ForumSagt's uns!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Motortalk ist super!

Motortalk ist super!

Themenstarteram 6. Januar 2009 um 23:11

Obs die mittlerweile SEHR SEHR SEHR langsamen Seitenaufbauten (durch die Werbeanzeigen oben und rechts) sind oder angebotene Funktionen (speziall Druckfunktion) nicht funktionieren.

 

Die Webseite wird regelmäßig optimiert und optimiert, für mich irgendwie in die völlig falsche Richtung.

 

Naja, all das führt auf Sicht zu immer weniger Präsens und schlußendlich zu immer weniger AKTIVEN Mitgliedern. Darüber tröstet auch das 1 Mio. Mitglied nicht hinweg.

 

MOTOR-TALK lernt bitte, bevor es zu spät ist. Bislang hab ich auf Anregungen leider nur Ignoranz oder Ausreden wahrgenommen... Schaut mal im recht gut besuchten 304er Forum - viele viele früher sehr aktive Mitglieder haben mittlerweile das Interesse weitestgehend verloren.

 

WEITER So - scheint ja irgendwie zu klappen...

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 6. Januar 2009 um 23:11

Obs die mittlerweile SEHR SEHR SEHR langsamen Seitenaufbauten (durch die Werbeanzeigen oben und rechts) sind oder angebotene Funktionen (speziall Druckfunktion) nicht funktionieren.

 

Die Webseite wird regelmäßig optimiert und optimiert, für mich irgendwie in die völlig falsche Richtung.

 

Naja, all das führt auf Sicht zu immer weniger Präsens und schlußendlich zu immer weniger AKTIVEN Mitgliedern. Darüber tröstet auch das 1 Mio. Mitglied nicht hinweg.

 

MOTOR-TALK lernt bitte, bevor es zu spät ist. Bislang hab ich auf Anregungen leider nur Ignoranz oder Ausreden wahrgenommen... Schaut mal im recht gut besuchten 304er Forum - viele viele früher sehr aktive Mitglieder haben mittlerweile das Interesse weitestgehend verloren.

 

WEITER So - scheint ja irgendwie zu klappen...

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten
am 8. Januar 2009 um 19:42

...ausser das man hier sehr sehr pingelig ist komm ich auch gut klar hier...und wenns mal zu langweilig ist, mal auf einem anderem f0rum schauen....man hat ja die qual der wahl ;-)

Mal ein Lösungsansatz zum langsamen Seitenaufbau:

Bei mir war es bis gestern auch so, dass Seiten langsam aufgebaut wurde, allerdings war das systemweit, nicht nur bei MT. Der Übeltäter war die Namensauflösung (Firefox zeigt dann in der Statuszeile Nachschlagen von xyz.de), da hing er immer erst mal für ca 5 - 10 Sekunden und wenn man es schneller gewohnt ist, ist bereits das eine "Ewigkeit", um nochmal auf diese Definition zurückzukommen. ;)

Bei mir war die Ursache tatsächlich (wer hätte das gedacht) ein lokales Problem - ich hatte trotzdem erstmal die Telekom mit ihren DNS-Servern in Verdacht. (Zur Kompetenz in Sachen Fehleranalyse der Telekomiker in deren Hotline sag ich an dieser Stelle mal besser nichts) ;)

Schuld war bei mir die Software Spybot S&D, die meine etc/hosts mit einer gefühlten Million an Einträgen zugebombt hatte. Das hatte zur Folge, dass er erstmal die komplette Datei durchgerattert ist und das bei jeder Anfrage. :eek:

Nachdem ich diese sogenannte "Immunisierung" der etc/hosts rückgängig gemacht habe, lief alles wieder ruckzuck und in der gewohnten Geschwindigkeit.

Also werft mal einen Blick in eure etc/hosts und bereiningt sie ggf.

Falls jetzt jemand Fragen zu dem Fachchinesisch hat, bitte stellen. ;)

am 11. Januar 2009 um 12:42

Zitat:

Also werft mal einen Blick in eure etc/hosts und bereiningt sie ggf.

Das würde ich gerne erklärt bekommen !

Danke und viele Grüße

g-j:)-DAU

Zitat:

Original geschrieben von game-junkiez

Zitat:

Also werft mal einen Blick in eure etc/hosts und bereiningt sie ggf.

Das würde ich gerne erklärt bekommen !

Danke und viele Grüße

g-j:)-DAU

du nutzt imho kein linux ;)

bei dir eher in:

c:\windows\system32\drivers\etc

der inhalt, koennte aehnlich folgendem sein:

Code:
# Copyright (c) 1993-1999 Microsoft Corp.
#
# Dies ist eine HOSTS-Beispieldatei, die von Microsoft TCP/IP
# für Windows 2000 verwendet wird.
#
# Diese Datei enthält die Zuordnungen der IP-Adressen zu Hostnamen.
# Jeder Eintrag muss in einer eigenen Zeile stehen. Die IP-
# Adresse sollte in der ersten Spalte gefolgt vom zugehörigen
# Hostnamen stehen.
# Die IP-Adresse und der Hostname müssen durch mindestens ein
# Leerzeichen getrennt sein.
#
# Zusätzliche Kommentare (so wie in dieser Datei) können in
# einzelnen Zeilen oder hinter dem Computernamen eingefügt werden,
# aber müssen mit dem Zeichen '#' eingegeben werden.
#
# Zum Beispiel:
#
# 102.54.94.97 rhino.acme.com # Quellserver
# 38.25.63.10 x.acme.com # x-Clienthost
127.0.0.1 localhost
 

am 11. Januar 2009 um 13:29

Hi,

Zitat:

Original geschrieben von FlashbackFM

(....)

