Forum5er G30, G31, F90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er G30, G31, F90
  7. Navi und Verkehrszeichenassistent sind ja das allerletzte beim G31, schade

Navi und Verkehrszeichenassistent sind ja das allerletzte beim G31, schade

BMW 5er G31
Themenstarteram 30. Dezember 2019 um 9:05

Hallo,

im G31 Forum bin ich neu, den Wagen haben wir vor kurzem geberaucht erstanden, er fährt wirklich perfekt und die Assistenten sind wirklich vom Feinsten - aber -

Ich habe das neue Kartenmaterial 4/2019 neulich geladen, hat super funktioniert :-)

Aber, neulich sind wir auf Rügen unterwegs gewesen und es wurde eine Strasse überhaupt nicht angezeigt, es ist die B96 zwischen Bergen / Strüssendorf und Ralswiek - ja gut, da war wegen Strassenerneuerung mal ne ganze Weile gesperrt, aber warum ist diese Strasse jetzt plötzlich weg???

Sie wurde dann während der Bafahrung wieder angezeigt, tröstlich...

Das kenne ich von meiner V-Klasse V250d gaaanz anders, da werden gesperrte Strassen während der Sperrung entsprechend markiert und sind dann danach wieder frei...

 

Das nächste Problem ist die Verkehrrszeichenerkennung, diese funktuioniert zwar bei Schildern aber die hinterlegten GPS-Daten sind wohl mindetstens 20 Jahre alt - ich soll bei uns im Ort in einer Richtung 80 und in der anderen Richtung 30 fahren??? Da ist schon ewig 50...

Und in einem anderen Ort soll ich 100 fahren - wo gibts denn sowas???

Auch das hat Daimler weeesentlich besser gelöst...

Und wier kann ich das automatische Kartenupdate anstoßen? Gibt es da eine Funktion?

LG Stephan Lukas

Beste Antwort im Thema

Mal wieder ein hochtrabender Threadtitel, der sich beim lesen wie so oft relativiert. Meinerseits gab es noch nie Probleme mit der Verkehrszeichenerkennung. Auch bei schlechtem Wetter bisher problemlos.

Von daher bitte Einzelschicksale nicht pauschal als Fehlentwicklung deklarieren;-)

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Die VZE funktioniert wesentlich besser als beim a6 4G, fast nie Fehlanzeigen.

Außer letztens auf der A96 bei München, da kommen alle 1000m Blechschilder mit 60/80 LKW/PKW bei Regen.

Die nimmt er alle mit 60 an, also LKW.

Erkennt das Auto bei der VZE anhand des laufenden Scheibenwischers die Tempolimits bei Regen?

Scheint so zu sein

Ja sollte so sein. Bei reagierendem Regensensor und dem Zusatzschild „bei Nässe“ zeigt er bei mir auch die korrekte Geschwindigkeit an.

Sieht man am Regensymbol neben dem Schild im Auto. Er erkennt auch zeitliche Beschränkungen.

Bei mir ist das alles super - Ich kann mich nicht an einen Fehler bei der Erkennung erinnern. Hab selten so ein geiles Navi wie das im G31 erlebt... ID7 übrigens in meinem Fall.

Das Einzige was mich ein wenig wundert ist, dass er die Fahrzeiten zu lange bemisst und diese dann während der Fahrt immer wieder reduziert. Mein 440er, als Vorgänger, hat immer fast auf den Punkt genau berechnet wann ich wo ankomme... Wobei mich das nur peripher stört. bin ich halt meist ein Bisschen früher da :D

Gibt es eine Möglichkeit einzustellen, daß nur die von der Kamera erfassten Verkehrszeichen übernommen werden? Mir kommt es auch so vor, daß die im Navi hinterlegten Geschwindigkeiten Priorität haben.

ID6 mit Business-Navi.

Zitat:

@ChiliRed schrieb am 31. Dezember 2019 um 08:35:12 Uhr:

Bei mir ist das alles super - Ich kann mich nicht an einen Fehler bei der Erkennung erinnern. Hab selten so ein geiles Navi wie das im G31 erlebt... ID7 übrigens in meinem Fall.

