ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Motorschaden / zugefrorene Kurbelgehäuseentlüftung trotz Heizung!!

Motorschaden / zugefrorene Kurbelgehäuseentlüftung trotz Heizung!!

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 30. Dezember 2007 um 16:46

Hallo Gemeinde,

über den 1.4l 55kW Motor beim Golf IV wurde ja bereits viel geschrieben. Mein Golf IV hat es nun auch auf der Autobahn zerlegt. Das Kurbelgehäuse (Schlauch) ist eingefroren und das Öl kam über die Messöffnung raus in den ganzen Motorraum.

Das schlimme daran ist, dass wir die Heizung 2001 nachgerüstet bekommen haben. Unser Golf wurde noch vor der besagten KW45 gebaut aber bei einer Inspektion 2001 nachgerüstet.

Jahrelange habe ich das Auto immer im Winter in der Garage gehab, nur nicht am 19.12.07 früh bei -12°C. Bin nach 5-10min auf der Autobahn gewesen, nach 10km Fahrt kommt auf einmal die Rote Öllampe und der Motor ging ruckzuck über den Jordan!

Ein Armutsszeugnis, dass trotz der nachträglich verbauten Heizung der Motor abgestorben ist! Zahnriemen alles noch ganz, Motor aber fest da er trocken gelaufen ist. Die VW Werkstatt interessiert sich nicht dafür und will 5 000 Euro für einen Erstzmotor oder den Golf verschrotten. Das das Auto nach knapp 7 Jahren einen kapitalen Motorschaden erlitten und ich als Fahrer überhaupt nichts dagegen machen konnte ist ein Armutsszeugnis für VW!

Der Einbau dieser Heizung hat also bei mir überhaupt nichts gebracht und wäre das Auto die Winter vorher schon im Freien gestanden hätte es vermutlich noch viel früher Puff gemacht!

Im Forum habe ich viel über dieses Problem gelesen, konnte jedoch keinen Thread finden das jmd. diesen Schaden trotz verbauter Heizung bekommen hat. Hatte jmd. auch schon das Problem und wie war die Reaktion von VW darauf??

Grüße

Johannes

 

Beste Antwort im Thema

tjo so ist das nun mal bei vw. hatte auch nen 1.4er genau das selbe 0 einsehen von vw 1.6er getriebe problem und 2.0L kolbenringe.... bei allen 0 einsicht obwohl alles nachweislich riesen konstruktionsfehler von vw waren..... gebe dir nen tipp verkauf die kiste so für paar euronen und kaufe dir von einer anderen firma ein auto... hast du viel mehr von.

1296 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1296 Antworten

Zitat:

@Gamecard schrieb am 16. Februar 2018 um 17:35:19 Uhr:

....meist du so wie ich es mache wäre ein Rückschritt oder wie findest du die Lösung?

Kein Rückschritt !!!

In Russland mit den oft extrem tiefen Temperaturen war das Problem mit Motorschäden viel größer als bei uns in Mitteldeutschland. So weit ich das mitgekriegt habe, war dies dort eine Lösung von Bastlern wie Unsereins ...

Und:

Ich bin nur primär Detailplaner in vielen Architekturbüros gewesen in meinem Berufsleben. Habe viele Stahlbau-Konstruktionen konzipiert, die auch realisiert worden sind. Habe in Wien die halbe Detailplanung an 5 U-Bahnstationen gemacht - auch viele Lift-Umwehrungen (für die Liftumwehrungs-Fachwerkskonstruktion der Station Herrengasse (2 Tage Entwurf-Arbeit für mich) hat die ausführende Lift-Firma einen Designpreis erhalten, obwohl sie auf das Fachwerk nur ihre Lift-Führungs-Schienen montiert haben und die von meinem Architekturbüro detailierte Glaskabine hineingehängt haben ...)

