ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neuer Kleinwagen mit ca. 120-150PS für die Frau - ca. 25.000km pro Jahr, keine Budgetvorgabe

Neuer Kleinwagen mit ca. 120-150PS für die Frau - ca. 25.000km pro Jahr, keine Budgetvorgabe

Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 17:21

Hallo zusammen,

meine Frau möchte die nächste Zeit ein neues Fahrzeug. Wir sind da leider nicht sonderlich stark im Thema.

Gegeben:

- Arbeitsweg ca. 35km einfach / = 70km pro Tag, davon ca. 50km Autobahn auf 120km/h begrenzt, 20km größere Stadt.

- Insgesamt ca. 25.000km pro Jahr (18.000km Arbeitsweg + 7.000km Einkaufen, Besuche bei Eltern etc.; grundsätzlich eher Kurzstrecke Innenstadt bzw. Langstrecke Autobahn)

- Keine größeren Einkaufe, keine Urlaubsfahrten

- Äußerst enge Tiefgarage auf der Arbeit, welche das Fahrzeug limitiert. Derzeit fährt sie einen Kleinstwagen; ein Kleinwagen muss aber passen. Kompaktklasse fällt meines Erachtens raus.

- Tiefgarage zu Hause und auf der Arbeit, also keine Standheizung etc. notwendig

Anforderungen:

- möglichst aktuelles Fahrzeug, also Release/Facelift 2019+, um von aktuellen Änderungen zu profitieren (VW Polo, Mini, Seat Ibiza, Skoda Fabia sind damit raus)

- Rückfahrkamera

- kein Hybrid, vermutlich lieber Benziner als Diesel

- 120-150PS, eher mehr, auf keinen Fall weniger

- 4 Türen + Kofferraum

- Automatik; idealerweise Wandler statt DSG

- Tempomat (dürfte mit 2019+ unproblematisch sein)

- Sitzheizung

- ordentliche Bremsen, kein Spielzeug

Optional:

- Head-Up Display (falls es sowas in der Kleinwagen-Klasse gibt?)

- Möglichkeit, TomTom-Navigation via iPhone auf das Info-Display zu bekommen

- möglichst großer Tank

- Matrix-/Dynamische Scheinwerfer, welche automatisch Gegenverkehr etc. ausblenden, aber Dauer-Fernlicht realisieren (gibt es das in der Kleinwagen-Klasse?); ein automatisches an-/aus-Fernlicht reicht nicht aus, da die Bedingungen auf der Strecke quasi Dauer-Aus bedeuten

- Gibt es Sitze mit Memory-Funktion in der Klasse?

- Schlüssellos: Türe und Motorstart

- Kofferraum automatisch (bzw. mit Schlüssel) auf und via Schalter im Kofferraum oder Schlüssel zu

 

Es gibt kein direktes Maximalbudget. Das Auto wird so viel kosten, wie es eben sein muss.

Bisher scheint der Favorit der Peugeot 208 II mit dem 131PS-Motor zu sein. In ihrer Wunschausstattung liegen wir bei ca. €28.000 Liste mit 19% Umsatzsteuer.

Bestimmte sind Hersteller sind nicht ausgeschlossen.

 

Ich danke euch vielmals für Input und Ideen!

Viele Grüße

Beste Antwort im Thema

Warum denn kein Hybrid? Bei so vielen km, darunter jeden Tag 20km Stadt, würde sich das doch voll lohnen, nicht nur bei den Kosten (vor allem langfristig, weniger Verschleiß), sondern auch beim besseren Komfort. Verstehe nicht warum du keinen Hybrid willst? Vermutlich nur ein Missverständnis?

Toyota Yaris Hybrid würde perfekt passen, ganz neues Modell, nicht zu groß (unter 4m), Planetengetriebe, vollwerties head-up display (auf die Windschutzscheibe), modernste Sicherheitsausstattung und das erste Modell überhaupt das nach den neuen, deutlich strengeren NCAP Kriterien getestet wurde, etc.

