Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. multiple Fehlermeldung, Christbaum Display, Ursache?

multiple Fehlermeldung, Christbaum Display, Ursache?

BMW 5er F11
Themenstarteram 16. Oktober 2017 um 11:39

mit knapp 83tkm im 8ten Baujahr des F11 und nach wenigen KM mit 200Kg Norament im Kofferaum gab es heute in der Früh eine Fehlermeldung nach der anderen:

- Bremse! gemäßigt weiterfahren

- Feststellbremse! funzt nicht

- Fahrstabilisierung ausgefallen! Fahrerlebnis bleibt auf "normal"

- Tacho zeigt "0" an, Drehzahlmesser funzt

- Fußgängerschutz ausgefallen

so zumindest meine Holde, die beauftragt war, den Bodenbelag zur Verwandschaft zu überführen...

Da ich unterwegs bin, kurz hier nachgehakt, was der Christbaum an Ursachen haben könnte:confused:

Ich tippe auf ABS-Sensor und oder Akku, da der fast 8 Jahre alt ist.

Was meint ihr?

VG

kanne

 

Beste Antwort im Thema

Es macht wenig Sinn, Griffe zu tauschen wenn Rückhaltesystem im FS steht.

Es muss eine gemeinsame Ursache geben.

Da hilft ein blick in den Schaltplan.

Dort steht, welche Sicherung oder Relais diese Dinge gemeinsam versorgt.

Sinnvoll wäre ein Auslesen mit INPA oder Rheingold.

110 weitere Antworten
Ähnliche Themen
110 Antworten

Guten Abend

Ein Bekannter hat bei seinem F10 kürzlich ebenfalls einen bunten Strauß an Fehlermeldungen beim Start gehabt.

 

Bei ihm war es die Batterie. Die wollte nach 7 Jahren nicht mehr.

 

Der Wagen ist aus 2010 und gehört somit auch zu den älteren F10. Nach dem Wechsel war wieder alles Bestens.

 

Wir haben übrigens ohne weitere Vorsichtsmassnahmen einfach die alte Batterie ausgebaut und die neue eingesetzt. Der Wagen war also einige Minuten völlig stromlos. Das hat dem Wagen nicht geschadet.

 

Wichtig war, eine Batterie mit gleicher Kapazität einzusetzen (92Ah). So musste nur der Tausch registriert werden und keine Programmierung gemacht werden.

 

Da der Wagen immer einwandfrei mit der alten Batterie lief, gab es auch keinen Grund die Kapazität anzupassen.

Tippe auf Batterie oder auch Lichtmaschine. Wenn's denn die Batterie ist, Würde ich eine größere nehmen die sollte Mann anlernen lassen.

Themenstarteram 17. Oktober 2017 um 1:29

Ja, die verbaute 90Ah gibt es nicht mehr, werde wohl 95Ah Varta kaufen. Danke für Euer Feedback!

 

Meine Holde ist sonst nicht x durch *mich* aus der Ruhe zu bringen, aber die unendliche Zahl an Fehlermeldungen waren zu viel, sie hat den Wagen auf den nächsten Parkplatz abgestellt... jetzt steht die Fuhre mit Ctek am Akku in der Garage, durfte ich am Telefon organisieren, gut das man Freunde hat... ich wette Morgen findet eine Wunderheilung statt, dennoch am WE Akkutausch und Registrierung, dann kann der Winter kommen...

 

Btw: muss mit abklemmen des Akku irgendwas berücksichtigt werden, respektive irgendwelche Radio-Codes neu eingegeben werden?

Nichts des gleichen, einfach rein raus und anschließend anlernen lassen.

Zitat:

@kanne66 schrieb am 16. Oktober 2017 um 11:39:12 Uhr:

- Bremse! gemäßigt weiterfahren

- Feststellbremse! funzt nicht

- Fahrstabilisierung ausgefallen! Fahrerlebnis bleibt auf "normal"

- Tacho zeigt "0" an, Drehzahlmesser funzt

- Fußgängerschutz ausgefallen

...

