ForumAstra G & Coupé
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra G & Coupé
  7. Motorsteuergerät tauschen

Motorsteuergerät tauschen

Opel Astra G
Themenstarteram 16. März 2020 um 21:04

Moin, kleine Frage. Wenn ich das MSG gegen ein gebrauchtes tauschen will, inkl. Transponder und so, kann ich jedes X-Beliebige nehmen oder muss das in meinem Fall ein vom Automatik sein mit der gleichen oder einer besseren Sofwareversion?

Ähnliche Themen
20 Antworten

Wenn du die Teile vom gleichen Motor nimmst würden schon mal die Stecker drauf passen. Wenn die auch noch die gleiche Nummern haben, sollte es auch funktionieren.

Um welchen Motor geht es denn ?

Baujahr ?

Themenstarteram 16. März 2020 um 21:48

Um den Z22SE, BJ 04.02

Also mit MKM und AGR-Ventil.

Dann musste aus ASTRA G oder ZAFIRA A nehmen.

Wichtig ist ,dass der Schlachter :

-MKM

-AGR-Ventil

-AUTOMATIK evtl.geht auch Schalter ,aber ohne Garantie !

hat.

Sonst funzt das nicht mit Umbau trotz Ringantenne.

MSG aus

VECTRA B

VECTRA C

funzt nicht.

Dann musst Du komplett flashen = Deine Software runterziehen und auf das Gebraucht-MSG aufspielen.

Dann muss nix getauscht werden ausser MSG.

Ist echtes plug'n'play.

Aber nur so.

Vorteil :

MSG muss nicht entheiratet sein.

Weder das Defekte noch das Gebraucht-MSG.

Ringantenne / Transponder entfallen ersatzlos.

Themenstarteram 17. März 2020 um 7:31

Vielen Dank für deine Antwort!

Muss ich dann einfach mit beiden MSG unterm Arm zum FOH gehen und sagen das er die Software von A nach B spielen soll? Was kostet der Spaß ca?

Für diese Variante musst Du erstmal einen FOH finden,der das macht.

Genauso macht er es nicht.

Du musst mit der Karre vorfahren bei ihm.

Das ist der Nachteil beim FOH.

Lieber zu einem MSG-Reparaturdienst schicken per Post.

Z.B.

Www.endera.de

Kosten 150 bis 200 Euro plus

Mal 'ne andere Frage.

Warum willst du das tauschen?

Noch immer AGR-Probleme?

Themenstarteram 17. März 2020 um 20:00

Nein, die Probleme habe ich zum Glück nicht mehr.

Er ruckelt ab und zu sporadisch bei niedrigeren Touren sehr stark. Nach einen Neustart ist es weg. Ein Fehler speichert er dabei nicht ab und ich finde sonst keine Fehler.

Hab dann mal gelesen das es Probleme mit dem MSR von Opel aus und durch ein Tausch sind die Fehler weg. Einer im Forum hat es genau so gemacht.

Kann sein ,dass es nur die Endstufe im MSG ist,die das Benzinpumpen-Relais schaltet und defekt ist.

Probiers mal dann mit Kältespray.

Die AMI-Döddel haben natürlich das MSG am Motor festgemacht.

Oder leg das Benzinpumpenrelais auf Kl.15 ZÜNDUNGSPLUS für ne kurze Zeitspanne.

Damit kann man den Fehler sehr gut einkreisen.

Wenn das Ruckeln weg ist,war's genau das.

Und vor allem kostet nix und ist in 10 min gemacht.

Ist beim Z22SE easy,weil das K 16 Relais nur die B-Pumpe schaltet und nicht wie in den restlichen Benzinern im ASTRA G auch noch die Einspritzventile.

Aussetzende BP spricht eindeutig für das Ruckeln.

Kann natürlich auch noch was anderes sein,aber irgendwo muss man anfangen.

Anleitung kann ich Dir machen.

Themenstarteram 19. März 2020 um 9:29

Hallo! Ja das wäre super wenn du die Anleitung machen könntest, vielen Dank!

