ForumA6 C8/4K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. Nachträgliche Tönung der Scheiben (Folieren)

Nachträgliche Tönung der Scheiben (Folieren)

Audi A6 C8/4K

Hallo Zusammen,

es gibt zwar viele Threads, aber ich habe für den 4K keine passenden Infos gefunden.

Ich will mir die Scheiben nachträglich tönen lassen (mit Folie). Mein Vorbesitzer des Dienstwagens hatte vergessen das zu bestellen (nur zur Info falls jemand fragen sollte warum ich es nicht gleich bestellt habe).

Nun will ich gerne dass das so original wie möglich aussieht.

Auf was muss ich dabei achten? Wir haben einen Partner in unserem Unternehmen der sowas machen lässt.

Dabei hatte ich die Wahl zwischen 5%, 35% und 45% Lichtdurchlässigkeit. Ich habe mich für 35% entschieden.

Allgemein will ich auch, dass es nicht so krass spiegelt, aber dennoch auch nicht zu matt ist. Es soll einfach perfekt zu dem Lack / die Klavierlack Fensterrahmen passen.

- Farbe des Autos ist Uni Brilliantschwarz. Hat jemand konkrete Tips?

- Weiß jemand was der original Tönungswert oder Lichtdurchlässigkeit bei Audi ist?

- Gibt es auch Folien die ggf. sogar zusätzlich Akustisch dämmen (und nicht zu dick auftragen)?

- Ich habe gelesen, dass bei einer nachträglichen Tönung ggf. die Außenspiegel nicht mehr richtig abblenden, da diese durch den Sensor vom Innenspiegel geschaltet werden. Und dieser durch die Tönung nicht genug Licht abbekommt. Ist das richtig?

Beste Antwort im Thema

Die schiefe Schnittkante hätte ich nicht akzeptiert.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Hi

Soviel ich weiß liegt der original tönungswert bei ca. 65%, so habe ich meine Avant auch nachträglich die Scheiben tönen lassen

IMG_2020-06-22_12-39-48.jpeg

Habe gerade meinen neuen S6 vor Auslieferung mit 3M Panther CS 20 folieren lassen. Das ist schon das zweite Fahrzeug in Folge, welches ich folieren lasse, da Audi die Kombination Dämmglas/Privay für die hinteren Scheiben nach wie vor nicht anbietet.

Okay danke.

Hab mich jetzt für 20% Durchlässigkeit entschieden. Das sah bei den Beispielen ganz gut aus.. Wie beim original.

Werde dann Bilder posten :)

Zitat:

Wie beim original.

Bzgl der Farbe kann das hinkommen, an den Heizdrähten und gepunkteten Rändern aber leider nicht. Außer, es wurde inzwischen eine neue Folierungs-Technik erfunden...

Themenstarteram 4. Juli 2020 um 13:33

Also die Folie ist jetzt dran. Der Verdunkelungsgrad ist okay und sieht von außen auch ganz okay, bis auf an den Stellen bei den hintersten Fenstern wo es gepunktet ist. Aber das wusste ich.

Würde aber vllt nächstes Mal trotzdem eher etwas heller wählen, also 35%. Aber es ist auch mit 20% okay.

Leider muss ich sagen dass es nicht ansatzweise die Qualität einer Privacy Verglasung hat. Die Werkstatt hat meiner Meinung nach zudem einen schlechten Folierer. Nicht mal gerade schneiden konnte er. (siehe Bild 3)

Frage trotzdem an die Leute mit Erfahrung. Ist es normal, dass

- Die Heizdrähte jetzt deutlich sichtbarer sind im Dunkeln? Sie reflektieren / spiegeln etwas. (siehe Bild 1)

- die Sicht nach hinten durch den Spiegel etwas verwaschen ist? Also nicht 100 klar. (siehe Bild 2, ist aber schwer zu erkennen)

- kann man die Empfindlichkeit des Innenspiegel Sensors einstellen damit die Außenspiegel wieder abblenden?

20200704
20200704
20200704

Dass die Heizdrähte sichtbar sind ist logisch.

Bei klaren Scheiben sind die halt immer braun, bei Privacy-Verglasung ab Werk schwarz.

