ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Neuer Insignia II - Insignia B

Neuer Insignia II - Insignia B

Opel Insignia B
Themenstarteram 6. Februar 2014 um 15:54
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@MIH77 schrieb am 23. November 2016 um 07:24:19 Uhr:

Zitat:

@ajax_g schrieb am 22. November 2016 um 22:54:34 Uhr:

 

 

Ich bin morgen in der Opel Vorserie unterwegs, vielleicht seh ich ja was ich nicht sehen sollte. ;-)

Uiii, wie kommst du denn dazu?

Auch wenn es den begrenzten Horizont von einigen Wenigen überschreitet gibt es Berufe, bei denen man viel mit den Vor- und Nullserienbereichen vieler Automobilhersteller zu tun hat. Dazu gehört meiner. Ich entwickle die Vorserienplanung und -steuerung für einige Autobauer. Das betrifft den kompletten Strauß der Vorserienplanung von Kapaplanung, Einzelobjektauftragsmanagement, (Quell-)stücklistenverwaltung und Erweiterungsstücklisten hin zu Materialbedarfsplanung, Teilebereitstellung und Aufbauunterstützung/ Objektdokumentation.

Und da hatten wir schon einen entscheidenden Begriff: "Aufbau". Das ist der Ort wo die Vorserienfahrzeuge für Erprobung, Crashtests etc. montiert werden (meist per Hand bzw. minimaler Automatisierung). Und im Aufbau stehen halt die ganzen Fahrzeuge getarnt und ungetarnt herum.

Der Vorserienstatus läuft je nach implementierten Prozess beim jeweiligen Hersteller nachdem Prototypenstatus ca. 12 Monate vor Nullserie bzw. Serienverprobung. Die Fahrzeuge die ich ab und zu zu sehen bekomme sind also nicht weit von der Veröffentlichung entfernt, so wie der Insignia B.

Zu den Kunden meines Arbeitgebers gehört neben Opel noch ein Hersteller aus Wolfsburg/Ingolstadt sowie einer aus München (der G30 Touring wird auch sehr schicke ;-) ) sowie zwei LKW Hersteller in Deutschland und Schweden.

Und was Dich vielleicht interessiert: Ja ich habe den Insignia Grand Sport heute ungetarnt gesehen, er stand neben zwei weiteren getarnten Fahrzeugen, leider (zu meinem Bedauern) keinen Sports Tourer und den GS (interne Abkürzung wie ich gelernt habe) leider nur von schräg vorne aus ca. 30 Metern Entfernung. Ich kann also nichts zum Heck sagen. In solchen Situationen läuft man übrigens nicht zum Auto hin, das verbietet die Lieferantenetiquette. Man freut sich und respektiert das Bedürfnis des OEMs auf Diskretion.

Was ich aber gesehen habe hat mir extrem gut gefallen und meine Laune für den Rest des Tages bestimmt. :-)

Die Fronten die wir hier am Schluss in den Mock ups gesehen haben kommen dem Original recht nahe, auffallend: insgesamt steht der Insignia B sehr satt auf der Strasse, viel satter als der Vorgänger und hat mich von der Statur ziemlich an einen A6 erinnert.

In diesem Fall waren es leider nur 18 Zoller. 19 oder 20 Zoller und OPC Exterior Paket verstärken diesen Effekt sicherlich noch mehr und sind das Tüpfelchen auf dem i.

Dass der B "konservativer" gestaltet wäre wie der "A" so wie es geschrieben wurde empfinde ich überhaupt nicht. Er ist modern, zeitgemäß, aber kein modischer Schnickschnack wie man bei Franzosen gerne sieht und die schnell zur Überalterung führen. Bei mir hat er definitiv das "haben will" Gefühl erzeugt.

Das hier vieldiskutierte Dreiecksfenster am Schrägheck glaube ich aus meiner Entfernung gesehen zu haben. Es war meiner Meinung nach keine Blende vorhanden o.ä.

Ähnlichkeiten des Grill mit dem Mazda 6? Jein. Die Grillform ist nicht ganz unähnlich, beim Mazda 6 aber anders ausgeführt insofern wird es hier sicherlich keine Verwechslungen geben.

Im übrigen ist der Insignia B ähnlich weit entfernt von der Monza-Studie als der Insignia A von der Insignia Studie: Man erkennt die Verwandschaft, aber es ist kein 1:1 Übertrag. Da hätte man vielleicht mutiger sein können, das Endergebnis steht aber für sich selbst und das sehr sehr selbstbewusst.

Optisch schau der B definitiv eine Klasse größer aus als der A da er weniger spitz zusammenläuft, hat aber nicht die recht unvorteilhafte platte Nase wie der Passat. Man sieht ihm die bessere Raumausnutzung an.

