Forum323 & 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 & 3
  6. Neuer Mazda 3 alle Details und Bilder (2019)

Neuer Mazda 3 alle Details und Bilder (2019)

Mazda
Themenstarteram 4. Juli 2018 um 18:36

Ich hoffe, dass es ein solches Thema nicht schon gibt, ansonsten können hier alle Infos zum neuen Mazda 3, der 2019 auf den Markt kommen soll, gesammelt werden. Interessant sind vor allem Details zum Motor und Erlkönigbilder.

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen,

nachdem ich seit Februar hier stiller Mitleser war, habe ich nun endlich einen Grund gefunden mich doch mal auf MT einzuschreiben; ich habe heute Nachmittag eine Probefahrt mit dem neuen Motor machen können!

Gefahren bin ich einen Skyactiv X Fastback (matrixgrau metalic, Automatik, schwarzes Lederinterieur inkl. aller Pakete). Ich konnte den Wagen knapp über 2 Stunden und etwa 80km lang "unter die Lupe" nehmen, und bin schwer angetan.

Über die üblichen positiven Punkte des Mazda 3 wurde ja schon viel, und viel richtiges, geschrieben. D.h. lasse ich mal die bekannten Themen links liegen und komme dazu was die meisten im Moment interessiert: den Skyactiv X:

- angenehme Kraftentfaltung

- extrem leise und quasi-vibrationsfrei

- schnell genug als Daily

- verbrauch gut: ich bin 1x meine Tägliche Arbeitsstrecke gefahren und bin mit 5.6l/100km rausgekommen und habe dann noch eine mix-Fahrt aus 25km Autobahn (Schnitt 140kmh) + 40km Land + 15km City im Berufsverkehr gefahren wonach der Zähler bei 6.8l/100km stand. Zum Vergleich; wir fahren sonst einen Mazda6 GJ 2.5 Skyactiv-G. Auf der Arbeitsstrecke liege ich üblicherweise bei 6.9l/100km und im mittel sind wir mit ~8.4l/100km unterwegs. Fahrstil flott aber vorausschauend (bei 30% Stadtverkehr).

Zur Motorcharakteristik: sehr leiser, vibrationsarmer Lauf. Verglichen mit dem 2.5G aus unserem M6 fühlt sich der X etwas weniger spontan an was die Gasannahme angeht, wobei die Charakteristik weitestgehend der eines guten Saugers entspricht. Was auch sein Mag, ist das hier andere Sachen zusammenspielen, wie weichere Motorlager und eventuelle Einfahrprogramme, die das ganze - in Verbindung mit der extrem guten Dämmung - einfach so unspektakulär ablaufen lassen, das es sich minimal-verzögert anfühlt. Wobei der 2.5G halt auch ein Prachtexemplar von Sauger ist... \/O\/

Das Turbojünger mit dem Motor zufrieden werden, bezweifle ich sehr, da definitiv kein "Bums von unten Raus à la Turbo" vorhanden ist. Da ich persönlich die Klassiche Turbo-Charakteristik inkl. Verzögerungen usw. wie die Pest hasse und dazu die Automatik ihren Job durchaus exzellent macht, kann ich dazu nur sagen: die wissen nicht was sie verpassen.

Was ich sehr interessant fand war, dass bei konstanter Fahrtgeschwindigkeit und 50-60kmh ab und zu ein ganz leichtes "nageln" wahrzunehmen war. Also so in etwa wie beim Diesel wenn man von Schubbetrieb auf Minimallast wechselt, nur sehr, sehr leise und sporadisch. War jedoch nur zu hören wenn Radio und Lüftung ausgeschaltet waren.

Der SPCCI Betrieb war laut MZD-Connect zwischen ~1200rpm und ~5500rpm (letzteres nur bei leichter Last) möglich. Interessanterweise scheint das System mehrere "Effizienzgrade" des SPCCI-Betriebs anzuzeigen; je nach Drehzahl und Last ändert sich die Farbe des Symbols zwischen Hellgrün und Gelbgrün (höhere Last). Eine Skala was welche Farbe bedeutet habe ich leider nicht gefunden.

