ForumCaddy
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Neue Batterie

Neue Batterie

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 27. November 2013 um 21:09

Hi

War gerade beim Freundlichen der hat die Batterie getestet und gesagt ist Schrott.

Meinte dann ich sollte Bosch S4 nehmen ( hatte er im Verkauf) Baumarkt Batterien

wären sofort kaputt und keine Garantie da sie nicht im Caddy funktionieren.

Was sagt Ihr dazu? Soll jetzt nicht billig Müll sein aber 130€ für Bosch will ich auch nicht

ausgeben.

Danke Wilk Camper

Ps: Wilk stimmt auch nicht mehr ist jetzt Knaus Südwind.

Beste Antwort im Thema

Zusammenreihung von Zellen... also auch Gefängnisse... ;)

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Was ist denn im Caddy für eine Batterie drinnen? Wenn Calcium-Silber, dann würde ich auch wieder eine entsprechende einsetzen.

Wenn Blei-Antimon, dann tut's auch eine Baumarkt-Batterie. Wenn ich mich Recht erinnere, schnitten welche von Banner bei einem ADAC-Test garnicht so schlecht ab.

Themenstarteram 27. November 2013 um 21:45

Hi

Keine Ahnung.

Habe nur eben Varta 1J0915105AD 61AH 330A auf geschrieben.

Mal eine ganz dumme Frage in diesem Zusammenhang: Warum spricht bei einem Auto selbst der so genannte Fachmann von Batterie und nicht von Akkumulator? :confused:

Bei Mobiltelefonen spricht ja auch niemand von Batterien, sondern so ausnahmslos von Akkus.

Zitat:

Original geschrieben von Wilk-Camper

Hi

War gerade beim Freundlichen der hat die Batterie getestet und gesagt ist Schrott.

hast Du denn jetzt Probleme im Winter?

 

Ein Händler empfiehlt immer das, was ER verkauft. ;)

 

Und im Caddy funktionieren viele Batterien, Du hast ja kein Start-Stopp-system und irgendeine Sonderbatterie ist ja auch nicht verbaut.

 

Eine Batterie musst Du nicht unbedingt bei VW kaufen.

 

Grüße,

Eric

Themenstarteram 27. November 2013 um 22:01

Zitat:

Original geschrieben von Li-La-Lu

Was ist denn im Caddy für eine Batterie drinnen? Wenn Calcium-Silber, dann würde ich auch wieder eine entsprechende einsetzen.

Wenn Blei-Antimon, dann tut's auch eine Baumarkt-Batterie. Wenn ich mich Recht erinnere, schnitten welche von Banner bei einem ADAC-Test garnicht so schlecht ab.

Habe Calcium-Silber gegooglet kam sofort Varta und Nutzfahrzeuge.

Caddy Kasten ist ja auch Nutzfahrzeug. Also wahrscheinlich Calcium-Silber.

Hi Eric

War auch nicht bei VW sondern beim Freundichen Freien.

Schau was drauf steht. Wenn da irgendwo Ca-Si ist eine in Kalzium-Silber-Technologie drin. Die gibt es bestimmt auch von mehreren Herstellern.

Außerdem sollte auch die Betriebanleitung Auskunft geben können. ;)

 

Ca-Si ist nicht nur was für Nutzfahrzeuge. Hatte ich in meinem Focus ab Werk. Die wurde in ihrer frühsten Jugend sogar 2 x tiefentladen und hat trotzdem problemlos bis zum Fahrzeugverkauf nach 10 Jahren gehalten. Und vermutlich ist die immer noch drin.

Themenstarteram 27. November 2013 um 22:18

Werde ich morgen nachschauen.

Ist auch noch die erste, jetzt über 9 Jahre alt.

Macht aber morgens wenn es unter null ist Probleme.

Anlasser dreht nur langsam.

Wenn warmgefahren springt er auch schlecht an.

Zitat:

Original geschrieben von Caddynutzer

Mal eine ganz dumme Frage in diesem Zusammenhang: Warum spricht bei einem Auto selbst der so genannte Fachmann von Batterie und nicht von Akkumulator? :confused:

Eine Zusammenreihung von mehreren gleichartigen Zellen wurde immer als Batterie bezeichnet. Dabei ist es egal, ob es sich um Primärzellen (nicht wiederaufladbar) oder Sekundärzellen (Akkus) handelt.

Damit ist die Bezeichnung Starterbatterie für einen Akku im Kfz deutlich treffender, als z.B. für eine einzelne Primärzelle die mit Mignon, AA oder R6 bezeichnet wird. ;)

Zusammenreihung von Zellen... also auch Gefängnisse... ;)

Zitat:

Original geschrieben von Caddynutzer

Zusammenreihung von Zellen... also auch Gefängnisse... ;)

Garnicht mal so abwegig: Legebatterie...

Kommt wohl eher aus dem militärischen Sprachgebrauch:

Mehrere Geschütze bilden eine Geschützbatterie.

Gruß

Harald

Hallo Wilk Camper

Du kannst jede handelsübliche Autobatterie in den Caddy einbauen,

du musst nur auf die max. Größe und die Polanordnung achten.

Ich würd die größtmögliche einbauen

@ anderen

An was für Batterien ich denke,

wenn ich mein Avatorbild ansehe,

brauch ich Euch nicht zu erzählen

Viktor

und bevor ich das Geld ausgebe würde ich erst mal schauen, ob die Zellen voll Wasser sind, ev auffüllen, die Batterie laden und schauen ob das Ganze so stimmt, aber das hatten wir schon alles, stimmts Ralf?

und selbstverständlich wurde auch geprüft, ob der Durchgang von Kabeln auf Batterie sauber und gut angeklemmt ist, gell?

Wobei 9 Jahre ja schon ein gutes Alter ist.

Da gab es hier Caddyeigner, deren Batterie nichtmal die Hälfte gehalten hat.

Und so wie es geschildert wird, gibt's ja auch Probleme.....also raus damit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen