Forum323 & 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 & 3
  6. Neuer Mazda 3 alle Details und Bilder (2019)

Neuer Mazda 3 alle Details und Bilder (2019)

Mazda
Themenstarteram 4. Juli 2018 um 18:36

Ich hoffe, dass es ein solches Thema nicht schon gibt, ansonsten können hier alle Infos zum neuen Mazda 3, der 2019 auf den Markt kommen soll, gesammelt werden. Interessant sind vor allem Details zum Motor und Erlkönigbilder.

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen,

nachdem ich seit Februar hier stiller Mitleser war, habe ich nun endlich einen Grund gefunden mich doch mal auf MT einzuschreiben; ich habe heute Nachmittag eine Probefahrt mit dem neuen Motor machen können!

Gefahren bin ich einen Skyactiv X Fastback (matrixgrau metalic, Automatik, schwarzes Lederinterieur inkl. aller Pakete). Ich konnte den Wagen knapp über 2 Stunden und etwa 80km lang "unter die Lupe" nehmen, und bin schwer angetan.

Über die üblichen positiven Punkte des Mazda 3 wurde ja schon viel, und viel richtiges, geschrieben. D.h. lasse ich mal die bekannten Themen links liegen und komme dazu was die meisten im Moment interessiert: den Skyactiv X:

- angenehme Kraftentfaltung

- extrem leise und quasi-vibrationsfrei

- schnell genug als Daily

- verbrauch gut: ich bin 1x meine Tägliche Arbeitsstrecke gefahren und bin mit 5.6l/100km rausgekommen und habe dann noch eine mix-Fahrt aus 25km Autobahn (Schnitt 140kmh) + 40km Land + 15km City im Berufsverkehr gefahren wonach der Zähler bei 6.8l/100km stand. Zum Vergleich; wir fahren sonst einen Mazda6 GJ 2.5 Skyactiv-G. Auf der Arbeitsstrecke liege ich üblicherweise bei 6.9l/100km und im mittel sind wir mit ~8.4l/100km unterwegs. Fahrstil flott aber vorausschauend (bei 30% Stadtverkehr).

Zur Motorcharakteristik: sehr leiser, vibrationsarmer Lauf. Verglichen mit dem 2.5G aus unserem M6 fühlt sich der X etwas weniger spontan an was die Gasannahme angeht, wobei die Charakteristik weitestgehend der eines guten Saugers entspricht. Was auch sein Mag, ist das hier andere Sachen zusammenspielen, wie weichere Motorlager und eventuelle Einfahrprogramme, die das ganze - in Verbindung mit der extrem guten Dämmung - einfach so unspektakulär ablaufen lassen, das es sich minimal-verzögert anfühlt. Wobei der 2.5G halt auch ein Prachtexemplar von Sauger ist... \/O\/

Das Turbojünger mit dem Motor zufrieden werden, bezweifle ich sehr, da definitiv kein "Bums von unten Raus à la Turbo" vorhanden ist. Da ich persönlich die Klassiche Turbo-Charakteristik inkl. Verzögerungen usw. wie die Pest hasse und dazu die Automatik ihren Job durchaus exzellent macht, kann ich dazu nur sagen: die wissen nicht was sie verpassen.

Was ich sehr interessant fand war, dass bei konstanter Fahrtgeschwindigkeit und 50-60kmh ab und zu ein ganz leichtes "nageln" wahrzunehmen war. Also so in etwa wie beim Diesel wenn man von Schubbetrieb auf Minimallast wechselt, nur sehr, sehr leise und sporadisch. War jedoch nur zu hören wenn Radio und Lüftung ausgeschaltet waren.

Der SPCCI Betrieb war laut MZD-Connect zwischen ~1200rpm und ~5500rpm (letzteres nur bei leichter Last) möglich. Interessanterweise scheint das System mehrere "Effizienzgrade" des SPCCI-Betriebs anzuzeigen; je nach Drehzahl und Last ändert sich die Farbe des Symbols zwischen Hellgrün und Gelbgrün (höhere Last). Eine Skala was welche Farbe bedeutet habe ich leider nicht gefunden.

