ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Mythos VANOS: Was ist wirklich dran ?

Mythos VANOS: Was ist wirklich dran ?

BMW 3er E46
Themenstarteram 1. November 2012 um 10:28

Hey Jungs und Mädels :)

Mich interessiert das thema vanos ja schon länger, aber ist es wirklich so dramatisch wie man immer liest,also laut beisan systems oder vano tech ist ja jede vanoseinheit die mehr als 30tkm aufm buckel hat mehr oder weniger defekt/mangelhaft weil die dichtringe verschlissen sind.

Da gibt es ja viele symptome.

Mein 330ci hat jetzt 172tkm drauf,demnach müßte ich bzw auch sehr viel leute hier betroffen sein.

Ich persönlich kann aber sagen das meine vanos keine probleme macht wie zb drehzahlschwankungen,fehlendes drehmoment/leistung untertourig, erhöhter spritverbrauch usw.

Anderseits gibt es auch viele berichte über leute die diese probleme haben oder gehabt haben und nach dem tausch der dichtringe von einem "neuen fahrgefühl" berichtet haben.

Das es probleme mit der vanoseinheit geben kann ist also fakt, aber betrifft es wirklich alle?

Kann ich irgendwie nicht ganz glauben.

Bin auf eure meinung gespannt.

Lg Tom

Ähnliche Themen
151 Antworten

Hallo,

habe ich mich noch nicht näher mit befassen müssen; hatte vor einem Jahr gelegentlich Drehzahlschwankungen im Leerlauf nach Kaltstart.

Lambdasonde war lose, nach dem Festziehen war das Problem weg.

Habe jetzt 197.000 km drauf, soweit ist alles ok (bleibt hoffentlich auch so:cool:)

Ich habe die Vanosringe bei 260.000 km getauscht, nicht sicher ob die Vorbesitzer schon was dran gemacht hatten, ich denke aber eher nein.

Denn was da als Dichtungsringe rauskam war tatsächlich bretthart, wie Plastik...und genauso brüchig. Und die Kolben hatten richtig viel Spiel!

Ein neues Fahrgefühl stellt sich sicher ein, wenn der Rest des Fahrzeugs technisch stimmig ist. Ansonsten geht der Vanos Effekt erstmal unter.

Ich habe definitiv eine Verbesserung in a) der Laufruhe und b) dem Durchzug von 2500 bis 4000 RPM gemerkt. Davor war es immer als ob jemand bis 4000 leicht auf der Bremse steht um dann darüber plötzlich runter zu gehen. Einem, der das Auto nur mal kurz fährt, fällt das erst mal nicht auf. Wer sein Auto aber gut kennt, merkt das...

Der Spritverbrauch hingegen hat sich bei mir erstmal nicht verbessert, da waren aber auch die Lambdas schuld, evtl. hat sich Effekt dafür jetzt eingestellt, nur einwandfrei nachprüfen kann ich es nicht mehr.

Zitat:

Original geschrieben von tom3012

Hey Jungs und Mädels :)

Mich interessiert das thema vanos ja schon länger, aber ist es wirklich so dramatisch wie man immer liest,also laut beisan systems oder vano tech ist ja jede vanoseinheit die mehr als 30tkm aufm buckel hat mehr oder weniger defekt/mangelhaft weil die dichtringe verschlissen sind.

Da gibt es ja viele symptome.

Mein 330ci hat jetzt 172tkm drauf,demnach müßte ich bzw auch sehr viel leute hier betroffen sein.

Ich persönlich kann aber sagen das meine vanos keine probleme macht wie zb drehzahlschwankungen,fehlendes drehmoment/leistung untertourig, erhöhter spritverbrauch usw.

Anderseits gibt es auch viele berichte über leute die diese probleme haben oder gehabt haben und nach dem tausch der dichtringe von einem "neuen fahrgefühl" berichtet haben.

Das es probleme mit der vanoseinheit geben kann ist also fakt, aber betrifft es wirklich alle?

Kann ich irgendwie nicht ganz glauben.

Bin auf eure meinung gespannt.

Lg Tom

Hi Tom...

Kannst mir Glauben, es betrifft wirklich ALLE! Zumindest alle, die nicht die Ringe von beisan Systems nachgerüstet haben.

Wenn du deine Vanoseinheit auseinandernehmen würdest, könntest du sehen, wie Platt und hart deine Dichtungsringe geworden sind. Ich habe es bis jetzt 3 mal machen lassen... 2x e46 und 1x e39. Überall das gleiche Ergebnis.

Zudem waren bei jedem Motor die Zündkerzen mit Öl geflutet... VDD kannst bei der Laufleistung auch zerbrechen wie Glas.

Gruß,

Cola

Themenstarteram 1. November 2012 um 12:05

VDD hab ich bei ca. 150tkm gemacht,war auch fällig.

Das die vanosringe einem verschleiß unterliegen ist klar,aber bei dem einen wohl mehr oder weniger.

Ölsorte spielt mit sicherheit auch eine große rolle.