Was meint ihr?

Das hat alles die selbe Ursache: ohne Geschwindigkeitssignal funktionieren die o.g. Features nicht.

Z.B. beim E39 wäre der ABS-Sensor hinten links gestört (Nagetier, oder so...), der liefert das Geschwindigkeitssignal. Weiß aber nicht, ob es bis zum Fxx so beibehalten wurde.

Fehlerspeicher?

Unterspannung wirft Meldungen in diversen Steuergeräten (hatte ich zumindest schon).

ABS-Sensor würde auch drin stehen.

Im Zweifelsfall würde ich auch erstmal den ollen Akku tauschen.

Gruß

Toni

Plötzliche mutiple Fehlermeldungen sind recht eindeutig ein Unterspannungsproblem.

Dennoch würde ich vor dem Kauf eines neuen Akkus prüfen, ob die Kabel an den Polen bzw. Massepunkte fest sind.

Themenstarteram 17. Oktober 2017 um 10:30

ja, beim e39 hatte ich genau das, @real-toni. war auch mein erster Gedanke, dennoch unlustig, das die Parkbremse nicht funzt...

an den Polen :D hab´ich nie rumgefummelt, nur die CTek-Klemmen angeklemmt, Danke auch für diesen Hinweis.

Was mich stutzig machte, war die Kombination von recht hohem Gewicht - Norament-Fußboden-Belag = echtes Gummi und das wiegt ordentlich - mit den Bremsen-Fehler-Meldungen.

Obgleich die Bremsen rundum rel. frisch sind, lediglich die Heckbeläge sind in knapp 10tkm dran.

X sehen was der Fehlerspeicher so zu Tage fördert. Der Akku war ohnehin auf meiner TD-L...

ich habe mich für eine Vxrta AGM mit 95Ah entschieden, Bynner im Test wohl ok, aber dennoch einiges negatives zu lesen...

werde ich am WE einbauen und registrieren, wenn wieder im Lande.

7,5 Jahre mit max. 2 Erhaltungsladungen pA für einen AGM-Akku sind ok, dafür das das Dickschiff tw. bis zu 4 KW rumsteht...

Es gibt gute Chancen, dass der Fehlerspeicher die Sachlage zeigt.

Zitat:

Plötzliche mutiple Fehlermeldungen sind recht eindeutig ein Unterspannungsproblem.

Das sind zwar multiple Meldungen, die haben aus meiner Sicht aber die selbe Ursache.

Zitat:

@kanne66 schrieb am 17. Oktober 2017 um 10:30:30 Uhr:

 

Was mich stutzig machte, war die Kombination von recht hohem Gewicht - Norament-Fußboden-Belag = echtes Gummi und das wiegt ordentlich - mit den Bremsen-Fehler-Meldungen.

Obgleich die Bremsen rundum rel. frisch sind, lediglich die Heckbeläge sind in knapp 10tkm dran.

Wenn es wirklich mit dem hohen Gewicht zusammen hinge, käme ein Radlagerproblem hinten, in Verbindung mit grenzwertigem ABS-Sensorabstand in Frage.

Fehler el. Parkbremse: zumindest die Auto-Hold Funktion wird schnell mal blockiert, und wirft eine Bremsen-Fehlermeldung. Da reichen auch über's rechnerische Limit abgefahrene Bremsbeläge (auch wenn die noch ausreichend Belag haben...).

Würde mich nicht wundern, wenn die auch bei Geschwindigkeitssignalfehler den Dienst verweigert. Die AH-Steuerung muss ja wissen, ob das Auto rollt.

Zitat:

@kanne66 schrieb am 17. Oktober 2017 um 10:30:30 Uhr:

X sehen was der Fehlerspeicher so zu Tage fördert. Der Akku war ohnehin auf meiner TD-L...

...

7,5 Jahre mit max. 2 Erhaltungsladungen pA für einen AGM-Akku sind ok, dafür das das Dickschiff tw. bis zu 4 KW rumsteht...