Was sonst noch interessant war, war der Blick in den Motorraum, bzw. auf die "Motorraum-Matroschka". Ich denke mal das die ganze Operation (siehe Anhang) sowohl auf Geräuschdämmung als auch auf thermische Gründe zurückzuführen ist. Zu öffnen ist das ganze glücklicherweise Werkzeugfrei (2 Drehverschlüße an der Vorderkante) und Mitgedacht haben sie auch: die Motorabdeckung hat ein kleines Bändchen mit dem man die Abdeckung an der Motorhaube einhaken kann! Nice touch ;) Darunter, sehr viele Teile die nach Commonrail-Diesel aussehen und sehr viel Dämmschaum. Würde mich gerne mal ein paar Stunden mit den Mazda-Ingenieuren über Hintergründe unterhalten.... ^^

Mein Fazit; werde ihn mir Wohl bestellen. X + Automatik Fastback + was die Optionsliste so hergibt inkl. weißem Leder (haben wir schon im 6er. Ist auch nach 5J noch sehr schön anzusehen und *mir* gefällt es!). Der Hatch ist bei mir auf Grund des schwarzen Dachhimmels raus, gefällt mir garnicht. Was ich sehr schade finde, ist das Mazda es versäumt hat im Kofferraum für ein klein wenig Ausstattung zu sorgen. Eine 12V Steckdose und 1-2 Haken hätten sie echt unterbringen können...

+4
3847 weitere Antworten
Ähnliche Themen
3847 Antworten

Zitat:

@Christian-320d schrieb am 22. September 2019 um 20:09:48 Uhr:

Nix von Mazda auf der iaa

Schwach... schade !

Die IAA wird eh bald weg sein. (Besucher 2015: 932.000; 2017: 810.000; 2019: 560.000) Die Menschen suchen sich ihre Inhalte zielgerichteter.

Keinen Stand hatten auch: Rolls-Royce, Aston Martin, Nissan, Renault, Alpine, Dacia, Mitsubishi, Chevrolet, Cadillac, Volvo, Fiat, Chrysler, Alfa, Jeep, Suzuki, Subaru und Toyota, Maserati, Ferrari, Rolls-Royce, Bentley, Aston Martin, Lexus, Bugatti.

Rolls-Royce und Aston Martin waren doppelt...:D

Zitat:

 

Die IAA wird eh bald weg sein. (Besucher 2015: 932.000; 2017: 810.000; 2019: 560.000) Die Menschen suchen sich ihre Inhalte zielgerichteter.

Keinen Stand hatten auch: Rolls-Royce, Aston Martin, Nissan, Renault, Alpine, Dacia, Mitsubishi, Chevrolet, Cadillac, Volvo, Fiat, Chrysler, Alfa, Jeep, Suzuki, Subaru und Toyota, Maserati, Ferrari, Rolls-Royce, Bentley, Aston Martin, Lexus, Bugatti.

Warum sollte man als Autohersteller auch noch eine Automesse in einem Land wie Deutschland hofieren, das offenbar vom Öko-Wahn besessen ist und Vorstellungsstücke bei der Präsentation mutwillig beschädigt werden.

Absolut nachvollziehbar, dass sich hier einige dagegen entschieden haben. Ich denke auch, dass das eine der letzten, wenn nicht sogar die letzte IAA war.

Zitat:

 

Anbei nochmal ein Bild von der Seitenlinie.

OT an: Bin ich der einzige, der Autohaus "Bleifuss" liest? OT OFF.

Markus

Zitat:

 

Auf dem Motor bin ich auch echt gespannt. Vor allem was der Verbrauch angeht.

Dein Verbrauch wird recht exakt die gleiche %Abweichung haben wir dein Verbrauch im aktuellem Auto.

Natürlich dürfen sich deine Fahrgewohnheiten nicht ändern!