Deshalb ist für mich nur eine Tönung ab Werk eine Option, da wird das Glas meines Wissens nach direkt gefärbt und nicht foliert.

Die schiefe Schnittkante hätte ich nicht akzeptiert.

Die Reflektionen an den Heizdrähten entstehen durch unvermeidliche Lufteinschlüsse, siehe mein Kommentar oben.

Welche Folie (Marke) wurde denn verbaut? Die "optische Qualität" darf eigentlich nicht beeinträchtigt werden bzw habe ich das noch nie erlebt. Dein Foto gibt hoffentlich nicht die Realität wieder. Kannst Du Kennzeichen problemlos lesen?

Deiner Einschätzung der Arbeitsleistung würde ich mich ansonsten anschließen...

Und zwecks Abblenden bzw Anpassung der Kameraempfindlichkeit: Frag mal im Codier-thread. Das geht hundertprozentig.

Zitat:

@Car-Mayday schrieb am 04. Juli 2020 um 17:13:28 Uhr:

Und zwecks Abblenden bzw Anpassung der Kameraempfindlichkeit: Frag mal im Codier-thread. Das geht hundertprozentig.

Das wäre mir neu.

Ging auch bei den Vorgängern nicht.

 

Die Abblendung funktioniert trotzdem. Auch die leichte Unschärfe verschwindet meist mit der Zeit.

Legt sich der Zustand aus Bild1 nicht mit der Zeit, wenn sich die Folie ordentlich an die Scheibe gelegt hat? Wie lange ist sie schon drauf? Vielleicht stellst du das Auto mal in die Sonne um letzte Reste des Feuchtefilms zwischen Scheibe und Folie raus zu kriegen.

Zitat:

@MZ-ES-Freak schrieb am 4. Juli 2020 um 18:13:52 Uhr:

Das wäre mir neu.

Ging auch bei den Vorgängern nicht.

Ich weiß es nicht, das war nur eine Vermutung und damit natürlich nicht "hundertprozentig", sorry.

Da er nach einer Möglichkeit fragt, "damit die Außenspiegel wieder abblenden", scheinen sie das momentan wohl nicht mehr ordnungsgemäß zu tun.

Und da das Problem bei identischer Serientönung zweifellos nicht besteht, liegt der Verdacht nahe, dass es eine Einstellungssache ist. Bei der Kiste hängt ja eigentlich nahezu alles an einem Steuergerät.

Dass mit/ohne Privacy ein unterschiedlicher Sensor verbaut wird, wäre aber natürlich auch eine Möglichkeit.

Ich kenne noch den Trick, auf der nach vorne gerichteten Referenz-Linse auch Folie anzubringen. Aber keine Ahnung, ob das beim A6 möglich ist.

Zu Frage 1 und 2.

Leider ist das so in belobt auch so.

Habe das mit der 4G Limo und das ist eine reinste Katastrophe.

Das verschwommen habe ich jetzt nicht fotografiert, aber von innen habe ich jetzt immer das Gefühl, dass ich besoffen bin, wenn ich durch den Rückspiegel schaue.

680c70b0-6fba-4805-bf3c-82e7fa6374c1
0091f5f2-4563-4761-96f1-c46b0939ace8
58554553-60ce-4d4b-9844-b4d68e7f6804
+1

Das dürfte aber irgendwie mit der verwendeten Folienqualität zusammenhängen. Ich hatte schon einige Folien verbaut, sogar an extrem schräg stehenden Heckscheiben und noch nie ein solches Unschärfe-Problem.

Heizdrähte leicht sichtbar: Ja, stört mich aber nicht.

Luftblasen rund um die Heizdrähte: Nein, ist eine Frage der Qualität der Folie und des Folierenden

Verschwommen: Nein, weder bei meinem 4G, noch beim jetzigen 4K

Wichtig zu wissen ist aber, dass es knapp eine Woche dauert, bis die Feuchtigkeit zwischen Folie und Glas komplett verschwunden ist.

Beim 4K hat mich das Folieren knapp 350€ gekostet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. Nachträgliche Tönung der Scheiben (Folieren)