Forum323 & 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 & 3
  6. Neuer Mazda 3 alle Details und Bilder (2019)

Neuer Mazda 3 alle Details und Bilder (2019)

Mazda
Themenstarteram 4. Juli 2018 um 18:36

Ich hoffe, dass es ein solches Thema nicht schon gibt, ansonsten können hier alle Infos zum neuen Mazda 3, der 2019 auf den Markt kommen soll, gesammelt werden. Interessant sind vor allem Details zum Motor und Erlkönigbilder.

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen,

nachdem ich seit Februar hier stiller Mitleser war, habe ich nun endlich einen Grund gefunden mich doch mal auf MT einzuschreiben; ich habe heute Nachmittag eine Probefahrt mit dem neuen Motor machen können!

Gefahren bin ich einen Skyactiv X Fastback (matrixgrau metalic, Automatik, schwarzes Lederinterieur inkl. aller Pakete). Ich konnte den Wagen knapp über 2 Stunden und etwa 80km lang "unter die Lupe" nehmen, und bin schwer angetan.

Über die üblichen positiven Punkte des Mazda 3 wurde ja schon viel, und viel richtiges, geschrieben. D.h. lasse ich mal die bekannten Themen links liegen und komme dazu was die meisten im Moment interessiert: den Skyactiv X:

- angenehme Kraftentfaltung

- extrem leise und quasi-vibrationsfrei

- schnell genug als Daily

- verbrauch gut: ich bin 1x meine Tägliche Arbeitsstrecke gefahren und bin mit 5.6l/100km rausgekommen und habe dann noch eine mix-Fahrt aus 25km Autobahn (Schnitt 140kmh) + 40km Land + 15km City im Berufsverkehr gefahren wonach der Zähler bei 6.8l/100km stand. Zum Vergleich; wir fahren sonst einen Mazda6 GJ 2.5 Skyactiv-G. Auf der Arbeitsstrecke liege ich üblicherweise bei 6.9l/100km und im mittel sind wir mit ~8.4l/100km unterwegs. Fahrstil flott aber vorausschauend (bei 30% Stadtverkehr).

Zur Motorcharakteristik: sehr leiser, vibrationsarmer Lauf. Verglichen mit dem 2.5G aus unserem M6 fühlt sich der X etwas weniger spontan an was die Gasannahme angeht, wobei die Charakteristik weitestgehend der eines guten Saugers entspricht. Was auch sein Mag, ist das hier andere Sachen zusammenspielen, wie weichere Motorlager und eventuelle Einfahrprogramme, die das ganze - in Verbindung mit der extrem guten Dämmung - einfach so unspektakulär ablaufen lassen, das es sich minimal-verzögert anfühlt. Wobei der 2.5G halt auch ein Prachtexemplar von Sauger ist... \/O\/

Das Turbojünger mit dem Motor zufrieden werden, bezweifle ich sehr, da definitiv kein "Bums von unten Raus à la Turbo" vorhanden ist. Da ich persönlich die Klassiche Turbo-Charakteristik inkl. Verzögerungen usw. wie die Pest hasse und dazu die Automatik ihren Job durchaus exzellent macht, kann ich dazu nur sagen: die wissen nicht was sie verpassen.

Was ich sehr interessant fand war, dass bei konstanter Fahrtgeschwindigkeit und 50-60kmh ab und zu ein ganz leichtes "nageln" wahrzunehmen war. Also so in etwa wie beim Diesel wenn man von Schubbetrieb auf Minimallast wechselt, nur sehr, sehr leise und sporadisch. War jedoch nur zu hören wenn Radio und Lüftung ausgeschaltet waren.

Der SPCCI Betrieb war laut MZD-Connect zwischen ~1200rpm und ~5500rpm (letzteres nur bei leichter Last) möglich. Interessanterweise scheint das System mehrere "Effizienzgrade" des SPCCI-Betriebs anzuzeigen; je nach Drehzahl und Last ändert sich die Farbe des Symbols zwischen Hellgrün und Gelbgrün (höhere Last). Eine Skala was welche Farbe bedeutet habe ich leider nicht gefunden.