 

Verbrauchts du z.B. jetzt 10% mehr wie der Normverbrauch ist, wird das mit dem Neuem Fahrzeug auch so sein. Dafür ist die Norm ja da, um eine Vergleichbarkeit zu haben.

 

Mit meinem Vorgängerfahrzeug (Mitsubishi) hatte ich immer den Normverbrauch, 8,7 Liter Super auf 175.000km. Ist mit dem Mazda aktuell auch so.

6,0 Liter pro 100km Super auf nunmehr 40.000km nimmt der G165...

Fahre ich mit dem Kleinstwagen meiner Frau habe ich auch den Normverbrauch 4,4 Liter.

Einzig muß die Fahrt mindestens 20km haben und ein Mix darstellen aus Autobahn/Land/Stadt.

 

D.h es kommt in erster Linie auf den Fahrer an..und es dürfen keine Kurzstrecken unter 20km den Verbrauch hochdrücken.

@Kai111

 

Das ist logisch, aber aktuell weiß ja keiner, was sich der Motor wirklich gönnt und das ist das, was ich gerne wissen möchte. Wie realistisch ist der Normverbrauch, den Mazda abgibt?

 

Und aktuell fahre ich einen Handschalter, der neue sollte ein Automatik werden. Da kommen ja auch noch mal Unterschiede zu Tage. Vllt schalte ich einfach scheiße. :D

Hatten wir eigentlich schon dieses Beschleunigungsvideo auf 190 vom X?

Zitat:

Wie realistisch ist der Normverbrauch, den Mazda abgibt?

Und aktuell fahre ich einen Handschalter, der neue sollte ein Automatik werden. Da kommen ja auch noch mal Unterschiede zu Tage. Vllt schalte ich einfach scheiße. :D

Mazda gibt "keinen Normverbrauch an", sondern die Norm gibt diesen vor.

Die Norm ist für alle Fahrzeuge gleich realistisch, die innerhalb der Norm bewegt werden.

Entspricht dein Fahrverhalten nicht der Norm, ist der Verbrauch es auch nicht.

z.B. bin ich letzte Woche 2x von Köln nach Essen gefahren, morgens im Berufsverkehr.

Ca. 100 km davon 90 km mit ca. 80-100km/h Tacho.(bevor der erste meckert, schneller geht es hier nicht!)..Im Prinzip Landstrassentempo.

Den Rest 10 km in Essen quer durch die Stadt..

D.h. 90% Land , 10% Stadt. Verbrauch 4,8 Liter Super nach 90km.(Normverbrauch Land 4,9 Liter) Am ende waren es 5,0 Liter wegen dem Stadtanteil von 10%.

Also deutlich unter der komb.Norm von 6,0 Liter, da die Strecke ausserhalb der Norm war..sehr hoher Landstrassen Anteil.

Ok, wenn es vom Schalter zur Automatik geht, ist eine Vorraussage nicht möglich.

 

Hallo zusammen,

nachdem ich seit Februar hier stiller Mitleser war, habe ich nun endlich einen Grund gefunden mich doch mal auf MT einzuschreiben; ich habe heute Nachmittag eine Probefahrt mit dem neuen Motor machen können!

Gefahren bin ich einen Skyactiv X Fastback (matrixgrau metalic, Automatik, schwarzes Lederinterieur inkl. aller Pakete). Ich konnte den Wagen knapp über 2 Stunden und etwa 80km lang "unter die Lupe" nehmen, und bin schwer angetan.

Über die üblichen positiven Punkte des Mazda 3 wurde ja schon viel, und viel richtiges, geschrieben. D.h. lasse ich mal die bekannten Themen links liegen und komme dazu was die meisten im Moment interessiert: den Skyactiv X:

- angenehme Kraftentfaltung

- extrem leise und quasi-vibrationsfrei

- schnell genug als Daily

- verbrauch gut: ich bin 1x meine Tägliche Arbeitsstrecke gefahren und bin mit 5.6l/100km rausgekommen und habe dann noch eine mix-Fahrt aus 25km Autobahn (Schnitt 140kmh) + 40km Land + 15km City im Berufsverkehr gefahren wonach der Zähler bei 6.8l/100km stand. Zum Vergleich; wir fahren sonst einen Mazda6 GJ 2.5 Skyactiv-G. Auf der Arbeitsstrecke liege ich üblicherweise bei 6.9l/100km und im mittel sind wir mit ~8.4l/100km unterwegs. Fahrstil flott aber vorausschauend (bei 30% Stadtverkehr).

