Forum6er, 7er, 8er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 6er, 7er, 8er
  6. Neuer BMW 8er ist laut BMW nicht für heutige 6er-Fahrer vorgesehen

Neuer BMW 8er ist laut BMW nicht für heutige 6er-Fahrer vorgesehen

BMW 8er G15
Themenstarteram 21. Juni 2018 um 1:22

In bimmertoday war ich jetzt zu einem Interview mit der BMW-Produktmanagerin des neuen 8er über folgende Aussage sehr überrascht. Angesprochen auf die Preissteigerungen gegenüber dem 6er antwortete Sie:

Nein, genau wie das Auto nichts mit dem 6er gemein hat wird auch die Kundengruppe eine andere sein. Wir sind mit dem 8er wirklich bei den Sportwagen-Käufern, die auf der einen Seite sehr hohe Anforderungen an ihr Fahrzeug stellen, auf der anderen Seite aber auch wenig kompromissbereit sind.

Bedeutet ja im Umkehrschluss, dass die jetzigen 6er-Fahrer der F-Reihe kein Nachfolgemodell mehr haben.

Ein 4er oder 6er GT können nicht ernsthaft als Ersatz seitens BMW erwogen werden.

Ich jedenfalls ziehe aus dieser Aussage meine eigenen Schlüsse, und werde für meinen neuen 650ix aus 2017 im Jahr 2020 bei Mercedes ein Nachfolgemodell bestellen. Der 8er ist für mich gestorben, oder besser, er war ja auch für mich nie als Kunde eines popeligen 6ers vorgesehen. Eigentlich schade.

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Um mal wieder zum 8er an sich zurückzukommen. Ich hatte nach der Präsentation die Möglichkeit, den 840d ca. 3 h zu testen. Mein Eindruck war, dass der Wagen etwas agiler und direkter fährt, als der 6er. Die Lenkung ist etwas direkter, das FW auch verbindlicher. Der Komfortmodus ist nicht so sehr ausgeprägt (kann aber auch daran liegen, das mein 6er keine RFT-Bereifung hat. Die Sitzposition ist tiefer, was aber in etwa dem Sitzkomfort des 6er entspricht. Ich bi 1,82 und habe ca. eine Faust Platz, bis zum Himmel. (Habe aber auch im 6er ca. 8 cm platz über dem Kopf, trotz Glasdach)

Die Integrallenkung wirkt direkter, wobei bei langsamer Fahrt die Lenkung deutlich leichtgängiger ist, wie bisher. Bei hohen Geschwindigkeiten liegt der 8er sehr ruhig und die Windgeräusche sind auch bei 220 km/h nicht zu laut. Zum Motor kann ich nur soviel sagen, dass der Durchzug sehr ordentlich ist, aber der Diesel deutlich zu hören ist. Ich selbst warte auf den 840i, da die Leistung mir absolut reicht und die Laufkultur des Reihen-6-Zylinders für mich zu dem Wagen hervorragend passt. Für die Leistungsverwöhnten gibt es ja nach oben noch genügend Optionen. Ob der 8er als Sportwagen Supersportwagen oder GT eingeordnet wird, muss sicher jeder für sich selbst entscheiden. BMW hat ja wohl noch einen M10 im Köcher, der dann auch die letzten Leistungsansprüche befriedigen wird.

Ganz gleich, was BMW offiziell verlauten lässt, der 8er ist eindeutig der Nachfolger des 6er. Auch der Preis entspricht dem 6er, wobei ausstattungsbereinigt der 8er sogar etwas weniger kostet.