Heck konnte ich leider nicht sehen, Sports Tourer leider leider auch nicht. Aber man kann sich definitiv auf die Veröffentlichung von Fotos freuen, weil der Insignia meiner Meinung nach ein ausgesprochen gelungenes Auto sein wird.

Ich würde mich in den Allerwertesten beissen wenn ich mich vorschnell für ein tschechisches Auto entschieden hätte. ;-)

13934 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13934 Antworten

Hallo. Ja bin den alten Turbo gefahren muss aber zugeben es ist zu lange her für einen direkten Vergleich.

Fahre aber täglich den A FL und wöchentlich einen Passat. ;-)

 

Ich finde für mein Gefühl macht den Hauptunterschied die AT8 die hat einfach 2 Gänge mehr und schaltet damit passender ich finde das einen großen Sprung zu AT6 macht aber auch nicht schneller glaube ich ;-)

 

Man merkt schon das er leichter ist zu mindestens fühlt er sich so an beim beschleunigen (der A FL ist an der Ampel wie ein Bus) aber auch in der Stadt nehmen wir z.B 90 grad Kurven in der Stadt die man mit 50 km/h fährt mein A schiebt wenn ich da mal schneller dynamischer ums Eck will sehr über die Front massiv untersteuern dort fühlt sich der B deutlich besser an in solchen Situationen merkt man aber auch 100kg mehr oder weniger. Auf der Landstraße also typische 70 bis 120 km/h und Autobahn merkte ich dagegen keinen Unterschied zum A.

Bin aber auch kein Hamilton, sorry wenn das jemand anders rausspürt.

 

Übrigens weil wir das Thema hier vor paar eintragen hatten kann es sein das der A tiefer war? Sah optisch fast so aus als hätten sie die 10mm tiefer die ich bei meinem A mit hatte weggelassen haben.

 

Gruß

Die Tieferlegung bei Flexride ist wohl dem Rotstift zum Opfer gefallen. Dafür sind die Radkästen nicht gar so riesig wie beim A. Aber natürlich wirkt er auf 20 Zoller wohl optisch am besten. Die haben auch sehr vielen Testwagen die 20" spendiert.

am 3. Juni 2017 um 12:54

Zitat:

@JFL13 schrieb am 03. Juni 2017 um 08:46:30 Uhr:

sorry wenn das jemand anders rausspürt.

:D

Bereits der 2014 Buick Regal 2.0T AWD, sowie 2014 Regal GS AWD schafften 6,4 bzw. 6,2 sec für 0-60 mph.

D.h, etwa 6,4 bis 6,6 sec. für 0-100 km/h bei identischem Motor zum heutigen Insignia B (400Nm, 259 hp) und trotz alter 6-Stufen Automatik und höherem Gewicht, getestet jeweils mit 20" Felgen. Getriebe- und Achsübersetzungen identisch zum Insignia A.

 

Die Werte wurden von MotorTrend USA durch RealMessung erhoben. Diese messen vermutlich mit vorgespanntem Wandler, d.h. Bremse treten ---> Fahrstufe D ---> Bremse halten --> Gas durchtreten und Antriebsstrang vorspannen --> Bremse lösen = Messung startet.

Zudem TractionControl off und Nebenverbaucher off (Klima, Licht etc.)

Der Insignia B 2.0T wird diese Werte unterbieten, da er leichter ist.

Quelle: (siehe Tabellen am unteren Ende der verlinkten Seiten)

http://www.motortrend.com/.../

http://www.motortrend.com/.../

@Frisch-Denker

 

Das mit der Wandler-Vorspannung hatte ich vor ca 400 Seiten und nochmal vor ca 200 Seiten erklärt.

Da wirst du jetzt folgendes hören:

 

Warum gibt Opel dann die Werte nicht auch nach diesem Messverfahren an? BMW tut das bspw.

Dass das tatsächlich mal bis zu einer Sekunde bringen kann ist bekannt.

Natürlich ist das nicht besonders Material schonend.

Opel könnte da bei ihren Angaben also evtl einfach auf Nummer sicher gehen in Sachen Haltbarkeit und muss sich im Nachhinein nicht anhören, dass die 0-100 im normalen Fahrbetrieb nicht zu erreichen ist

Das ist genau das gleiche Thema wie beim Kofferraumvolumen?. Die einen holen das Maximum raus, damit es auf dem Papier gut aussieht und andere geben realistische - für den Normalverbraucher in der Praxis nachvollziehbare - Werte an. Mir ging es beim Kofferraum vom ST so. Auf dem Papier sind die Werte eher mau. Dann hab ich ihn live gesehen und war mehr als positiv überrascht.

Kann mir jemand mit Fakten zum 165 PS Benziner mit 6-Gang Automatik im Vergleich zu einem VW 150 PS Benziner mit neuem 7-Gang DSG (DQ381) weiterhelfen? Elastizität, Drehfreudigkeit, Verbrauch...