Als ich einmal jung war, bin ich 3 Jahre lang Rallye´s gefahren mit einem 1300 VW-Käfer, den ich selber auf über 90PS auffrisiert habe. Ich habe dessen Motor alle 3.500 km zerlegt und Verschleißteile erneuert - im Jahre 1970 zweiundzwanzig mal ...

Zum Basteln habe ich mit zweieinhalb Jahren angefangen ...

Von Diesel-Motoren verstehe ich sehr wenig - mein Stiefsohn hatte nur wenige Jahre einen.

Okay @Flying Kremser

:)

So weiter so mein umbauten...die ich durchgeführt habe.....

Was beim umbau mich nervte ist diese Blöde wischstange... die muss man unnötig abbauen um an den Kasten zu kommen, da steckt ja der T6(Braun) Stecker.

Bei mein umbauten habe ich mir leider die Motor Plastik Abdeckung zwischen Fensterscheibe und Motor Blech, die Dichtmasse war sowas von fest :( ich wusste nicht mal das, da zwischen eine Dichtmasse hin kommt.... welche Dichtmasse kommt den bitte schön da ?

https://www.youtube.com/watch?v=FHxD13PqtcQ

Ich weiß meine Arbeit ist stümperhaft um es zu zeigen aber besser als nichts dafür können Sie nachkommende Menschen besser machen :).

Img-20180217-155011
Img-20180217-155016
Img-20180217-155018
+3

Hallo gemeinsam,

ich frage hier, da ich mich nicht genau auskenne. Bitte vergebt mir, wenn dies hier bereits in der Art (und laienhaft) behandelt wurde.

Meine Mutter fährt den Golf 4 1.4 mit 75 PS und hatte in den letzten Tagen starken Ölverlust. Ich war mit dem Wagen nun für sie in der Werkstatt und da meinte man, die Kurbelgehäuseentlüftung würde zufrieren und damit kommt das Öl über den Messstab hoch und tropft runter. Wir hatten noch Glück dass es keinen Motorschaden gab (kann DAS noch kommen, jetzt wo es wärmer wird oder ist das eine Zeitbombe? Kann man jetzt erstmal weiter fahren?).

Der KFZler meinte, wir sollten die Kurbelgehäuseentlüftung wechseln. Aber was bringt der Wechsel? Ich mein, scheinbar ist da ja noch nichts kaputt gegangen? Was bringt dann der Wechsel? Was hat es mit beheizten Kurbelgehäuseentlüftungen zutun? Wo gibts die? Ist das DIE Lösung? Wie kann man dem vorbeugen? Meine Mutter hat eigentlich eine Garage ...

Ein Kumpel von mir ist KFZ Meister und würde die Reperatur übernehmen, das Teil würde ich gerne Online kaufen. Kann mir da jemand was empfehlen?

Bin dankbar für jede Hilfe!!! :)

VIELEN DANK!!!

Quatsch..die Gefahr des Zufrierens gibt es nur bei Minustemperaturen..sonst nicht.

Im Herbst 2018 wechsle dein Motoröl...säubere die Kurbelgehäuseentlüftung..das wars.

Zitat:

@Fly97 schrieb am 9. März 2018 um 20:31:14 Uhr:

Quatsch..die Gefahr des Zufrierens gibt es nur bei Minustemperaturen..sonst nicht.

Im Herbst 2018 wechsle dein Motoröl...säubere die Kurbelgehäuseentlüftung..das wars.

Vielen Dank für die schnelle Antwort!!! Kann man also für Herbst 18 die kaufen: https://www.ebay.de/.../182576983410?...

Aber eine Frage hab ich noch: Das Öl kam ja nach oben, heißt, es hat sich ja schon was angesammelt ... nicht schlimm, solange keine Minustemperaturen mehr kommen? :)

„aktiv beheizte kurbelgehäusedurchlüftung“

036198999B für AKQ

036198999D für AXP

Teile nr. Hier eingeben.

 

http://www.kfzteile-profis.de/page_1_3.php#oeform

Wie gesagt, keine minustemperaturen, kein einfrieren!