Was sonst noch interessant war, war der Blick in den Motorraum, bzw. auf die "Motorraum-Matroschka". Ich denke mal das die ganze Operation (siehe Anhang) sowohl auf Geräuschdämmung als auch auf thermische Gründe zurückzuführen ist. Zu öffnen ist das ganze glücklicherweise Werkzeugfrei (2 Drehverschlüße an der Vorderkante) und Mitgedacht haben sie auch: die Motorabdeckung hat ein kleines Bändchen mit dem man die Abdeckung an der Motorhaube einhaken kann! Nice touch ;) Darunter, sehr viele Teile die nach Commonrail-Diesel aussehen und sehr viel Dämmschaum. Würde mich gerne mal ein paar Stunden mit den Mazda-Ingenieuren über Hintergründe unterhalten.... ^^

Mein Fazit; werde ihn mir Wohl bestellen. X + Automatik Fastback + was die Optionsliste so hergibt inkl. weißem Leder (haben wir schon im 6er. Ist auch nach 5J noch sehr schön anzusehen und *mir* gefällt es!). Der Hatch ist bei mir auf Grund des schwarzen Dachhimmels raus, gefällt mir garnicht. Was ich sehr schade finde, ist das Mazda es versäumt hat im Kofferraum für ein klein wenig Ausstattung zu sorgen. Eine 12V Steckdose und 1-2 Haken hätten sie echt unterbringen können...

+4
3847 weitere Antworten
Ähnliche Themen
3847 Antworten

Habe mich auch gegen das Design Paket entschieden. Das Paket war zu unausgewogen. Ich fand es allerdings auch schmerzlich auf das LED Tagfahrlicht und die Matrix-Scheinwerfer verzichten zu müssen.

Zitat:

@Nikko_TM schrieb am 2. September 2019 um 11:07:23 Uhr:

 

Das LED-Tagfahrlicht gehört zum Design! Die blöden Halogenfunzeln sehen schrecklich altbacken aus und machen das Design des ganzen Scheinwerfer kaputt.

Und du hast die Matrix-Lichter nicht. Die sind ein Sicherheitsgewinn.

Geschmacksache. Wenns unbedingt zum Design gehört, dann hätte Mazda doch gleich auf die Halogen-Leuchten verzichten können, statt das LED-TFL an ein 1500€ Paket (Design+Felgen) zu koppeln.

Beim Matrix-Licht gebe ich dir Recht, allerdings komme ich mit dem normalen (automatisch komplett abblendenden) Fernlicht auch gut zurecht.

Ich komme leider um das Design Paket nicht herum, da beim Skyactiv X immer dabei. Auf die Verkleidungen bei der B-Säule in der Hochglanzoptik kann ich auch gut verzichten. Ist einer der wenigen Kritikpunkte, die ich habe. vorallem dass es da keine Option auf irgendwas anderes gibt. Ist, finde ich, nicht sehr praxistauglich und autoaffine Menschen wie alle hier in dem Forum, legen halt Wert, dass die Teile nicht nur gut ausschauen, sondern auch nicht gleich zerkratzen. Vorallem aussen. Wie kommt man nur auf so eine Idee...

Aber was solls, muss halt im Notfall mal getauscht werden oder irgendwas mit einer Folie machen. Es ist halt nie alles 100% perfekt, aber mir taugt er trotzdem mit Abstand am Meisten von allen Kompaktklassemodellen.

Hier übrigens noch ein neuer, ziemlich cooler Testbericht über den neuen Mazda3 und Mazdas Weg generell

https://www.faz.net/.../...lection-skyactiv-2-0-m-hybrid-16351449.html

Auf dem Startbild von dem Bericht schaut das Polymetal Grey wieder lecker aus. Ich bin so unschlüssig. Wenn diese verdammte Swirl Thematik nicht wäre, würde ich ihn auch in Schwarz nehmen. Mit dem roten Leder innen und den schwarzen Felgen ist das einfach nur BÖSEl (auch wenn sich die Designdetails aussen halt nicht abheben, aber es ist trotzdem geil).

