ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Motorschutz für die GS ?

Motorschutz für die GS ?

BMW R 1200
Themenstarteram 7. Januar 2016 um 20:19

Hallo nochmal,

ich überlege der GS etwas mehr Schutz zu verpassen, aber da gibt es ja sooo viel

Einsatzgebiet Strasse !

Einen Motorschutzbügel mag ich eigentlich nicht so wirklich, gibt es empfehlenswerte Alternativen, was habt ihr so gemacht ?

Ähnliche Themen
15 Antworten

Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass.

Kein Motorschutzbügel und trotzdem Schutz beißt sich ein bisschen.

Genauso wie eine GS und das Einsatzgebiet Straße.

Bin mal wieder auf der Suche nach dem Kopfschüttelsmiley.

Protektoren gibt´s für die GS jede Menge.

Hier mal ein paar Adressen:

 

http://www.wunderlich.de/.../sturzbugel-protektoren-motorschutz.html

 

http://shop.touratech.de/fahrzeugausstattung.html?...

 

oder gleich von BMW.

 

Erfahrung hab ich damit keine.

Wasn für ne GS????

Der serienmässig doppelwandige Ölwannenschutz der 11er liegt knapp unterhalb der Marke, wo man ihn als unempfindlich für panzerbrechende Munitioin klassifizieren würde. :D ...hier etwas nachrüsten ist sinnbefreit.

Die Plaste-Schützer (serienmässig) sind bei Umfallern oder nem kurzen Rutscher auf Asphalt brauchbar.......durch die schwachen Aufnahmen helfen auch stärkere Zylinder"schützer" wenig. (der "Zylinder geht eh kaum kaputt, bestenfalls der Ventildeckel).........im Ernstfall reisst es einem die Befestigungsschrauben aus dem Kopf, dann hat man richtig Spaß.

Ausserdem sind so manche "Zylinderschützer" teurer als ein neuer Ventildeckel.......also bestenfalls sinnvoll wenn man nicht abseits der Zivilisation mit Loch im Ventildeckel liegen bleiben will (da kann man aber auch ne Tube kaltmetall mitnehmen)

Fazit nach mehr als 300 TKM auf GS...........das Zeug "braucht" kein Mensch.......aber optisch hübsch mag es sein. Also wenn man es wegen der "Rallye-Optik" mag......dann gern..

Die Alu-Teile von Touratech haben mir mehrmals gute Dienste geleistet. Bis sie zuletzt das untere Gewinde aus den Zylinderköpfen rissen.

Ärgerlich, aber halb so schlimm. Die sind fürs Mopped nicht Lebensnotwendig.

Jetzt hab ich die Plasteteile von Peco dran. Keine Ahnung ob die was bringen, aber gegen Schrammen beim umfallen oder leichten Stürzen werden sie schon helfen.

Dazu sind sie dezent, günstig und auch einzeln nachbestellbar.

https://www.2wheels4u.de/.../...7-_50,a:2903,t:peco-ventildeckelschutz

Da er R 1200 ausgewählt hat gehe ich von einer R 1200 GS aus.

Motorschutzbügel mit »etwas Design«: http://www.heed.com.pl/.../...eed-fuer-r-1200-gs-08-12-full-bunkier-de

Gibt es auch ohne den Tankschutz in klein: http://www.heed.com.pl/.../sturzbuegel-heed-fuer-r-1200-gs-04-12-de

Oder auch in mittel: http://www.heed.com.pl/.../...gel-heed-fuer-r-1200-gs-04-12-bunkier-de

Was für ein Schutz ist denn genau gesucht? Gegen Steinschläge im Lack, gegen größere Schrammen am Motor beim Umkippen vor der Eisdiele oder gegen Fliegen auf der Autobahn?

Grüße, Martin

Zylinderschutz und Sturzbügel empfehle ich unbedingt (in meinem Fall beides von TT). Fällt die Kuh auf die Seite, was durchaus geschehen kann, hätte ich sonst Angst um den Zylinder. Ein gebrochener Motorblock kommt einem Totalschaden nahe.

Der original Motorschutz auf der Unterseite hingegen genügt, wenn der Einsatz hauptsächlich auf der Strasse ist. Auch da habe ich den von Touratech (Modell Expedition für die LC) geordert, aber dann nie montiert.

Nebenbei... Sollte jemand Interesse haben, ich hätte diesen noch originalverpackt. ;)

Du hast schon bedenken, wenn die Kuh auf die Seite fällt, daß der Motorblock reißt?

Dann bleib lieber daheim... und Sturzbügel, die tatsächlich am Motorblock befestigt sind, würde ich dann erst recht nicht anbauen.