Schuld war bei mir die Software Spybot S&D, die meine etc/hosts mit einer gefühlten Million an Einträgen zugebombt hatte. Das hatte zur Folge, dass er erstmal die komplette Datei durchgerattert ist und das bei jeder Anfrage. :eek:

Nachdem ich diese sogenannte "Immunisierung" der etc/hosts rückgängig gemacht habe, lief alles wieder ruckzuck und in der gewohnten Geschwindigkeit.

Also werft mal einen Blick in eure etc/hosts und bereiningt sie ggf.

Falls jetzt jemand Fragen zu dem Fachchinesisch hat, bitte stellen. ;)

respekt. :)

Auch wenn ich keine Probs mit dem Seitenaufbau hatte, aber das hat mich dann doch überrascht als ich mal fix nachgeschaut hab - auch bei mir ist alles schön auf 127.0.0.1 gesetzt ;)

Danke für den Tipp - auch wenn ich wie gesagt keine Probleme habe, war mir das richtig neu.

Grüße

Schreddi

Zitat:

Original geschrieben von Harry999

du nutzt imho kein linux ;)

Ich übrigens auch nicht, aber etc/hosts ist bei den entsprechenden Personen einfach ein Begriff. ich setz da manchmal zuviel voraus... ;)

Zitat:

Original geschrieben von Harry999

bei dir eher in:

c:\windows\system32\drivers\etc

der inhalt, koennte aehnlich folgendem sein:

Code:
# Copyright (c) 1993-1999 Microsoft Corp.
#
# Dies ist eine HOSTS-Beispieldatei, die von Microsoft TCP/IP
# für Windows 2000 verwendet wird.
#
# Diese Datei enthält die Zuordnungen der IP-Adressen zu Hostnamen.
# Jeder Eintrag muss in einer eigenen Zeile stehen. Die IP-
# Adresse sollte in der ersten Spalte gefolgt vom zugehörigen
# Hostnamen stehen.
# Die IP-Adresse und der Hostname müssen durch mindestens ein
# Leerzeichen getrennt sein.
#
# Zusätzliche Kommentare (so wie in dieser Datei) können in
# einzelnen Zeilen oder hinter dem Computernamen eingefügt werden,
# aber müssen mit dem Zeichen '#' eingegeben werden.
#
# Zum Beispiel:
#
# 102.54.94.97 rhino.acme.com # Quellserver
# 38.25.63.10 x.acme.com # x-Clienthost
127.0.0.1 localhost
 

Genau so sollte eine hosts aussehen, damit nichts verlangsamt wird. bei mir war die eben noch um die gefühlte Million einträge "bereichert".

am 11. Januar 2009 um 13:58

Vielen Dank !

Viele Grüße

g-j:) *genausoschlauwievorherunddiefingerlieberweglass*;)

Aloha,

klingt fast wie meine Konfiguration. Ich nutze allerdings ZA als Firewall und man muss die wirklich mit etwas Verstand einstellen. Nach 1-2 Wochen ist Sie dann aber schlau genug das meiste selbst entscheiden zu können.

Aber das ist ein weitläufiges Problem. Ich kenne Menschen, die haben 3 Firewalls laufen, 2 Virenscanner und noch einiges mehr ... teilweise bekriegen sich die Proggies vermutlich gegenseitig.

Aber man installiert einfach, weil XYZ schreibt das ist gut ... und in zwei Wochen ist was anderes gut ... ohne wirklich drüber nachzudenken. :-(

Der größte Sicherheitsfaktor ... und auch der größte Geschwindigkeitshemmer ist traditionell der Anwender.

@GJ ... lass dir doch den GJ Blog Accelarator programmieren. *fg* Programmierer wachsen doch momentan wirklich auf Bäumen :-)

MFG Kester

Zitat:

Original geschrieben von KKW 20

Hallo

Ich benutze Firefox 3 mit ABP, No Script, Fasterfox und einigen anderen nützlichen Spielereien. Mit ein paar nützlichen Tips von diversen Magazinen, Firefox-Wiki etc. ist das Teil verdammt schnell geworden. Maximal 3 sec. dauert es bis eine Seite geladen ist.

Cookies, Cache und der ganze andere Abfall wird automatisch nach jeder Sitzung gelöscht und was sonst noch so übrig ist besogt der CCleaner. Auf dem Notebook sind zwar relativ viele Anwendung vorhanden, ich säubere aber regelmäßig das System mit mehreren Programmen und defragmentiere die Festplatten mit dem Defraggler (mindestens einmal die Woche).

Mein aktuelles Virenschutzprogramm ist Kaspersky Internet Security 2009, funktioniert hervorragend und frisst sehr wenig Arbeitsspeicher. Manche Internet Security Suites sind etwas hyperaktiv und behindern Vorgänge die eigentlich garnicht problematisch sind. Ein gutes Beispiel ist die Firewall ZoneAlarm, falsch konfiguriert verhindert dieses Programm jeglichen Kontakt mit dem Internet, sei es über den Browser, iTunes, Google Earth, etc..

Gruß Oli

Deine Antwort
Ähnliche Themen