ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Nachhilfe in Fahrzeuginstandhaltung

Nachhilfe in Fahrzeuginstandhaltung

BMW 3er E46
Themenstarteram 12. April 2020 um 13:22

Hallo mieteinander,

ich habe seit 2 Jahren einen E46 318i FL.

Da ich nicht sehr viel ahnung habe über autos wollte ich mal nachfragen, was alles so gewechselt werden müsste und in welchen abständen (Monate, Jahre). Z.b. servoöl, Bremsen u.s.w.

Danke im vorraus!

Ähnliche Themen
9 Antworten

Dafür gibt es den Wartungsplan.

Bremsen je nach Zustand und Funktion erneuern.

Manche Öle (Getriebe, Differential, Servolenkung) haben eine Lebensdauerfüllung, gleichwohl schadet es nicht, die bei älteren Fahrzeugen trotzdem zu wechseln.

Bei dem Motor kommt sicher irgendwann die Steuerkette dazu kann man auch mal im Auge behalten

Ich empfehle ein Buch zu kaufen.

So wirds gemacht aus dem Delius Klasing Verlag.

Oder für richtige Anfänger, (ausführlichere Erklärungen, mehr Wartung): Jetzt helfe ich mir selbst aus dem Motorbuch Verlag. Dafür fehlen dann einige fortgeschrittene Reparaturen.

Beide sind für Anfänger geeignet,

bei dem Alter würde ich alle Öle mit Lebensdauerfüllung.... tauschen.

Die vom Hersteller kalkulierte Lebensdauer ist.... um.

Ein weiteres Mal wird es vermutlich nicht nötig sein ;-)

Wenn ihn erhalten willst.... Rostvorsorge!!!!

Meinen favorisierten Ölzusatz gegen Undichtigkeiten erwähne ich mal nicht.

Das Teufelszeug funktioniert m. Erfahrung nach auch bei "BMW"

Und die bereits erwähnte Steuerkette sowie Spanner..... da sollte man wirklich nachschauen.

Ich empfehle einem Anfänger ausdrücklichst keine Arbeiten am Spanner, bzw der Steuerkette ohne Fachwissen durchzuführen, dass kann bei Fehlern zu Motorschäden führen.

Öl Wechsel, Reifen und Bremsen sollte das wichtigste vorerst sein.

Und im herbst und Frühling beim Radwechsel Auto von unten ansehen und Rost beseitigen.

Rost abkratzen, mit Zinkspray besprühen, trocknen lassen, dann Unterbodenschutz drauf.

Das dümmste, was man machen kann ist, erst alles verrosten lassen, dann nicht durch den TÜV kommen und irgendwelche Aktionen machen, das wird teuer.

Ich hab den Titel mal entbrüllt... Bitte nicht alles in Großbuchstaben schreiben.

Zitat:

@FlashbackFM schrieb am 14. April 2020 um 11:11:28 Uhr:

Ich hab den Titel mal entbrüllt... Bitte nicht alles in Großbuchstaben schreiben.

Entbrüllt :D

Gut entbrüllt Löwe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Nachhilfe in Fahrzeuginstandhaltung