Glaubt ihr dass der Unterschied von Polymetal Grey zu Schwarz wirklich so gross ist, was die Sichtbarkeit von Swirls angeht? Traurig, dass man sich über sowas heute Gedanken machen muss. Ich will einfach das bestellen was mir am Besten gefällt und nicht noch berücksichtigen müssen, auf welcher Farbe die Lackkratzer am wenigsten zu sehen sind....

Mir gefällt das Polymetalgrey neben dem Rot auch am besten!

Schwarz habe ich auch überlegt, dort geht meiner Meinung nach das Design zu sehr unter...

Bei weiß dürfte man am wenigsten die Swirls sehen...

Zitat:

@1.4 ecoFLEX schrieb am 2. September 2019 um 13:05:48 Uhr:

Mir gefällt das Polymetalgrey neben dem Rot auch am besten!

Schwarz habe ich auch überlegt, dort geht meiner Meinung nach das Design zu sehr unter...

Bei weiß dürfte man am wenigsten die Swirls sehen...

Matrix-grau-metallic :cool:

Meine Lieblingsfarbe, hatte ich schon beim MX-5 und da gefiel mir das so gut, dass ich beim Mazda 3 dabei geblieben bin. Sieht aus wie „flüssiges Quecksilber“.

Übersteht ohne Swirls die Waschanlage, die ich recht häufig aufsuche, allerdings nur die mit LAPPEN.

Bei Handwäsche kriegt man den Druck leider nie so gleichmäßig hin wie in der automatischen Waschanlage, deshalb bin ich sogar mit meinen MX-en immer in die Lappen-Waschanlage gefahren, ohne dass es zu Lack-Problemen kam.

Mit dem Klavierlack hab ich bis auf kleinere „Gebrauchsspuren“ kein Problem, ab und zu wachse ich diese Flächen mit der Hand (vor/ nach dem Winter), beim MX hab ich damit im Dauerbetrieb auch gute Erfahrungen gesammelt.

Wie alles Geschmacksache, aber mir gefällt er so am besten - siehe Foto

Swirls sieht man immer auf dunklen Lack.

Je dunkler, desto auffälliger.

Aber auch bei weiß sieht man es bei Sonnenschein.

Waschstraße ist natürlich so ne Sache, wenn man alle zwei Jahre zum Aufbereiter fährt, ist das einfach eine zeitsparende Lösung.

Besser ist natürlich Handwäsche in der SB Box. Allerdings dauert auch das ein bisschen, damit man alle Schritte kratzerfrei umsetzen kann und Produkte gefunden hat, die super funktionieren.

Einer meiner Bekannten hat einfach keine Zeit für handwasche und lässt ihn lieber dreckig als ihn zu verkratzen, das finde ich dann sogar besser. Lieber 1-2 mal im Jahr richtig aufbereiten als 10 mal falsch waschen

Zitat:

@anja4864 schrieb am 2. September 2019 um 14:10:29 Uhr:

Zitat:

@1.4 ecoFLEX schrieb am 2. September 2019 um 13:05:48 Uhr:

Mir gefällt das Polymetalgrey neben dem Rot auch am besten!

Schwarz habe ich auch überlegt, dort geht meiner Meinung nach das Design zu sehr unter...

Bei weiß dürfte man am wenigsten die Swirls sehen...

Matrix-grau-metallic :cool:

Meine Lieblingsfarbe, hatte ich schon beim MX-5 und da gefiel mir das so gut, dass ich beim Mazda 3 dabei g

...Wie alles Geschmacksache, aber mir gefällt er so am besten - siehe Foto

Ist der tiefergelegt? schaut aus als würde der keinen Feldweg überstehen

Zitat:

@Christian-320d schrieb am 2. September 2019 um 14:27:54 Uhr:

Zitat:

@anja4864 schrieb am 2. September 2019 um 14:10:29 Uhr:

 

Matrix-grau-metallic :cool:

Meine Lieblingsfarbe, hatte ich schon beim MX-5 und da gefiel mir das so gut, dass ich beim Mazda 3 dabei g

...Wie alles Geschmacksache, aber mir gefällt er so am besten - siehe Foto

Ist der tiefergelegt? schaut aus als würde der keinen Feldweg überstehen

Nein, nicht tiefergelegt , das wirkt nur auf dem Foto so :cool: (nicht so mein Ding)

Zitat:

@anja4864 schrieb am 2. September 2019 um 14:10:29 Uhr:

Zitat:

@1.4 ecoFLEX schrieb am 2. September 2019 um 13:05:48 Uhr:

Mir gefällt das Polymetalgrey neben dem Rot auch am besten!