Es gibt den neuen Yaris übrigens auch als reinen 125 PS Benziner, aber in der Automatikversion macht der imo wenig Sinn gegenüber dem Hybrid.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Geht eigentlich nur ein Mini Cooper S. Solltze für um 36.000 Liste alles erfüllen.

Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 17:35

Basis des Mini Cooper ist aus 2015 oder so und insgesamt veraltet. Wäre sonst auch der Favorit, so aber ein no-go.

Warum denn kein Hybrid? Bei so vielen km, darunter jeden Tag 20km Stadt, würde sich das doch voll lohnen, nicht nur bei den Kosten (vor allem langfristig, weniger Verschleiß), sondern auch beim besseren Komfort. Verstehe nicht warum du keinen Hybrid willst? Vermutlich nur ein Missverständnis?

Toyota Yaris Hybrid würde perfekt passen, ganz neues Modell, nicht zu groß (unter 4m), Planetengetriebe, vollwerties head-up display (auf die Windschutzscheibe), modernste Sicherheitsausstattung und das erste Modell überhaupt das nach den neuen, deutlich strengeren NCAP Kriterien getestet wurde, etc.

Es gibt den neuen Yaris übrigens auch als reinen 125 PS Benziner, aber in der Automatikversion macht der imo wenig Sinn gegenüber dem Hybrid.

Der "alte" Mini Cooper hat grad nen neuen Motor mit dem 8 Gang Wandler bekommen.

Ich möchte kein Beta Tester wie die VW ID3 Fahrer sein ... Daher würde für mich so ein "altes" Modell viel eher in Frage kommen, gerade wenn man kaufen möchte und nicht leasen.

Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 18:05

@Supercruise

Weil wir nur eine 230V-Steckdose haben, wir nur zuhause laden können (und Strom stets teurer wird), die Batterien nicht mal für eine Strecke zur Arbeit reichen (= >80% der Zeit fährt man extremes unnötiges Gewicht durch die Gegend) und meine Frau zu faul ist, immer so'n Kabel reinzustecken. Dazu haben wir hier eine extrem günstige Tankstelle.

Der Yaris 125PS mit Automatik liegt bei 10,2 Sekunden 0-100km/h, das sind 1,5 Sekunden mehr, als der Peugeot braucht. Liegt vermutlich an der Automatik? Müsste man mal ausprobieren.

Dazu nervt mich bei Toyota, dass man die Ausstattung nicht individuell wählen kann, sondern auf vorgefertigte Grundkonfigurationen angewiesen ist. Die Premiere Edition z. B. scheint keine Sitzheizung zu haben und dazu buchen geht auch nicht, dabei hat der deutlich schlechter ausgestattete Club die Sitzheizung drin.

Rutscht aber jedenfalls mal in die Auswahlliste - vielen Dank!

 

@Lumpi3000

Ja, die Motoren sind natürlich top, aber der Rest (Infotainment, generelle Ausstattung) ist einfach extrem veraltet.

Wenn ein neues Modell zu viele Fehler hat, geht er halt auf Kosten des Händlers durch die Sachmängelhaftung bis es passt. Da gehe ich auf jeden Fall mit einem guten Plus raus. :)

Zitat:

@Luzertof schrieb am 25. Oktober 2020 um 18:05:52 Uhr:

@Supercruise

Weil wir nur eine 230V-Steckdose haben, wir nur zuhause laden können (und Strom stets teurer wird), die Batterien nicht mal für eine Strecke zur Arbeit reichen (= >80% der Zeit fährt man extremes unnötiges Gewicht durch die Gegend) und meine Frau zu faul ist, immer so'n Kabel reinzustecken. Dazu haben wir hier eine extrem günstige Tankstelle.

