ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. N42 Kurbelwellensensor oder Nockenwellensensor defekt ?

N42 Kurbelwellensensor oder Nockenwellensensor defekt ?

BMW 3er E46
Themenstarteram 30. Mai 2014 um 18:25

Guten Abend,

meine Mutter ist eben mit unserem 318i Touring liegen geblieben. Sprich der Motor ging während der Fahrt mit dem bekannten "Rucken" aus. Das hatte ich schon öfters, allerdings lies er sich nun erst nach ein paar Versuchen starten.

Der Fehlerspeicher spuckt schon seit Monaten folgendes (mit vollkommen falschen Sensorwerten (Kühlwasser: -40°C,...)) aus:

1. Nockenwellengeber Auslass

Lage der Phasenflanken oder Einbaulage außerhalb der Toleranz

2. Kurbelwellengeber

Leistungsunterbrechung Drehzahlsignal

3. CAN DME/DDE Signal Fehler

kein passendes Fehlersymptom

 

Das Problem ist ja bekannt beim E46. Könnt ihr mir sagen, welcher Sensor es eher sein wird?

Ich vermute, dass einer der beiden Sensorfehler nur ein Symptom des anderen ist. Der gleicht ja mWn die Werte von NW und KW miteinander ab und dann ist ja klar, wenn ein Wert vollkommen falsch ist, dass der 2. Wert auch nicht passt.

Ich möchte nun ungern beide Sensoren tauschen, da es komisch wäre, dass beide defekt sind.

Gruß

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 5. Juli 2014 um 8:38

Hallo, danke euch beiden. Ihr hattet recht.

Ich hab gestern den KW-Sensor ausgebaut und dieser war voller Metallspäne und aufgeplatzt.

Außerdem startet der Motor auch mit abgeklemmten NW-Sensoren, er schreibt mir dann zwar Fehler, aber er startet und bleibt an. Also kann ein defekter NW-Sensor nicht für das Startproblem verantwortlich sein mMn.

Ich hoffe, dass das jetzt das einzige Problem war.

45 weitere Antworten
Ähnliche Themen
45 Antworten

Hallo,

Symptome hatte ich auch genauso vor 2 Wochen.

Im Fehlerspeicher war der Nockenwellensensor. Am Ende lief der Wagen aber erst nachdem der Kurbelwellensensor getauscht war. Neue NWS hatten den Fehler nicht behoben.

Aber ist nur ein Hinweis. NWS-Fehler kommt öfters bei anderen Fehlern. Würde den Fehlerspeicher löschen und schaun was dann angezeigt wird beim Neustart des Wagens.

Man bleibt allerdings im Reich der Vermutungen...

Gruß

Themenstarteram 30. Mai 2014 um 20:38

Ja ich lösche den Fehlerspeicher immer nach dem Auslesen.

Das Phänomen tritt sporardisch auf und es stehen immer die gleichen Fehler im Speicher, weshalb ich denke, dass es vom Sensor kommt.

Themenstarteram 4. Juli 2014 um 10:15

Jetzt ist das Problem soweit angewachsen, dass der Wagen irgendwann ausgeht und nicht mehr angeht. Hab den Wagen jetzt 2x nach Hause geschleppt. Komischerweise geht er dann sofort wieder, wenn man die NW-Sensoren untereinander tauscht.

Wenn er dann wieder ausgeht, steht aber immer NW-Sensor Auslass und KW-Sensor drin.

Deshalb vermute ich, dass der NW-Sensor nicht defekt ist, sonst müsste nach dem Tausch ja der Einlass z.B. im Fehlerspeicher stehen, wenn der Sensor defekt wäre...

Was meint ihr dazu?

Hallo!

Da Kurbelwellensensor und Nockenwellensensor zwei bzw. drei Sensoren sind, die miteinander auch "abgegleichen" sind, kann es sein, dass, wenn der KW-Sensor defekt ist, auch der NW-Sensor im FS steht - der meldet dann auch komische Werte, da der Motor nicht weiterläuft und ausgeht.

Ich würde den KW-Sensor tauschen.

Grüße,

BMW_verrückter

Themenstarteram 5. Juli 2014 um 8:38

Hallo, danke euch beiden. Ihr hattet recht.

Ich hab gestern den KW-Sensor ausgebaut und dieser war voller Metallspäne und aufgeplatzt.

Außerdem startet der Motor auch mit abgeklemmten NW-Sensoren, er schreibt mir dann zwar Fehler, aber er startet und bleibt an. Also kann ein defekter NW-Sensor nicht für das Startproblem verantwortlich sein mMn.

