ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Nanoversiegelung in der Schweiz

Nanoversiegelung in der Schweiz

Audi RS5 8T & 8F
Themenstarteram 15. Mai 2012 um 13:05

An alle Schweizer:

Hat jemand a) im Generellen Erfahrung mit Nanoversiegelung in der Schweiz (Anbieter, Preise, Qualität) und b) im Speziellen mit AVP in Glattbrugg? Für AVP läuft auf Groupon grad ein Aktionsangebot

AVP bietet neben Nano- auch noch eine Teflonversiegelung an. Kann dazu jemand etwas sagen und sie bspw. mit der Nanoversiegelung vergleichen?

Ähnliche Themen
34 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von wildbrom

An alle Schweizer:

Hat jemand a) im Generellen Erfahrung mit Nanoversiegelung in der Schweiz (Anbieter, Preise, Qualität) und b) im Speziellen mit AVP in Glattbrugg? Für AVP läuft auf Groupon grad ein Aktionsangebot

AVP bietet neben Nano- auch noch eine Teflonversiegelung an. Kann dazu jemand etwas sagen und sie bspw. mit der Nanoversiegelung vergleichen?

Wenn du aus der Schweiz kommst, fahr mal zu Swizöl und lass den Nano Quatsch ;) :D

Themenstarteram 15. Mai 2012 um 15:22

Warum denkst du, dass eine Nanoversiegelung "Quatsch" ist und was sind die Vorteile von Swizöl?

Zitat:

Original geschrieben von wildbrom

Warum denkst du, dass eine Nanoversiegelung "Quatsch" ist und was sind die Vorteile von Swizöl?

Wenn ich das richtig sehe, hast du nen schwarzen RS5, also quasi schon wie gemacht für ein Wax.. :D

Nanoversiegelungen muss man mögen, sie haben einen gänzlich anderen Glanz als Waxe. Waxe, insbesondere Swizöl haben ein so derben Nasseffekt das du kaum noch was anderes danach haben willst.. Versiegelungen haben das nicht.

Viele neigen immer dazu sich nicht nur das Auto nanoversiegeln zu lassen, am besten gleich die Scheiben alle noch mit. Nur denkt keiner drüber nach, das du den Kram nie wieder abbekommst. Desweiteren, logisch gedacht, durch das Apperlen sammelt sich kein Wasser mehr auf der Scheibe, wohl aber Dreck. Hast du kein Wasser auf der Scheibe sondern nur Dreckmatsch und der Scheibenwischer springt an.. Kratzer ohne ende.. :D macht also null sinn, zumal die heutigen Regensensoren ihren Job doch ganz gut machen ;)

Fahr mal bei Swizöl vorbei und lass dich beraten, du wirst es nicht bereuen, die Jungs sind sehr nett :D

Problem danach, einmal Swizöl, und du willst nicht mehr zurück ;) Nein ich arbeite nicht bei Swizöl :D

erkundige dich mal nach C-Quartz, das ist das beste Produkt auf dem Markt und ich kann es dir wirklich empfehlen. Das ist eine Keramikversiegelung die wirklich hilft. Hier in Bild und Text meine Erfahrungen damit:

http://www.motor-talk.de/.../...hat-noch-das-problem-t3448234.html?...

 

Themenstarteram 15. Mai 2012 um 21:44

@Polo_6N_Fan: Danke für deine Erklärungen. Irgendwie habe ich mir eingebildet, dass es nichts Besseres als Nano gibt. Deine Hinweise habe ich nun aber zum Anlass genommen meine Meinung mit Google zu hinterfragen. Es gibt noch weitere Nachteile: Die Nanoversiegelung ist eine Oberflächenbeschichtung, welche eine permanente Verbindung mit der Lackschicht eingeht. Bei Steinschlägen wird diese Beschichtung beschädigt. Eine neue Teilbeschichtung ist nicht möglich, das ganze Bauteil muss in einem aufwendigen Verfahren neu beschichtet werden. Teillackierungen z.B. nach Unfallschäden sind nicht möglich, die ganze Beschichtung muss abgeschliffen werden.

@Powergeri: Danke für den Tipp mit C-Quarz und dem Link zu deinem Erfahrungsbericht. Selber auftragen kommt für mich nicht in Frage. Also hab ich in der Schweiz gesucht, ob es Betriebe gibt, welche dieses Produkt im Angebot haben. Sieht schlecht aus. Bleibt aber noch die Frage, ob C-Quarz die gleichen Nachteile wie das oben beschriebene Nano Zeugs hat.

Zitat:

Original geschrieben von wildbrom

@Polo_6N_Fan: Danke für deine Erklärungen. Irgendwie habe ich mir eingebildet, dass es nichts Besseres als Nano gibt. Deine Hinweise habe ich nun aber zum Anlass genommen meine Meinung mit Google zu hinterfragen. Es gibt noch weitere Nachteile: Die Nanoversiegelung ist eine Oberflächenbeschichtung, welche eine permanente Verbindung mit der Lackschicht eingeht. Bei Steinschlägen wird diese Beschichtung beschädigt. Eine neue Teilbeschichtung ist nicht möglich, das ganze Bauteil muss in einem aufwendigen Verfahren neu beschichtet werden. Teillackierungen z.B. nach Unfallschäden sind nicht möglich, die ganze Beschichtung muss abgeschliffen werden.

