ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Mythen und Sagen: VWs von Karmann immer mit größtem Motor

Mythen und Sagen: VWs von Karmann immer mit größtem Motor

VW Karmann Ghia
Themenstarteram 3. November 2020 um 10:45

Moin!

Stimmt es, dass:

Fahrzeuge von Karmann immer den größt möglichen Motor, der zu dem Zeitpunkt verfügbar war bekommen haben?

Es also NIE ein 1303 Cabrio mit 44PS gab (weil 50PS verfügbar), oder einen 69er Karmann Ghia mit 34PS (weil 1500er mit 44PS).

Der Käfer gab es ja tw in drei Leistungsstufen in Deutschland. 34PS Einstiegsmotorisierung und dann 40, 44 und/oder 50PS.

Gibt es da mal eine Übersicht nach Modelljahren? Ich meine, das es im Etzold beschrieben ist.

Danke und Gruß

der "Stevie"

Ähnliche Themen
11 Antworten

Zitat:

@steviewde schrieb am 03. Nov. 2020 um 10:45:36 Uhr:

Es also NIE ein 1303 Cabrio mit 44PS gab (weil 50PS verfügbar),

In Italien gab es das Cabrio m.W. auch mit dem 1,3l-Motor.

Ich meine, ich hätte auch schon von anderen Autos gehört, die eine italienische "Extrawurst" mit kleinerem Hubraum hatten. Vermutlich gab es da hubraumabhängige Abgaben/Steuern die recht teuer waren.

Themenstarteram 3. November 2020 um 11:09

@GLI

Okay. Das kann natürlich sein.

Aber in Deutschland ... ???

der "Stevie"

Keine Ahnung. Ich meine in den Preislisten, die ich kenne, wäre das 1303 Cabrio immer ausschließlich mit 50PS aufgeführt. Wenn der kleine Motor aber z.B. für Italien bei Karmann eh geführt wurde, war es vielleicht auf Nachfrage möglich den zu bekommen. Fragt sich, wer das sicher beantworten könnte...

Themenstarteram 3. November 2020 um 11:24

... also unser 66er Karmann Ghia wurde mit 40PS gefertigt, aber ab Werk auf 34PS und Saxomat umgerüstet. Das ist aber plausibel, weil das meines Wissens nicht in der offiziellen Preisliste stand.

Somit ist im Fzg. Brief der HInweis: "Geändert Volkswagen AG".

der "Stevie"

EDIT: Online habe ich die BA eines 69er Karmanns gefunden. Da ist auch nur der1500er drin.

Hallo zusammen,

um die Ausgangsfrage zu beantworten, ja die KG hatten immer die stärkste Motorisierung aus dem parallel angebotenen Käfer verbaut bekommen. Mein 69er Coupé hat den 1500er 44 PS Motor drin, mehr gab es bis dato nicht.

Gruß

Themenstarteram 3. November 2020 um 17:55

@pirolgelberKG14 ... danke.

Parallel dazu überlege ich, ab wann es im Käfer und/oder auch Typ3 die zweite Leistungsstufe gab.

Da kam doch erst in den 1960ern, mit Einführung des 40PS Motors, oder?

Also 1965 im Käfer.

der "Stevie"

Beim Typ 3 glaub ich 1962 oder 63 mit dem 1500S. Weil der 1500N für die Klasse etwas schwach motorisiert war.

Mein 1303 Cabrio wurde nach Italien exportiert und hatte einen 34PS Motor. Das war den dortigen Steuern geschuldet.

Gruß

Suzukagrauer

Zitat:

@GLI schrieb am 3. November 2020 um 20:49:28 Uhr:

Beim Typ 3 glaub ich 1962 oder 63 mit dem 1500S. Weil der 1500N für die Klasse etwas schwach motorisiert war.

August 1963 (Modelljahr 1964).

Themenstarteram 12. November 2020 um 8:58

Zitat:

@GLI schrieb am 3. November 2020 um 10:53:43 Uhr:

In Italien gab es das Cabrio m.W. auch mit dem 1,3l-Motor.

Ich meine, ich hätte auch schon von anderen Autos gehört, die eine italienische "Extrawurst" mit kleinerem Hubraum hatten. Vermutlich gab es da hubraumabhängige Abgaben/Steuern die recht teuer waren.

... da ist mir noch eine Frage hochgekommen:

Hatten die 44PS für Italien Trommeln oder Scheibenbremse vorn?

DAnke und Gruß

der "Stevie"

Keine Ahnung. Müsste vielleicht jemand beantworten, der so ein Auto hat.

Die US-Käfer hatten ja selbst mit 50PS nur Trommelbremsen. Allerdings durften die halt auch nur 88km/h fahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Mythen und Sagen: VWs von Karmann immer mit größtem Motor