ForumA8 D4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. Nein. kein Premium Fahrzeug mehr

Nein. kein Premium Fahrzeug mehr

Audi A8 D4/4H
Themenstarteram 16. Juli 2011 um 11:38

Hallo zusammen,

nachdem mein Fahrzeug wieder einmal aus der Werkstatt kam, hat mich Mr. Anonym von Audi mal wieder angerufen. Ich nenne ihn Mr. Anonym, weil man weder seine Telefonnummer noch seine Emailadresse erfährt. Aber egal.

Ich fahre einen Audi A8 4,2 TDI, der im Sommer 2010 zugelassen wurde. Es ist mein vierter und letzter A8. Interessant ist an meinem Fall, dass Audi es geschafft hat, mich innerhalb weniger Wochen vom zufriedenen Kunden zum Feind zu machen. Im nächsten Schritt werde ich prüfen lassen, ob ich eine Wandlung durchsetzen kann.

Die Probleme die ich habe, sind natürlich Luxusprobleme. Audi Fahrer sind verwöhnter als Maserati Fahrer, da mache ich mir nichts vor.

Das iPhone Problem

Falls mal einer einen Audi A8 Fahrer sieht, der mit der einen Hand ein iPhone und mir der anderen Hand sein MMI bedient, das könnte ich sein. Da Audi es nicht schafft, das Adressbuch des iPhone mit dem MMI zu synchronisieren, muss ich die Kontakte im iPhone suchen und dann im Audi Telefon eintippen. Klar, ich kann das Gerät auch koppeln, dann kann ich aber nur noch ab und zu telefonieren, weil das iPhone nicht die Außenantenne des Fahrzeugs nutzt.

Mr. Anonym hat mir erklärt, dass Apple der Schuldige ist. Die Blöden halten sich nicht an Standards, weshalb das bei keinem Fahrzeug funktionieren würde. Leider hat Mr. Anonym mich angelogen. Ich habe mir nämlich von einem BMW Fahrer zeigen lassen, dass es bei ihm funktioniert. Peinlich Audi.

Aber im August soll es ja irgendwas geben, mit dem man das irgendwie hinpfuschen kann. Peinlich Audi.

Das Dachhimmelknacken

Derzeit tritt dieses Problem nicht auf, weil es erst bei Minusgraden auftritt. Dann knackt und knarzt es im hinteren teil des Dachhimmels, was bei einem 120.000 Euro Auto, doch eher ungewöhnlich ist.

Mein liebes Schiebedach

Den letzten Reparaturversuch, haben extra angereiste Webasto Mannen übernommen. Leider ohne Erfolg.

Bei niedrigen Geschwindigkeit nervt ein Stellmotor, der den Dachspoiler des Schiebedachs steuert. Was dieser Stellmotor bei 5kmh regeln möchte, erschliesst sich mir nicht.

Diese ganze Stellmotorgeschichte ist aus meiner Sicht eine Fehlkonstruktion. Bei niedrigen Geschwindigkeiten nervt der Stellmotor, bei höheren Geschwindigkeiten funktioniert die Idee sowieso nicht. Dann ist es im Fahrzeug nämlich so laut, dass man den Stellmotor, und ab 130 km/h, auch den Beifahrer nicht mehr hört.

Audi findet man Argument, dass ich mit meinem Mercedes W123 vor ca. 30 Jahren problemlos 200 km/h mit offenem Schiebedach fahren konnte, nicht brauchbar. Schließlich hatte der ja eine andere Dachform.

Ich habe darum gebeten, den Stellmotor auszubauen, das Kabel abzuzwicken oder eine schöne Spaxschraube durch den Spoiler zu drehen. Das geht leider alles nicht. Die Idee vom örtlichen Händler, den das Geräusch übrigens auch nerven würde, den Stellmotor erst am 30 km/h zur Arbeit zu nötigen, findet bei Audi auch kein Gehör. Warum? Weil ich weltweit der Einzige bin, den dieses Geräusch stört. Ich werde wohl mit dem Therapeuten meines Vertrauens reden müssen.

Die Sache mit der Sprachsteuerung

Geschmäcker sind verschieden. Mir gefällt das Fahrzeug besser, wenn der Bildschirm eingeklappt ist. Deshalb fahre ich ihn gerne mal ein. Blöd ist natürlich, dass dann die Sprachsteuerung nicht mehr funktioniert.

Der blöde Roboter

Bei der Abholung in Neckarsulm, befand sich ein weißer Kreidepfeil auf der Türinnenseite. Der Audi Mann konnte mir dazu auch nichts sagen und wischte den Pfeil weg. Tage später war klar, dass das Spaltmaß zwischen Türverkelidung und Armaturenbrett auf der rechten Seite zu groß ist.

Bei einem dreiwöchigen Werkstattaufenthalt im Werk in Neckarsulm, wurde nur ein Problem gelöst. Die sich lösende Türdichtung wurde befestigt. Alle anderen Probleme wurden nicht gelöst.

Zurück zum Spaltmaß. Die Neckarsulmer haben eine neuer Türverkeidung angefordert und eingebaut. Leider ohne Erfolg. Das Spaltmaß blieb wie es war.

Die Erklärung: "Der Roboter hat das Armaturenbrett falsch eingebaut, da kann man nichts machen". Ich äußerte die Bemerkung, dass ich ja Glück gehabt hätte, dass der Roboter nicht vergessen hat den Motor einzubauen, das wäre ja noch blöder gewesen.

Derartige Erklärungen werden übrigens auch anderweitig verwendet. Zum Thema Stellmotor antwortet der kluge Audimann: "Da können Sie noch froh sein, bei anderen A8 sind die Stellmotoren noch lauter". Nach also, geht doch.

Mein Fazit

Audi nimmt seine Kunden nicht mehr ernst und legt eine neue Form der Arroganz an den Tag. Die Mannen gehen wirklich davon aus, dass man durch die kläglichen Reparaturversuche ruhe gibt und Fehler von Robotern oder von Menschen einfach akzeptiert.

Ich glaube nicht, dass Audi damit durchkommt. Diese Herangehensweise wird sich rächen. Ob ich in meinem Fall eine Wandlung durchsetzen kann, wird man sehen. Dass Audi unbeschadet durchkommt, glaube ich auf keinen Fall.

Viele Grüße

Ein frustrierter Audo Fahrer

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 16. Juli 2011 um 11:38

Hallo zusammen,

nachdem mein Fahrzeug wieder einmal aus der Werkstatt kam, hat mich Mr. Anonym von Audi mal wieder angerufen. Ich nenne ihn Mr. Anonym, weil man weder seine Telefonnummer noch seine Emailadresse erfährt. Aber egal.

Ich fahre einen Audi A8 4,2 TDI, der im Sommer 2010 zugelassen wurde. Es ist mein vierter und letzter A8. Interessant ist an meinem Fall, dass Audi es geschafft hat, mich innerhalb weniger Wochen vom zufriedenen Kunden zum Feind zu machen. Im nächsten Schritt werde ich prüfen lassen, ob ich eine Wandlung durchsetzen kann.

Die Probleme die ich habe, sind natürlich Luxusprobleme. Audi Fahrer sind verwöhnter als Maserati Fahrer, da mache ich mir nichts vor.

Das iPhone Problem

Falls mal einer einen Audi A8 Fahrer sieht, der mit der einen Hand ein iPhone und mir der anderen Hand sein MMI bedient, das könnte ich sein. Da Audi es nicht schafft, das Adressbuch des iPhone mit dem MMI zu synchronisieren, muss ich die Kontakte im iPhone suchen und dann im Audi Telefon eintippen. Klar, ich kann das Gerät auch koppeln, dann kann ich aber nur noch ab und zu telefonieren, weil das iPhone nicht die Außenantenne des Fahrzeugs nutzt.

Mr. Anonym hat mir erklärt, dass Apple der Schuldige ist. Die Blöden halten sich nicht an Standards, weshalb das bei keinem Fahrzeug funktionieren würde. Leider hat Mr. Anonym mich angelogen. Ich habe mir nämlich von einem BMW Fahrer zeigen lassen, dass es bei ihm funktioniert. Peinlich Audi.

