Forum323 & 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 & 3
  6. Neuer Mazda 3 alle Details und Bilder (2019)

Neuer Mazda 3 alle Details und Bilder (2019)

Mazda
Themenstarteram 4. Juli 2018 um 18:36

Ich hoffe, dass es ein solches Thema nicht schon gibt, ansonsten können hier alle Infos zum neuen Mazda 3, der 2019 auf den Markt kommen soll, gesammelt werden. Interessant sind vor allem Details zum Motor und Erlkönigbilder.

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen,

nachdem ich seit Februar hier stiller Mitleser war, habe ich nun endlich einen Grund gefunden mich doch mal auf MT einzuschreiben; ich habe heute Nachmittag eine Probefahrt mit dem neuen Motor machen können!

Gefahren bin ich einen Skyactiv X Fastback (matrixgrau metalic, Automatik, schwarzes Lederinterieur inkl. aller Pakete). Ich konnte den Wagen knapp über 2 Stunden und etwa 80km lang "unter die Lupe" nehmen, und bin schwer angetan.

Über die üblichen positiven Punkte des Mazda 3 wurde ja schon viel, und viel richtiges, geschrieben. D.h. lasse ich mal die bekannten Themen links liegen und komme dazu was die meisten im Moment interessiert: den Skyactiv X:

- angenehme Kraftentfaltung

- extrem leise und quasi-vibrationsfrei

- schnell genug als Daily

- verbrauch gut: ich bin 1x meine Tägliche Arbeitsstrecke gefahren und bin mit 5.6l/100km rausgekommen und habe dann noch eine mix-Fahrt aus 25km Autobahn (Schnitt 140kmh) + 40km Land + 15km City im Berufsverkehr gefahren wonach der Zähler bei 6.8l/100km stand. Zum Vergleich; wir fahren sonst einen Mazda6 GJ 2.5 Skyactiv-G. Auf der Arbeitsstrecke liege ich üblicherweise bei 6.9l/100km und im mittel sind wir mit ~8.4l/100km unterwegs. Fahrstil flott aber vorausschauend (bei 30% Stadtverkehr).

Zur Motorcharakteristik: sehr leiser, vibrationsarmer Lauf. Verglichen mit dem 2.5G aus unserem M6 fühlt sich der X etwas weniger spontan an was die Gasannahme angeht, wobei die Charakteristik weitestgehend der eines guten Saugers entspricht. Was auch sein Mag, ist das hier andere Sachen zusammenspielen, wie weichere Motorlager und eventuelle Einfahrprogramme, die das ganze - in Verbindung mit der extrem guten Dämmung - einfach so unspektakulär ablaufen lassen, das es sich minimal-verzögert anfühlt. Wobei der 2.5G halt auch ein Prachtexemplar von Sauger ist... \/O\/

Das Turbojünger mit dem Motor zufrieden werden, bezweifle ich sehr, da definitiv kein "Bums von unten Raus à la Turbo" vorhanden ist. Da ich persönlich die Klassiche Turbo-Charakteristik inkl. Verzögerungen usw. wie die Pest hasse und dazu die Automatik ihren Job durchaus exzellent macht, kann ich dazu nur sagen: die wissen nicht was sie verpassen.

Was ich sehr interessant fand war, dass bei konstanter Fahrtgeschwindigkeit und 50-60kmh ab und zu ein ganz leichtes "nageln" wahrzunehmen war. Also so in etwa wie beim Diesel wenn man von Schubbetrieb auf Minimallast wechselt, nur sehr, sehr leise und sporadisch. War jedoch nur zu hören wenn Radio und Lüftung ausgeschaltet waren.

Der SPCCI Betrieb war laut MZD-Connect zwischen ~1200rpm und ~5500rpm (letzteres nur bei leichter Last) möglich. Interessanterweise scheint das System mehrere "Effizienzgrade" des SPCCI-Betriebs anzuzeigen; je nach Drehzahl und Last ändert sich die Farbe des Symbols zwischen Hellgrün und Gelbgrün (höhere Last). Eine Skala was welche Farbe bedeutet habe ich leider nicht gefunden.

