ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. MX 5 ruckelt beim schalten in den 1. Gang, laut TÜV Mängelfrei

MX 5 ruckelt beim schalten in den 1. Gang, laut TÜV Mängelfrei

Themenstarteram 26. Juni 2013 um 22:57

Also:

Das ruckeln tritt ein wenn der Gang drin ist und ich die Kupplung kommen lasse. Die Drehzahl liegt in etwa bei 1,5-2!

Der Motor läuft ruhig und meines Erachtens nicht unrund.

Die Batterie ist neu und beim einschalten des Lichts passiert nichts. Leider gibt es in der Nähe kein Händler und bekannten hab ich da eigentlich auch nicht was das betrifft. Beim kalt Start ist kein klackendes Geräusch.

Bj 2002

Das ist auch nicht jedesmal, aber auch im Rückwärtsgang.

Öl, Wasser, Brems und Kupplungsflüssigkeit sind ok.

Was soll ich tun, hat jemand einen Tipp?

Hab den Wagen erst 400 km gefahren und letzte Woche erst gekauft.

Danke

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von där kapitän

Baujahr 2002 ist Typ NB und soll eine hydraulische Kupplungsbetätigung haben.

Hat er. Und die hydraulische Kupplung dieser Mazdas ist zu dem Umstand, daß sie giftig ist (Vertipper im ersten beitrag) auch ziemlich gefühllos. Die ersten paar Male als ich mit dem MX-5 angefahren bin, hat es auch geruckelt, ebenso bei meinen Mazda 323.

Durch die Übung wurde das besser.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Die Kupplung des MX ist halt etwas guftig und das gehört zum Konzept.

ich würde mal einen anderen MX5 Probefahren ;)

Und im Mazada Forum bist mit deiner Frage wohl noch besser aufgehoben, die kennen das Fahrzeug und seine Kupplung besser.

Themenstarteram 27. Juni 2013 um 7:30

Toller Spruch, wirklich.

Das kann man sich echt sparen.

Hi,

zunächst einmal ist es dem Tüv ziemlich egal wenn z.b. die Kupplung völlig am Ende wäre. Solange der Prüfer mit dem Wagen durch die Halle fahren kann bekommt der auch eine neue Plakette. Es gibt noch diverese andere Mängel die den Tüv nicht die Bohne interessieren die dich als Gebrauchtwagenkäufer aber teuer zu stehen kommen können.

Nicht zuletzt wird bei der Tüv Plakette gerne mal betrogen,du möchtest wohl nicht wissen welche Schrottkisten schon mit neuem Tüv und Mängelfrei verkauft und gekauft wurden. Ohne Licht hätte der wagen z.b. keine Plakette bekommen ;)

Du solltest den Wagen dringend mal in einer Werkstatt prüfen lassen,das muß ja kein Mazda Betrieb sein. Die technik des Mx5 ist jetzt nicht so exotisch das nicht auch eine gute freie Werkstatt da mal drüber gucken könnte.

Gruß Tobias

Zitat:

Original geschrieben von Mx5girl

 

Toller Spruch, wirklich.

Das kann man sich echt sparen.

Spruch!??

Krieg das jetzt nicht auch in´n falschen Hals, aber nur weil sich jemand (der sich hier gerade erst angemeldet hat) Mx5girl nennt, heißt das ja noch lange nicht, daß dieser Jemand schon mehr als den eigenen MX5 gefahren ist...oder daß er das Auto (allgemein) sonst gut kennt!

Von daher halte ich den Tipp, daß dieser Jemand mal einen anderen MX5 als `Vergleichsobjekt´ fahren sollte für sehr sinnvoll und angebracht!

 

Also der Toyota meiner Frau hat mit einem anbahnenden Getriebeschaden mit Bravour die Hauptuntersuchung geschafft.

Bitte mal Hauptuntersuchung von der Betriebssicherheit des Fahrzeugs trennen. Das interessiert den "Tüv" und Konsorten nicht die Bohne. Und "Tüv" haben ist für Hausfrauen, die beim Kauf veräppelt werden sollen. "Hat doch Tüv" sagt null aus, wie das Auto wirklich dasteht.

Und der Spruch mit dem anderen MX-5 ist doch gar nicht so abwegig.

Oder fallen Dir besondere Geräusche auf, die Dir als versierte(r) Schrauber(in) spanisch vorkommen? Heulen, klappern wie eine Tüte Schrauben, nickt der Schalthebel mit dem Ruckeln mit, gehen die Gänge nur mit Zwischengas oder roher Gewalt rein bzw. raus?