Aber im August soll es ja irgendwas geben, mit dem man das irgendwie hinpfuschen kann. Peinlich Audi.

Das Dachhimmelknacken

Derzeit tritt dieses Problem nicht auf, weil es erst bei Minusgraden auftritt. Dann knackt und knarzt es im hinteren teil des Dachhimmels, was bei einem 120.000 Euro Auto, doch eher ungewöhnlich ist.

Mein liebes Schiebedach

Den letzten Reparaturversuch, haben extra angereiste Webasto Mannen übernommen. Leider ohne Erfolg.

Bei niedrigen Geschwindigkeit nervt ein Stellmotor, der den Dachspoiler des Schiebedachs steuert. Was dieser Stellmotor bei 5kmh regeln möchte, erschliesst sich mir nicht.

Diese ganze Stellmotorgeschichte ist aus meiner Sicht eine Fehlkonstruktion. Bei niedrigen Geschwindigkeiten nervt der Stellmotor, bei höheren Geschwindigkeiten funktioniert die Idee sowieso nicht. Dann ist es im Fahrzeug nämlich so laut, dass man den Stellmotor, und ab 130 km/h, auch den Beifahrer nicht mehr hört.

Audi findet man Argument, dass ich mit meinem Mercedes W123 vor ca. 30 Jahren problemlos 200 km/h mit offenem Schiebedach fahren konnte, nicht brauchbar. Schließlich hatte der ja eine andere Dachform.

Ich habe darum gebeten, den Stellmotor auszubauen, das Kabel abzuzwicken oder eine schöne Spaxschraube durch den Spoiler zu drehen. Das geht leider alles nicht. Die Idee vom örtlichen Händler, den das Geräusch übrigens auch nerven würde, den Stellmotor erst am 30 km/h zur Arbeit zu nötigen, findet bei Audi auch kein Gehör. Warum? Weil ich weltweit der Einzige bin, den dieses Geräusch stört. Ich werde wohl mit dem Therapeuten meines Vertrauens reden müssen.

Die Sache mit der Sprachsteuerung

Geschmäcker sind verschieden. Mir gefällt das Fahrzeug besser, wenn der Bildschirm eingeklappt ist. Deshalb fahre ich ihn gerne mal ein. Blöd ist natürlich, dass dann die Sprachsteuerung nicht mehr funktioniert.

Der blöde Roboter

Bei der Abholung in Neckarsulm, befand sich ein weißer Kreidepfeil auf der Türinnenseite. Der Audi Mann konnte mir dazu auch nichts sagen und wischte den Pfeil weg. Tage später war klar, dass das Spaltmaß zwischen Türverkelidung und Armaturenbrett auf der rechten Seite zu groß ist.

Bei einem dreiwöchigen Werkstattaufenthalt im Werk in Neckarsulm, wurde nur ein Problem gelöst. Die sich lösende Türdichtung wurde befestigt. Alle anderen Probleme wurden nicht gelöst.

Zurück zum Spaltmaß. Die Neckarsulmer haben eine neuer Türverkeidung angefordert und eingebaut. Leider ohne Erfolg. Das Spaltmaß blieb wie es war.

Die Erklärung: "Der Roboter hat das Armaturenbrett falsch eingebaut, da kann man nichts machen". Ich äußerte die Bemerkung, dass ich ja Glück gehabt hätte, dass der Roboter nicht vergessen hat den Motor einzubauen, das wäre ja noch blöder gewesen.

Derartige Erklärungen werden übrigens auch anderweitig verwendet. Zum Thema Stellmotor antwortet der kluge Audimann: "Da können Sie noch froh sein, bei anderen A8 sind die Stellmotoren noch lauter". Nach also, geht doch.

Mein Fazit

Audi nimmt seine Kunden nicht mehr ernst und legt eine neue Form der Arroganz an den Tag. Die Mannen gehen wirklich davon aus, dass man durch die kläglichen Reparaturversuche ruhe gibt und Fehler von Robotern oder von Menschen einfach akzeptiert.