Was sonst noch interessant war, war der Blick in den Motorraum, bzw. auf die "Motorraum-Matroschka". Ich denke mal das die ganze Operation (siehe Anhang) sowohl auf Geräuschdämmung als auch auf thermische Gründe zurückzuführen ist. Zu öffnen ist das ganze glücklicherweise Werkzeugfrei (2 Drehverschlüße an der Vorderkante) und Mitgedacht haben sie auch: die Motorabdeckung hat ein kleines Bändchen mit dem man die Abdeckung an der Motorhaube einhaken kann! Nice touch ;) Darunter, sehr viele Teile die nach Commonrail-Diesel aussehen und sehr viel Dämmschaum. Würde mich gerne mal ein paar Stunden mit den Mazda-Ingenieuren über Hintergründe unterhalten.... ^^

Mein Fazit; werde ihn mir Wohl bestellen. X + Automatik Fastback + was die Optionsliste so hergibt inkl. weißem Leder (haben wir schon im 6er. Ist auch nach 5J noch sehr schön anzusehen und *mir* gefällt es!). Der Hatch ist bei mir auf Grund des schwarzen Dachhimmels raus, gefällt mir garnicht. Was ich sehr schade finde, ist das Mazda es versäumt hat im Kofferraum für ein klein wenig Ausstattung zu sorgen. Eine 12V Steckdose und 1-2 Haken hätten sie echt unterbringen können...

+4
3847 weitere Antworten
Ähnliche Themen
3847 Antworten

Bei meinem Händler steht er bereits im Showraum und der CX30 ebenfalls (obwohl ja erst nächste Woche Premiere ist). Werde mich auch mal nach einer Probefahrt erkundigen.

Zitat:

@stielitke schrieb am 19. September 2019 um 16:52:54 Uhr:

Was hattest du denn vorher mit deiner Fahrweise mit dem Focus für einen Verbrauch?

Da liege ich immer bei um die 7,8 l

Zitat:

@RedM3Samurai schrieb am 19. September 2019 um 17:24:35 Uhr:

Zitat:

@ChrisDE92 schrieb am 19. September 2019 um 16:36:21 Uhr:

 

Durfte heute bei meinen Händler eine Probefahrt mit dem Fastback und Automatik machen. Für mich gab es einen spürbaren Unterschied zwischen den normalen und dem X.

Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich seit Jahren einen Ford Focus 115 PS Sauger von 2008 fahre und dadurch das "Turbogefühl" nicht vermisse. Für mich fällt die Wahl auf den normalen 3er in Rot mit X, AWD, schwarzen Leder und manuelle Schaltung. Das sportlichere Design und das "Höhlengefühl" durch den schwarzen Dachhimmel sprechen mich einfach mehr an.

Mit Automatik hatte ich einen Verbrauch um die 6,4-6,5 l. Allerdings habe ich nicht drauf geachtet besonders sparsam zu fahren, sondern meinen aktuellen Fahrstil treu zu bleiben um mir einen besseren Vergleich zu geben.

Echt du konntest ihn schon fahren? Darf ich fragen wo du zu Hause bist? Also bist du mit dem Motor fürs Erste zufrieden gewesen? Kein Gefühl von zu lahmer Beschleunigung bei dir und deutlicher Unterschied zum G122?

Ich wohne im Bereich Zwickau. Für mich ist er so wie ich ihn mir vorgestellt habe. Im Vergleich zu meinen Focus ist die Beschleunigung nicht so emotional, da der Mazda einfach mehr gedämmt und somit ruhiger ist und die Leistungskurve gefühlt gleichmäßiger ansteigt. Aber bei einem Blick auf den Tacho merkt man, dass der Zeiger schneller steigt.

Übrigens kann man sich im Display anzeigen lassen wann man im Selbstzünder-Modus fährt. Grob gesagt ist das ungefähr zwischen 2000-4000 U/min der Fall.

Zitat:

@FitForAnAutopsy schrieb am 19. September 2019 um 15:18:28 Uhr:

Hier noch ein neues Video zur Testfahrt mit dem Mazda 3 Skyactiv X:

https://youtu.be/zI2PctgX1Nk

Scheint so, als wären die ersten X-Modelle in DE zumindest zu Vorführzwecken vorhanden.

Das Video ist echt gut und spiegelt auch meinen Eindruck von der Probefahrt wieder.