Sowas in die Richtung hab ich mir gedacht. Du hast das völlig Missverstanden. Ein konventioneller Hybrid ist KEIN Elektroauto und KEIN Plug-In. Das ist ein Benziner, alle Energie kommt vom Benzinmotor, man tankt nur ganz normal Benzin wie bei jedem anderen Benziner auch, es gibt in der Bedienung überhaupt keinen Unterschied zu reinen Benzinern. Elektrizität kommt nur von der Bremsenergierückgewinnung und in bestimmten Situationen von überschüssiger Energie des Benziners.

Wenn du eine möglichst gute Ausstattung willst dann ist es doch irrelevant, dass man in den niedrigeren Versionen nichts einzeln dazubuchen kann? In der höchsten Ausstattungslinie ist das meiste schon dabei und alles erhätlich. Kostet auch nicht mehr als bei anderen Marken wo man sich alles einzeln dazubestellen muss, eher im Gegenteil.

Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 18:42

@Supercruise

Das, was du beschreibst, sind für mich Mild-Hybrid mit z.B. 48V-Bordnetz. Der Yaris-Hybrid kommt auf kombinierte 116 PS und damit ziemlich wenig; man hat also in aller Regel einen 91PS-Motor, insbesondere auf längeren Autobahnetappen wird der Elektromotor kaum mitlaufen können, da der Akku in den Schutzmodus geht und digitales Fahren nun wirklich nicht der Sinn eines Yaris ist.

In den höheren Ausstattungen kann man auch nichts dazu buchen. Meine Frau holt sich doch kein Auto für >25.000 Euro und hat dann keine Sitzheizung drin, weil irgendjemand bei Toyota der Meinung war, dass man die nicht dazu buchen darf. :) Vielleicht aber einfach nur ein Fehler im Toyota-Konfigurator.

 

Wie gesagt, ich nehme ihn mit auf die Liste und wir schauen ihn mal beim Händler an. So richtig überzeugt bin ich aber nicht, auch wenn er ein paar echt coole Pluspunkte hat (Sicherheit, Head-Up).

Wie wäre es mit einer A-Klasse von 2019..?

So in diese Richtung.. Wenn es keine Budgetvorgaben gibt..

https://m.mobile.de/.../309181771.html?ref=srp

Das ist ganz und gar nicht das selbe wie Mild-Hybrid / 48V Bordnetz, das ist ein riesiger Unterschied. Du willst warum auch immer den Hybrid einfach nicht verstehen. Das musst du auch nicht, aber deswegen brauchst du dir doch nichts zusammenzureimen was überhaupt nicht stimmt. Im Gegensatz zu Mildhybriden arbeitet das System mit deutlich höherer Spannung, es kann viel mehr Strom gespeichert werden, außerdem kann auch der Benziner direkt den Akku aufladen und der Elektromotor ist deutlich stärker.

Du hast selbst geschrieben, dass dort wo gefahren wird ein Tempolimit von 120 km/h herrscht und jetzt machst du dir Sorgen, dass der Yaris Hybrid für "digitales" Fahren zu schwach ist? Der kann den ganzen Tag 180 km/h fahren und verbraucht dabei auch weniger als ein vergleichbarer Benziner, ich verstehe nicht wo du da das "Problem" siehst? Für "digital" konstant 120 km/h braucht ein normales Auto gerade mal ca. 30 PS, da braucht ein Elektromotor doch nicht konstant mitlaufen, wozu auch. Damit der insgesamt weniger verbraucht braucht der auch nicht immer zu laufen, im Gegenteil, das wäre viel ineffizienter.

Bei Turbomotoren beschwerst du dich doch auch nicht, dass der Motor ohne Turbo viel weniger Leistung hätte und dass bei konstanter Fahrt der Turbo nicht die ganze Zeit maximal mitläuft. Der Yaris Hybrid hat übrigens einen 1.5er Motor, größer als die Turbomotoren in dem Segment.

Zur Ausstattung des Yaris: "Premiere Edition" ist ein Sondermodell, darum sind vermutlich keine zusätzlichen Extras erhältlich. Allerdings hat der Hybrid Premiere Edition im Gegensatz zum reinen Benziner die Sitzheizung zusätzlich schon serienmäßig dabei. Von den regulären Ausstattungslinien (wo man noch Extras dazubestellen kann) sind "Style" und "Elegant" die höchsten Versionen.