Das Einzige was mich ein wenig wundert ist, dass er die Fahrzeiten zu lange bemisst und diese dann während der Fahrt immer wieder reduziert. Mein 440er, als Vorgänger, hat immer fast auf den Punkt genau berechnet wann ich wo ankomme... Wobei mich das nur peripher stört. bin ich halt meist ein Bisschen früher da :D

Die erste Ankunftszeit wird doch mit den Werten der hinterlegten Geschwindigkeitsbegrenzungen usw. der Navi Daten ermittelt... Dann musst du nicht immer so schnell fahren, dann variiert diese auch nicht so oft :-)

 

Oder du hattest stets "grüne Welle"... Ich finde es praktisch dass die Zeit quasi in Realtime dargestellt wird

Zitat:

@elvispj schrieb am 31. Dezember 2019 um 08:59:16 Uhr:

Zitat:

@ChiliRed schrieb am 31. Dezember 2019 um 08:35:12 Uhr:

Bei mir ist das alles super - Ich kann mich nicht an einen Fehler bei der Erkennung erinnern. Hab selten so ein geiles Navi wie das im G31 erlebt... ID7 übrigens in meinem Fall.

Das Einzige was mich ein wenig wundert ist, dass er die Fahrzeiten zu lange bemisst und diese dann während der Fahrt immer wieder reduziert. Mein 440er, als Vorgänger, hat immer fast auf den Punkt genau berechnet wann ich wo ankomme... Wobei mich das nur peripher stört. bin ich halt meist ein Bisschen früher da :D

Die erste Ankunftszeit wird doch mit den Werten der hinterlegten Geschwindigkeitsbegrenzungen usw. der Navi Daten ermittelt... Dann musst du nicht immer so schnell fahren, dann variiert diese auch nicht so oft :-)

Oder du hattest stets "grüne Welle"... Ich finde es praktisch dass die Zeit quasi in Realtime dargestellt wird

Vielleicht lernt er ja noch mein typisches Fahrverhalten auf meinen Standardstrecken :D Schau mer mal ;)

Die VZE ist ihr Geld wert. Nicht besser oder schlechter als im A6 4G. Klar sind manchmal falsch erkannte Schilder darunter. Das liegt jedoch oft an äußeren Einflüssen (Wetter, Dreck,...). Was jedoch gar nicht klappt, ist das Erlernen neuer Schilder. Wo vor Jahren mal eine Baustelle war, wird heute noch mit einer Beschränkung hingewiesen. Alte Beschränkungen werden immer wieder angezeigt, nur um dann kurz nach dem ehemaligen Schild wieder gelöscht/geändert zu werden.

 

Was allerdings absolut unterirdisch ist, ist das Navi. Ich hatte noch nie ein System, was eine so bescheuerte Routenführung vorschlägt. Auf mir bekannten Strecken ausprobiert, führt es mich mal über (zum Teil erhebliche) Umwege, mal über absolute Nebenstraßen, durch winzige Orte statt außen rum. Ich navigiere mittlerweile lieber über Google statt über das teure Premiumnavi.

Zitat:

@mukuh2 schrieb am 31. Dezember 2019 um 08:50:53 Uhr:

Gibt es eine Möglichkeit einzustellen, daß nur die von der Kamera erfassten Verkehrszeichen übernommen werden? Mir kommt es auch so vor, daß die im Navi hinterlegten Geschwindigkeiten Priorität haben.

ID6 mit Business-Navi.

Soweit ich weiß, nicht.

Zitat:

@mukuh2 schrieb am 31. Dezember 2019 um 08:50:53 Uhr:

Gibt es eine Möglichkeit einzustellen, daß nur die von der Kamera erfassten Verkehrszeichen übernommen werden? Mir kommt es auch so vor, daß die im Navi hinterlegten Geschwindigkeiten Priorität haben.