Was ist mir sonst aufgefallen. Hinten ist die Kopffreiheit geringer, was auch den Fussraum betrifft. Aber das ist wohl auch nicht der Anspruch von BMW gewesen. Mein Rennrad in der Tasche passt weiterhin für den Urlaub prima auf die Rückbank Die geteilt umlegbaren Rücksitze macht den Wagen um einiges alltagstauglicher. Der Kofferraum ist ca 3 cm flacher als beim 6er, aber dafür ca. 10 cm länger. Habe die gleichen Reisekoffer in den Kofferraum bekommen und die Laufradtasche vom Rennrad auch noch darüber. In sofern "für mich" alles prima. Die Displays sehen toll aus und können soweit konfiguriert werden, das es schon langsam eine Reizüberflutung gibt. Aber da ich ohnehin zu 90% das HUD nutze, ist alles gut. Das der Drehzahlmesser gegenläufig arbeitet, ist sicher gewöhnungsbedürftig, aber das geht sicher schnell. Außerdem macht die Automatik ohnehin alles richtig, im jeweiligen Modus. Die Drehzahlbereiche lassen sich aber im Sportmodus auch in's HUD projizieren. Also alles gut. An die Menüsteuerung anders als bisher ist, kann man sicher auch schnell lernen. Negativ, bzw. billig finde ich die die Einstellräder der mittleren Luftdüsen. Das es besser geht, zeigen die Stellräder der äusseren Düsen. Auch die Lenkstockhebel dürften in der Klasse wertiger aussehen (warum hat man die vom 6er nicht übernommen?) Das die Gurte nicht mehr in den Sitzen integriert sind, macht evl. die Sitze kompakter, auch die Schlaufe, um die Lehne nach vorn zu klappen, so wertig, wie im 6er wirkt das sicherlich nicht. An die Haptik der Tasten der Mittelkonsole müsste ich mich auch erst gewöhnen. Die Swarovskiglas option sieht gar nicht so schlecht aus, vor allem im Dunkeln. Ob ich diese wählen würde, weiss ich noch nicht. Schade das der Schaltknauf vom 6er mit seinen Schaltanzeigen nicht so übernommen wurde. Der gefällt mir bisher am besten. Der Serienschaltknauf wirkt dagegen etwas billig. Das die Rückfahrkamera nicht mehr unter dem BMW-Emblem ist, stört mich auch etwas. Schade auch, das kein Glasdach mehr erhältlich ist. Im GC ist dieses ja erhältlich, wie man auf vorab Videos sehen kann. Die Optik des 8er finde ich klasse, auch wenn das Heck auf die eine oder andere Falte hätte verzichten können. Das die Auspuffrohre nur noch hinter die Blenden gesetzt werden finde ich übrigens wirklich daneben. Der 8er lässt den 6er nicht steinalt aussehen, das bekommt BMW aber fast immer hin, wenn neue Modelle kommen.

Mein 1. Fazit ist, der 8er sieht nicht nur etwas sportlicher und moderner aus, als der 6er, er fährt sich auch sportlicher.

Finde den Wagen innen wie aussen gelungen, auch wenn ich Kleinigkeiten, wie geschrieben, anders gemacht hätte. Die umfangreiche Grundausstattung muss ich noch positiv erwähnen.

Das soll ein erster Eindruck von mir sein, der für jeden sicherlich total anders ausfallen kann. Ich bin gespannt wann der neue 6-Zylinder angeboten wird und das GC werde ich mir auch ansehen. Bis dahin habe ich noch viel Spass mit meinem 640i Coupe, der fast der letzte war, der gebaut wurde.

Bitte nicht gleich über mich herfallen, wenn ihr andere Meinung seid. Ist ja nur mein persönlicher erster Eindruck. Euch allen natürlich noch schöne Weihnachten.

535 weitere Antworten
Ähnliche Themen
535 Antworten

Ich bin generell mit BMW fertig,der Service war immer miserabel,nach 20 jahren wechsel ich zu Mercedes.Hatte einen e64 zuletzt, NP 143000euro in 2009.Alle Serviceleistungen wurden immer miserabler auch hinweise beim Kundenservice support haben nix gebracht,wurde immer wieder vertröstet das ich mich am besten mit dem Händler arrangieren soll.Ansonsten war ich immer BMW Fan,mag die Autos,aber der Miserable Service.......

Und Tschüss

Themenstarteram 20. Juni 2019 um 14:10

Zitat:

@ollisrange schrieb am 24. Mai 2019 um 19:56:16 Uhr:

Ich bin generell mit BMW fertig,der Service war immer miserabel,nach 20 jahren wechsel ich zu Mercedes.Hatte einen e64 zuletzt, NP 143000euro in 2009.Alle Serviceleistungen wurden immer miserabler auch hinweise beim Kundenservice support haben nix gebracht,wurde immer wieder vertröstet das ich mich am besten mit dem Händler arrangieren soll.Ansonsten war ich immer BMW Fan,mag die Autos,aber der Miserable Service.......

Und Tschüss

Das liegt wohl eher an deinem Händler als an BMW.

Wird denn der Bmw M6 ab 2012 baujahr vom preis her sinken wen der 8er Raus kommt ?

der sinkt jeden Tag im Preis aber 2012... der is ja schon 7 Jahre lang gesunken; ob sich da der Modellwechsel noch bemerkbar macht...