Vielleicht hat das der nächste MX-5 auch und das ist völlig normal. Der Eine regt sich über jedes kleinste Zipperlein auf und für den anderen, der es kennt, ist das vielleicht ganz normal, bei nunmehr elf Jahren.

Viele Fahrzeuge fahren sich bei Stop n Go im ersten Gang auch ziemlich bescheiden... wie soll man das beurteilen?

Lass doch mal einen Mechaniker von einer freien Werke oder bei Mazda einen Moment fahren, was der dazu sagt und was der hört.

Ehrliche Antwort, ohne Dich zu verladen.

cheerio

Das hört/liest sich für mich wie ein Kupplungsschaden. Die hat´ wohl hinter sich. Kann man sie noch verstellen oder geht das bei neueren Fahrzeugen nicht mehr?

Oder das Seil hat sich gelängt, wer weiß.

Baujahr 2002 ist Typ NB und soll eine hydraulische Kupplungsbetätigung haben.

Aber eine rupfende Kupplung kann es auch sein. Nur würde man das auch direkt im Kupplungsfuß merken.

cheerio

Zitat:

Original geschrieben von där kapitän

Baujahr 2002 ist Typ NB und soll eine hydraulische Kupplungsbetätigung haben.

Hat er. Und die hydraulische Kupplung dieser Mazdas ist zu dem Umstand, daß sie giftig ist (Vertipper im ersten beitrag) auch ziemlich gefühllos. Die ersten paar Male als ich mit dem MX-5 angefahren bin, hat es auch geruckelt, ebenso bei meinen Mazda 323.

Durch die Übung wurde das besser.

Zitat:

Original geschrieben von Mx5girl

 

Toller Spruch, wirklich.

Das kann man sich echt sparen.

Na da hilft man doch gerne!

Was bei Hecktrieblern wie dem MX5 auch öfter mal zu sochen Problemen führen kann ist die Differentialbefestigung. Da sind i.d.R. schöne Gummipuffer zwischen, wenn die kaputt sind hat man einen ähnlichen Effekt.

Ich fahre selbst einen NB und die beschriebene "Problematik" kann ganz normal sein. Bei dem Wagen kann es je nach Fahrstil erstmal etwas Übung brauchen, bis man es raus hat ihn im ersten Gang ohne ruckeln und rupfen zu bewegen.

Kleiner Tipp: Beim runterschalten ein klein wenig Zwischengas und bei Stop&Go nicht immer gleich "nachrücken" wenn sich der Vordermann 20cm bewegt hat.

Ist nunmal ne Kupplung die etwas fester zupackt. Und wer weiß, vielleicht hat der Vorbesitzer ja auch was sportlicheres verbaut was den Effekt noch verstärkt.

Gewöhn' dich erstmal richtig an das Auto und dann genieß' den Fahrspass. ;)

MfG,

Christoph

Hi,

die ersten zwei (drei?) Baujahre des NB Facelift waren bekannt für ihre "Rupfkupplungen".

Mazda hat diese Kupplungen nur auf massives Drängen der Kunden und auf explizite Nachfrage gewechselt. Es wurden dabei andere Reibscheiben und Druckplatten verbaut. Die Kupplungen mit Kennbuchstabe "E" oder "F" am Ende der Teilenummern sind OK.

Kupplungstausch Kosten beim :) ca. 600-800 Euro

Grüße

Themenstarteram 6. Juli 2013 um 23:28

Zitat:

Original geschrieben von wdeRedfox

Zitat:

Original geschrieben von Mx5girl

 

Toller Spruch, wirklich.

Das kann man sich echt sparen.

Spruch!??

Krieg das jetzt nicht auch in´n falschen Hals, aber nur weil sich jemand (der sich hier gerade erst angemeldet hat) Mx5girl nennt, heißt das ja noch lange nicht, daß dieser Jemand schon mehr als den eigenen MX5 gefahren ist...oder daß er das Auto (allgemein) sonst gut kennt!

Von daher halte ich den Tipp, daß dieser Jemand mal einen anderen MX5 als `Vergleichsobjekt´ fahren sollte für sehr sinnvoll und angebracht!

Wer so schreibt kann ja auch wirklich viel Erfahrung haben, du weißt gar nichts über mich oder ?

Hab keine Lust mich zu streiten. Es hing lediglich um ein paar gute Ratschläge oder Ideen Vllt hatte der ein oder andere das Problem auch mal und muss mir nicht so kommen.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. MX 5 ruckelt beim schalten in den 1. Gang, laut TÜV Mängelfrei