Zur Motorcharakteristik: sehr leiser, vibrationsarmer Lauf. Verglichen mit dem 2.5G aus unserem M6 fühlt sich der X etwas weniger spontan an was die Gasannahme angeht, wobei die Charakteristik weitestgehend der eines guten Saugers entspricht. Was auch sein Mag, ist das hier andere Sachen zusammenspielen, wie weichere Motorlager und eventuelle Einfahrprogramme, die das ganze - in Verbindung mit der extrem guten Dämmung - einfach so unspektakulär ablaufen lassen, das es sich minimal-verzögert anfühlt. Wobei der 2.5G halt auch ein Prachtexemplar von Sauger ist... \/O\/

Das Turbojünger mit dem Motor zufrieden werden, bezweifle ich sehr, da definitiv kein "Bums von unten Raus à la Turbo" vorhanden ist. Da ich persönlich die Klassiche Turbo-Charakteristik inkl. Verzögerungen usw. wie die Pest hasse und dazu die Automatik ihren Job durchaus exzellent macht, kann ich dazu nur sagen: die wissen nicht was sie verpassen.

Was ich sehr interessant fand war, dass bei konstanter Fahrtgeschwindigkeit und 50-60kmh ab und zu ein ganz leichtes "nageln" wahrzunehmen war. Also so in etwa wie beim Diesel wenn man von Schubbetrieb auf Minimallast wechselt, nur sehr, sehr leise und sporadisch. War jedoch nur zu hören wenn Radio und Lüftung ausgeschaltet waren.

Der SPCCI Betrieb war laut MZD-Connect zwischen ~1200rpm und ~5500rpm (letzteres nur bei leichter Last) möglich. Interessanterweise scheint das System mehrere "Effizienzgrade" des SPCCI-Betriebs anzuzeigen; je nach Drehzahl und Last ändert sich die Farbe des Symbols zwischen Hellgrün und Gelbgrün (höhere Last). Eine Skala was welche Farbe bedeutet habe ich leider nicht gefunden.

Was sonst noch interessant war, war der Blick in den Motorraum, bzw. auf die "Motorraum-Matroschka". Ich denke mal das die ganze Operation (siehe Anhang) sowohl auf Geräuschdämmung als auch auf thermische Gründe zurückzuführen ist. Zu öffnen ist das ganze glücklicherweise Werkzeugfrei (2 Drehverschlüße an der Vorderkante) und Mitgedacht haben sie auch: die Motorabdeckung hat ein kleines Bändchen mit dem man die Abdeckung an der Motorhaube einhaken kann! Nice touch ;) Darunter, sehr viele Teile die nach Commonrail-Diesel aussehen und sehr viel Dämmschaum. Würde mich gerne mal ein paar Stunden mit den Mazda-Ingenieuren über Hintergründe unterhalten.... ^^

Mein Fazit; werde ihn mir Wohl bestellen. X + Automatik Fastback + was die Optionsliste so hergibt inkl. weißem Leder (haben wir schon im 6er. Ist auch nach 5J noch sehr schön anzusehen und *mir* gefällt es!). Der Hatch ist bei mir auf Grund des schwarzen Dachhimmels raus, gefällt mir garnicht. Was ich sehr schade finde, ist das Mazda es versäumt hat im Kofferraum für ein klein wenig Ausstattung zu sorgen. Eine 12V Steckdose und 1-2 Haken hätten sie echt unterbringen können...

