ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Nach Batterie Wechsel Probleme beim Starten

Nach Batterie Wechsel Probleme beim Starten

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 16. Februar 2021 um 21:50

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und wende mich mit folgendem Problem an euch.

Wir besitzen einen Ford Focus MK 2 als Kombi. Baujahr 2008 ist ein 1,6 er Benziner mit 100 PS.

Wir besitzen das Auto mittlerweile fast 10 Jahre immer ohne Probleme. Anfang des Jahres musste ich die Batterie wechseln weil die alte ziemlich fertig war.

Nachdem ich die neue Batterie eingesetzt hatte spinnt mein Auto beim Starten des Motors.

Sobald ich den Zündschlüssel zum Starten rumdrehe springt das Fahrzeug ohne weiteres an. Allerdings geht kein Bordcomputer oder Radio.

Die Lüftung funktioniert auch nicht. Es wird auch nichts am Tacho angezeigt.

Dafür leuchten im Display die Symbole für Hochschalten (roter Pfeil), die Motorregulierungsleuchte und das Zeichen für ESP.

Nach 15 Sekunden springt alles wie von Geisterhand an und es funktioniert auch alles tadellos. Die Warnleuchten erlöschen dann auch.

Probleme beim Fahren bestehen nicht.

Auslesen des Fehlerspeichers hat auch nichts ergeben.

Vielleicht hatte jemand schon einmal das gleiche Problem.

Lieben Dank schon mal!

Ähnliche Themen
14 Antworten

Ist das auch die exakt passende Batterie? Ist diese auch neu oder gebraucht etc.? Sowas kann daran liegen, dass die Batterie nicht in Ordnung ist, auch wenn das Auto anspringt. Steuergeräte können teilweise nicht mit ausreichend Spannung versorgt werden, was dann diese Fehler hervorruft.

Themenstarteram 17. Februar 2021 um 3:16

Also von der Leistung sind die beiden Batterien identisch....allerdings verschiedene Hersteller....

Neu ist die Batterie auch....

Auch wenn die Batterie neu ist heißt dass nicht das sie ,nicht doch Leer oder Defekt ist. Habe mal gesehen das eine Batterie über 3 Jahre im Regal gestanden hatte. Die war auch nicht mehr richtig geladen. Sonst würde mir dazu nur noch das KI einfallen. Kalte Lötstellen.

Themenstarteram 17. Februar 2021 um 13:23

Vielen Dank für eure Antworten!

Ich werde dann morgen Mal in die Werkstatt fahren und lasse Mal die Batterie testen... vielleicht ist das wirklich das Problem oder zumindest Mal ein Ansatzpunkt...in Moment ist nämlich jeder ratlos....

Zitat:

@Blausaar schrieb am 17. Februar 2021 um 13:23:58 Uhr:

Vielen Dank für eure Antworten!

Ich werde dann morgen Mal in die Werkstatt fahren und lasse Mal die Batterie testen... vielleicht ist das wirklich das Problem oder zumindest Mal ein Ansatzpunkt...in Moment ist nämlich jeder ratlos....

Alles klar. Berichte mal, was bei rauskommt.

Themenstarteram 17. Februar 2021 um 19:45

Ja auf jeden Fall....danke schon Mal...

Kombiinstrument vermutlich defekt.

Mal anständig mit der Faust aufs Armaturenbrett klatschen, wenn der Fehler auftaucht.

Themenstarteram 17. Februar 2021 um 21:19

Ohach....das hoffe ich nicht...ist bestimmt ne teure Angelegenheit....

Aber ich probiere das morgen früh Mal aus.....

Ja.

War kein schlechter Witz.

Ist oft leider so.

So teuer wäre es wohl nicht, wenn das Kombiinstrument defekt wäre, oder? Werden dann nicht bloß einige Lötpunkte nachbearbeitet?

Wenn man es selbst hinbekommt, wirds billig.

Ansonsten 150 € bei ECU-REPARATUR-FIRMA

Gibt 1.000 Treffer in Google für TACHO-REPARATUR FOCUS 2.

150 € find ich korrekt .

Die Kiste ist 13 Jahre alt.

In der Zeit hat jeder 2.Opelfahrer schon 2.MSG drin.

Das ist auch nicht billiger.

Und am 1.6er verreckt sonst nix.

Unser 1.6er TI-VCT läuft seit 2009 ohne Mängel .

Eine SW-BIRNE getauscht für 5 €.

Themenstarteram 20. Februar 2021 um 9:28

Na das hört sich ja wieder in Ordnung an....150 ist echt ein guter Preis...damit könnte ich leben... Werkstatt kann ich erst nächste Woche....hab's leider nicht mehr geschafft die letzten Tage...

Hallo.

siehe auch den Thread " verzögerter Start Kilmabedienteil......."

hier

Ich hatte die selben Symptome. 10 Sekunden gefühlt, bis die Elektronik (Tacho usw.) hochgefahren ist.

Ich habe den Zündschalter getauscht. Leicht zu wechseln und läuft jetzt wie am ersten Tag.

V.G.

Themenstarteram 23. Februar 2021 um 22:15

Hallo vielen Dank für deine Antwort! Das hört sich wirklich nach einem Lösungsansatz an....da wäre ich vermutlich nie drauf gekommen...werde Mal danach schauen lassen....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Nach Batterie Wechsel Probleme beim Starten