Was sonst noch interessant war, war der Blick in den Motorraum, bzw. auf die "Motorraum-Matroschka". Ich denke mal das die ganze Operation (siehe Anhang) sowohl auf Geräuschdämmung als auch auf thermische Gründe zurückzuführen ist. Zu öffnen ist das ganze glücklicherweise Werkzeugfrei (2 Drehverschlüße an der Vorderkante) und Mitgedacht haben sie auch: die Motorabdeckung hat ein kleines Bändchen mit dem man die Abdeckung an der Motorhaube einhaken kann! Nice touch ;) Darunter, sehr viele Teile die nach Commonrail-Diesel aussehen und sehr viel Dämmschaum. Würde mich gerne mal ein paar Stunden mit den Mazda-Ingenieuren über Hintergründe unterhalten.... ^^

Mein Fazit; werde ihn mir Wohl bestellen. X + Automatik Fastback + was die Optionsliste so hergibt inkl. weißem Leder (haben wir schon im 6er. Ist auch nach 5J noch sehr schön anzusehen und *mir* gefällt es!). Der Hatch ist bei mir auf Grund des schwarzen Dachhimmels raus, gefällt mir garnicht. Was ich sehr schade finde, ist das Mazda es versäumt hat im Kofferraum für ein klein wenig Ausstattung zu sorgen. Eine 12V Steckdose und 1-2 Haken hätten sie echt unterbringen können...

+4
3847 weitere Antworten
Ähnliche Themen
3847 Antworten

Zitat:

@Rene-GT schrieb am 20. Juli 2019 um 12:57:35 Uhr:

Zitat:

@Sachsenkopf schrieb am 20. Juli 2019 um 11:42:46 Uhr:

 

https://www.blick.ch/.../...cx-30-aussen-hui-und-innen-id15425223.html

Zitat: "Ein Turbo würde hier wohl helfen, denn trotz fast 60 PS mehr fühlt sich der Diesotto nicht munterer an als der schwächere Normal-Benziner." :rolleyes:

Wer einen Turbo will soll sich ein europäisches Auto kaufen. Gerade weil kein Turbo im Mazda ist, hab ich mir schon den dritten letztes Jahr gekauft.

Auch die Franzosen schaffen es scheinbar auf Anhieb und ohne großen Aufwand auf 5-6 Liter (Sur un parcours d’environ 1h30, nous avons relevé une valeur entre 5 et 6 l/100 km sur route).

Wer des polnischen machtig ist. 45 Minuten im CX-30 mit X. Klick Er dreht ihn aber auch nie aus. :confused:

Zitat:

@tino27 schrieb am 20. Juli 2019 um 19:07:15 Uhr:

Wer des polnischen machtig ist. 45 Minuten im CX-30 mit X. Klick Er dreht ihn aber auch nie aus. :confused:

er derht ihn auf 5 Gang bis 160-170 aber sagt das Auto problemlos auf 6- Gang beschleunigt.( Motor 122 PS)

er labert, labert, labert aber nichts konkretes

Mazda x30

Zitat:

@canon1961 schrieb am 20. Juli 2019 um 21:26:24 Uhr:

Zitat:

@tino27 schrieb am 20. Juli 2019 um 19:07:15 Uhr:

Wer des polnischen machtig ist. 45 Minuten im CX-30 mit X. Klick Er dreht ihn aber auch nie aus. :confused:

er derht ihn auf 5 Gang bis 160-170 aber sagt das Auto problemlos auf 6- Gang beschleunigt.( Motor 122 PS)

er labert, labert, labert aber nichts konkretes

nun ja, dafür ist der Tester, der sich selber "Pertyn labert" nennt, bekannt. Mag ihn trotzdem sehr gerne.