 

Meine olle 2006er GS (nur mit Zylinderschutz, keine Bügel) ist schon mehrfach auf beide Zylinder gefallen. Kaputt gegangen, außer Kratzer, ist da am Motor gar nix.

Zuletzt bin ich mit der rechten Zylinderkopfhaube an einem Fiat Punto "hängen geblieben"... da hat sich lediglich der (dabei auch gerissene) Deckel verschoben und dessen Halteschrauben haben sich verzogen.

Dem Rest vom Motor war das egal.

Zylinderkopfhaube, Dichtung und die 4 Schrauben erneuert und weiter gings...

Nein, ich bleibe nicht daheim, weil ich eine andere Meinung als WorldEater666 himself habe. Solche Ansprüche an eine Einheitsmeinung sind irgendwie nicht mehr ganz zeitgemäss.

Ich zweifle nicht an, dass der Motor einen Sturz-Schlag auf die Zylinder in den allermeisten Fällen schadenfrei und problemlos aushält. Aber es gibt auch hier mehr als nur zwei oder drei Einheits-Situationen - nach meiner bescheidenen physikalischen Beurteilung und äusserst geringen Erfahrung KANN (...) sowas aber je nach Gegebenheit dumm laufen, und deshalb, sowie weil mich persönlich (1. Person, Einzahl!) eine sichtbare Sturzschramme stören würde, erlaube ich mir, diese Schütze zu nutzen. Jedem, der es anders machen will, sei dies sowie die Weiternutzung seines Motorrades dennoch gestattet.

Ich muss mich korrigieren: »Da sie...« nicht »er«. Ist mir vorhin nicht aufgefallen.

Sorry, Martin

@Swiss-Bird: Die Schrammen hast du dann eben im Zylinder-Schutz, nicht im Ventildeckel.

Der Austausch dürfte jeweils etwa gleich teuer sein.

 

@Bine1200: Über Sinn und Unsinn von solchen Dinger wird gestritten, seit es Ventildeckel-Schützer und Sturzbügel gibt.

Die einen sehen es als must-have an, die anderen verteufeln sie geradezu und wieder anderen ist es vollkommen egal.

Wenn du Sturzbügel suchst, lohnt definitiv ein Blick ausserhalb von Wunderlich und Touratech.

Gute Bügel gibt es z.B. von SW-Motech oder Puig. Eine gute und günstige Alternative sind auch die Teile von Heed, die es für einen Bruchteil der Preise gibt, die W & T aufrufen.

Die wären mein Favorit, wenn ich irgendwann mal Sturzbügel haben wollen sollte.

Zitat:

@flosen23 schrieb am 11. Januar 2016 um 09:33:27 Uhr:

@Swiss-Bird: Die Schrammen hast du dann eben im Zylinder-Schutz, nicht im Ventildeckel.

Der Austausch dürfte jeweils etwa gleich teuer sein.

Ich bezweifle, dass ich den rechten Ventildeckel nach einem Umfaller letzten Sommer für rund € 40.- ausgetauscht hätte. Von selber machen ganz zu schweigen. ;)

Für 40€ eher nicht. Aber nen Ventildeckel für eine 12er GS bekommst du (je nach Modell) im Netz ab 50€ (gebraucht und verdreckt).

Im neuwertigen Zustand für ~80€. (klick)

Ich kenne leider keine Ventildeckelschützer, die man einzeln bestellen kann. Und 40€ für das Paar ist schon verdammt günstig.

Muss jeder selbst wissen, aber das Kostenargument zählt für mich nur sehr bedingt. Erst recht, wenn man nicht mehr nur über die kleinen Schützer redet, sondern über Sturzbügel.

Bei TT kannst Du einzeln bestellen.

Steht zwar nicht offiziell im Katalog oder Onlineshop, aber einfach mal anfragen kann kleine Wunder wirken. ;)

Die Kunststoffteile von Peco kann man auch einzeln bestellen, die gibt's aber eh nur für die Oldschool-1200er.

LC-Besitzern traut man bei SW-Motech anscheinend zu, daß die eher sowas kaufen: http://shop.sw-motech.com/.../lshop.cgi?...

1800€ für Kratzerschutz? :eek:

Ich hab so Alublechteile am Zylinder, weiss gerade nicht, von welcher Firma. Die funktionieren. Selbst ausprobiert.

Die Hauptfunktion ist ja weniger Kratzerschutz als Lochverhinderer. Es fährt sich nicht besonders gut mit Loch im Zylinderkopf.

Sturzbügel haben schon bei mehreren mehr Schaden angerichtet als verhindert. Sieht aber natürlich deutlich beeindruckender aus und es lassen sich Batterien von Zusatzscheinwerfern dranpappen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Motorschutz für die GS ?