ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Neue Bremsen+Beläge (VA) Brembo?

Neue Bremsen+Beläge (VA) Brembo?

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 27. Juni 2018 um 10:15

Hallo zusammen,

beim Service A wurde festgestellt, dass ich demnächst neue Bremsscheiben+Beläge für die VA benötige.

Das Angebot, Service A mit Bremsscheiben und Beläge vorne für 8xx€ habe ich dankend abgelehnt und für den Service A nur 260€ bezahlt.

 

Ich hätte gerne Brembo Scheiben und Beläge, kann mir jemand anhand der FIN die passenden raus suchen?

Welchen Hersteller empfiehlt ihr sonst?

C200, BJ 2013, 49tkm, einer der letzten Mopfs die gebaut wurden und angeblich eine Art Zwischenmodell.

 

Grüße

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@AMG_9999 schrieb am 27. Juni 2018 um 19:14:09 Uhr:

kauf dir am besten nur Original Teil !

Was sind denn Originalteile?

MB kauft auch nur zu, und produziert nicht selber.

 

Wer meint dass einr Teil besser ist, weil es einen aufgedruckten Stern hat, der sollte auch alles bei MB machen lassen, und keine Teile selber kaufen.

63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten

selbst ist der Mann:

https://www.bandel-online.de/

am 27. Juni 2018 um 10:58

Wie an anderer Stelle schon öfters empfohlen wurde ATE mit Keramikbelägen. Ich fahre diese selber, bin damit zufrieden und die Verschmutzung auf den Felgen hält sich in Grenzen.

 

Gruß

Zitat:

@SonnyBlack219 schrieb am 27. Juni 2018 um 10:15:01 Uhr:

Ich hätte gerne Brembo Scheiben und Beläge, kann mir jemand anhand der FIN die passenden raus suchen?

Das macht die Werkstatt, die Dir die Beläge einbaut.

Themenstarteram 27. Juni 2018 um 13:06

Zitat:

@torty666 schrieb am 27. Juni 2018 um 12:54:03 Uhr:

Zitat:

@SonnyBlack219 schrieb am 27. Juni 2018 um 10:15:01 Uhr:

Ich hätte gerne Brembo Scheiben und Beläge, kann mir jemand anhand der FIN die passenden raus suchen?

Das macht die Werkstatt, die Dir die Beläge einbaut.

Ja, für den 3-4fachen Preis. Daher wollte ich die Teile vorher besorgen.

Zitat:

@SonnyBlack219 schrieb am 27. Juni 2018 um 13:06:59 Uhr:

Zitat:

@torty666 schrieb am 27. Juni 2018 um 12:54:03 Uhr:

 

Das macht die Werkstatt, die Dir die Beläge einbaut.

Ja, für den 3-4fachen Preis. Daher wollte ich die Teile vorher besorgen.

Und weil Du aber selber keine Lust oder Ahnung hast, suchst Du hier jemand der das umsonst für Dich erledigt?

Du möchtest Geld sparen, aber am besten ohne was dafür zu tun. Interessante Einstellung.

Hast Du mit der Werkstatt geklärt, ob sie überhaupt Teile einbaut, die Du anlieferst?

Und stimmt das mit dem 3-4fachen Preis überhaupt?

Ich hab vor kurzem einen Drucksensor der Klimaanlage wechseln lassen, der hat in der Werkstatt 40€ gekostet.

Hätte ich den selber bestellt, hätte er um die 30€ plus Versandkosten gekostet.

Bevor Du anfängst Teile zu bestellen, frag mal lieber in ein paar Werkstätten nach dem Preis.

 

Themenstarteram 27. Juni 2018 um 13:57

Von "keine Lust" haben war keine Rede, aber ich bekomme bei Eingabe des Fahrzeugs x-verschiedene Modelle angezeigt. Da ich kein Profi bin, weiß ich nicht, was da genau passt.

In der Regel sind hier nette Menschen, die einem helfen. Ich möchte mein Geld nicht zum Fenster rausschmeißen. Ich will den Durchschnittspreis im Netz raus suchen und dann die Niederlassung ein Angebot anfertigen lassen. Wenn die da mit Aufschlag zumindest in der Nähe liegen, passt das ja.

Auf dem Angebot steht nie eine Teilenummer, daher hier meine - anscheinend äußert dumme und freche Frage.

Mercedes verlangt für Bremsscheiben und Bremsbeläge 800€. Meiner Meinung nach ist das viel zu teuer.

Zitat:

@SonnyBlack219 schrieb am 27. Juni 2018 um 13:57:18 Uhr:

Von "keine Lust" haben war keine Rede, aber ich bekomme bei Eingabe des Fahrzeugs x-verschiedene Modelle angezeigt. Da ich kein Profi bin, weiß ich nicht, was da genau passt.