Mach mal Bild von Deinem Relaiskasten im Motorraum.

Man braucht Kl.15 ZÜNDUNGSPLUS

Je nach Ausstattung liegt die evtl.bei Dir schon.

Wenn nicht ,dann kann man diese Variante machen :

Stromabgriff mit Sicherungsadapter.

-Dazu die Sicherung F 62 rausziehen .

-Adapter einsetzen

-Sicherung in Adapter einsetzen.

-Relaissockel K 16 aus Halterung ziehen

-umdrehen und Leitung SCHWARZ/GRÜN am PIN 4 vom Relaissockel auspinnen

-ggf.durchtrennen

- Leitung vom Sicherungsadapter zum K 16-Relaissockel ziehen ggf.verlängern und in freigewordenen Steckplatz am Relais mit weiblichen 6,3 mm breiten Kabelschuh einpinnen.

-Relais wieder einsetzen

-Relaissockel wieder reinstecken in die Halterung.

Jetzt wird das K 16 BP-Relais über das K 18 MSG-Relais gleichzeitig eingeschalten.

Folge :

Benzinpumpe läuft bereits bei Zündung an.

Und wird durch K 18 -Relais wieder ausgeschalten.

Das Bild vom Relaissockel K 16 gilt nicht für den Z22SE.

Der hat ne andere Belegung und keine Kl.15 ZÜNDUNGSPLUS ( wie im Bild ) ,sondern Kl.31 Masse,da PLUS-geschalten vom MSG.

Dient nur als Beispiel und ist vom Prinzip gleich .

Änderung für Z22SE mach ich noch.

Relaiskasten ASTRA G ohne MKM
K 16 Relaissockel
ASTRA G Z22SE Motorsteuerung
+1

Hier die Skizze vom Relaissockel K 16 Benzinpumpen-Relais speziell für Z22SE.

Die PIN-Bezeichnung ist auf dem Relaissockel aufgedruckt.

K 16 Relaissockel ASTRA G Z22SE
Themenstarteram 19. März 2020 um 20:05

Super, vielen Dank! Foto folgt morgen :-)

Themenstarteram 20. März 2020 um 19:22

Kurze Frage, wieviel Ampere soll die zusätzliche Sicherung für den Sicherungsadater haben was dann Richtung K 16 geht?

Zitat:

@BlackyST170 schrieb am 19. März 2020 um 12:00:49 Uhr:

Mach mal Bild von Deinem Relaiskasten im Motorraum.

Man braucht Kl.15 ZÜNDUNGSPLUS

Je nach Ausstattung liegt die evtl.bei Dir schon.

Wenn nicht ,dann kann man diese Variante machen :

Stromabgriff mit Sicherungsadapter.

-Dazu die Sicherung F 62 rausziehen .

-Adapter einsetzen

-Sicherung in Adapter einsetzen.

-Relaissockel K 16 aus Halterung ziehen

-umdrehen und Leitung SCHWARZ/GRÜN am PIN 4 vom Relaissockel auspinnen

-ggf.durchtrennen

- Leitung vom Sicherungsadapter zum K 16-Relaissockel ziehen ggf.verlängern und in freigewordenen Steckplatz am Relais mit weiblichen 6,3 mm breiten Kabelschuh einpinnen.

-Relais wieder einsetzen

-Relaissockel wieder reinstecken in die Halterung.

Jetzt wird das K 16 BP-Relais über das K 18 MSG-Relais gleichzeitig eingeschalten.

Folge :

Benzinpumpe läuft bereits bei Zündung an.

Und wird durch K 18 -Relais wieder ausgeschalten.

Das Bild vom Relaissockel K 16 gilt nicht für den Z22SE.

Der hat ne andere Belegung und keine Kl.15 ZÜNDUNGSPLUS ( wie im Bild ) ,sondern Kl.31 Masse,da PLUS-geschalten vom MSG.

Dient nur als Beispiel und ist vom Prinzip gleich .

Änderung für Z22SE mach ich noch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen