ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Navigationssystem beim IX 35

Navigationssystem beim IX 35

Themenstarteram 2. April 2010 um 22:35

Hallo zusammen,

bin ich richtig informiert das das Kartenmaterial beim Navi von Navtec stammt ?

Habe ich irgendwo gelesen.

Welche Karten (Länder) sind inclusive ?

Gruß

Stefan

Ähnliche Themen
24 Antworten
Themenstarteram 4. April 2010 um 21:07

hochhol.....

am 14. Mai 2010 um 19:34

Hallo

das Kartenmaterial ist von Navteq lt. Hyundai Deutschland und lt. Forum scheint das die EU mit dabei zu haben

am 3. Juni 2010 um 12:32

ist das kartenmaterial aud cd und wenn ja vieviel??

am 3. Juni 2010 um 13:22

Keine CD, sondern Festplattenspeicher. Arbeitet daher auch viel schneller und ist einfacher zu handhaben als immer dieses rumgefummel mit den CD`s.

am 3. Juni 2010 um 13:30

Hallo,

hab heute gerade das Navi ausprobiert einfach genial, hatte erst ein bißchen Skäpsis mit dem Display in der Sonne, aber mann kann im Display alles gut erkennen, in dem ich gesessen habe der stand aufgebockt in der Sonne .

Das Kartenmaterial wird von der Festplatte geladen, die Festplatte kann leider nichts anderes benutzt werden. Neustes Kartenmaterial drauf, echt super das Gerät

MFG Copa1704

am 9. Juni 2010 um 21:40

hallo zusammen!!

weiss einer von euch ob das navi Fahrspurassistent hat?????

ich konnte das noch nicht herausfinden,

aber einer von euch weiss das bestimmt

was ich gelesen habe ,soll das navi echt toll sein

warte immer noch auf mein iX35 2.0 2WD i-Catcher

gruss klemens

am 13. Juni 2010 um 21:43

moin moin

das navi im ix35 hat fahrspurassistent und funzt super, das einzige was mich stört, das die momentane geschwindigkeit nicht angezeigt wird

gruß

am 20. Juni 2010 um 9:24

hallo

noch mal eine frage

wird sie geschwindigkeit allgemein nicht angezeigt oder nur wenn das fahrspurassistentbild anzeigt wird?

am 21. Juni 2010 um 16:53

Zitat:

Original geschrieben von yello12

noch mal eine frage

wird sie geschwindigkeit allgemein nicht angezeigt oder nur wenn das fahrspurassistentbild anzeigt wird?

Es wird generell keine Geschwindigkeit angezeigt in diesem LG-Billiggerät.

am 26. Juni 2010 um 17:44

Hallo,

das Auto ist Klasse 4 WD, CRDI 184 PS Premium, nur das Navi ist kein Premium.

Nur TMC - kein TMC pro; keine Ansage der Verkehrsstörungen nur als Text zu sehen; Navi sagt nichts mehr an beim Telefonbetrieb, keine Geschwindigkeitsanzeige, Ansage/zeige zum nächsten Wegpunkt erst 10 km vorher; Strassennamen werden nicht angesagt;

keine allgemeinen Anzeigen von Parkplätzen,Tanken o.ä. auf der Karte; Geschwindigkeitswarnung nicht akustisch, nur als Symbol und so weiter und so fort.

Bei einen solchen Navi und dem Preis sollte man doch andere Anforderungen stellen dürfen.

Auf email an Hyundai nach 14 Tagen immer noch keine Antwort.

am 5. Juli 2010 um 21:12

...und mein Navi muss nach 4 Wochen schon wieder getauscht werden. Bildschirm bleibt manchmal dunkel, oder hell und funktioniert dann gar nicht mehr.

am 6. Juli 2010 um 1:00

Zitat:

Original geschrieben von buzmann

Hallo,

das Auto ist Klasse 4 WD, CRDI 184 PS Premium, nur das Navi ist kein Premium.

Nur TMC - kein TMC pro; keine Ansage der Verkehrsstörungen nur als Text zu sehen; Navi sagt nichts mehr an beim Telefonbetrieb, keine Geschwindigkeitsanzeige, Ansage/zeige zum nächsten Wegpunkt erst 10 km vorher; Strassennamen werden nicht angesagt;

keine allgemeinen Anzeigen von Parkplätzen,Tanken o.ä. auf der Karte; Geschwindigkeitswarnung nicht akustisch, nur als Symbol und so weiter und so fort.

Bei einen solchen Navi und dem Preis sollte man doch andere Anforderungen stellen dürfen.

Auf email an Hyundai nach 14 Tagen immer noch keine Antwort.

Willkommen im Club. Du hast ja noch mehr zutreffende Punkte als ich ;-)

Also bei mir kam eine Antwort nach gut 2 Wochen - allerdings auf einen Brief an die Geschäftsführung, der zuvor auch als Email versandt wurde.

Allerdings äusserst unbefriedigend. Die kennen das Gerät nur aus der Bedienungsanleitung, wie ein Telefonat mit dem Service ergab, aber nicht leibhaftig.

