ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neuer Kleinwagen mit ca. 120-150PS für die Frau - ca. 25.000km pro Jahr, keine Budgetvorgabe

Neuer Kleinwagen mit ca. 120-150PS für die Frau - ca. 25.000km pro Jahr, keine Budgetvorgabe

Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 17:21

Hallo zusammen,

meine Frau möchte die nächste Zeit ein neues Fahrzeug. Wir sind da leider nicht sonderlich stark im Thema.

Gegeben:

- Arbeitsweg ca. 35km einfach / = 70km pro Tag, davon ca. 50km Autobahn auf 120km/h begrenzt, 20km größere Stadt.

- Insgesamt ca. 25.000km pro Jahr (18.000km Arbeitsweg + 7.000km Einkaufen, Besuche bei Eltern etc.; grundsätzlich eher Kurzstrecke Innenstadt bzw. Langstrecke Autobahn)

- Keine größeren Einkaufe, keine Urlaubsfahrten

- Äußerst enge Tiefgarage auf der Arbeit, welche das Fahrzeug limitiert. Derzeit fährt sie einen Kleinstwagen; ein Kleinwagen muss aber passen. Kompaktklasse fällt meines Erachtens raus.

- Tiefgarage zu Hause und auf der Arbeit, also keine Standheizung etc. notwendig

Anforderungen:

- möglichst aktuelles Fahrzeug, also Release/Facelift 2019+, um von aktuellen Änderungen zu profitieren (VW Polo, Mini, Seat Ibiza, Skoda Fabia sind damit raus)

- Rückfahrkamera

- kein Hybrid, vermutlich lieber Benziner als Diesel

- 120-150PS, eher mehr, auf keinen Fall weniger

- 4 Türen + Kofferraum

- Automatik; idealerweise Wandler statt DSG

- Tempomat (dürfte mit 2019+ unproblematisch sein)

- Sitzheizung

- ordentliche Bremsen, kein Spielzeug

Optional:

- Head-Up Display (falls es sowas in der Kleinwagen-Klasse gibt?)

- Möglichkeit, TomTom-Navigation via iPhone auf das Info-Display zu bekommen

- möglichst großer Tank

- Matrix-/Dynamische Scheinwerfer, welche automatisch Gegenverkehr etc. ausblenden, aber Dauer-Fernlicht realisieren (gibt es das in der Kleinwagen-Klasse?); ein automatisches an-/aus-Fernlicht reicht nicht aus, da die Bedingungen auf der Strecke quasi Dauer-Aus bedeuten

- Gibt es Sitze mit Memory-Funktion in der Klasse?

- Schlüssellos: Türe und Motorstart

- Kofferraum automatisch (bzw. mit Schlüssel) auf und via Schalter im Kofferraum oder Schlüssel zu

 

Es gibt kein direktes Maximalbudget. Das Auto wird so viel kosten, wie es eben sein muss.

Bisher scheint der Favorit der Peugeot 208 II mit dem 131PS-Motor zu sein. In ihrer Wunschausstattung liegen wir bei ca. €28.000 Liste mit 19% Umsatzsteuer.

Bestimmte sind Hersteller sind nicht ausgeschlossen.

 

Ich danke euch vielmals für Input und Ideen!

Viele Grüße

Beste Antwort im Thema

Warum denn kein Hybrid? Bei so vielen km, darunter jeden Tag 20km Stadt, würde sich das doch voll lohnen, nicht nur bei den Kosten (vor allem langfristig, weniger Verschleiß), sondern auch beim besseren Komfort. Verstehe nicht warum du keinen Hybrid willst? Vermutlich nur ein Missverständnis?

Toyota Yaris Hybrid würde perfekt passen, ganz neues Modell, nicht zu groß (unter 4m), Planetengetriebe, vollwerties head-up display (auf die Windschutzscheibe), modernste Sicherheitsausstattung und das erste Modell überhaupt das nach den neuen, deutlich strengeren NCAP Kriterien getestet wurde, etc.

Es gibt den neuen Yaris übrigens auch als reinen 125 PS Benziner, aber in der Automatikversion macht der imo wenig Sinn gegenüber dem Hybrid.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Neue A-Klasse.

Themenstarteram 26. Oktober 2020 um 13:05

@AndyW211320

Kompaktklasse und damit zu lang.

Bei dem Fahrprofil verbraucht der 208 gegenüber einem Yaris Hybrid pro Jahr ca. 375-400l mehr Benzin, je nach Verkehrssituation könnte der Unterschied auch noch größer werden (siehe Post mit Links zu Testverbräuchen auf Seite 1).

