ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Neuer Auspuff für meine MT-09

Neuer Auspuff für meine MT-09

Yamaha MT 09
Themenstarteram 6. Oktober 2017 um 22:12

Moin,

möchte mir gerne nächstes Jahr, vor Saisonbeginn, einen neuen Auspuff für meine MT zulegen.

Wollte mal ein bisschen in die Runde fragen was ihr empfehlt oder eventuell sogar selber bei euch dran habt.

Der Akrapovic den Yamaha offiziell anbietet ist mir persönlich etwas zu teuer. Wie seht ihr das?

Danke im voraus,

Dennis

Ähnliche Themen
10 Antworten

Warum? Ist dein alter Auspuff kaputt?

I.d.R. ist es so, daß Zubehörtöpfe maximal die Originalleistung erreichen. Oftmals wird die Drehmomentkurve zerhackt und die Spitzenleistung nicht mehr erreicht. Akra ist da oft noch eine rühmliche Ausnahme. Andere gleichwertige Endtöpfe unterscheiden sich nicht großartig vom Preis.

Und wenn du was günstiges willst......Tja......dann scheiterts halt an der Verarbeitungsqualität oder eben der Performance.

So ist es....

re

Ich hoffe ich darf diesen Thread ebenfalls für die Suche nach einem neuen Endtopf verwerden.

Ich fahre allerdings eine FZ1

Man liest ja, dass der Akrapovic Endtopf die beste Alternative ist um merklichen Leistungsverlust zu vermeiden.

Wie steht es um MIVV? Hat da jemand Erfahrung mit? Oder Leovince verpricht ja auch mehr Leistung.

Der Suono von MIVV verspricht 13ps mehr, 7nm mehr Drehmonent. Allerdings weiss ich nicht zu 100% was diese Tabelle sagen soll

Was bedeutet RPM 8300 im gegensatz zum Originalen 9450?

Wäre der MIVV also eine Alternative zum Originalen/ Akrapovic Endtopf?

Tabelle

Das Drehmomentmaximum liegt bei dieser Drehzahl an, je größer die Spanne zwischen Max- Leistung und Max-Moment ist, desto elastischer ist der Motor, was im Alltag weniger Schaltarbeit bedeutet.

Was die Hersteller versprechen und was letztlich zutrifft, kann recht unterschiedlich sein, s. Abgasskandal. (Bei den aktuell niedrigen Temperaturen stinken praktisch alle modernen Diesel übel nach NOx, gestern richtig widerlich bei einer Radtour)

Bei den Tests, welche ich bisher ansah, war im besten Fall die Leistung auf der Höhe der Serie, fast immer dagegen drunter. Es bleibt am Ende nur ein geringeres Gewicht, ganz sicher gilt dies für den Geldbeutel.

re

Habe die XSR900. Der Motor ist baugleich mit der MT09. Eine original Akrapovic mit KAT vor 2 Wochen einbauen lassen. Es gibt eine gelaserte Akra von Yamaha, aber auch baugleiche original Akra, welche in etwa um ca 150-200€ günstiger sind. Ich bin zufrieden. Mir ging es um den Sound. Der ist nun eindeutig satter.

Habe meiner Tracer einen Ixil Hyperlow verpasst, Sound & Optik sagen mir zu und was "angebliche" Leistungsverluste anbetrifft konnte ich keine Änderung feststellen sie ist ja ohnehin bei 210km/h abgeregelt. Folglich kann das ohnehin nur hirnlose Raser stören und für die wurde sie nie gebaut!

p.s. zum Thema Leistung, mir kam sie im Neuzustand für 115PS zu lahm vor, überraschenderweise konnte ich nach einem Reifenwechsel weg von den originalen (und überteuerten) Dunlops eine deutlich verbesserte Beschleunigung feststellen was sich eigentlich nur auf deren mangelhaften Grip und das rigorose Regelverhalten der Traktionskontrolle zurückführen lässt. Da diese beim Start jedesmal erneut (nerv) abgeschaltet werden muß ist das eine deutliche Verbesserung.

Grüße

Ich habe auch einen IXIL-Hyperlow verbaut. Klang ist für mich besser, Leistungsverlust bemerke ich auch keinen.

Optisch gefällt er mir sowieso am besten und gibt es gebraucht für um die 500€, Akras sind einfach überteuert.

Ich fahre seit zwei Jahren und 20.000 km eine XSR 900 mit dem Akra Low Mount mit zwei Endrohren und kann sagen, dass ich mit der Qualität, der Passform und der Performance der Anlage absolut zufrieden bin. Das Ganze hat zwar 1.650 Euro gekostet, das ist meiner Ansicht nach das Geld in jedem Fall zu Hundertprozent wert. Die Anlage ist zwei Kilo leichter und hat eine perfekte Passform und war superleicht zu montieren. Kann ich nur absolut empfehlen, sofern es einem nicht zu viel Geld ist. Der Sound ist dunkler und kerniger und nicht zu laut.

Zitat:

@Yamatom59 schrieb am 4. Januar 2018 um 12:46:01 Uhr:

Ich fahre seit zwei Jahren und 20.000 km eine XSR 900 mit dem Akra Low Mount mit zwei Endrohren und kann sagen, dass ich mit der Qualität, der Passform und der Performance der Anlage absolut zufrieden bin. Das Ganze hat zwar 1.650 Euro gekostet, das ist meiner Ansicht nach das Geld in jedem Fall zu Hundertprozent wert. Die Anlage ist zwei Kilo leichter und hat eine perfekte Passform und war superleicht zu montieren. Kann ich nur absolut empfehlen, sofern es einem nicht zu viel Geld ist. Der Sound ist dunkler und kerniger und nicht zu laut.

Hab die Akra zwar an der MT-07, hab sie auch schon bei einer MT-09 in der Nachbarschaft verbaut. Absolut richtig was du da schreibst. Ich habe den direkten Vergleich auch zu anderen Herstellern. Akra ist teuer, aber qualitativ das Beste. Vom Klang sozialverträglich.

Wenn man ne Euro4 Maschine hat, dann würde ich erst recht keine Ausnahme machen und direkt die Akra nehmen.

Es ist schon richtig, mit Akra kannst Du nichts falsch machen. Allerdings kostet Qualität eben ihren Preis und ich verstehe jeden, dem das dann zu teuer werden kann. Ich habe zuerst auch gedacht, dass der Preis zu hoch ist, aber jetzt im nachhinein bin ich angesichts der Qualität, Materialgüte und Passform absolut überzeugt und es hat sich bestätigt, dass die Entscheidung für die Akra richtig war.

Akra ist absolut top, aber leider eben preislich auch, wobei z. B. Termignoni oder Arrow sicherlich auch sehr gute Anlagen sind.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Neuer Auspuff für meine MT-09