Im Handbuch gibt es einen Hinweis darauf, das man nach dem Setzen eines Häkchens die Navilautstärke regeln kann. Das ist richtig. Aber die woanders voreingestellte Mindestlautstärke lässt sich nicht unterschreiten, dann ist der Ton ganz weg (was ungefähr der Radiolautstärke 4 entspricht). Auch ist ärgerlich, das man nur regeln kann, während die Tante redet und keinen Einstellmodus hat, wie auch Ansagen NICHT wiederholbar sind.

Hier Auszüge aus meinem diesbezüglichen Schriftverkehr:

Was mich an dem Ding nervt:

Zitat:

[..]

1. Mit dem Radionavigationsgerät im ix35 kommen allenfalls die Anruflisten, aber KEINE Telefonbuchdaten ins Gerät.

Die Freisprech- und Bluetooth-Funktionalität ist damit über dieses Radionavigationsgerät weitestgehend sinnfrei, wenn man zum Telefonieren doch wieder am Handy fummeln muss, weil eben die Telefonbücher nicht im Zugriff sind.

2. Die Bedienungslogik des Kombigerätes erscheint insgesamt wenig durchdacht bis mangelhaft ausgeführt.

Oft gebrauchte Funktionen wie die Klangeinstellungen sind schwer zugänglich versteckt (Taste System -> Audio -> Audiomenü -> Sound -> Klangeinstellungen, aus den Navigationsmenüs gibt es oftmals keinen Rückweg sondern nur den Neueinstieg über die Taste: Navi.

Das Beenden der Zielführung ist ebenso schwierig zugänglich gestaltet wie die Klangeinstellungen.

Zudem bleibt der Klangeindruck ziemlich dumpf, egal was eingestellt wird.

Aber ganz schlimm und nervtötend:

Die Lautstärken der einzelnen Systemteile lassen sich nirgends aufeinander abstimmen, obwohl es ein Audio-Menü gibt, wo man das problemlos hätte unterbringen können (das konnten schon unsere VDO-Siemens MS3100 Radio-Navis vor 10 Jahren schon erheblich besser).

Navi, TA, Telefon und und Bestätigungstöne sind überlaut selbst bei geringster Lautstärkeeinstellung (zumal die sich nur regeln lassen, wenn sie jeweils gerade aktiv sind - man muss also schnell sein) und insbesondere das Verhältnis zu den anderen gewählten Lautstärken von Radio, CD, USB/AUX nie passen.

Das ist schlicht Murks für 1720 € Aufpreis zum Standardgerät.

Wenn wir das vorher gewusst hätten, hätte das normale Radio in Verbindung mit einem CK3000 oder CK3100 und ggf. einem kleinen Garmin vollkommen gereicht bei erheblich höherer Funktionalität. Denn die Bedienerführung z.B. des Garmin ist bzgl. Einfachheit und Klarheit dem von Hyundai gewählten Naviteil im ix35 (von LG?) weit überlegen.

Insofern würde uns interessieren, wie die oben dargestellten Probleme mit dem Radionavigationsgerät kooperativ und einvernehmlich innerhalb des Dreiecks aus Firmenkunde, Hyundai und Händler zu lösen ist, ohne einen der Partner zu überfordern:

- Gibt es ein Firmware-Update, welches die Probleme beseitigt?

- Rückbau und Umtausch gegen das normale Radiogerät mit finanziellem Ausgleich?

- Andere Lösung?

Ihrer zügigen Rückantwort sehen wir gerne entgegen.

[..]

Antwort 1 vom 31.05.2010:

Zitat:

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 16.05.2010. Bitte entschuldigen Sie, dass wir Ihnen nicht gleich antworten konnten.

Sie schildern uns, dass Sie mit dem Radionavigationsgerät nicht zufrieden sind. Das bedauern wir.

[Liste von Telefonen die gehen sollen]

Selbstverständlich haben wir Ihre Hinweise an den Hersteller weitergeleitet. So hat dieser die Möglichkeit eventuelle Maßnahmen zu prüfen. Ob und wann Änderungen, beispielsweise an der Software, erfolgen, können wir heute jedoch noch nicht absehen. Wir bitten Sie um Verständnis.

[...]

Antwort 2 vom 21.06.2010 nach Telefonat am 08.06.2010:

Zitat:

wir kommen zurück auf das freundliche Telefonat vom 08.06.2010.

Uns ist nicht bekannt, ob das Navigationssystem im ix35 über ein Systemmenu für Servicemitarbeiter verfügt. Daher bitten wir sie, sich an den Hersteller des Gerätes, LG Electronics, zu wenden.

Inwieweit unser Hersteller, die Hyundai Motor Company, bereits in Kontakt mit LG Electronics in Südkorea ist, können wir nicht beurteilen. Hierzu liegt uns keine Information vor. Wir bitten Sie um Verständnis.