Ölwechsel im Herbst und reinigen DES Ölscheiders dürfte aber reichen.

Zitat:

@KommaBeiDieOma schrieb am 9. März 2018 um 21:07:48 Uhr:

„aktiv beheizte kurbelgehäusedurchlüftung“

036198999B für AKQ

Teile nr. Hier eingeben.

 

http://www.kfzteile-profis.de/page_1_3.php#oeform

Muss es diese sein oder kann es die andere, von mir verlinkte sein? (Dann nicht beheizt?)

Du schreibst ja auch, dass es reichen würde den nur zu reinigen, also nicht diese aktiv beheizte Kurbelgehäusedurchlüftung kaufen?

Das von die verlinkte ist nur der ölabscheider, das andere ist der komplette nachrüstsatz mit heizung und pcv ventil.

MSG update ist auch erforderlich...zumindest beim AXP

Zitat:

@KommaBeiDieOma schrieb am 9. März 2018 um 21:14:14 Uhr:

Das von die verlinkte ist nur der ölabscheider, das andere ist der komplette nachrüstsatz mit heizung und pcv ventil.

MSG update ist auch erforderlich...zumindest beim AXP

Würdest du das empfehlen, also den Nachrüstsatz zu kaufen? Oder im ersten Schritt wirklich nur reinigen?

Was ist ein MSG Update?

Zitat:

@Max1809 schrieb am 9. März 2018 um 20:03:51 Uhr:

Wir hatten noch Glück dass es keinen Motorschaden gab (kann DAS noch kommen, jetzt wo es wärmer wird oder ist das eine Zeitbombe? Kann man jetzt erstmal weiter fahren?).

Der KFZler meinte, wir sollten die Kurbelgehäuseentlüftung wechseln. Aber was bringt der Wechsel? Ich mein, scheinbar ist da ja noch nichts kaputt gegangen? Was bringt dann der Wechsel? Was hat es mit beheizten Kurbelgehäuseentlüftungen zutun? Wo gibts die? Ist das DIE Lösung? Wie kann man dem vorbeugen? Meine Mutter hat eigentlich eine Garage ...

Wenn Deine Mutter nahezu NUR Kurzstrecken fährt kann es auch ohne Kälte dazu kommen, dass der Ölabscheider komplett zu wird (Ölschlamm + Ölschaum + Kondenswasser) und das Ergebniss ist, wenn es Deiner Mutter NICHT auffällt, dass bereits zwei Drittel des Öl-Volumens herausgedrückt worden sind, gibt es einen kapitalen Motorschaden (Lagerschäden und in der Folge steckt die Kurbelwelle fest) ...

Dazu:

Durch den Alu-Motorblock entsteht beim schnellen Abkühlen im Motorinneren Kondenswasser. Am Anfang nach einem Kaltstart wird dieses in den Kurbelgehäuseentlüftungs-Ölabscheider befördert und mit Erhitzen des Motors und dem Ölabscheider verdunstet das Kondenswasser. Wenn man jedoch nur viel Kurzstrecke fährt, sammelt sich viel von dem Wasser im Ölabscheider und friert bei Minustemperaturen ab etwa - 5° sehr fest mit dem Ölschlamm und Ölschaum im Ölabscheider und es gibt keinen Luftdurchgang mehr. Durch den Überdruck im Kurbelgehäuse wird das Öl primär über das Rohr vom Ölmess-Stab herausgedrückt. Wenn zu wenig Öl vorhanden ist, gibt es einen kapitalen Motorschaden !!!

Wenn man diesen Vorgang rechtzeitig mitbekommt, kann man Öl nachfüllen, den Öldeckel (zum Ölnachfüllen) vom Zylinderkopf-Deckel wegnehmen um den Überdruck wegzunehmen und zur nächsten Werkstätte fahren oder nach hause. Dann öfters stehen bleiben, den Ölstand kontrollieren und bei Bedarf nachfüllen.