Ich habe mir heute den neuen Mazda 3 Fastback angeschaut. Der gefällt mir echt und könnte durchaus mein nächstes Auto werden und den Mazda 3 BM ablösen. Demnächst mal eine Probefahrt vereinbaren und schauen, wie sich der Skyactive X so macht.

 

Leider erstmal nur als Handschalter für Probefahrten verfügbar.

 

Der CX-30 war auch da, aber der gefällt mir nicht so wirklich.

IMG_20190922_125927__03.jpg
IMG_20190922_130005__01.jpg
IMG_20190922_130235__01.jpg

Mir gefällt die Limousine deutlich besser, besonders in Grau. Die Tage sollte doch mal jemand mit einem Video um die Ecke kommen, welches den Verbrauch detailliert betrachtet.

Nix von Mazda auf der iaa

Schwach... schade !

Was soll man noch bei der IAA? Es reicht eigene Veranstaltungen zu promoten!

Mein Thema passt jetzt ganz gut zu den Beiträgen oben:

Ich warte hart, dass mein fmH den X endlich als Vorführer bekommt. Hoffe dass der Motor genau dass wird, was ich erhoffe und dann geht's ans eingemachte. Hab mir letztes Jahr den BN als Hatch (120 PS Benziner) geholt und bin hochzufrieden. Der neue Motor im BP wäre aber definitiv ein Wechselgrund für mich.

Muss sich natürlich finanziell ausgehen, aber nach den ersten "Verhandlungen" mit meinem Händler bin ich optimistisch, dass wir da zusammenkommen.

Jetzt zu meinem Anliegen: es gibt Dinge am neuen, die ich suboptimal finde. zB die ganze Klavierlackoptik Geschichte, vorallem außen. Weiteres finde ich, dass der schwarze Himmel innen ein sehr bedrückendes Gefühl auslöst und den Innenraum kleiner wirken lässt. Und aus manchen Perspektiven kommt er mir gestauchter vor als sein Vorgänger. Jetzt habe ich den Sedan 2mal in echt gesehen und jetzt auch hier wieder auf den Fotos. Ich bin in meinem Leben noch nie Limo gefahren, bin eigentlich gar nicht der Typ dafür, aber ich muss sagen, der neue Sedan hat schon was. Als meune Frau dann gestern von selbst um die Ecke kam und sagte, dass sie Dan gesehen hat und ihr voll gut gefallen hat, bin ich noch neugieriger geworden. Hab mich heute sehr intensiv mit beiden Varianten beschäftigt und weiß im Moment echt nicht, welchen ich nehmen soll/würde.

Ich hätte beim Hatch das rote Leder genommen. Finde ich extrem geil, hätte aber Angst, dass mir das auf Dauer zu viel ist VS das helle Leder vom Sedan mit dem hellen Himmel sieht extrem edel aus. Ausserdem ist er innen generell sehr hell.

Der Sedan hat keinen Klavierlackdachspoiler, keine Klavierlackchromspange und hinten den Unterteil nicht in piano black. + für den sedan

Der Hatch schaut schon noch sportlicher aus, der Sedan wirkt edel. Ich bin jetzt 38,5 mit Frau und Kind und nem guten Job. Edeler passt mittlerweile schon auch auf mich. Aber sehr schwer da eine Präferenz festlegen zu können. Glaube aber rein von außen finde ich den Hatch noch eine Spur böser.

Der Kofferraum:Der Sedan ist 20cm länger, was rein im Kofferraum zu merken ist. Ist dieses Mehrvolumen auch gut nutzbar? Oder kommt man ganz zum Anfang des Kofferraum eh kaum hin (Fondseitig). Bin wie gesagt noch nie ne Limo gefahren und hab den Sedan bis jetzt auch nicht live unter die Lupe genommen.

Würde mich über eure Meinungen und Tipps freuen. Sedan oder Hatch? Aussenoptik das Wichtigste für euch? Oder dann doch der Wohlfühlfaktor drinnen? Pflegeleichter oder kratzanfällig, dafür eventuell stylischer (Thema Klavierlack)

1000 Fragen...

Klavierlack, weil man seinem Auto doch eh keine Waschanlage antuen will ?! Ich sehe da kein Problem.

Lieber 4 mal im Jahr richtig pflegen als 10 mal im Jahr falsch und verkratzen.