Genau dafür habe ich keinerlei Verständnis. Oben schreibt man, das der Hersteller informiert wurde und eine große Zeitspanne später, negiert man das wieder. Auch war das Telefonat beidseitig ehr muffelig als freundlich, mit dem typischen Abwimmelvirus und dem konkreten Hinweis auf die "besonderen Geräteeigenschaften". Nur wer hat die definiert und als ausreichend für den deutschen Markt betrachtet?

Immerhin wurde zugegeben, das ein kleines Garmin Nüvi zusammen mit dem Bluetooth des Standard-Radios oder ggf. einem kleinen Parrot (zusammen keine 250 €) eine bessere Funktionalität haben könnten als das teuer verkaufte RadioNavi mit 1720 € Aufpreis zum Standardradio mit Bluetooth (Bluetooth mit Standardradio konnte ich beim Händler mangels Auto noch nicht testen). Einige Foristen schreiben aber, das es gut funktioniert. Da fehlt mir die eigene Erfahrung.

Aber die Bitte, das sich der geschätzte Kunde direkt an den Gerätehersteller in Südkorea wenden möge, schlägt dem Faß dann endgültig den Boden aus.

Wobei sich anscheinend Hyundai (Deutschland) wohl deswegen so schwer mit dem Gerät tut, weil es möglicherweise gar nicht direkt von LG kommt, sondern eine für LG (Hyundai-Tochter) extern gebaute abgemagerte Abwandlung dieses China-RadioNavis sein könnte.

Man beachte den interessanten Preis für ein Gerät. Wenn man den verbilligenden Wegfall einiger der Features (keine DVD sondern CD, kein DVB-T, kein 6-fach-Wechsler) und die Mengen noch einrechnet, dürfte Hyundai das Ding um die 100 USD zzgl. Handling und Shipping kosten, was dem Autokäufer beim Freundlichen für 1720 Euronen Aufpreis in Rechnung gestellt wird.

am 6. Juli 2010 um 13:40

Du solltest, bei allem Verständnis für deinen Ärger, vorsichtig mit deinen Anschuldigungen sein! Ist 100%ig nicht das selbe Gerät! Wenn dieses Gerät aus China das selbe wäre und mehr Funktionen hat, würde man für den anspruchsvollen deutschen Markt keine Funktionen streichen!!! Bedenke bitte das die Chinesen alles optisch gut kopieren. Und da Hyundais in China zu den gefragtesten Autos zählen ist wohl auch klar das es chinesische Hersteller gibt, die Zubehör entwickeln und anbieten. Über die Langlebigkeit und Qualität mag ich dann lieber nicht nachdenken, du sicher auch nicht.

Die Antworten von Hyundai sind natürlich so kaum hinnehmbar und ärgerlich. Nur verwundert mich das kaum, da es sich um eine Art Call und Servicecenter handelt. Die Leute haben keine technische Ahnung oder Ausbildung. Die nehmen in der Tat nur deine Beschwerde auf und leiten sie weiter, Problem--> sie leiten das weiter was sie verstehen, was von dem abweichen kann was du meinst.... eine Komunikation über 3. ist immer schwierig. Dein Händler hat jedoch einen direkten Draht zu fähigen Leuten der Technikabteilung. Nur leider nimmt sich nicht jeder Händler gern diesen Dingen an, da sie aufwendig und zeitraubend sind. Es gibt aber auch positive Ausnahmen, frag doch mal deinen Händler. Viel Glück bei der Klärung deiner Fragen.

am 6. Juli 2010 um 21:28

Zitat:

Original geschrieben von axelf88

[...]

Zitat:

Die Antworten von Hyundai sind natürlich so kaum hinnehmbar und ärgerlich. Nur verwundert mich das kaum, da es sich um eine Art Call und Servicecenter handelt. Die Leute haben keine technische Ahnung oder Ausbildung.

Ich meine, das es sich definitiv nicht um Aussagen des Call- und ServiceCenters handelte, die mir so zugegangen sind. Alle Emails/Schriftstücke sind von Mitarbeitern der Abteilungen Kundendienstförderung und Kundenbetreuung unterzeichnet.

Zum angesprochenen chinesischen Gerät wäre zu sagen, daß ich immer von möglicherweise geschrieben habe, aber nie, das es so ist - was eine Tatsachenbehauptung wäre.

Wer sich aber in der Branche ein wenig auskennt, weiß das heutzutage fast alles aus China kommt (direkt oder indirekt) und auch Apples sauteure Geräte wie iphone und iPod komplett und billigst in China gefertigt werden. Warum sollte das bei Autoradios und RadioNavis grundsätzlich anders sein? Das sind eben nicht immer nur Kopien oder Nachbauten, sondern oftmals die Originalhersteller, die sich hinter einer anderen Frontblende und geänderten Bedienknopfanordnungen verbergen.

Ebenso werden gerne "zu gute Features" beim Geräteeinkauf für eine bestimmte Zielgruppe entfernt - die man dann ggf. später als aufwertende Verbesserung noch nachschieben kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Navigationssystem beim IX 35