Schwarz habe ich auch überlegt, dort geht meiner Meinung nach das Design zu sehr unter...

Bei weiß dürfte man am wenigsten die Swirls sehen...

Matrix-grau-metallic :cool:

Meine Lieblingsfarbe, hatte ich schon beim MX-5 und da gefiel mir das so gut, dass ich beim Mazda 3 dabei geblieben bin. Sieht aus wie „flüssiges Quecksilber“.

Übersteht ohne Swirls die Waschanlage, die ich recht häufig aufsuche, allerdings nur die mit LAPPEN.

Bei Handwäsche kriegt man den Druck leider nie so gleichmäßig hin wie in der automatischen Waschanlage, deshalb bin ich sogar mit meinen MX-en immer in die Lappen-Waschanlage gefahren, ohne dass es zu Lack-Problemen kam.

Mit dem Klavierlack hab ich bis auf kleinere „Gebrauchsspuren“ kein Problem, ab und zu wachse ich diese Flächen mit der Hand (vor/ nach dem Winter), beim MX hab ich damit im Dauerbetrieb auch gute Erfahrungen gesammelt.

Wie alles Geschmacksache, aber mir gefällt er so am besten - siehe Foto

Sieht echt geil aus! Oh mein Gott ist das schwierig mit der farbentscheidung

Die Entscheidung, dass ich mir den Mazda 3 holen werde, ist bei mir mittlerweile gefallen. Aber die Frage, welche Farbe ich nehmen soll, macht mich noch ganz fertig. Es sieht einfach alles so geil aus.:o

 

Ursprünglich hatte ich Matrixgrau und Mitternachtsblau in der engeren Auswahl und mich mittlerweile für Blau entschieden. Dann meinte mein Bruder, dass ich ihn doch lieber in Rot nehmen soll. Sieht auch geil aus, aber für mich persönlich glaube etwas zu auffällig. Und wenn ich jetzt das Matrixgrau bei anja4864 seh, dann könnte ich mich grad schon wieder umentscheiden!:confused:

Zitat:

@RedM3Samurai schrieb am 2. September 2019 um 15:10:22 Uhr:

Zitat:

@anja4864 schrieb am 2. September 2019 um 14:10:29 Uhr:

 

Matrix-grau-metallic :cool:

Meine Lieblingsfarbe, hatte ich schon beim MX-5 und da gefiel mir das so gut, dass ich beim Mazda 3 dabei geblieben bin. Sieht aus wie „flüssiges Quecksilber“.

Übersteht ohne Swirls die Waschanlage, die ich recht häufig aufsuche, allerdings nur die mit LAPPEN.

Bei Handwäsche kriegt man den Druck leider nie so gleichmäßig hin wie in der automatischen Waschanlage, deshalb bin ich sogar mit meinen MX-en immer in die Lappen-Waschanlage gefahren, ohne dass es zu Lack-Problemen kam.

Mit dem Klavierlack hab ich bis auf kleinere „Gebrauchsspuren“ kein Problem, ab und zu wachse ich diese Flächen mit der Hand (vor/ nach dem Winter), beim MX hab ich damit im Dauerbetrieb auch gute Erfahrungen gesammelt.

Wie alles Geschmacksache, aber mir gefällt er so am besten - siehe Foto

Sieht echt geil aus! Oh mein Gott ist das schwierig mit der farbentscheidung

Danke ;)

hab ich mich bis heute noch nicht dran „satt gesehen“

Zitat:

@anja4864 schrieb am 2. September 2019 um 14:10:29 Uhr:

Zitat:

@1.4 ecoFLEX schrieb am 2. September 2019 um 13:05:48 Uhr:

Mir gefällt das Polymetalgrey neben dem Rot auch am besten!