Befasse mich auch schon viele Jahre mit den Vanosringen, aber es ist nachwievor

nicht eindeutig erklärbar, warum es bei den meisten kein Problem gibt, obwohl die Ringe ja total hin sein müssten. Meine Ringe funktionieren seit 1998 im 323i problemlos:confused:

Die Beisan Ringe liegen immer noch im Regal und warten wohl noch diverse Jahre auf ihren Einsatz. Am Öl kann es auch nicht liegen.

Habe alles mögliche verwendet: die letzten Jahre nur noch Fassware.

Öl spielt hier die kleinste Rolle... Es ist einfach das Material!

Selbst nagelneue vanoseinheiten sind bereits nach 30.000km betroffen. Und da war garantiert nicht das Öl Schuld!

Du wärst der erste in der vanosgeschichte, der bei der Laufleistung eine intakte Dichtung hätte...

Themenstarteram 1. November 2012 um 13:03

Never change a running system sag ich immer :D und deshalb werd ich erstmal nix an der vanos machen, zumal mein 3 liter schon ab ca. 2000u/min echt gut vorwärts geht.

Im unteren drehzahlbereich müßte man es doch am ehesten merken oder lieg ich falsch?

Wie gesagt, ich glaub dir ja das es verschleiß an den ringen gibt, aber wieso ist das bei manchen extrem und bei anderen nicht ?

Richtig, das solltest du dann vor allem in niedrigen Drehzahlbereichen merken.

Ich habe die VANOS-Ringe dieses Jahr auch vorsorglich getauscht. Bei ~150.000km waren die Ringe zwar schon leicht platt und die Kolben hatten auch etwas Spiel, aber sie waren nicht total fertig. Der Wagen zieht mit den neuen Ringen untenrum schon etwas besser durch, aber es ist auch kein riesen Unterschied. Die VDD war bei meinem übrigens auch schon total fertig und undicht :mad:

Warum defekte Ringe bei manchen mehr auffallen und bei manchen weniger? Keine Ahnung. Ich könnte mir vorstellen, dass Software Updates da auch eine Rolle spielen, da die DME Updates die Symptome der undichten VANOS-Ringe angeblich etwas kaschieren.

Hab meine mit 100tkm rausgeworfen, als ich ihn gekauft hatte, da war weder Spiel noch waren die Ringe platt. Vorher nacher Unterschied war auch nicht merkbar geschweige denn das sich was am Verbrauch getan hätte

 

---> gerade von Beisan wird die Sache stark übertrieben dargestellt. Zuviel gehypt.

Themenstarteram 1. November 2012 um 15:12

Ich mein, wenn einer über 200tkm drauf hat leuchtet das schon ein das die dinger am ende sind.

Auffällig auch das meistens nur m52 motoren erwähnt werden.

Vielleicht wird da echt ein wenig übertrieben.

Bin auf mehr erfahrungsberichte gespannt .

Werden diese Vanosringe nicht als Fehler gespeichert bei einer Diagnose? Wo befinden sich diese Ringe?

Themenstarteram 1. November 2012 um 17:16

Fehler wird wohl nur abgelegt wenn die werte der vanos zu sehr abweichen,also muß nicht unbedingt sein.

Die befinden sich in der vanoseinheit an den kolben.

Bei Doppel-VANOS wird oftmals der Fehler der Auslass-VANOS vorzufinden sein, da hier die Verstellung ander ist, als bei den Einlass-VANOS. Bei den Einlass-VANOS-Motoren (gibts beim E46 nicht), wird oftmals nichts gespeichert.

Solange dein Motor problemlos läuft, würde ich nichts daran machen! :)

Der M54-Motor ist ohnehin der letzte Motor mit der Schrägverzahnungs-VANOS. Nun, ab N52-Motor (N53, N54, N55 bei R6) und ab N42 (N46) bei den R4, und auch V8 (N62, N63) - da gibts nur mehr Flügelzellen-VANOS, wo es keine Schrägverzahnung gibt, sondern der Kolben mittels Öldruck in die jeweilige Kammer die Nockenwelle nach rechts oder links - früh oder spät - verstellt.

BMW_Verrückter

Zitat:

Original geschrieben von Bmw_verrückter

Bei Doppel-VANOS wird oftmals der Fehler der Auslass-VANOS vorzufinden sein, da hier die Verstellung ander ist, als bei den Einlass-VANOS. Bei den Einlass-VANOS-Motoren (gibts beim E46 nicht), wird oftmals nichts gespeichert.

Solange dein Motor problemlos läuft, würde ich nichts daran machen! :)

Der M54-Motor ist ohnehin der letzte Motor mit der Schrägverzahnungs-VANOS. Nun, ab N52-Motor (N53, N54, N55 bei R6) und ab N42 (N46) bei den R4, und auch V8 (N62, N63) - da gibts nur mehr Flügelzellen-VANOS, wo es keine Schrägverzahnung gibt, sondern der Kolben mittels Öldruck in die jeweilige Kammer die Nockenwelle nach rechts oder links - früh oder spät - verstellt.

BMW_Verrückter

interessant ..... bedeute der 330i ist frei von diesem phänomen :confused:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Mythos VANOS: Was ist wirklich dran ?