ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Neue S1000RR

Neue S1000RR

BMW S 1000 RR
Themenstarteram 6. November 2018 um 10:49
Ähnliche Themen
34 Antworten

Klingt echt vielversprechend. Design muss man wohl man life erleben. Hätte etwas weniger Gewicht erwartet, aber auch weniger Leistung :-))

Leistungsgewicht 0,93 ist schon mal was, was vor wenigen Jahren noch Utopie war.

Steile Vorlage.

Was heißt Vorlage? Die V4 ist leichter bei mehr Gewicht. 0,81 Leistungsgewinn. Das ist die Messlatte. Aber Leistung ist ja nicht das wichtigste Kriterium.

Leichter bei mehr Gewicht...

Soll wohl heissen: stärker bei weniger Gewicht.

Gefällt mir gut, die neue S 1000 RR. Sieht jetzt nicht mehr so asymetrisch aus.

Themenstarteram 8. November 2018 um 12:45

Zitat:

@_mr_tk schrieb am 07. Nov. 2018 um 16:19:46 Uhr:

Die V4 ist leichter

Woher die Erkenntnis?

 

Hier das Gewicht der S1000RR:

https://www.bmw-motorrad.de/.../technicaldata.html?...

Trockengewicht: 173.3 bzw. 175 kg

 

Hier der V4:

https://www.ducati.com/de/de/motorraeder/panigale/panigale-v4

Trockengewicht: 174 bzw. 175 kg

 

Leergewicht steht bei der V4 leider nicht dabei.

 

In dieser Region spielen 20PS mehr oder weniger doch keine nennenswerte Rolle. Es geht einzig und allein um die Fahrbarkeit (auch und speziell für den Hobbyfahrer).

 

Edit: Hier ist das Leergewicht fahrfertig der V4 genannt:

https://...talienische-motorraeder.de/de/...cati-panigale-v4-9126-2018

 

V4: 198kg.

S1000RR: 193,5 bzw. 197 kg.

Also bei mir sind 197 weniger als 198 kg :p

Zitat:

@_mr_tk schrieb am 07. Nov. 2018 um 16:19:46 Uhr:

Die V4 ist leichter bei mehr Gewicht.

Verstehe den Satz nicht.

 

Fakt ist die BMW ist leichter. Wenn auch nur 1kg fahrfertig :)

Also nicht der Rede wert.

 

 

Gewicht fahrfertig:

Ducati: 198 Kg

BMW: 193,5 Kg (mit M-Paket)

Ich finde, man sollte fairer weise die Duc schon mit der S1000RR in der M-Paket Variante vergleichen. Der Preis dürfte dann ungefähr gleich sein.

Die Front ist nun endlich mal zeitgemäß (LED-Scheinwerfer). Sieht gut aus. Doch das Motorrad sieht eher aus wie eine Ducati und nicht wie eine BMW. Auch das Display gefällt mir gut.

Zitat:

@F30328i schrieb am 8. November 2018 um 22:11:05 Uhr:

Doch das Motorrad sieht eher aus wie eine Ducati und nicht wie eine BMW.

Das dürfte eine der sehnlichst erwarteten Verbesserungen sein und ein ganz ausschlaggebender Punkt der für die 2019er Variante der S1000RR spricht.

Das asymetrische Design der Frontmaske war schon immer ein Kritikpunkt, der sich durch alle BMW-Modelle der letzten (keine Ahnung) 25 Jahre gezogen hat.

Die Designer von Ducati haben ein Händchen für optisch ansprechende Linienführungen. Wenn sich BMW da jetzt angenähert hat, ist das sicherlich verkaufsfördernd, denn viele potentielle Käufer wurden vom bisherigen BMW-Erkennungsmerkmal, dem Karl-Dall-Blick, vom Kauf abgeschreckt.

Nur BMW-Fanboys dürften sich daran stören, daß BMW jetzt einen massenmarkttauglicheren Weg im Design eingeschlagen hat.

Mir gefällt die neue S1000RR total gut.

Na die Aprilia RSv4 ist von den Daten her auch nicht schlechter.

201 PS bei 204kg leergewicht fahrfertig.

Themenstarteram 9. November 2018 um 20:01

Die etablierten Hersteller im Superbike-Bereich nehmen sich auf dem Papier meist nicht allzu viel - wobei die Aprilia tatsächlich weniger Leistung bei mehr Gewicht hat, nicht viel, aber ist so. Entscheidend ist die Fahrbarkeit (speziell die Leistungsentfaltung soll bei der neuen S1000RR deutlich verbessert worden sein).

Zitat:

@MZ-ES-Freak schrieb am 8. November 2018 um 12:58:18 Uhr:

Zitat:

@_mr_tk schrieb am 07. Nov. 2018 um 16:19:46 Uhr:

Die V4 ist leichter bei mehr Gewicht.

Verstehe den Satz nicht.

 

Fakt ist die BMW ist leichter. Wenn auch nur 1kg fahrfertig :)

Also nicht der Rede wert.

...äh ja... versteh den Satz selber nicht. Und ja ihr habt recht, da hab ich wohl trocken und fahrbereit verwechselt. Mea culpa.

 

Aber spielt ja eh eine untergeordnete Rolle. Ich freu mich jedenfalls über das symmetrische Design. Und fahrbarkeit fand ich bei der Vorgängerin ja schon unglaublich überragend.... mal gespannt was die neue noch besser können soll.

Ich weiß nicht, ob der schiefe Blick der alten Modelle wirklich ernsthafte Interessenten abgeschreckt hat. Man sieht doch viele S1000 rumfahren( zu recht), von schielenden GS ganz zu schweigen.

Beim Design eines Supersportlers ist der Rahmen sehr eng gesteckt, irgendwie geht gefühlt alles hauptsächlich über die Farbe.

Zum Kopieren, Ende der 90er Jahre hat BMW schon mal zu Duc geschielt, die Endtöpfe der R1100S sind nahezu 1:1 von der 916/996 umgesetzt.

Beim Anblick von Supersportlern tun mir schon die Knochen weh, die Zeiten sind für mich lange vorbei

Zitat:

@sq-scotty schrieb am 10. November 2018 um 07:43:38 Uhr:

Ich weiß nicht, ob der schiefe Blick der alten Modelle wirklich ernsthafte Interessenten abgeschreckt hat. Man sieht doch viele S1000 rumfahren( zu recht), von schielenden GS ganz zu schweigen.

Beim Design eines Supersportlers ist der Rahmen sehr eng gesteckt, irgendwie geht gefühlt alles hauptsächlich über die Farbe.

Zum Kopieren, Ende der 90er Jahre hat BMW schon mal zu Duc geschielt, die Endtöpfe der R1100S sind nahezu 1:1 von der 916/996 umgesetzt.

Beim Anblick von Supersportlern tun mir schon die Knochen weh, die Zeiten sind für mich lange vorbei

No pain no gain :D:D:D

Finde aber dass die sitzergonomie sich in den letzten Jahren schon etwas verbessert hat bei den Sportlern. Die V4 würde ich ja fast als bequem bezeichnen

Deine Antwort
Ähnliche Themen