ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Neuer Biospritanteil im Benzin ab 2009?

Neuer Biospritanteil im Benzin ab 2009?

Themenstarteram 22. Januar 2008 um 11:55

Weiß jemand welche Motoren der alten Mitsus diese Brühe (10% Biosprit)problemlos vertragen?

Ähnliche Themen
26 Antworten

Theoretisch alle motoren.

Praktisch muss man abwarten ich denke da werden genug Probleme auf uns zukommen.

In einem anderen Forum wurden mehrere Anfragen hierzu an Mitsubishi gestellt. Die Antwort:

E5 können alle Motoren fahren.

E10 können alle fahren, nur GDI's sind außen vor (mögliche Schäden an der Hochdruckpumpe).

Hoffentlich wird dieser sehr teure Blödsinn gar nicht erst Gesetz.

Themenstarteram 22. Januar 2008 um 15:29

unsere nette Regierung wird mit Sicherheit dafür sorgen, dass der Super Plus Sprit in Unmengen verkauft wird. Ist ja schließlich gut fürs Steuersäckel.

Aber wenn mein Mitsu E 50 die E10 Biosuppe verkraftet wäre das top.

Das ist schon Gesetz

Hallo,

was meint ihr mit E5 und E10?

Und nach euerer Aussage müsste ja mein 2,0 l mit 133 PS das ja aushalten.

MFG und danke für euere Erklärung.

mitwisser

Mit diesem Gesetz hofft bestimmt auch die Autoindustrie auf mehr Neuwagenverkäufe.

 

Ein Schelm, wer da böses ahnt... ;)<img alt="" src="/images/smilies/rolleyes.gif" />

Themenstarteram 23. Januar 2008 um 20:11

meines Wissens bedeutet E 5, 5% Biobrühe im Benzin und E 10, 10% Biosuppe im Benzin. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

Habe heute ergoogelt, dass alle Mitsumotoren ab 1990 diese Mixbrühe vertragen sollen.

Wer weiß etwas Genaues oder hat einen link?

Weiß jemand ob der Sprit aus Polen auch diese Plörre enthält?

Danke.

Ciao Markus

Moin!

Absoluter Unsinn das wieder und völlig verfehlter Aktionismus, naja LPG Umbau und gut is...

Spart Geld, bis 2018 noch Mineralölsteuer und kein "Feinstaub", ergo 70 cent /Liter - Rabatt wegen Kundenkarte

Bisher zufrieden mit dem LPG Umbau, mein Pajero Sport folgt in wenigen Wochen...

Wenn ich eben mit Super Plus starten muss ist das eben Wurst...

Gruß

Christoph

Moin,

Ach Leute ... habt nicht soviel Angst vor dem Zeugs ... das wird euren Autos so gut wie nix tun. Es gibt bereits gute Erfahrungen mit E30, E50 und E85 ... die wenigsten Autos zicken bei E30 rum ... über E10 werden die meisten Autos lachen. Die Industrie macht mit Angst Werbung ... und hat nie getestet ob E10 geht oder ob nicht nach 50.000 km doch mal irgendwo was kaputt gehen könnte. Davon abgesehen ... watt juckt es euch ?! Wer hat denn überhaupt noch Garantieansprüche ? Die könnten wenn überhaupt die einzigen Leidtragenden sein ...

Also ... bleibt ganz locker ...

MFG Kester

Hallo ich habe mal bei Mitsubishi nachgefragt für welche Fahrzeuge das e10 freigegeben ist.

Leider bin ich im besitz eines GDI Motor und bin mir auch nicht sicher was ich jetzt tanken soll

laut Mitsubishi soll ich wohl Super Plus nehmen was meint ihr dazu?

Hier ist das Schreiben von Mitsubishi

 

Sehr geehrter Herr W-----

für Ihre Anfrage vielen Dank. Gerne nehmen wir zu der Thematik Stellung:

 

Bio-Ethanol (Ethylalkohol) wird durch biochemische Verfahren aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen.

Ethanol kann in Reinform (E100) oder als Mischkraftstoff mit einem Anteil an fossilem Ottokraftstoff (z.B. E85, E50) angeboten werden. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass es aufgrund seiner polaren Hydroxylgruppe reaktionsfreudiger ist als Kohlenwasserstoffe. Ethanolhaltige Kraftstoffe wirken unter Anderem korrodierend auf Leichtmetalle und Stahl, bedingt durch den höheren Wassergehalt. Bei hohen Ethanolkonzentrationen kann auch eine direkte Einwirkung des Ethanols auf Aluminium, Magnesium, Kupfer, und Zink erfolgen.

Für Mitsubishi Benzinfahrzeuge mit Benzin-Direkteinspritzung (GDI-Motoren) ist derzeit ein Bio-Ethanol Gehalt im Kraftstoff von max. 5% (E5) freigegeben. Bei einem höheren Ethanolgehalt sind Schäden an der Hochdruckkraftstoffpumpe und an anderen Motorteilen nicht auszuschließen.

Für alle anderen Mitsubishi Benzinfahrzeuge ist derzeit ein Bio-Ethanol Gehalt im Kraftstoff von max. 10% (E10) freigegeben. Bei einem höheren Ethanolgehalt sind Schäden an Motorteilen nicht auszuschließen.

Eine eigene Zumischung von reinem Bio-Ethanol, Ethanol oder Mischkraftstoffen mit höherem Ethanolanteil ist nicht freigegeben. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass wir keine Garantie- oder Kulanzregelungen für Schäden vornehmen können, die auf eine Verwendung von Kraftstoff mit zu hohem Ethanolanteil zurückzuführen sind.

Wir hoffen, wir konnten zur Klärung beitragen.

 

 

Mit freundlichen Grüßen / Best regards

i. V. Gerhard Geyer i. A. Dagmar Baumann

 

Kundenservice / Customer Service

MITSUBISHI MOTORS Deutschland GmbH

Philipp-Reis-Strasse 4

D-65795 Hattersheim

Tel: +49 6190 9260-775

Fax: +49 6190 9260-780

Na das ist doch mal ne Ansage!

...und sie entspricht dem, das ich schon weiter oben anmerkte...

Ab wann wird den der sprit umgestellt auf e10?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Neuer Biospritanteil im Benzin ab 2009?