)

Nissan Leaf 40 kWh (2018). . . . . . . 40,0 kWh . 285 km . 36.800 €

Opel Corsa-e. . . . . . . . . . . . . . . . . . 50,0 kWh . 330 km . 29.990 €

Peugeot e-208. . . . . . . . . . . . . . . . . 50,0 kWh . 340 km . 30.450 €

Renault ZOE Z.E. 40. . . . . . . . . . . . . 41,0 kWh . 316 km . 29.990 €

Volkswagen e-Golf 2017. . . . . . . . . 35,8 kWh . 231 km . 31.900 €

Viele auf der Liste sind gar nicht mehr verfügbar.

Die gerade neu auf den Markt kommenden haben erhebliche größere Akkus, zumindest optional.

Bis auf den Mini.

Der wird bestimmt extrem erfolgreich, so wie alle E-Autos.....

Hab mich mal durch die Bilder geklickt, aber es wird leider nicht besser. Und ich dachte wenn jemand ein schönes E-Auto bringen kann dann Mazda...

Nur bei diesem Design-Unfall fällt mir echt nicht mehr viel ein, weder an Front, Heck noch Seitenansicht will mir irgendwas gefallen. Innenraum ist noch am wenigsten misslungen, nur warum muss es da jetzt bei der Klima plötzlich ein großer (Touch?)-Screen sein? Da legt man beim neuen Infotainment doch extra soviel Wert darauf das es mit dem Commander blind bedient werden kann und dann hat die Klima genauso eine fummelige Bedienung wie bei der Konkurrenz.

Gibt es eigentlich irgendwo eine Erklärung warum der jetzt tatsächlich MX-30 heißt? Der hat für mich nichts von irgendeinem der MX-Modelle aus der Vergangenheit. Es ist ein einfach ein CX mit E-Antrieb und dem Türkonzept vom RX-8. Die hätten ihn besser EX-3(0) nennen sollen wenn er sich wirklich von den anderen Modellen absetzen soll.

In grau oder rot geht es eigentlich.

Laut Mazda haben immer die besonderen Fahrzeuge das MX bekommen. Und mal ehrlich - die meisten kennen auch nur den MX-5. Ein paar ältere vielleicht noch den MX-3 und nur wenige den MX-6.

 

Zitat:

@Toolmaker1 schrieb am 23. Oktober 2019 um 10:11:09 Uhr:

Viele auf der Liste sind gar nicht mehr verfügbar.

Die gerade neu auf den Markt kommenden haben erhebliche größere Akkus, zumindest optional.

Bis auf den Mini.

Der wird bestimmt extrem erfolgreich, so wie alle E-Autos.....

Uno Momento

Habs mal korrigiert. Sorry.

Zitat:

@tino27 schrieb am 23. Oktober 2019 um 10:04:35 Uhr:

DS 3 CROSSBACK E-Tense . . . . . . . 50,0 kWh . 320 km . 38.390 €

Hyundai IONIQ Elektro. . . . . . . . . . 38,3 kWh . 311 km . 34.900 €

Hyundai Kona Elektro. . . . . . . . . . . 39,2 kWh . 289 km . 34.600 €

Kia e-Niro. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39,2 kWh . 289 km . 34.290 €

Mercedes B-Klasse Electric Drive. . . 28,0 kWh . 200 km . 39.151 €

Mini MINI Cooper SE. . . . . . . . . . . . 32,6 kWh . 270 km . 32.500 € (NEFZ)

Nissan Leaf 40 kWh (2018) . . . . . . . 40,0 kWh . 285 km . 36.800 €

Opel Corsa-e. . . . . . . . . . . . . . . . . . 50,0 kWh . 330 km . 29.990 €

Peugeot e-208. . . . . . . . . . . . . . . . . 50,0 kWh . 340 km . 30.450 €

Renault ZOE Z.E. 40. . . . . . . . . . . . . 41,0 kWh . 316 km . 29.990 €

Volkswagen e-Golf 2017 . . . . . . . . . 35,8 kWh . 231 km . 31.900 €

Dazu noch:

Honda e . . . . . 35 kWh . 200 km . 33.850 €

Freestyle-door-mx-30-03-ts
Kodo-design-mx-30-ts
Peace-of-mind-mx-30-02-ts

Yo, bleibt noch abzuwarten ob sich ein nennenswerter Verkaufserfolg einstellt.

Zitat:

@Toolmaker1 schrieb am 23. Oktober 2019 um 10:11:09 Uhr:

Viele auf der Liste sind gar nicht mehr verfügbar.

Die gerade neu auf den Markt kommenden haben erhebliche größere Akkus, zumindest optional.

Bis auf den Mini.

Der wird bestimmt extrem erfolgreich, so wie alle E-Autos.....

Gerade der E- Mini ist und wird ein Flop. Da ist noch die erste Generation an Technik drin.

 

Ich finde den MX-30 durchaus gelungen. Sicherlich nicht der Geschmack von jedem, aber ich finde er kommt eher auf den zweiten Blick gut rüber als auf den ersten. Wenn überhaupt würde ich die Front überarbeiten. Besonders die Dachlinie und die Türen sind für mich Highlights. 200 km reichen mir auch dicke. Weiter fährt man spontan extrem selten oder fliegt in den Urlaub. Außerdem soll man ohnehin alle 2h eine Pause einlegen. Auch finde ich den Preis gut platziert. Zum Vergleich: ein Honda e, deutlich kleiner, kostet mindestens genauso viel, ein DS3 Crossback E-Tense, auch kleiner, dafür etwas größere Reichweite schon über 40.000 € mit ordentlicher Ausstattung, aber einen ACC bekommt man da gar nicht. Genau das hat mich nämlich enttäuscht, weshalb ich aus Mazdas gute Umsetzung gehofft habe und sie haben geliefert.

Wer sich ein E-Auto kauft, der fliegt doch wohl nicht mehr in Urlaub.

How dare you!

Deine Antwort
Ähnliche Themen