ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Nach Verteilergetriebe Ölwechsel brummen und rubbeln bei kaltem Getriebe

Nach Verteilergetriebe Ölwechsel brummen und rubbeln bei kaltem Getriebe

Themenstarteram 4. Juli 2009 um 14:10

Hallo Experten,

 

ich habe vorsorglich das Öl des Verteilergetriebes in einer großen MB Werkstatt in Linz wechseln lassen. Das Getriebe hat bisher bestens funktioniert. Bereits beim Verlassen des Firmengeländes machte sich  beim Einlenken in die Querstraße  ein starkes rubbeln bemerkbar; so als ob sich der Allradantrieb stark verspannt. Nach meiner Reklamation  sagte man mir " ich sollte das Problem beobachten" und tschüss.

Gut, dass habe ich getan. Bei jedem morgendlichen Ausparken aus meiner Garage ist dieses neue, starke rubbeln hör- und fühlbar.  Es wird dann mit zunehmender (Getriebe) Öltemperatur weniger.

Das eingefüllte (verrechnete) Öl hat die Nummer MB 236.13. Es wurde 1 Liter eingefüllt.

Da das Auto ( ebenso auch das Verteilergetriebe) vorher mängelfrei war, die Firma P... kein Interesse an einer Problemlösung zeigt habe ich ein paar Fragen:

 

Was kann die Ursache dafür sein?

Ist das eingefüllte Öl das richtige?

Ist die Menge richtig?

Was kann ich noch tun?

 

Bitte, bitte um Hilfe.

Danke.

mandolino

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. Oktober 2009 um 11:28

Hi,

 

sorry für die späte Antwort. Weil alles wieder funktioniert, schaue ich seltener rein.

 

Eine kurze Zusammenfassung:

1. Verteilergetriebeölwechsel vorbeugend durchführen lassen. (Firma MB P. in Linz)

2. Sofort nachher deutliches rubbeln bei großem Lenkradeinschlag. - Reklamation in der gleichen  Werkstatt P. in Linz. Antwort: Kommt  wahrscheinlich von der Lenkung. Keine Ursache vom Ölwechsel. Reparatur LENKUNG (wurde von mir verweigert) oder beobachten.

3. In anderer Werkstatt Ölstand im V.Getriebe gemessen: 0,4 Liter!

Neues Öl eingefüllt. (1,1Liter). Rubbeln wesentlich weniger, aber immer noch da. 500 km gefahren. Wie vorgesehen nochmaliger Ölwechsel im V.Getriebe. Füllmenge 1,4 Liter. Geräusche und rubbeln weg. :-)

4. Ölverlust, Herkunft vorerst unbekannt. Ölstand im Motor und im A.Getriebe korrekt. Unterboden wurde sorgfältig gesäubert, kritische Stellen mit Federweis bestäubt. 1oo km gefahren. (lt. Anweisung Werkstatt um Ursache zu lokalisieren).

Und jetzt kommt es: in der obersten, muldenförmigen V.Getriebeaufhängung war die Restmenge  des in Pkt. 1 eingefüllten Öl`s. Ganz offensichtlich wurde das Öl schlampig eingefüllt, bzw. daneben gefüllt und hat sich in dieser Aufhängung gesammelt.

Auf der Autobahn, durch den  Unterdruck, hat sich das Öl am Unterboden großflächig verteilt; bis zum Kofferraumdeckel. Es hat schlimm (Ölverlust) ausgesehen,  obwohl es nur insgesamt ca. 0,6 Liter waren.

5. der komplette Unterboden wurde nochmals gesäubert. Seitdem ist wieder Ruhe in der Stube. Seitdem gefahrene sorglose km: 5000

Fazit:

Zu einem sehr guten Auto gehört auch ein gutes Werkstattteam. Und in dieser "Kette" sind leider manchmal ein oder mehrere schwache Glieder.

Eine kompetente Firma zu finden ist heutzutage nicht mehr so einfach. Ich hatte letztendlich Glück: In Eferding gibt es sie noch, die Fa. MB To.....

 

...also wenn das kurz war

LG

mandolino

82 weitere Antworten
Ähnliche Themen
82 Antworten

hallo zusamen

 

 

 

also ich habe mercedes w211 E320 V6 cdi 4-matic, 2005 jahrgang

 

ich muss jetzt grosse service mache, und ich habe für das getriebe 5gang RAVENOL ATF M9-SERIE gekauft ich bin mir aber nicht sicher ob das passen wird.

 

was für ein öl brauche ich für verteilergetriebe (4matic) weil ich habe CASTROL SYNTRAX LIMITED SLIP 75W140 gekauft past das öl für verteilergetriebe (4matic)???

 

 

 

MFG FATOS

Nö ;)

 

Schau in die Bevo oder geh direkt zum freundlichen und nimm das richtige Öl für das Verteilergetriebe

 

Für das Automatikgetriebe würde ich das Fuchs Titan 4134 nehmen...

5G Automat das Fuchs Titan 4134 nehmen und das Öl für das Verteilergetriebe gibt es ausschließlich nur bei Mercedes!

Teilenummer 1 Liter Flasche: A 001 989 23 03

Nimm 2 Liter mit und spüle das VTG mit einem Liter Frischöl ordentlich durch, danach ca. 750ml rein und gut ist!

Meine Erfahrung: komplett 1 Liter, es gibt hier genügend Infos, wo die offizielle Angabe von MB zu rubbeln in Kurven führt, empfohlen eher 900 mL, mein Monteur hat den kompletten Liter eingefüllt, bis jetzt alles gut (seit fast einem Jahr). Öl gekauft bei MB, da wirklich einzigste zuverlässige Quelle.

Schade ich habe schon gekauft ravenol...soll ich jetzt mit ravenol fahre 60000 km? Und nacher mit fuchs titan??

Danke für antwort

Mfg fatos

Wenn das Ravenol die MB-Norm nach Blatt 236.14 erfüllt dann kannst Du es auch verwenden.

Das Ravenol hat die MB Freigabe nicht soweit ich weiß.

Zitat:

@E500... schrieb am 8. Mai 2019 um 06:15:26 Uhr:

Das Ravenol hat die MB Freigabe nicht soweit ich weiß.

Doch ich habe jetzt gesehen - https://www.ravenol-shop.de/getriebeoel/automatik/ravenol-atf-mb-9

Mfg fatos

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Nach Verteilergetriebe Ölwechsel brummen und rubbeln bei kaltem Getriebe