Akku: falls Zweifel über den Ladezustand bestehen, gibt's in Rheingold das Ladezustandshistogramm über die letzten 7 Tage und die gesamte Einbauzeit der aktuellen Batterie.

Wie auch immer: 7,5 Jahre ist ein ansehnliches Alter, da ist ein vorsorglicher Tausch gerechtfertigt.

Zitat:

@kanne66 schrieb am 17. Oktober 2017 um 10:30:30 Uhr:

ich habe mich für eine Vxrta AGM mit 95Ah entschieden, Bynner im Test wohl ok, aber dennoch einiges negatives zu lesen...

Ich habe ja auch einen frühen F11 (01/2011) mit erster Batterie. Meiner ist noch ohne Start/Stop. Und ich bin mir recht sicher, dass der keine AGM hat.

Wenn Tacho zeigt "0" an, Drehzahlmesser funzt, ist es nicht die Batterie, die hat während der Fahrt keine Funktion und ruft auch nicht so ein Szenario hervor.

Es kann ein defekter Sensor sein oder eine kaputte Sicherung.

Bremsflüssigkeitsstand wurde kontrolliert?

Themenstarteram 17. Oktober 2017 um 14:14

Zitat:

@miata&e46 schrieb am 17. Oktober 2017 um 13:39:49 Uhr:

Zitat:

@kanne66 schrieb am 17. Oktober 2017 um 10:30:30 Uhr:

ich habe mich für eine Vxrta AGM mit 95Ah entschieden, Bynner im Test wohl ok, aber dennoch einiges negatives zu lesen...

Ich habe ja auch einen frühen F11 (01/2011) mit erster Batterie. Meiner ist noch ohne Start/Stop. Und ich bin mir recht sicher, dass der keine AGM hat.

und ich bin mir 100% sicher, das eine AGM verbaut ist incl. Start/Stop/Rekuperation und sogar einer combox.

Mein F11 ist Bj. April 2010 ;) ==> Pressefahrzeug :)

Themenstarteram 17. Oktober 2017 um 14:21

Zitat:

@X6fahrer schrieb am 17. Oktober 2017 um 13:50:26 Uhr:

Wenn Tacho zeigt "0" an, Drehzahlmesser funzt, ist es nicht die Batterie, die hat während der Fahrt keine Funktion und ruft auch nicht so ein Szenario hervor.

Es kann ein defekter Sensor sein oder eine kaputte Sicherung.

Bremsflüssigkeitsstand wurde kontrolliert?

Sicherungen werde ich prüfen, Bremsflüssigkeit auch, alsbald daheim...

Also doch der ABS-Sensor?

Wenn der Tacho "0" anzeigt, kann es auch der Geschwindigkeitsgeber sein, der sitzt glaube ich im Getriebe.

Oder ein Marder hat Hunger gehabt ;-))).

Am besten mal FS auslesen.

Themenstarteram 18. Oktober 2017 um 16:05

anbei einige Fehlercodes, hat mein Freund für mich ausgelesen:

Motorsteuerung:

Engine / Motor

ungenuegende Signalqualitaet Ist_Drehzahl_Rad_HL, HR, VL, VR

Code: CD94F0, CD94F1, CD94EE, CD94EF

Hand brake / Feststellbremse (EMF)

Dfa Emf Grenzfrequenz (kein Signal) - Geschwindigkeit

Code: 480513

Motorsteuerung:

Central Gateway / zentrales Gateway

Zentrale Speicher voll Fehler

Code: 801C20

Car Communication Computer CCC

Nicht vorhanden Signal Des Raddrehzahl

Code: E1CC00

gab noch einiges mehr, denke das s.o. auf einen defekten Sensor hinweisen.

was meint ihr:confused:

ich habe den Fehlerrep. mal angehangen

der Akku wurde die letzten 2 Tage mit dem Ctex geleaden, obenauf noch eine Erhaltungsladung.

sieht nicht so aus, als wäre der Akku der Christbaumilluminator:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. multiple Fehlermeldung, Christbaum Display, Ursache?