Es verkratzt ja nicht nur das klavierlack, es ist halt die Stelle an der man das kaputtgewaschene Auto am schnellsten als kaputtgewaschen erkennt. Jeder mit guten Augen, sieht das aber auch sonst sofort...

Auf der IAA vorhin habe ich gedacht die spinnen...

Ständig fahren sie mit trockenen Tüchern über die neuen Autos um Staub und Fingerabdrücke abzuwischen.

OMG

Und das sind angestellte von Autoherstellern? Lach

Es konnte so einfach sein, aber lieber verkratzt man die schönen neuen Autos :( egal ob 20.000 oder 250.000, überall wurde verkratzt... da hat man es auch sofort an den klavierlack gesehen, aber auch am normalen Lack waren die Kratzer...

Zum Kofferraum - habe ihn ja heute in Augenschein nehmen können und den Platz kann man halt "limotypisch" nicht gut nutzen, da die Kofferraumklappe halt sehr klein ist. Die Kofferraumöffnung bestimmt, was rein passt. Hatte vor meinen jetzigen Mazda 3 einen Opel Insignia und da habe ich gefühlt weniger verstauen können, also jetzt im Mazda.

 

Auf Bildern finde ich den Hatch nicht ganz so cool - aber in echt finde ich ihn echt nett. Aber irgendwie bin ich doch eher der Limousinen-Typ. Habe die Limo heute das erste Mal live gesehen und bin echt überzeugt.

 

Auf dem Motor bin ich auch echt gespannt. Vor allem was der Verbrauch angeht.

 

Was mir noch auf gefallen ist, dass die Limousine andere Rücklichter (eventuell Blinker) hat und größere Endrohre - aber das kann auch daran liegen, dass es der Skyactive X war und beim Hatch der Skyactive G.

 

Anbei nochmal ein Bild von der Seitenlinie.

 

 

Hier ein Video zu der geänderten Lichtsignatur, bzw. allgemein zur Limo.

https://youtu.be/zu4N-1s1rEs

Ab 22:10 Minuten.

IMG_20190922_130634__01.jpg

Zitat:

@RedM3Samurai schrieb am 22. September 2019 um 21:38:51 Uhr:

 

Die für mich wichtigeren Eigenschaften eines richtigen Stufenhecks sind die bessere Isolierung der Fahrgastzelle, die höhere Verwindungssteifigkeit/ alternativ der leichtere Aufbau bei gleicher Steifigkeit, die bessere Aerodynamik gegenüber Hatches (was Kombis inkludiert) und nicht zuletzt der optische Abschluss des 3-Box-Designs.

Ob einem der Kofferraum reicht, kommt immer drauf an, was man so reinpackt. Bei mir muss regelmäßig der Wocheneinkauf (wenn auch demnächst deutlich seltener), ein Kinderwagen, Koffer und Taschen reinpassen und da kommen wir zu 3. aktuell mit 275 l in einem Kleinwagen gut aus.

Wer hingegen regelmäßig Waschmaschinen und Kühlschränke durch die Gegend fährt, wird mit einem Stufenheck nicht glücklich.

Zitat:

 

Was mir noch auf gefallen ist, dass die Limousine andere Rücklichter (eventuell Blinker) hat und größere Endrohre - aber das kann auch daran liegen, dass es der Skyactive X war und beim Hatch der Skyactive G.

Danke für deine Bilder. Die größeren Endrohre haben alle mit X Motor, auch der Hatch.

Zitat:

 

Wer hingegen regelmäßig Waschmaschinen und Kühlschränke durch die Gegend fährt, wird mit einem Stufenheck nicht glücklich.

Nein sowas kommt mir nicht ins Auto ;-) Höchstens mal ein paar Säcke Erde oder Split, das aber auch nur im "Notfall". Für Lastenfahrten haben wir den Dacia meiner Frau. Meiner ist "nur" zum Arbeiten fahren und immer dann, wenn wir nur zu 3. unterwegs sind (ohne Hund). Also dürfte das mit dem Kofferraum schon passen beim Sedan

@Red:

 

Alles klar, dachte mir schon fast, dass er eher Motor als modellabhängig ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 & 3
  6. Neuer Mazda 3 alle Details und Bilder (2019)