ID6 mit Business-Navi.

Genau das sehe ich auch als das Hauptproblem und deswegen war zB in meinem W212 von 2012 die Erkennung dramatisch besser, denn es wurden nur die Daten der Kamera verwendet. Ich habe extrem viele Stellen hier im Ruhrgebiet, da erkennt der Wagen das Schild zwar richtig, nur um es kurze Zeit später mit einem Fantasiewert aus seiner Datenbank zu überschreiben. Das galt für meinen G30 von 08/2017 sowie für meinen aktuellen G11 aus 02/2019. Ist also denke ich Stand der Technik ...

Zitat:

@dieterfohlen schrieb am 31. Dezember 2019 um 09:28:59 Uhr:

Die VZE ist ihr Geld wert. Nicht besser oder schlechter als im A6 4G. Klar sind manchmal falsch erkannte Schilder darunter. Das liegt jedoch oft an äußeren Einflüssen (Wetter, Dreck,...). Was jedoch gar nicht klappt, ist das Erlernen neuer Schilder. Wo vor Jahren mal eine Baustelle war, wird heute noch mit einer Beschränkung hingewiesen. Alte Beschränkungen werden immer wieder angezeigt, nur um dann kurz nach dem ehemaligen Schild wieder gelöscht/geändert zu werden.

 

Was allerdings absolut unterirdisch ist, ist das Navi. Ich hatte noch nie ein System, was eine so bescheuerte Routenführung vorschlägt. Auf mir bekannten Strecken ausprobiert, führt es mich mal über (zum Teil erhebliche) Umwege, mal über absolute Nebenstraßen, durch winzige Orte statt außen rum. Ich navigiere mittlerweile lieber über Google statt über das teure Premiumnavi.

Versuche es einmal mit der Routenoption "schnellste Route" und nicht mit kuerzeste

Im F11 (ohne ACC) wurden die Schilder relativ gut erkannt. Hier konnte ich nicht erkennen, daß Geschwindigkeitsdaten im Navi hinterlegt waren.

Ich vermute, daß die vorausschauende Schildererkennung, also der Countdown mit z.B. 70 km/h in 250m, daran Schuld hat. Die Kamera kann in dieser Entfernung wahrscheinlich noch keine Schilder in ausreichender Genauigkeit erfassen.

Zitat:

@reijada1 schrieb am 30. Dezember 2019 um 22:19:12 Uhr:

Die VZE funktioniert wesentlich besser als beim a6 4G, fast nie Fehlanzeigen.

Außer letztens auf der A96 bei München, da kommen alle 1000m Blechschilder mit 60/80 LKW/PKW bei Regen.

Die nimmt er alle mit 60 an, also LKW.

Erkennt das Auto bei der VZE anhand des laufenden Scheibenwischers die Tempolimits bei Regen?

..

ja, definitiv erkennt das System, wenn die Wischer an sind, dass es sich um Beschilderung bei Nässe handelt!

Zitat:

Versuche es einmal mit der Routenoption "schnellste Route" und nicht mit kuerzeste

Alles versucht, aber danke. Schnellste heißt: in jedem Fall Autobahn, auch wenn das einen enormen Umweg bedeutet, man jedoch eine Minute schneller ans Ziel kommt. Genauso unsinnig, wie die kürzeste, da fährst du dem Bauern über den Hof, um ja nochmal einen Meter zu sparen. Bin am Samstag verkehrt herum durch eine Einbahnstraße geleitet worden und sollte anschließend durch eine durchfahrtsbeschränkte Straße fahren.

 

Schöner war es nur in Spanien (da war es allerdings ein Leihwagen). Da sollte ich (ebenfalls wieder so eine bescheuerte Routenplanung) durch eine 1,50 m Breite Straße (lt. Beschilderung davor) fahren, nur um ein paar Meter zu sparen. Oder Zeit. Bin mit da nicht ganz sicher.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er G30, G31, F90
  7. Navi und Verkehrszeichenassistent sind ja das allerletzte beim G31, schade