Ich glaube nicht, dass Audi damit durchkommt. Diese Herangehensweise wird sich rächen. Ob ich in meinem Fall eine Wandlung durchsetzen kann, wird man sehen. Dass Audi unbeschadet durchkommt, glaube ich auf keinen Fall.

Viele Grüße

Ein frustrierter Audo Fahrer

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Hallo frustrierter Audi-Fahrer,

tja, das größte Problem ist jetzt nicht Dein A8, sondern daß Du Dich extra für diesen Thread angemeldet hast...;)

ICH glaube Dir das alles nach meinen Audi-Erfahrungen und dem, was ich über die A8-Mängel weiss, durchaus, aber für einige ANDERE M-T-Mitglieder rutschst Du damit sofort in die Sparte "BMW-Verkäufer".

Zusammenfassend zu Deinen Problemen kann ich wieder nur sagen, daß Audi im Moment ausschliesslich am Verkauf grosser und immer grössererer Mengen von Autos interessiert ist, Qualtät und Mängelbeseitigung sind egal weil teuer und nicht gut für die Gewinnspanne. Das bei der Qualität und Mängelbeseitigung eingesparte Geld geht dann (teilweise) in die Aussendarstellung, denn irgendwo müssen die neuen "Premium"-Verblendeten ja herkommen, die die vielen neuen Audi kaufen. Und wenn man dann noch von Super-Rupert lesen muss, daß Audi ja noch viel mehr Autos hätte verkaufen können, aber kapazitätsmässig dazu leider nicht in der Lage war, dann kommen einem als "Audi-Premium-Fan" fast die Tränen! (Quelle (nicht der Tränen, sondern der Stadler-Aussage): AMS online und AMS-Heft 16/2011)

Ansonsten: ab zum Fachanwalt wg. Wandlung! Und immer schön weiter hier berichten, bitte!

Viel Erfolg und viele Grüße von Saschiii

Und jetzt zurücklehnen und auf timm265 warten...:D;)

Themenstarteram 16. Juli 2011 um 12:42

BMW Verkäufer?

Ich bin keinesfalls ein BMW-oder sonstiger Autoverkäufer. Nach ein paar A8 und zuletzt dem 5.2 S6, war es nun wieder ein A8.

Dass ich mich hier angemeldet habe ist einfach zu erklären. Erstens möchte ich meinen Unmut kundtun und zweitens möchte ich wissen, ob ich mit diesen Problemen tatächlich alleine bin. Über weitere Probleme, wie die manchmal sehr laute Sitzklimatisierung, ein plötzlich höheres Fahrwerk usw., habe ich ja nichts geschrieben.

Falls man hier die Ernsthaftigkeit beweisen muss, kann ich dies gerne tun. Mein Schreiben an den Audi Vorstand kann ich gerne einstellen. Meinen Fahrzeugschein natürlich auch.

In der Vergangenheit gab es auch schon kleine Probleme. Diese wurden aber beseitigt. Da hat ein Herr Stadler sich auch schon mal der Beschwerde angenommen und für Abhilfe gesorgt. Heute schiebt man die Schuld auf einen Roboter und der Vorgang soll deshalb geschlossen sein. Wenn so etwas passiert, wird es Zeit dem Ärger Luft zu machen.

Ich habe übrigens noch ein Problem vergessen, welches von Audi beseitigt wurde. Vorher hat sich mein Audi selbstständig wieder eingesaut, nachdem er in der Waschanlage war. In der Waschanlage hat sich nämlich Wasser in den Spiegeln gesammelt, welches dann die Türen eingesifft hat. Jetzt hat man Spiegel mit Löchern eingebaut. Audi - Vorsprung durch Technik.

Und noch ein Schmankerl. "Solche Fehler kann es eigentlich gar nicht geben. Schließlich werden im Vorfeld Millionen von Kilometern von Testfahrern abgespult. Denen hätten Probleme mit dem Schiebedach doch auffallen müssen". Stimmt.