Ich hoffe, dass das jetzt das einzige Problem war.

Danke für diese aufschlussreiche Rückmeldung.

Themenstarteram 8. Juli 2014 um 13:34

Kein Problem. Aktuell läuft er auch wieder sauber, anscheinend ist das Problem gelöst.

Noch ein paar Tipps für Leute mit dem selben Problem, die mir einiges an Stress erspart hätten:

- Der neue Sensor (am Besten Hella) hat ein anderes Aussehen (dicker an der Spitze) und Teilenummer. Dies hat sich '05 geändert, funktioniert allerdings auch bei Modellen <05.

- Um die vordere, untere Torxschraube zu lösen, haben wir einen Torx-Bit an einen Gabelschlüssel geschweißt so kann man einwandfrei die Schraube lösen.

- Einen langen Magnet bereithalten, da die M7 Muttern des Ansaugkrümmers gerne nach unten fallen bzw. von Hand nicht zu entfernen sind

- Die Dichtungen des Ansaugkrümmers mit Fett einsetzen damit sie nicht rausfallen wenn man an der Brücke wackelt beim Einbau

Hey, dein Thema ist schon etwas her, jedoch hab ich einer deiner Symptome! Ich habe nur das Startproblem! Ab und zu lässt sich das Auto nur beim 2 x starten. Also es geht nicht aus oder so hab nur das besagte startproblem... im fehlerspeicher ist auch nichts hinterlegt. Wars bei dir der KWS? Danke gruss

Themenstarteram 12. August 2015 um 8:23

Startprobleme sprechen jetzt nicht unbedingt für den KWS (KurbelWellenSensor), da dieser sich auch beim Fahren zeigen sollte, wenn er falsche Werte liefert. Sprich er stottert oder geht aus, da er nicht mehr weiß, wo die KW sich gerade befindet.

Das Startprobleme trat bei mir nur auf nachdem er wg. falschen Werten des KWS ausgegangen ist, während der Fahrt.

 

Bei anderen Fahrzeugen war gerne mal die Zündspule für Startprobleme verantwortlich.

Hast du mal die Kerzen getauscht?

Hast du alle Steuergeräte gecheckt? Vllt schreibt ja die EWS (elektronische Wegfahrsperre) einen Fehler o.ä.

 

Wie geht er denn nicht an? Tut sich gar nichts oder dreht der Anlasser oder klingt er vllt. so als wäre er "kurz vor'm Anspringen"?

Er Orgelt beim 1 versuch ca. 6 sek. Wenn ich aber nicht so lange Orgeln will und merk das er beim 1 mal nicht gleich anspringen will, Start ich einfach das 2x und dann springt er sofort an! Wenn iss mit den Zündspulen wäre würden man das ja beim fahren merken bei vollgas usw. Benzinfilter, benzinpumpe und Kerzen sind neu.. kann also nur an einem Sensor liegen.. beim Nws Einlass wird oft drehzahlschwankung, plötzliches ausgehen ect. Beaobachtet.. daher tendieren viele auf den kws.

Themenstarteram 14. August 2015 um 8:29

Also genau das Problem kenne ich jetzt von Mazda und VW mit der Zündspule, tritt dann besonders gerne auf, wenn es warm ist. Ich musste dann immer orgeln und er klang, als würde er gleich kommen. Nach 5 Sekunden etwa springt er dann an, aber mit deutlich zu wenig Drehzahl, so dass man einen kurzen Gasstoß geben muss, dass er auf Drehzahl kommt.

Oder aber man lässt es und macht einen 2. Startversuch, dann kommt er direkt.

Das kommt oft vom Temperatursensor, der defekt ist und falsche Werte liefert, wodurch die Kraftstoffeinspritzung falsch eingestellt wird und somit nach nicht stimmt.

Meines Wissens nach wird die Benzinpumpe über 2 Kreisläufe geschaltet, also den Öldrucksensor sowie das Motormanagment-> Benzinpumpenrelais. Wenn nun das Relais ausfällt, wird sie nur noch durch den Öldrucksensor geschaltet und das würde auch erklären, warum er erst beim 2. Mal anspringt, da er zuvor den Öldruck benötigt um die Pumpe "freizuschalten".

Wenns der KWS wäre müsste er zumindest einen Fehler schreiben oder das Problem auch während der Fahrt haben. Der KWS vergleicht ja dauerhaft die Kurbelwellenposition mit der der Nockenwelle und anderen Sensoren, um verschiedene Parameter zu verstellen. Wenn jetzt der KWS ausfällt hat er absolut keinen Referenzwert mehr und der Wagen geht aus.