Themenstarteram 26. Oktober 2020 um 13:35

@Supercruise

Das stimmt. Ist aber letztlich untergeordnet, weil Priorität hat für meine Frau die Leistung (Beschleunigung, vMax) und die Optik im Cockpit, und da gefällt ihr der Yaris nicht so sehr. Ich werde sie aber auf jeden Fall in den Yaris setzen und sie soll mit dem Hybrid eine Probefahrt machen. Vielleicht überzeugt sie das ja.

Ich mag halt den Aspekt, dass der Yaris sehr sicher ist.

Rein wirtschaftlich soll sie mit der Straßenbahn fahren, sind 600m Fußweg insgesamt und kostet fast nix. Aber das ist leider nicht der Punkt. :)

Der aktuelle A1 wurde auch schon angeschaut? Weiß jetzt nicht, ob es bei dem eine elektrische Heckklappe gibt, sonst aber ein kompaktes und schönes Auto. Vom DSG mal abgesehen. Die Getriebe sind in den letzten Jahren aber auch besser geworden. In Vollausstattung ist man da aber bei 40000 Euro

@Luzertof Der Yaris soll als Hybrid soo viel günstiger sein? Das kann im Grunde nicht sein...; vermutlich ist das dann noch das alte Modell (XP13), dass es im Grunde seit 2010 (bis 2020) schon gibt...?

Der größte reine Benzinermotor ist doch bei dem das 125PS-Aggregat und kostet als Premiere-Edition mit Autom. lt. Liste min. 23,3t€..., und als Hybrid eben 25,1t€...

Und ferner gewährt Toyota im Vgl. zu anderen Herstellern eher weniger Rabatt...; insofern verwundert mich das stark...

Hyundai gewährt 20% (Min.), Ford/Renault etc. zum Teil bis zu 30%...

Themenstarteram 26. Oktober 2020 um 14:31

@DarkDarky

Habe den non-Hybrid angefragt - sorry! Der Hybrid wird trotzdem günstiger sein. Bis jetzt ist der Opel mit Abstand am Teuersten, aber dennoch Favorit.

Wenn's heiß wird, gucken wir uns die fünf Fahrzeuge der Auswahl an, davon gehen dann zwei bis drei in den finalen Beauty Contest und dann werden auch die finalen Preise von den Händlern angefragt. Am Ende kaufe ich sowieso vom Händler hier in der Gegend, weil meine Frau sich da besser fühlt. Ich bin da eher flexibel.

Zitat:

@tackti schrieb am 26. Oktober 2020 um 13:55:52 Uhr:

In Vollausstattung ist man da aber bei 40000 Euro

Wobei das bei Audi und sicher z.b. auch Mini relativ einfach ist

Nicht nur aufgrund der hohen Preise,sondern auch der Vielzahl an Optionen

Was davon dann auch Sinn macht oder nicht,steht dann auch wieder auf einem anderen Blatt

Ich bin den Yaris kurz vor der Vorstellung ne Runde gefahren in der Club Version. In dem Premiere bin ich nur gesessen und hab bisschen rumgedrückt.

Es ist halt ein Plastikbomber, da kann man jetzt sagen was man will! Die Digi Instrumente sind m.M.n stand 2000. Klar die Augen gewöhnen sich dran aber scharf ist was anderes. Die Sitze sind okay aber nix Weltbewegendes. Beschleunigung / Fahrverhalten / aussehen für den kleinen echt gut aber dieses ganze plastik ist die Hölle...

Bevor einer meckert! Ich fahr selbst den Corolla Hybrid und meine Frau den Aygo X Sky der übrigens auch ein Plastikbomber ist aber bei dem stört es irgendwie nicht. Also bashing ist das von meiner Seite her nicht.! Klar die hybride sind robust und zuverlässig aber das Auge isst ja bekanntlich mit.

Verstehe die Fixierung auf einen Händler nicht. Woanders wird der Corsa mit guter Ausstattung um €22tsd angeboten. Zb: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Kein Hybrid in dem Fall.

Ich hätte gesagt, Polo 1,5l TSI. Aber da der schlecht eingepreist ist, das DSG nicht so passt. Polo 2l GTI DSG. Das wär ein meinen Augen zwar murks, für Euch aber perfekt.

Themenstarteram 26. Oktober 2020 um 19:04

@Supercruise

Tageszulassung, falsche Farbe... dann lieber ein Bestellfahrzeug. Sofern der Unterschied nicht eklatant ist, bestelle ich Kauffahrzeuge lieber lokal. Dann habe ich meinen Ansprechpartner für Sachmängel direkt vor Ort, unterstütze die Region und muss nicht ewig (~600km nach Berlin einfach) herumgurken.

@tackti

Der A1 in ordentlicher Ausstattung würde ~32.000 kosten. Allerdings gibt's nicht mal Extras wie Head-Up oder so.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neuer Kleinwagen mit ca. 120-150PS für die Frau - ca. 25.000km pro Jahr, keine Budgetvorgabe