Ich glaube Dir nach fünf vollen Jahre Erfahrung mit Nichtmängelbeseitigung bei ständigem Beteuern des unbedingten Willens zur Kundenzufriedenheit seitens Audi (einschliesslich Vorstand Schwarzenbauer).

Ich habe einen ganzen Ordner voll mit Briefen an und von Audi, Kostenvoranschlägen zur Mängelbeseitigung (von Fremdfirmen, denn Audi wollte ja nicht können) Rechnungen über Kosten, die mir entstanden sind auf der "Suche nach Mängelbeseitigung" usw.

Ich bin nur gespannt (nee, eigentlich weiss ich es schon ;)) wer Deine Ausführungen hier in Zweifel ziehen wird und sich darüber aufregen wird, daß Du nicht den anderen "A8-Premium-Thread" für Deine Ausführungen genutzt hast.

am 16. Juli 2011 um 13:07

Hallo,

können A8-Fahrer seit neuestem nicht mehr lesen??? Oder was ist das jetzt? Eine Spalte weiter unten gibts genau einen Thread mit dem selben Thema. Hammer.

Gruß

Wusler

quod erat demonstrandum ! (was zu beweisen war!) :D

Themenstarteram 16. Juli 2011 um 13:11

Sorry Chef,

ich wusste nicht, dass man keinen neuen Thread eröffnen darf.

Ob A8 Fahrer generell nicht lesen können, weiß ich nicht. Ich weiß aber, dass es A8 Fahrer gibt, die Muffmolche sofort an Wortmeldungen erkennen können.

Viele Grüße

am 16. Juli 2011 um 13:15

Zitat:

Original geschrieben von Saschiii

quod erat demonstrandum ! (was zu beweisen war!) :D

Hallo,

ich dachte ich mach das jetzt gleich bevor Du lange warten mußt:D

Gruß

Wusler

Zitat:

Original geschrieben von NixmehrAudi

Das iPhone Problem

Falls mal einer einen Audi A8 Fahrer sieht, der mit der einen Hand ein iPhone und mir der anderen Hand sein MMI bedient, das könnte ich sein. Da Audi es nicht schafft, das Adressbuch des iPhone mit dem MMI zu synchronisieren, muss ich die Kontakte im iPhone suchen und dann im Audi Telefon eintippen. Klar, ich kann das Gerät auch koppeln, dann kann ich aber nur noch ab und zu telefonieren, weil das iPhone nicht die Außenantenne des Fahrzeugs nutzt.

Mr. Anonym hat mir erklärt, dass Apple der Schuldige ist. Die Blöden halten sich nicht an Standards, weshalb das bei keinem Fahrzeug funktionieren würde. Leider hat Mr. Anonym mich angelogen. Ich habe mir nämlich von einem BMW Fahrer zeigen lassen, dass es bei ihm funktioniert. Peinlich Audi.

Aber im August soll es ja irgendwas geben, mit dem man das irgendwie hinpfuschen kann. Peinlich Audi.

Ja, seit MJ 2012 ist das gelöst. Da haben aber wirklich beide Schuld, Apple hat einen Standard (rSAP) nicht implementiert, Audi entwickelt eine Funktion die auf diesen Standard (rSAP) zielt. Audi hat nun nachgegeben (von Apple ist das nicht zu erwarten) und einen Workaround implementiert, der am Ende besser ist als wenn Apple rSAP verwenden würde.

Ob es nun ein Update für bestehende Fahrzeuge vor MJ 2012 gibt musst du Audi fragen, angeblich wohl ja (Druck machen).

Bei BMW ist das ganz anders, denn BMW hat kein rSAP, da ist das Handy immer mit Freisprechen gekoppelt und nutzt auch nicht die Außenantenne.

Zu den anderen Dingen kann ich nichts sagen dich aber verstehen. Ich würde das Auto wandeln, vor allem bei einem A8 sollte Audi hier mehr Kundenservice zeigen.

Zitat:

Original geschrieben von NixmehrAudi

Sorry Chef,

 

ich wusste nicht, dass man keinen neuen Thread eröffnen darf.