Schwarz habe ich auch überlegt, dort geht meiner Meinung nach das Design zu sehr unter...

Bei weiß dürfte man am wenigsten die Swirls sehen...

Matrix-grau-metallic :cool:

Meine Lieblingsfarbe, hatte ich schon beim MX-5 und da gefiel mir das so gut, dass ich beim Mazda 3 dabei geblieben bin. Sieht aus wie „flüssiges Quecksilber“.

Übersteht ohne Swirls die Waschanlage, die ich recht häufig aufsuche, allerdings nur die mit LAPPEN.

Bei Handwäsche kriegt man den Druck leider nie so gleichmäßig hin wie in der automatischen Waschanlage, deshalb bin ich sogar mit meinen MX-en immer in die Lappen-Waschanlage gefahren, ohne dass es zu Lack-Problemen kam.

Mit dem Klavierlack hab ich bis auf kleinere „Gebrauchsspuren“ kein Problem, ab und zu wachse ich diese Flächen mit der Hand (vor/ nach dem Winter), beim MX hab ich damit im Dauerbetrieb auch gute Erfahrungen gesammelt.

Wie alles Geschmacksache, aber mir gefällt er so am besten - siehe Foto

Sieht super aus, Dein Mazda!

Zitat:

@FitForAnAutopsy schrieb am 2. September 2019 um 15:35:26 Uhr:

Die Entscheidung, dass ich mir den Mazda 3 holen werde, ist bei mir mittlerweile gefallen. Aber die Frage, welche Farbe ich nehmen soll, macht mich noch ganz fertig. Es sieht einfach alles so geil aus.:o

 

Ursprünglich hatte ich Matrixgrau und Mitternachtsblau in der engeren Auswahl und mich mittlerweile für Blau entschieden. Dann meinte mein Bruder, dass ich ihn doch lieber in Rot nehmen soll. Sieht auch geil aus, aber für mich persönlich glaube etwas zu auffällig. Und wenn ich jetzt das Matrixgrau bei anja4864 seh, dann könnte ich mich grad schon wieder umentscheiden!:confused:

Wisst Ihr, wie ich mit beim Farbdilemma geholfen habe?

Ich habe zwischen Poly und Rot geschwankt. Ich habe mir also vorgestellt, ich laufe mit einem Freund die Straße runter und der fragt mich, welcher denn meiner ist. Wenn ich dann in meiner Vorstellung sage, der Rote, hat sich bei mir eine größere Zufriedenheit eingestellt, als bei der möglichen Alternative.

 

Also habe ich den Wagen in Rot bestellt.

Zitat:

@pjotr30 schrieb am 2. September 2019 um 16:01:18 Uhr:

Zitat:

@anja4864 schrieb am 2. September 2019 um 14:10:29 Uhr:

 

 

Matrix-grau-metallic :cool:

Meine Lieblingsfarbe, hatte ich schon beim MX-5 und da gefiel mir das so gut, dass ich beim Mazda 3 dabei geblieben bin. Sieht aus wie „flüssiges Quecksilber“.

Übersteht ohne Swirls die Waschanlage, die ich recht häufig aufsuche, allerdings nur die mit LAPPEN.

Bei Handwäsche kriegt man den Druck leider nie so gleichmäßig hin wie in der automatischen Waschanlage, deshalb bin ich sogar mit meinen MX-en immer in die Lappen-Waschanlage gefahren, ohne dass es zu Lack-Problemen kam.

Mit dem Klavierlack hab ich bis auf kleinere „Gebrauchsspuren“ kein Problem, ab und zu wachse ich diese Flächen mit der Hand (vor/ nach dem Winter), beim MX hab ich damit im Dauerbetrieb auch gute Erfahrungen gesammelt.

Wie alles Geschmacksache, aber mir gefällt er so am besten - siehe Foto

Sieht super aus, Dein Mazda!

Dankeschön :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 & 3
  6. Neuer Mazda 3 alle Details und Bilder (2019)