20190923
20190923
20190923
+4

@sy-nonym: vielen Dank für deinen grossartigen Bericht. Da kann man sich viel rausziehen. Beneide dich drum, dass du ihn schon fahren konntest und dann auch noch so lange. War eine gute Entscheidung dich hier anzumelden und deinen Senf dazu abzugeben.

Alles was du schreibst bestärkt mich nur noch mehr in meiner Meinung, dass das Ding richtig gut ist. Dass man ohne Turbo Lader keinen Turbo Punch zusammen bekommt liegt in der Natur der Sache. Bin aber da wie du gestrickt : mir taugt dieses "zuerst nix, dann alles auf einmal" Turbo Zeug auch nicht. Bin deswegen sehr dankbar, dass Mazda diesen Weg geht.

Der Aufbau des Motors wirkt für mich als Laie extrem kompliziert. Bin gespannt wie die Tunerszene das Ding sieht. Zum Basteln ist das wohl schwierig (was mich persönlich nicht stört).

Interessant auch dass für dich der schwarze Himmel im Hatchback ein Ausschlusskriterium ist. Ist auch einer meiner Punkte, die mich momentan mehr zum Fastback tendieren lassen. Das Foto von dir (Frontansicht) schaut auch fett aus. Leider muss ich all Ösi noch ein bisschen warten bis ihn mein fmH endlich hat, aber ich hoffe dann auch auf so ein positives Gefühl und im best case auf einen Kaufvertragsabschluss.

Das ab der 2. Sitzreihe 0 Zubehör dabei ist, stört mich übrigens auch. Das kostet doch nicht viel und wäre noch ein nettes Goodie gewesen. Das sollten sie auf alle Fälle in Zukunft verbessern. Aber das ist nur ein kleines Minus, welches ich in Kauf nehme. Andere Hersteller machen das besser, haben aber in den für mich wichtigen Kategorien keine Chance gegen Mazda (Aussendesign, Interieur Anmutung und Qualität, Fahrgefühl und Art der Motoren. Wenn man auf Sauger steht, gibt's einfach keine Alternative in der Klasse).

Gottseidank bauen die so coole Autos, sonst hätte ich echt ein Problem,lol.nur Sauger und potthässlich wäre auch ein Problem....

@@sy-nonym: Danke für den tollen Bericht. Wo glaubst du, würde der Fastback-X sich einpendeln, wenn du ihn nur in der Stadt bewegen würdest und wie fandest du das Bose-Soundsystem im Fastback? Seinen kleinen Aufpreis wert?

Jan ist aktuell in Bulgarien und macht ein Review über den Fastback mit X.

Zitat:

@TrainWreck schrieb am 24. September 2019 um 18:52:58 Uhr:

@@sy-nonym: Danke für den tollen Bericht. Wo glaubst du, würde der Fastback-X sich einpendeln, wenn du ihn nur in der Stadt bewegen würdest und wie fandest du das Bose-Soundsystem im Fastback? Seinen kleinen Aufpreis wert?

Laut verbrauchshistorie war der city Part mit knapp über 8/100km, wobei ich da ziemlich in den Feierabendverkehr geraten war und den Stauassistenen habe werkeln lassen. YMMV

Das Bose Soundsystem fand ich exzellent, wobei ich noch nicht das Vergnügen hatte das Basissystem Probe zu hören. Im Zweifelsfall ist es mir die 750€ Wert. Besser als das Bose aus dem 2015er GJ.

Geil, auf das freue ich mich sehr. Hoffentlich kommt da die Woche noch was.

Und boah ist der Sedan schön. Da taugt mir das Rot auch wieder... Tendiere immer mehr zur Limo...

Auf das Video bin ich auch sehr gespannt. :)

 

Schade, dass es den Fastback nicht in Polymetal Grau gibt...

 

@sy-nonym:

 

Danke für deinen Eindruck. :) Echt viel wert sowas zu lesen.

 

Ich glaube ich muss irgendwann mal eine Pro- und Contraliste machen, zu den Fahrzeugen, die mich interessieren. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 & 3
  6. Neuer Mazda 3 alle Details und Bilder (2019)