Zitat:

@Zaikolife schrieb am 20. Juni 2019 um 20:48:32 Uhr:

Wird denn der Bmw M6 ab 2012 baujahr vom preis her sinken wen der 8er Raus kommt ?

Fast jedes Fahrzeug erfährt einen Wertverlust welcher sich nach Angebot und Nachfrage regulieren wird.Wie das beim befragten M6 aussieht werden die die nächsten Jahre zeigen.Da der 6er per se auch ein Fahrzeug mit geringer Stückzahl ist ,wird sich seine Wertentwicklung dem alten 8er(E31) ähneln.Das Tal des Fahrzeugwertes war bei dem bei bis 5-6Jahre nach Produktionsende der Baureihe.Seit 2016 steigen die Preise(Fahrzeugwerte?) stetig.Also den Markt beobachten und wenn sich was (kaufbares) ergibt zugreifen.

Zitat:

@harald335i schrieb am 20. Juni 2019 um 14:10:39 Uhr:

Zitat:

@ollisrange schrieb am 24. Mai 2019 um 19:56:16 Uhr:

Ich bin generell mit BMW fertig,der Service war immer miserabel,nach 20 jahren wechsel ich zu Mercedes.Hatte einen e64 zuletzt, NP 143000euro in 2009.Alle Serviceleistungen wurden immer miserabler auch hinweise beim Kundenservice support haben nix gebracht,wurde immer wieder vertröstet das ich mich am besten mit dem Händler arrangieren soll.Ansonsten war ich immer BMW Fan,mag die Autos,aber der Miserable Service.......

Und Tschüss

Das liegt wohl eher an deinem Händler als an BMW.

Händler und Niederlassungen vertreten die Marke nach außen und so gesehen hat dies dann doch mit BMW zu tun.

Es unterschiedlich mein Händler wäscht das Auto und der Innenraum wird gereinigt

Im Premiumklasse sollte es schon passen

Bei meinen Dienstwagen Ford ist der Service auch nicht der Hit da wird nicht gewaschen und gereinigt

Themenstarteram 21. Juni 2019 um 17:14

Zitat:

@Segelohr schrieb am 21. Juni 2019 um 14:58:23 Uhr:

Zitat:

@harald335i schrieb am 20. Juni 2019 um 14:10:39 Uhr:

 

Das liegt wohl eher an deinem Händler als an BMW.

Händler und Niederlassungen vertreten die Marke nach außen und so gesehen hat dies dann doch mit BMW zu tun.

Schon, aber der selbe Händler, der dich jetzt so schlecht betreut hat, kann bei einem anderen Kunden schon wieder ganz anders angesehen sein. Das ist immer sehr individuell oder auch persönlich. Wenn da jedesmal BMW eingreifen würde, wenn ein Kunde sich heutzutage beschwert, hätten die Regionalleiter ja nichts mehr anderes zu tun, und das möchte jetzt deine eventuell berechtigten Beschwerden gar nicht mildern. Meist hilft dann aber ein Händlerwechsel.

Zitat:

@harald335i schrieb am 21. Juni 2019 um 17:14:26 Uhr:

Meist hilft dann aber ein Händlerwechsel.

Bei der inzwischen ausgedünnten Händlerdichte steht da oftmals die Geographie im Weg.

Außerdem erinnere ich mich bei einem früheren Neuwagenkauf, den ich bei einem anderen Händler tätigen wollte, dass er bei der Rabattverhandlung recht früh aufhörte mit dem Hinweis, dass ein guter Teil der Provision an den für mich regional zuständigen Händler ginge.

Wenn das stimmt, kann der Händlerwechsel sinnvollerweise erst nach dem Kauf erfolgen.

So weit ich weiß, gibt es ja nur noch Haupthändler - die kleinen wurden entweder geschluckt oder geschlossen. Oft sind die Haupthändler ein Zusammenschluss von ehemaligen kleineren Händlern, die aufgekauft wurden. Z. B. Bilia - ist ein Schwede dem rund 10 BMW Autohäuser in Hessen gehören. Oder die Euler Group Kaiserslautern. Dann gibt es noch die BMW Niederlassungen - die gehören BMW. Also wählen zwischen einem Autohauszusammenschluss oder einer Niederlassung

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 6er, 7er, 8er
  6. Neuer BMW 8er ist laut BMW nicht für heutige 6er-Fahrer vorgesehen