Bei mir war es dann zu Anfang so, dass er direkt wieder anging, wenn man eingekuppelt blieb und er wieder lief. Gegen Ende hin ging dann gar nichts mehr.

Er hat jedoch immer den KWS + NWS in den Fehlerspeicher geschrieben.

Mit was liest du denn aus? Kannst ja auch beim Starten mal die Live-Daten beobachten.

Was sagen die anderen Steuergeräte? EWS, ZKE, ...?

Finde es sehr komisch, dass er gar keinen Fehler schreibt.

Dumme Frage, aber das Wegfahrsperre Symbol leuchtet ja nicht dabei?

Öldruckleuchte ist nach dem Start im Leerlauf auch direkt aus?

Du wartest auch bei Stufe 2 bis alle Self-Checks durch sind, die meisten Lampen ausgehen und dann startest du erst? Das hat bei unserem Volvo oft geholfen.

Hast du auch mal den Ersatzschlüssel getestet?

Der Fehler tritt auch in jedem Zustand auf und ist auch so reproduzierbar, also bei jedem Startversuch?

Pumpe hast du hoffentlich eine OEM (Vdo, Bosch, etc) eingebaut und keinen Ebay/Noname-Kram...

Kann halt viel sein, da kann man jetzt auch erstmal nur ins Blaue hinein raten und versuchen Sachen auszuschließen.

Zitat:

@elkloso schrieb am 14. August 2015 um 08:29:24 Uhr:

Also genau das Problem kenne ich jetzt von Mazda und VW mit der Zündspule, tritt dann besonders gerne auf, wenn es warm ist. Ich musste dann immer orgeln und er klang, als würde er gleich kommen. Nach 5 Sekunden etwa springt er dann an, aber mit deutlich zu wenig Drehzahl, so dass man einen kurzen Gasstoß geben muss, dass er auf Drehzahl kommt.

Oder aber man lässt es und macht einen 2. Startversuch, dann kommt er direkt.

Das kommt oft vom Temperatursensor, der defekt ist und falsche Werte liefert, wodurch die Kraftstoffeinspritzung falsch eingestellt wird und somit nach nicht stimmt.

Meines Wissens nach wird die Benzinpumpe über 2 Kreisläufe geschaltet, also den Öldrucksensor sowie das Motormanagment-> Benzinpumpenrelais. Wenn nun das Relais ausfällt, wird sie nur noch durch den Öldrucksensor geschaltet und das würde auch erklären, warum er erst beim 2. Mal anspringt, da er zuvor den Öldruck benötigt um die Pumpe "freizuschalten".

Wenns der KWS wäre müsste er zumindest einen Fehler schreiben oder das Problem auch während der Fahrt haben. Der KWS vergleicht ja dauerhaft die Kurbelwellenposition mit der der Nockenwelle und anderen Sensoren, um verschiedene Parameter zu verstellen. Wenn jetzt der KWS ausfällt hat er absolut keinen Referenzwert mehr und der Wagen geht aus.

Bei mir war es dann zu Anfang so, dass er direkt wieder anging, wenn man eingekuppelt blieb und er wieder lief. Gegen Ende hin ging dann gar nichts mehr.

Er hat jedoch immer den KWS + NWS in den Fehlerspeicher geschrieben.

Mit was liest du denn aus? Kannst ja auch beim Starten mal die Live-Daten beobachten.

Was sagen die anderen Steuergeräte? EWS, ZKE, ...?

Finde es sehr komisch, dass er gar keinen Fehler schreibt.

Dumme Frage, aber das Wegfahrsperre Symbol leuchtet ja nicht dabei?

Öldruckleuchte ist nach dem Start im Leerlauf auch direkt aus?

Du wartest auch bei Stufe 2 bis alle Self-Checks durch sind, die meisten Lampen ausgehen und dann startest du erst? Das hat bei unserem Volvo oft geholfen.

Hast du auch mal den Ersatzschlüssel getestet?

Der Fehler tritt auch in jedem Zustand auf und ist auch so reproduzierbar, also bei jedem Startversuch?

Pumpe hast du hoffentlich eine OEM (Vdo, Bosch, etc) eingebaut und keinen Ebay/Noname-Kram...

Kann halt viel sein, da kann man jetzt auch erstmal nur ins Blaue hinein raten und versuchen Sachen auszuschließen.