 

Ob A8 Fahrer generell nicht lesen können, weiß ich nicht. Ich weiß aber, dass es A8 Fahrer gibt, die Muffmolche sofort an Wortmeldungen erkennen können.

 

Viele Grüße

Hallo NixmehrAudi,

 

mach Dir über die Kommentare keinen Stress. Es gibt hier einfach zahlreiche User im Forum, die einen Mangel oder eine Kritik der Marke Audi als persönlichen Angriff interpretieren und alles versuchen, Deinen Post ins lächerliche zu ziehen. Vor nicht allzu langer Zeit gab es mal einen ähnlichen Thread im A7-Forum. Dort wurde so lange gemobbt, bis ein Moderator den Thread geschlossen hat. Eigentlich traurig sowas, siehe hier.

 

www.motor-talk.de/.../...e-neuwagen-auslieferung-audi-a7-t2998128.html

 

Ich finde Deinen Thread absolut glaubhaft, denn Deine Schilderungen der Probleme sind so detailliert formuliert, dass man das nur schreiben kann, wenn man den A8 kennt. Dank Dir vielmals für die Informationen.

Ich denke Audi ist hier echt in einer sehr schwierigen Situation und ähnliche Entwicklungen sieht man ja bei vielen Firmen. Das grundsätzliche Problem liegt meiner Meinung nach an der Führungsstruktur eines Unternehmens. Solange die Boni und variablen Gehälter der Vorstände nur noch vom Gewinn und Ebit des Unternehmens abhängen, wird sich da auch nichts ändern. Die einzige Ausrichtung geht dann eben auf den Ertrag. Nachhaltige Entwicklungen und Qualität kosten Geld und zahlen sich erst über die Jahre aus. Ebenso guter Service und eine in dieser Fahrzeugklasse vernünftige Kulanzregelung. Das ist meiner Meinung nach die Ursache für die Entwicklung. Ein Herr Stadler ist in meinen Augen in erster Linie getrieben von Verkaufszahlen, Marketing und Gewinn. Dadurch werden kostspielige Serviceleistungen immer weiter reduziert, die Entwicklung der Fahrzeug wird immer weiter auf Optik anstatt Qualität entwickelt und eine Menge Geld für Marketing anstatt wegweisenden Technologien ausgegeben.

Ein Unternehmen wie Audi braucht einen Visionär als Vorstandsvorsitzenden, einer der ein persönliches Anliegen an der Marke hat. Einen Kopf der die Werte einer über Jahrzehnte aufgebaute Marke erkennt und weiterentwickelt. Genau das fehlt bei Audi.

Audi stand immer für wegweisende und feine Technologien, "Vorsprung durch Technik" eben, Understatement und zeitloses Design. Heute ist leider nicht mehr viel davon übrig.

Thanks wusler, you made my day :D

Themenstarteram 16. Juli 2011 um 13:53

Zitat:

Original geschrieben von berschle

Zitat:

Original geschrieben von NixmehrAudi

Sorry Chef,

ich wusste nicht, dass man keinen neuen Thread eröffnen darf.

Ob A8 Fahrer generell nicht lesen können, weiß ich nicht. Ich weiß aber, dass es A8 Fahrer gibt, die Muffmolche sofort an Wortmeldungen erkennen können.

Viele Grüße

Hallo NixmehrAudi,

mach Dir über die Kommentare keinen Stress. Es gibt hier einfach zahlreiche User im Forum, die einen Mangel oder eine Kritik der Marke Audi als persönlichen Angriff interpretieren und alles versuchen, Deinen Post ins lächersliche zu ziehen. Vor nicht allzu langer Zeit gab es mal einen ähnlichen Thread im A7-Forum. Dort wurde so lange gemobbt, bis ein Moderator den Thread geschlossen hat. Eigentlich traurig sowas, siehe hier.

www.motor-talk.de/.../...e-neuwagen-auslieferung-audi-a7-t2998128.html

Ich finde Deinen Thread absolut glaubhaft, denn Deine Schilderungen der Probleme sind so detailliert formuliert, dass man das nur schreiben kann, wenn man den A8 kennt. Dank Dir vielmals für die Informationen.