Wenn Du mit HSN und TSN in den Webshops suchst, solltest Du auch nur passende Teile angezeigt bekommen.

Zitat:

In der Regel sind hier nette Menschen, die einem helfen. Ich möchte mein Geld nicht zum Fenster rausschmeißen. Ich will den Durchschnittspreis im Netz raus suchen und dann die Niederlassung ein Angebot anfertigen lassen. Wenn die da mit Aufschlag zumindest in der Nähe liegen, passt das ja.

Das kannst Du vergessen, die Niederlassung wird immer deutlich teurer sein, alleine schon durch den echt happigen Stundensatz.

Such Dir eine ordentliche freie Werkstatt, die macht das deutlich günstiger.

Bremsentausch ist keine Raketenwissenschaft, dazu braucht es keine Niederlassung.

Zitat:

Auf dem Angebot steht nie eine Teilenummer, daher hier meine - anscheinend äußert dumme und freche Frage.

Die Teilenummer von Mercedes hilft Dir auch nicht immer weiter, da die nicht mit denen von Brembo oder ATE übereinstimmt.

Zitat:

Mercedes verlangt für Bremsscheiben und Bremsbeläge 800€. Meiner Meinung nach ist das viel zu teuer.

Naja, Mercedespreis halt. Kann man zahlen, muss man aber nicht. Aber da war ja sicher noch der Arbeitslohn mit drin sein.

Das Material für meine vordere Bremse hat mich 180€ gekostet. ATE Bremsscheiben, und Ceramic Beläge.

Ich schick Dir auch gerne den Link zum Shop, wenn es Dich interessiert.

Wie oben schon geschrieben, solltest du vorher mit der Werkstatt klären, ob sie dir selbst beschaffte Bremsscheiben und -beläge einbauen. Das ist bei der Sachmangelhaftung heute keine Selbstverständlichkeit.

Wobei ich 800 Euro nur für vorn für deutlich überzogen halte....

Der Preisunterschied beim Material zwischen "Original" und vernünftigen Teilen über I-Net ist viel kleiner als man glaubt. Die Preissprünge ergeben sich hauptsächlich bei der Arbeitsleistung.

Mercedes verlangt für das Material ca. 250 Euro zuzüglich etwa 2,5 Stunden à 130 Euro Montage, also etwa 325 Euro. Allein das Räder Stecken kostet da schon 40 Euro. Im Ergebnis kommst Du auf rund 575 Euro.

Bei einer Freien ist das Material (gleiche Qualität vorausgesetzt) vielleicht 20 Euro günstiger, der Arbeitslohn ist aber erheblich niedriger. Hier werden nur etwa zwei Stunden á 80 Euro berechnet, als 160 Euro für die Montage. Unterm Strich kannst Du hier mit insgesamt knapp 400 Euro rechnen.

Aus dem I-Net bestellen rechnet sich nur, wenn Du selbst montierst.

Zitat:

@BlackStar15 schrieb am 27. Juni 2018 um 10:58:59 Uhr:

Wie an anderer Stelle schon öfters empfohlen wurde ATE mit Keramikbelägen. Ich fahre diese selber, bin damit zufrieden und die Verschmutzung auf den Felgen hält sich in Grenzen.

 

Gruß

Also ich fahre auch die ATE Keramikbeläge und bin nicht so zufrieden.

Sie machen die Felgen nicht so schnell Dreckig das stimmt, aber die Bremsleistung nimmt bemerkbar ab, vor allem bei starken Bremsmanöver von z.b 210kmh auf 80kmh.

Ich würd sie nicht mehr kaufen.

also ich habe vor ganz Genau einen Jahr für Bremsscheibe und Beläge für die Vorderachse + Motorölwechsel + Bremsflüssigkeitwechsel + kostenloses Leihfahrzeug bei Freundlichen 800 EUR bezahlt ,

nur die vordere Scheiben und Beläge 800 eur ? für den Preis kann ich noch die Hinterachse auch neu machen lassen ,

und noch was ,

meine Empfehlung.

kauf dir am besten nur Original Teil !

Zitat:

@AMG_9999 schrieb am 27. Juni 2018 um 19:14:09 Uhr:

kauf dir am besten nur Original Teil !

Was sind denn Originalteile?

MB kauft auch nur zu, und produziert nicht selber.

 

Wer meint dass einr Teil besser ist, weil es einen aufgedruckten Stern hat, der sollte auch alles bei MB machen lassen, und keine Teile selber kaufen.

Bremsen sind beim freundlichen nicht sonderlich teuer,aber draussen sind sicherlich ne Menge Fälschungen unterwegs.

Schein auf den Tresen und ich bekomme genau das,was ich brauche,hat doch was...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Neue Bremsen+Beläge (VA) Brembo?