36:20" - 36:30" Elastizität 100km/h bis 140km/h bei Drehzahlen zwischen 3000 und 4000rpm

140km/h im 6. Gang ~ ca. 2900rpm, für mich sehr respaktabel! Mein M3 2.2D dreht hier mit ca. 2400rpm... Dürften so ca. 45-47PS an den Rädern sein.

Viel interessanter ist der Abschnitt 36:55" - 37:00" Elastizität 140-160km/h im 4. Gang bis 5500rpm... wäre sicherlich Einiges mehr drin gewesen, wenn der Verkehr es zugelassen hätte. Ein wenig Ausdrehen war dann doch dabei...

Zum Schluss sagte er in-etwa: sehr guter und elastischer Motor, mit Sparpotential bei niedrige(re)n Drehzahlen. Ab 3500rpm auch sportlich, auch wenn ohne Turbokick, zu fahren. Dann ist aber mit Sparen Schluss. Er könne sich andererseits sehr gut vorstellen, dass nach gewisser Zeit und Nutzung des Sparpotentials problemlos eine 5 und weniger (!) vor dem Komma steht

Pertyn ist sehr zwiespaltig, ob sich der Aufpreis zum G122- der sehr viel Lob bekommt - auch wirklich lohnt.... in Kommentaren später ist er dann deutlicher: er würde den X nicht kaufen, Aufpreis zu hoch

BTW es sind 45Min, davon ca. die Hälfte in einem CX-30 G122 und der Rest in einem M3 X

Edit: der eigentlich interessante Abschnitt mit Ausdrehen und Messungen wurde in einer "Pause ohne Aufsicht" gedreht, dabei hat sich der Schnitt von 5.3L auf 6.1L/100km erhöht... dürfte als ziemlich interessant gewesein sein...

Resume: nein, keine Elastizität wie ein Diesel, dafür aber sehr schönes und willige Hochdrehen eines scharfen Benziners mit viel Spass

am 20. Juli 2019 um 22:54

Hat hier nun einer Flottenpreis bekommen auf Mazda?

Zitat:

@mind_explorer schrieb am 20. Juli 2019 um 22:36:09 Uhr:

nein, keine Elastizität wie ein Diesel,

Zum Glück muss man sagen. Auch wenn der G122 zugeschnürt ist, so schlecht wie beim Diesel ist die Elastizität am Ende auch wieder nicht.

Zitat:

@mind_explorer schrieb am 20. Juli 2019 um 22:36:09 Uhr:

Zitat:

@canon1961 schrieb am 20. Juli 2019 um 21:26:24 Uhr:

 

er derht ihn auf 5 Gang bis 160-170 aber sagt das Auto problemlos auf 6- Gang beschleunigt.( Motor 122 PS)

er labert, labert, labert aber nichts konkretes

nun ja, dafür ist der Tester, der sich selber "Pertyn labert" nennt, bekannt. Mag ihn trotzdem sehr gerne.

36:20" - 36:30" Elastizität 100km/h bis 140km/h bei Drehzahlen zwischen 3000 und 4000rpm

140km/h im 6. Gang ~ ca. 2900rpm, für mich sehr respaktabel! Mein M3 2.2D dreht hier mit ca. 2400rpm... Dürften so ca. 45-47PS an den Rädern sein.

Viel interessanter ist der Abschnitt 36:55" - 37:00" Elastizität 140-160km/h im 4. Gang bis 5500rpm... wäre sicherlich Einiges mehr drin gewesen, wenn der Verkehr es zugelassen hätte. Ein wenig Ausdrehen war dann doch dabei...