Ich wünsche viel Spaß bei Swizöl, du wirst es nicht bereuen.. TIP

Geil: Concorso Wax

Geiler: Mystery Wax

:eek: Crystal Rock :D

Dann aber nur noch Handwäsche und NUR Swizöl, alles andere holt dir auf auer das Wax wieder runter.. :D

Ne Swizöl Beratung auch per PN :D

Zitat:

Original geschrieben von wildbrom

@Powergeri: Danke für den Tipp mit C-Quarz und dem Link zu deinem Erfahrungsbericht. Selber auftragen kommt für mich nicht in Frage. Also hab ich in der Schweiz gesucht, ob es Betriebe gibt, welche dieses Produkt im Angebot haben. Sieht schlecht aus. Bleibt aber noch die Frage, ob C-Quarz die gleichen Nachteile wie das oben beschriebene Nano Zeugs hat.

Aus meiner Sicht und bisherigen Erfahrungen bewährt sich das C-Quartz sehr gut. Der wesentliche Vorteil, der Lack ist sehr gut gegen Kratzer, eingebrannte Fliegen, Vogelkot und Steinschläge (bis zu einem gewissen Grad) geschützt. Das waschen vom Auto gestaltet sich denkbar einfach und das Ergebnis lässt mich jedes mal grinsen, der A5 sieht aus wie frisch poliert. Speziell bei einem schwarzen Auto sieht man jede Kleinigkeit und der unbehandelte Lack ist extrem empfindlich. Kein Wachs bietet einen so nachhaltigen Schutz wie C-Quartz, das musste ich ja vorweg bei meinem Audi A5 erst leidvoll erfahren. Und das Beste an der Sache, die Standzeit ist ein Traum, was man von einem gewachsten Auto nicht gerade behaupten kann. Ich bin ehrlich begeistert und habe seit dem schon weitere Autos beschichtet, es sind alle sehr zufrieden.

Ich gebe aber zu, diese Beschichtung bedarf jedoch einer gewissen Erfahrung und einem umfangreichen Equipment bei der Aufbereitung. Da ich seit 14 Jahren mit Maschine poliere und seit 28 Jahren als Autopfleger gelte, darf ich auf eine relativ lange Erfahrung zurückgreifen. Es wird sicher auch in der Schweiz möglich zu sein jemanden zu finden der das kann.

Die angesprochenen Nachteile kann ich nur teilweise nachvollziehen:

Steinschlag: Durchschlägt ein Stein die Beschichtung samt Lackabplatzung, dann ist das zwar ärgerlich, aber es handelt sich lediglich um eine punktuelle Beschädigung. Egal ob es sich nun um ein mit Wachs oder mit C-Quartz behandeltes Auto handelt, man nimmt sich einen Lacktupfer und bessert die Stelle aus. Wo ist das Problem? Deswegen ist ja die restliche Motorhaube immer noch beschichtet/gewachst. Es wird ja auch niemand bei einem gewachsten Auto nach nur einem Steinschlag gleich wieder neues Wachs aufbringen, oder?

Windschutzscheibe: Sorry, aber das was Polo_6N_Fan schreibt kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Hierzu ein paar Sätze wie ich eine Windschutzscheibe aufbereite: Vorweg, ich nehme schon seit vielen Jahren RainX – und nichts anderes, kein C-Quartz oder Nanozeugs. Das RainX bietet den Vorteil dass ich schon bei relativ geringen Tempo keinen Wischer mehr brauche. Ich schone damit die Windschutzscheibe, die Wischergummis, das Gestänge samt Antrieb und gleichzeitig habe ich eine sehr viel bessere Sicht bei Regen. Und Fliegen und Dreck lassen sich auch viel besser entfernen. Die Aufbereitung schaut so aus: Die komplette Windschutzscheibe wird nach gründlicher Vorreinigung mit einer silikonfreien Politur mit der Rotationsmaschine poliert, ich nehme dazu das orangene Waffelpad von 3M auf hoher Geschwindigkeit. Danach wird die Windschutzscheibe vom Polierschmodder entstaubt und dann entweder mit Silikonentferner oder Isopropanol entfettet. Schon nach der Politur merkt man dass das Glas komplett glatt geworden ist. Dann wird die Scheibe äußerst penibel mit RainX (kreisende, horizontale und vertikale Bewegungen) eingelassen und eine Stunde stehengelassen, dann abgenommen. Erst am Wochenende war ich wieder auf der Autobahn im Regen und musste kein einziges Mal den Wischer betätigen, er hat sich auch nicht automatisch eingeschalten. Es bleibt weder Wasser noch darin gebundener Dreck auf der Scheibe. Auch hier kann ich nur sagen, wo ist das Problem?