Jedenfalls mindestens jedes zweite Jahr den Ölabscheider vom Ölschlamm und Ölschaum reinigen oder erneuern !!!

Zum Reinigen: den Ölabscheider eine halbe Stunde in kochend heißes Wasser legen und nachher mit scharfem Wasserstrahl durchspülen.

FRAGEN:

Was hat Deine Mutter für einen GOLF genau?

1,4 16V, 55 kW/75 PS

* Fertigungsende-/Auslieferungs-Datum (Monat und Jahr) ???

* Motorkennbuchstaben (3 Buchstaben, stehen auf einem Aufkleber am Beginn der Rundung der Reserverad-Mulde links; und auch auf einem Aufkleber auf der Zahnriemenabdeckung samt Motornummer; und im Typenschein auf einem Aufkleber auf der ersten Seite) ???

* gibt es eine elektrische Heizung am senkrechten dicken Schlauch vom Ölabscheider zum Motor-Ansaugluftfilter-Kasten (angestecktes Kabel ist an sich gut sichtbar - wenn Heizung vorhanden) ???

Ich empfehle Dir wärmstens - wie etliche Bastler hier gemacht haben, auch ich - einen Ölabscheider mit im Gehäuse inkludierter Heizung einzubauen: Modell vom BCA-Motor:

https://www.pkwteile.at/febi-bilstein/9804608

dazu passender Schlauch mit Anschlussadapter ... 036 103 493 BL . ( € 17,50 )

davon ein Stück abschneiden und Schlauch darüber ziehen und mit Schlauch-Schelle sichern;

Schlauchschelle VW .......................................... N 0245065 ........ ( € 2,68 )

passender el. Anschluss-Stecker ........................ 1J0 973 702 ....... ( € 3,05 )

2 Kabel-Klipse weiblich an einem Stück Draht ...... 000 979 131 E .... ( € 3,83 )

Draht-Querschnitt 1,0 mm²; auseinanderschneiden und man hat zwei Anschlüsse zum Anlöten als Ersatz für den anderen Stecker (Heizung am Schlauch hat einen geringfügig größeren Stecker);

Sehr vorteilhaft noch dazu:

Nachrüstsatz von dünnen Schläuchen für Kurbelgehäuse-Durchlüftung inklusive Heizung am dicken Schlauch und Kabel-Satz für Anschluss an Motorsteuerungs-Platine (auch wenn man bereits eine Heizung am Schlauch verbaut hat, ist der komplette Nachrüstsatz billiger, als die nur noch fehlenden Einzelteile zu kaufen) .......................... 036 198 999 D .. ( € 112,61 )

(angegebene Preise ohne USt.)

VW-Teile kannst Du hier kaufen per E-Mailanfrage:

https://shop.ahw-shop.de/vw-teile/golf-4-1j

 

Prinzipiell ist es nicht schwierig das Problem selbst zu reparieren

(von VW gibt es für den Einbau des ganzen Nachrüstsatzes KEINE Einbauanleitung ...)

1) das Motor-Ansaugluftfilter-Gehäuse abzuschrauben und nach oben mit einem Ruck wegnehmen, damit man ordentlich Zugriff hat den Ölabscheider der Kurbelgehäuse-Durchlüftung abzuschrauben (und vorsichtshalber den Ansaug-Stutzen mit der Drosselklappe unterhalb mit Plastikfolie + Gummiring/Draht vor Eindringen von Verschmutzungen sichern !!!)

Optimal: neue Dichtung zum Gehäuse beim Zusammenbau verwenden:

Teile-Nr. 04C 129 625 A ... (4,85)

2) Das schwarze Kurbelgehäuse-Ölabscheider-Kunststoffgehäuse (Lage: hinten in Mitte am Motor-Block an senkrechter Fläche) abschrauben (3 Schrauben).