Zum Schluss sagte er in-etwa: sehr guter und elastischer Motor, mit Sparpotential bei niedrige(re)n Drehzahlen. Ab 3500rpm auch sportlich, auch wenn ohne Turbokick, zu fahren. Dann ist aber mit Sparen Schluss. Er könne sich andererseits sehr gut vorstellen, dass nach gewisser Zeit und Nutzung des Sparpotentials problemlos eine 5 und weniger (!) vor dem Komma steht

Pertyn ist sehr zwiespaltig, ob sich der Aufpreis zum G122- der sehr viel Lob bekommt - auch wirklich lohnt.... in Kommentaren später ist er dann deutlicher: er würde den X nicht kaufen, Aufpreis zu hoch

BTW es sind 45Min, davon ca. die Hälfte in einem CX-30 G122 und der Rest in einem M3 X

Edit: der eigentlich interessante Abschnitt mit Ausdrehen und Messungen wurde in einer "Pause ohne Aufsicht" gedreht, dabei hat sich der Schnitt von 5.3L auf 6.1L/100km erhöht... dürfte als ziemlich interessant gewesein sein...

Resume: nein, keine Elastizität wie ein Diesel, dafür aber sehr schönes und willige Hochdrehen eines scharfen Benziners mit viel Spass

über den Skyactiv X hat er auch nicht viel erzählt, denke er bevorzug Mazda3 mit 122 PS,

Der neue Mazda3 kann man schon zwischen 5,8-6,2 L/100km bewegen

Zitat:

@mind_explorer schrieb am 20. Juli 2019 um 22:36:09 Uhr:

Zitat:

@canon1961 schrieb am 20. Juli 2019 um 21:26:24 Uhr:

 

er derht ihn auf 5 Gang bis 160-170 aber sagt das Auto problemlos auf 6- Gang beschleunigt.( Motor 122 PS)

er labert, labert, labert aber nichts konkretes

nun ja, dafür ist der Tester, der sich selber "Pertyn labert" nennt, bekannt. Mag ihn trotzdem sehr gerne.

Danke. Ich hab mir nicht alles angesehen, da das Gelaber nach einer Weile echt nerven kann. Vor allem wenn man nichts versteht. :D

Zitat:

@canon1961 schrieb am 21. Juli 2019 um 08:13:25 Uhr:

 

über den Skyactiv X hat er auch nicht viel erzählt, denke er bevorzug Mazda3 mit 122 PS,

Der neue Mazda3 kann man schon zwischen 5,8-6,2 L/100km bewegen

Das konnte man mit dem alten G-165 auch...

Ja, unter idealsten Bedingungen bei konstanten Landstraßentempo. Möglich, absolut. Aber nicht im gemischten Betrieb.

Bei mir schon.

Meiner ist jetzt auch da, ein G122 AT mit allem außer Leder in magmarot. Er löst nach 5 Jahren meine 1,4 TDI Polo mit DSG ab, der übrigens völlig problemlos lief.

360 Grad Kamera ist toll und das HUD auch, obwohl ich immer dachte so was braucht kein Mensch.

Gespannt bin ich jetzt auf den tatsächlichen Verbrauch bei meinem üblichen Fahrprofil, aktuell ist der Tank nach 400 KM noch 3/4 voll, aber das kenne ich schon von anderen Autos, das das gegen Ende ganz fix gegen Reserve geht.

Inkedimg-20190719-151207-li
Inkedimg-20190720-102441-li
am 21. Juli 2019 um 18:07

Zitat:

@JensT schrieb am 21. Juli 2019 um 16:53:07 Uhr:

Meiner ist jetzt auch da, ein G122 AT mit allem außer Leder in magmarot. Er löst nach 5 Jahren meine 1,4 TDI Polo mit DSG ab, der übrigens völlig problemlos lief.

360 Grad Kamera ist toll und das HUD auch, obwohl ich immer dachte so was braucht kein Mensch.

Gespannt bin ich jetzt auf den tatsächlichen Verbrauch bei meinem üblichen Fahrprofil, aktuell ist der Tank nach 400 KM noch 3/4 voll, aber das kenne ich schon von anderen Autos, das das gegen Ende ganz fix gegen Reserve geht.

Wow schönes Auto, gespannt auf deine Erfahrung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 & 3
  6. Neuer Mazda 3 alle Details und Bilder (2019)