ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Nachträglich eingabute Wegfahrsperre wieder ausbauen

Nachträglich eingabute Wegfahrsperre wieder ausbauen

Mercedes SL
Themenstarteram 14. April 2017 um 18:20

Hallo,

haben einen SL R 128, 280, Bj. 1993.

Da wurde vor ca. 20 Jahren eine Wegfahrsperre eingebaut, die ich wieder ausbauen will, da die manchmal spinnt.

Ich bin nun soweit, dass der Motor beim starten wieder dreht (ging vorübergehend nicht), aber er zündet nicht.

Habe noch keine Kabel abgeschnitten, sondern nur die Anschlüsse getrennt, die ich trennen konnte.

Vier oder fünf Kabel sind noch da, die zum Motorraum gehen.

Wie geht es nun weiter. ? Wer kann hier helfen ?

Wäre für Tipps dankbar.

Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo, zurück...

Was für eine gedankenlose Frage !!!

Wie soll den jemand auf diese Fragestellung eine vernünftige Antwort geben können ? Vier oder fünf Kabel sind noch da... Wie viele denn nun ? Vier ? Oder fünf ? Zählen funktioniert noch ? Kein Hinweis welche Kabel von wo nach wo im Motorraum, kein Foto, keine Beschreibung, nichts...

 

Wie geht es nun weiter ? Vermutlich gar nicht...

Wer kann hier helfen ? Vermutlich niemand...

Wäre für Tipps dankbar... Zum BOSCH-Dienst fahren !

Sorry, aber das musste mal gesagt werden...

Gruß

HS

Themenstarteram 15. April 2017 um 7:44

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich dachte, Wegfahrsperren sind pro Autotyp gleich, deshalb war ich mit meiner Frage nicht besonders spezifisch.

- Also tatsächlich ist es so, dass sieben Kabel nach vorne zum Motorraum laufen (siehe Bild, kann mir zwar nicht vorstellen, dass ein Bild mit sieben schwarzen Kabeln viel zur KLärung beiträgt, aber ich habs mal beigefügt).

- Die Wegfahsrsperre ist von Gemini, 2339R/3 (ebenfalls Bild der ABE beigefügt.

- Zum Boschdienst fahren geht nicht, da wie oben beschrieben, der Wagen nicht startet.

Viele Grüße

FF

Img-3630
Img-3631

Guten Morgen, FF...

Wegfahrsperren sind sicher nicht alle gleich, sonst wäre es ja ein Leichtes für die Autoklauer...

In der Tat hast Du Recht, sieben schwarze Kabel sagen gar nichts, ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass das die Originalkabel sind ??? Auch 1993 gab es schon die VDE-Richtlinien und bei meinem SL R129 Bj. 1994 haben die Kabel auch schon Farben...

Egal, schau mal hier, dort wurde Deine Wegfahrsperre als Ersatzteil angeboten und es ist ein Schaltplan abgebildet. Vielleicht kannst Du DIr die Bilder davon abspeichern und ausdrucken:

http://www.ebay.de/.../181133546177

Und wenn das und googlen nicht hilft, würde ich mich direkt an den Hersteller HPM in Brackel wenden, die müssten eigentlich noch Unterlagen im Archiv haben:

https://gemini-alarm.de/home.htm

Falls nicht, bleibt wohl nur noch komplett ausbauen...

Viel Erfolg !

Gruß

HS

Letztendlich wird solch eine nachgerüstete Wegfahrsterre doch nur zwischen geschaltet.

Also müssen doch nur die zusätzlichen Kabel raus, und die getrennten Kabel wieder miteinander verbunden.

Somit sollte durch Verfolgen der Kabel ein Rückrüsten ohne weiteres möglich sein.

 

 

Grüße...

Hallo

habe früher ähnliche zu hauf verbaut,es wurden immer 3 Stromkreise unterbrochen. Kl 50 meist direkt am Zündschloß,Kl15 meist vorne im Sicherungskasten und Leitung vom Kraftstoffrelais meist vorn rechts im Motorraum in der Steuergerätebox.

Du mußt die Stellen finden und die Unterbrechung wieder beseitigen.

Gruß

Themenstarteram 17. April 2017 um 9:41

erst mal vielen Dank für die Hinweise, die an sich hilfreich sind, aber mir im Moment noch nicht geholfen haben, weil ich im Motoraum immer noch nicht finden konnte, wo die Kabel hinlaufen. Leider kann ich mangels Kenntnissen die einzelnen Komponenten und die genannten Klemmen nicht identifizieren. Ich vermute lediglich, dass Klemme 15 nicht identisch ist mit Sicherung Nr. 15. Die Verbindung zum Zündschloss habe ich gefunden, und wieder wie Original hergestellt. Zwei Leitungen gehen nach hinten, vermutlich zur Beninpumpe oder zum Kraftstoff-Relais. Ich vermute, dass ich die nach entfernen der Verbindung zur Wegfahrsperre lediglich kurzschließen muss, oder ?

Anonsten noch ein Bild: Bei mir sind alle Kabel schwarz, als mein Sohn das gestern sah, fragte er ob ich das Auto ausschlachten will.

Img-3846-1

Zitat:

@jamtiff schrieb am 17. April 2017 um 09:41:53 Uhr:

 

Leider kann ich mangels Kenntnissen die einzelnen Komponenten und die genannten Klemmen nicht identifizieren.

Wenn man so gar keine Ahnung hat, warum geht man dann nicht zu jemand der sich auskennt solange das Auto noch fährt ?

Hallo

am STG Wegfahrsperre ist ein 6 pol Stecker,da mußt du immer die zwei gegenüberliegenden Kabel überbrücken,dann sollte er laufen.

Gruß

Da haste ja ja nettes Kabelgedönse..

Hast du einen Schaltplan von dem System? Das würde ungemein helfen.

Ich habe bei meinem fast das ganze Wochenende gebraucht, die Wegfahrsperre auszubauen. Und Die war von Bosch...

Wobei es am längsten gedauert hat, die Verkleidungen zu Demontieren, und die getrennten Verkabelungen zu verlöten und zu isolieren.

Bei nem Kollegen ging dann alles schneller. Wusste dann ja, wie Es geht...

Wenn du Glück hast, laufen alle Kabel auf der Fahrerseite in den Kabelkänälen und sind nicht wild verstreut.

 

 

Grüße...

Schließe die Wegfahrsperre an Spannung an und deaktiviere sie. In diesem Zustand misst Du dann welche Kontakte verbunden sind. Nach diesem Schema verbindest Du dann Deine Kabel und das Auto läuft wieder.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Nachträglich eingabute Wegfahrsperre wieder ausbauen