Ich denke Audi ist hier echt in einer sehr schwierigen Situation und ähnliche Entwicklungen sieht man ja bei vielen Firmen. Das grundsätzliche Problem liegt meiner Meinung nach an der Führungsstruktur eines Unternehmens. Solange die Boni und variablen Gehälter der Vorstände nur noch vom Gewinn des Unternehmens abhängen, wird sich da auch nichts ändern. Die einzige Ausrichtung geht dann eben auf den Ertrag. Nachhaltige Entwicklungen und Qualität kostet Geld und zahlen sich erst über die Jahre aus. Ebenso guter Service und eine in dieser Fahrzeugklasse vernünftige Kulanzregelung. Das ist meiner Meinung nach die Ursache für die Entwicklung. Ein Herr Stadler ist in meinen Augen in erster Linie getrieben von Verkaufszahlen, Marketing und Gewinn. Dadurch werden kostspielige Serviceleistungen immer weiter reduziert, die Entwicklung der Fahrzeug wird immer weiter auf Optik anstatt Qualität entwickelt und eine Menge Geld für Marketing anstatt wegweisenden Technologien ausgegeben.

Ein Unternehmen wie Audi braucht einen Visionär als Vorstandsvorsitzenden, einer der eine persönliches Anliegen an der Marke hat. Einen Kopf der die Werte einer über jahrzehnte aufgebaute Marke erkennt und weiterentwickelt. Genau das fehlt bei Audi.

Ich sehe das Problem genauso. Herr Stadler ist zum getriebenen Angestellten verkommen und hat auch keine Zeit mehr, sich um die Kleinigkeiten zu kümmern. Vor drei Jahren konnte man mit ihm noch gut über wackelnde Schalter diskutieren.

Nicht akzeptabel und dumm finde ich das Verhalten der "Eskalationsverhinderer", welches natürlich vom Vorstand abgesegnet sein muss. Wie kann man so dumm sein und Fehler zugeben, ohne diese beseitigen oder entschädigen zu wollen? So zwingt man den Anderen zum Gesichtsverlust, oder sich gemeinsam in einen Prozess.

Genau dieses Verhalten wurmt mich ungemein. Mir ist auch klar, dass die Audi Jungs sich gerade auf Wolke 7 wähnen, weil das Geschäft brummt. Weltweit gibt es ausreichend Kredite, um die Autos finanzieren zu können. Doch Achtung; auch die Chinesen, die Afrikaner oder die Amerikaner, werden für ihr Geld Qualität einfordern. Und 2008 haben wir gesehen, dass die Geschäfte innerhalb weniger Woche kippen können. Und genau deshalb, sollte man seine Anhänger nicht verprellen.

Ich bin schon neugierig auf die nächsten Wochen. Ich wäre das Auto gerne los und würde einem Aston Martin oder einem Maserati, diese Mängel gerne verzeihen.

am 16. Juli 2011 um 14:13

Welchen Sinn macht dieser Thread? Gibt es doch schon.

Zitat:

Original geschrieben von NixmehrAudi

... und würde einem Aston Martin oder einem Maserati diese Mängel gerne verzeihen.

Warum mit zweierlei Maß messen, das halt ich für inkonsequent :confused:

am 16. Juli 2011 um 14:28

Zitat:

Original geschrieben von RS6Fan

Welchen Sinn macht dieser Thread? Gibt es doch schon.

Hallo,

genau das fragen sich schon ein paar Leute. Mal wieder einen Witzethread draus machen?

Also ich weiß nicht man wird ds öfteren bei MT abfällig angeschrieben weil man die Suchfunktion nicht benutzt und hier ist der Thread genau eine!!!!! Spalte weiter unten. Als reaktion bekommt man dann es wäre ein persönlicher Angriff weil ein paar User hier keine Kritik gegenüber Audi vertragen. Komisch im Orginalthread kommt sowas nie. An was das wohl liegen mag??????

Gruß

Wusler

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. Nein. kein Premium Fahrzeug mehr