Wie were es mit neu Hyundai i20N ?

https://www.youtube.com/watch?v=WyqgN0bbQlY

Gruß. I.

Zitat:

@Luzertof schrieb am 25. Oktober 2020 um 17:35:07 Uhr:

Basis des Mini Cooper ist aus 2015 oder so und insgesamt veraltet. Wäre sonst auch der Favorit, so aber ein no-go.

Der hat aber schon mehr der Features als die meisten aktuellen Konkurrenten.

Zitat:

@Luzertof schrieb am 25. Oktober 2020 um 18:05:52 Uhr:

@Supercruise

Weil wir nur eine 230V-Steckdose

Ja, die Motoren sind natürlich top, aber der Rest (Infotainment, generelle Ausstattung) ist einfach extrem veraltet.

Wenn ein neues Modell zu viele Fehler hat, geht er halt auf Kosten des Händlers durch die Sachmängelhaftung bis es passt. Da gehe ich auf jeden Fall mit einem guten Plus raus. :)

Da kannst du dich schnell vertuen mit deiner Annahme, wenn ein Fehler nicht zu beseitigen ist, ist das schlimmsten Fall, Stand der Technik

Hier mal ein paar Vergleichswerte beim Verbrauch bei 120km/h+ :

Zeitmarke 0:40 für Tabelle: https://www.youtube.com/watch?v=F1wHg3ZHRmY&ab_channel=1001cars

Andere Quelle, diesmal Motor1, italienische Autobahn (120 km/h):

208 130 Automatik = 6,5l : https://de.motor1.com/.../

Yaris Hybrid = 5,3l (deckt sich mit dem ersten Link) : https://de.motor1.com/.../

ADAC fährt beim Autobahn Test nicht konstant sondern beschleunigt mehrmals stark, so steigt der Verbrauch beim Turbomotor stark: https://www.adac.de/.../Peugeot_208_1_2_PureTech_130_Allure_EAT8.pdf

Der neue Yaris wurde vom ADAC noch nicht getestet, hier ein Link zum Vorgängermodell, das nach allen Tests im Vergleich zum Neuen durstiger war: https://www.adac.de/.../Toyota_Yaris_1_5_Hybrid_Comfort.pdf

Abseits der Autobahn wird der Verbrauchsvorteil noch größer, aber auch bei konstanter Autobahnfahrt ist der Hybridantrieb von Toyota effizienter als ein reiner Benziner.

Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 19:34

@Supercruise

Ich verstehe das System schon, aber wenn der Akku leer ist bzw. im Schutzmodus, dann läuft der kleine Benzinmotor eben alleine - ist halt wie im 530e und anderen Hybridfahrzeugen, auch wenn jetzt speziell dem Yaris die Auflademöglichkeit via extern fehlt. Das ergibt in manchen Situationen Sinn, in manchen ist es schwierig.

Ist aber egal - meiner Frau gefällt der Innenraum vom Yaris nicht (ich finde ihn okay - muss damit ja aber auch nicht jeden Tag fahren).

Danke trotzdem für den Input! Ich habe für mich einiges dazu gelernt, insbesondere über den Hybrid. Und das Head-Up-Display sieht echt gut aus.

Ich danke dir wirklich für deine Mühe.

@Deluxe34tr

Zu groß als Kompaktklasse. Aber danke!

@seahawk

Meine Frau hat das runde Infotainment abgelehnt. Daher auch erledigt. Aber danke!

@Italo001

Dann geht er eben nach fruchtloser Nacherfüllung über die Sekundäransprüche zurück an den Verkäufer. Da bin ich schmerzfrei. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neuer Kleinwagen mit ca. 120-150PS für die Frau - ca. 25.000km pro Jahr, keine Budgetvorgabe