Benzinpumpe habe ich eine von gepco drin (50euro bei ebay) wurde vor ca 4 Wochen eingebaut da die alte voll laut summte und da lief das Auto ohne Probleme. Denke weniger das es an der pumpe liegt, sonst müsste diese sich ja auch beim fahren bemerkbar machen oder is müsste ja im fs stehen..

das Startproblem trat plötzlich an einem sehr heissen Tag auf! Nachts und bei kaltem Wetter viel mir auf das er dann so gut wie immer gleich beim 1 x anspringt. Nur wenn ich halt gefahren bin, dann das Auto abstelle und z.b nach 5 min wieder wegfahren will tritt das Problem auf! Also wenn der Motor warm ist. Fehlerspeicher wurde von 2 verschiedenen freien Werkstätten ausgelesen.. weiß aber nicht mit welchem Programm. Viele hatten schon mit Sensoren probleme, grad beim BMW ohne das was im FS stand! Wenn man ehrlich ist, könnte es jeder Sensor sein der ne Macke hat! Von nws, temp.sensor, kühlwassersensor bis zum kws. Aber wenn nichts im Fehlerspeicher steht ist das sehr schwierig und da einige die selben probleme hatten und nach dem kws das problem meistens behoben War, Wechsel ich erstmal den.

wie teste ich ob das relai von der benzinpumpe noch richtig arbeitet?

 

Themenstarteram 14. August 2015 um 16:32

Ne Benzinpumpe läuft nur beim Start des Wagens, die hörst du 5s summen und dann schaltet sie sich automatisch ab.

Also wenn das ne freie Werkstatt mit nem Bosch-Tester war kannst du das vergessen, die kommen kaum ins System. Das hab ich beim E36 auch erlebt, da kommen nur sehr oberflächliche Sachen raus. Entweder selbst mit I*PA (der Name ist hier nicht so gern gesehen) /Carsoft auslesen oder BMW fragen.

Ich lese jetzt seit 5 Jahren mit I*PA aus und Sensoren hatte er bis jetzt immer angezeigt. Auch sobald ich z.B. einen NWS abziehe schreibt er direkt einen Fehler.

Außerdem sollte dann die "Check Engine" bzw. DME Lampe brennen, wenn der KWS nen Fehler produziert.

KWS würde ich nicht auf Verdacht tauschen. Das ist schon eine richtig reudige Arbeit.

Und wenn, dann nimm auf keinen Fall einen von Ebay oder einen von Febi, da hast du den Spaß in 2 Wochen wieder. Nur original Hella verwenden.

Aber wenn es temperaturbedingt ist, macht es meiner Meinung nach wenig Sinn, dass es der KWS ist. Warum sollte dieser bei niedrigeren Temperaturen nicht defekt sein bzw. sich nur beim Start bemerkbar machen? Ist ja ein Induktionsgeber, der dauerhaft Werte liefert.

Naja Kühlwassersensor würdest du im Tacho sehen.

Am sinnvollsten wäre halt die Live-Werte auszulesen, da sieht man dann am ehesten, wo der Fehler liegt.

Ohne Diagnose bzw. weitere Infos rät man nur ins Blaue.

Gepco sagt mir leider gar nichts.

Benzinpumpenrelais wird wie jedes mechanische Relais überprüft. Ansonsten solltest du ja bei Zündung ein ein Klicken des Relais hören, am Besten mit 2 Personen testen.

Kannst aber ja auch einfach mal schauen, was beim Start fehlt. Zündfunke oder Benzin? Also Kerze raus und schauen ob ein Funke kommt. Dann kann man schonmal viel ausschließen.

So ein Temperaturproblem kann ich aber prinzipiell bestätigen. Der KWS machte bei warmem Motor Probleme (Aussetzer). Nach dem Abkühlen lief alles wieder normal, bis es eben wieder zu warm wurde.

 

Bin sogar mal komplett liegen geblieben. d.h. der Motor ging einfach komplett aus. Ein direkter Neustart ging nicht. Nach 5 Minuten Abkühlen mit offener Motorhaube ging er kurz an, aber nach einigen Sekunden wieder aus. Hab dann ca. 1,5 Stunden gewartet und er ging wieder an, sodass ich die 10 Minuten bis nach Hause gekommen bin; ohne Unterbrechung, ohne Aussetzer.

 

Der KWS ist jetzt getauscht, und dieses Problem ist gelöst. Die Arbeit ist halt recht zeitaufwendig, aber zu schaffen, wenn man schon mal am Auto geschraubt hat. Man muss natürlich sehr sorgfältig arbeiten, damit nichts in die Ansaugkanäle hinein fällt.

 

Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, ob es in diesem Fall ein defekter KWS ist.

 

Viele Grüße

Mausradwechsler

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. N42 Kurbelwellensensor oder Nockenwellensensor defekt ?