Glanz: Ich denke der Glanzgrad bei C-Quartz steht hier überhaupt nicht zur Diskussion. Falls es doch Zweifler gibt, ich habe hier einen Clip von einem Auto welches ich vor einer Woche aufbereitet habe. http://www.youtube.com/watch?v=a5eDutk9QTU&feature=g-upl

Wem das noch nicht reicht, man kann über C-Quartz jedes Wachs drübermachen. Ich persönlich bin jetzt komplett wachsfrei und verwende nur Reload als Glanzverstärker, schone damit meine Trocknungstücher und habe trotzdem einen phantastischen Glanz.

Lackieren: Eine Komplettlackierung, oder eine Teillackierung von einem Bauteil (zb. einer Motorhaube, Kofferraumdeckel, Türe etc.) ist überhaupt kein Problem, da vor dem lackieren sowieso die betreffende Stelle angeschliffen werden muss, egal ob sie beschichtet oder nicht beschichtet wäre. Wo es vielleicht wirklich ein Problem geben könnte, ist wenn auf einem Nachbarbauteil ein Übergang lackiert werden muss („Verblasen“), dann muss halt das Nachbarbauteil ebenfalls leicht angeschliffen werden. Ich weiß aber nicht wie ihr das sieht, ich persönlich bin kein Freund des Verblasens, eine Motorhaube lasse ich wenn dann immer komplett lackieren, detto einen Kotflügel oder eine Türe. Alles andere ist auf einem rd. 80k€ Auto Murks.

Teilbeschichtung: Da C-Quartz mit der Hand aufgetragen wird, ist sehr wohl eine Teilbeschichtung möglich. Sei es zur Auffrischung, zur Verstärkung einer bestehenden Schichte, nach einer Voll- oder Teilpolitur oder nach Lackierarbeiten. Man kann es immer nach Bedarf ergänzen. Ich mache immer zwei Schichten, weil das einfach den besten Schutz ergibt.

 

LG Geri :)

 

 

Themenstarteram 17. Mai 2012 um 0:08

@Powergeri: Vielen Dank für deinen sehr ausführlichen Post :)

Hab noch ein bisschen zu C-Quarz gegooglet. Also im http://www.autopflegeforum.eu sind sie begeistert davon. Von Swizöl lese ich aber auch viele tolle Sachen. Scheisse, Zwickmühle :D Darum habe ich jetzt einen Swizöl Stützpunkt in der Schweiz angeschrieben. Dieser betreibt auch einen Webshop und vertreibt unter anderem C-Quarz darüber. Mal sehen, was die meinen.

@Polo_6N_Fan: Wenn Swizöl, dann nicht diesen billigen Fusel sondern nur das gute Divine ;):D

Hallo

Ich bringe seit Jahren meine Autos zu autobrill.ch und bin sehr zufrieden damit! War wieder vor zwei Wochen dort und habe mein A5 Coupe versiegeln lassen, hier ein paar Bilder dazu:

http://www.motor-talk.de/.../...ergemachten-a5-fotos-t2875928.html?...

Über das Resultat bin ich jedesmal begeistert, kleine und fein Kratzer, Wölkchen vom waschen und ähnliche Sachen verschwinden... Und last but not least ist das Preis- Leistungsverhältnis spitze, der Service erstklassig und persönlich. Hier findest Du mehr Infos dazu: www.autobrill.ch

Gruss

Du bist im Swizöl Himmel angekommen :D :D

Zitat:

@Polo_6N_Fan: Wenn Swizöl, dann nicht diesen billigen Fusel sondern nur das gute Divine ;):D

Themenstarteram 7. Juni 2012 um 22:29

So, mein RS5 ist jetz mit C-Quarz behandelt. Mal schauen, wie es sich bewährt.

Fotos oder du fährst einen Trabant!

:D

Zitat:

Original geschrieben von wildbrom

So, mein RS5 ist jetz mit C-Quarz behandelt. Mal schauen, wie es sich bewährt.

Ketzer :D:D:D:D:D:D

Zitat:

Original geschrieben von wildbrom

So, mein RS5 ist jetz mit C-Quarz behandelt. Mal schauen, wie es sich bewährt.

hast du das selber gemacht, oder machen lassen? Bitte beachte dass das C.Quartz rund 48 Stunden benötigt um komplett auszuhärten.

na sehr gut, damit hast du den bestmöglichen Schutz für deinen Lack gewählt den es gibt. Ich habe gestern ein A5 Coupe mit C.Quartz behandelt. Davor zwei Porsche 911 mit jeweils 2 Schichten - das ist wie ein Panzer.

und an alle Zweifler, die glauben mit Wachs kann man einen Lack schützen, widme ich diesen Thread. Ein Vergleich zweier Keramikversiegelungen (C-Quartz und Opti-Coat) aus den USA. Zum Schluss werden die Beschichtungen auf Widerstand gegen Säure und ähnliches getestet, es ist einfach unglaublich was das Zeug aushaltet.

http://www.autogeekonline.net/.../...esting-opti-coat-2-0-cquartz.html

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Nanoversiegelung in der Schweiz