Mir gefällt nämlich der neue Insignia sehr gut und ich möchte keinen VW mehr kaufen.

am 3. Juni 2017 um 16:57

Zitat:

@Bermonto09 schrieb am 03. Juni 2017 um 14:42:51 Uhr:

Warum gibt Opel dann die Werte nicht auch nach diesem Messverfahren an? BMW tut das bspw.

Dass das tatsächlich mal bis zu einer Sekunde bringen kann ist bekannt.

Natürlich ist das nicht besonders Material schonend.

Opel könnte da bei ihren Angaben also evtl einfach auf Nummer sicher gehen in Sachen Haltbarkeit und muss sich im Nachhinein nicht anhören, dass die 0-100 im normalen Fahrbetrieb nicht zu erreichen ist

Wäre mir auf jeden Fall lieber wenn Opel mehr auf die Haltbarkeit setzt, als eine halbe Sekunde an der Ampel schneller zu sein.

Hier ist beides der Fall.

Das Vorgehen von Frisch-Denker beschrieben kann so mit jedem Wandler durchgeführt werden.

Der eine Hersteller gibt seine 0-100 mit vorgespannten Wandler an und der andere eben - alltagsnäher - ohne.

Du kannst dich aber eben auch in einen Opel setzen und auch mit vorgespannten Wandler anfahren.

Zitat:

@GeoWien schrieb am 3. Juni 2017 um 15:20:08 Uhr:

Kann mir jemand mit Fakten zum 165 PS Benziner mit 6-Gang Automatik im Vergleich zu einem VW 150 PS Benziner mit neuem 7-Gang DSG (DQ381) weiterhelfen? Elastizität, Drehfreudigkeit, Verbrauch...

Mir gefällt nämlich der neue Insignia sehr gut und ich möchte keinen VW mehr kaufen.

Für Fakten ist es noch ein wenig früh. Den ersten Tests zu urteilen geht der 1.5er überraschend gut, bei vergleichsweise moderatem Verbrauch. Ich würde sagen von den Fahrwerten werden sich die Beiden nichts schenken. Kann dir nur vom Insignia A mit dem 1.6er Sidi und 170PS mit AT berichten, dieser kam schon auf mindestens 9 Liter Verbrauch, allerdings ist der auch schwerer als der Neue.

DSG ist sportlicher, die 6 Gang etwas komfortabler. Ich hab sie in meinem BiTurbo Diesel und möchte sie nicht missen. Das es etwas träge ist merkt man beim BiTurbo kaum. Wie das beim Benziner aussieht kann ich dir nicht sagen. Auf jedenfall habe ich das adaptive Fahrwerk. Drücke ich Sport werden nicht nur die Dämpfer straffer sondern es ändert sich auch das Schaltverhalten der Automatik (im Sportmodus kommt es schon auf DSG Verhalten hin) . Kann ich als Option nur empfehlen, ebenso OPC Line Innenraum wegen der Schaltwippen am Lenkrad.

Ich habe am nächsten Mittwoch die Möglichkeit einen 1.5 mit Automatik Probe zu fahren und werde meine ,"rein persönlichen" Eindrücke gerne hier kund tun.

Gruß Stefan.

am 3. Juni 2017 um 20:50

Ich habe mir eben ein Video angeschaut.... Lol....

Der Insignia B hat ja garnichts OnBoard. Kein OnStar/Internet/SOS (keine Knöpfe zu sehen), ein noch kleineres Display in der Mittelkonsole (hässlich) und zudem eine herkömmliche Tachoanzeige.

Ich denke das ist wohl die günstigste Austattungsvariante. Aber wenigstens ein Glasschiebedach und 165PS Automatik.

Zitat:

@Elgee24 schrieb am 3. Juni 2017 um 20:50:20 Uhr:

Ich habe mir eben ein Video angeschaut.... Lol....

Der Insignia B hat ja garnichts OnBoard. Kein OnStar/Internet/SOS (keine Knöpfe zu sehen), ein noch kleineres Display in der Mittelkonsole (hässlich) und zudem eine herkömmliche Tachoanzeige.

Ich denke das ist wohl die günstigste Austattungsvariante. Aber wenigstens ein Glasschiebedach und 165PS Automatik.

Also den Tacho finde ich Gut!!! Als Insignia A OPC Fahrer. Ob man diesen auch bei Höheren Ausstattungen bekommen kann?

BITURBO Diesel oder OPC V6 wenn er kommt.:):D:confused:

Im Prinzip eigentlich der gleiche wie in meinem Highline ohne Digitalinstrument...

Hauptsache er hat OPC Innenpaket :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Neuer Insignia II - Insignia B