Ölabscheider erneuern (z.B. FebiBilstein knapp Euro 40,-) oder reinigen: Wasser

zum Kochen bringen und den Ölabscheider eine halbe Stunde darin liegen lassen

und dann den Ölschlamm + Dreck mit scharfem Wasserstrahl herausspülen. Danach

mit Bremsen-Reiniger befüllen, einwirken lassen und nochmals mit Wasserstrahl

durchspülen.

3)“Nachrüstsatz gegen Vereisung der Zylinder-Kurbelgehäuseentlüftung" (+ nachträgliches Heizelement am schwarzen Schlauch) VW-Teile-Nr. 036 198 999 D einbauen.

DAZU:

https://www.motor-talk.de/.../...ftung-trotz-heizung-t1675372.html?...

-> Lies die Seiten 31 bis 33 von diesem Beitrag !!!

(zum Einbau des Ölabscheiders vom BCA und dazu einen anderen Stecker anbauen: lies auf Seite 78 den Beitrag vom "Gamecard" vom 14. Februar 2018)

a) Es gibt eine Einbauanleitung für den Stromanschluss der Heizung von VW wörtlich lautend:

"Einbaubeschreibung über die Nachrüstung einer elektrisch beheizten Kurbelgehäusedurchlüftung im Golf 1,4l mit 55 kW-Motor" (bei GOOGEL in Suchfenster eingeben)

KURZANLEITUNG: das stromführende Kabel vom Einbau-Satz: in den BRAUNEN Stecker T6, 6-fach, in die leere Steckerbuchse "2" einrasten - Stecker am Print der Motorsteuerung im wasserdichten Gehäuse unter dem Scheibenwischer-Gestänge. Am Gehäuse gibt es einen Blindstopfen-Gummi - dieser wird mit dem am durchführenden Kabel ersetzt.

b) Die Unterdruckleitung (dünner schwarzer Schlauch, etwa 12 bis 14mm Außendurchmesser), die von unterhalb der Drosselklappe am Spritzwand-Blech (zum Innenraum) senkrecht hochführt und in einem 90 Bogen nach rechts (in Fahrtrichtung gesehen) zum Aktivkohlebehälter (vor dem Kühlwasser Einfüll-Behälter) führt, wird am senkrechten Schlauchstück, knapp unterhalb der Höhe, wo die Heizungs-Schläuche in den Innenraum verschwinden, aufgetrennt. Dort wird das Y-Stück am Ende des dünnen Schlauches (mit 14mm Außendurchmesser) von der Nachrüst-Garnitur eingesetzt (kommend vom dicken, senkrechten Schlauch mit dem Heizelement, vom

Abzweiger waagrecht wegführend).

4) Motorsteuerungs-Software-Update machen lassen, damit die zusätzliche Heizung auch angesteuert und geregelt wird (wenn vorher noch keine Heizung eingebaut gewesen ist).

Vom Frost bedroht sind alle 1.4er Golf ohne Nachrüstung der Kurbelgehäuse-

durchlüftung mit den Motorkennbuchstaben (MKB) AHW, AKQ, APE sowie AXP.

Das Heizelement kGE allein ist unzureichend.

Den Rest hat Flying Kremser sehr schön erklärt.

Eine vollstängige EINBAUANLEITUNG von VW zum letzten Nachrüstsatz ist mir gerade untergekommen:

“Nachrüstsatz gegen Vereisung der Zylinder-Kurbelgehäuseentlüftung" (+ nachträgliches Heizelement am schwarzen Schlauch) VW-Teile-Nr. 036 198 999 D einbauen (im AHW-Shop Euro 112,61 + USt.)

https://www.motor-talk.de/.../Attachment.html?attachmentId=747781

Ich hatte an meinem AXP BJ 11/2001 den vorhandenen Ölabscheider der Kurbelgehäuseentlüftung auf das Modell vom BCA mit im Gehäuse integrierter Heizung umgebaut -> VW Original-Bestell-Nr. 036 103 464 AD.

-> Die Befestigungsschrauben sind locker geworden und Motoröl ist heruntergetropft.

Ich habe in diesem Zusammenhang entdeckt, dass die 3 Befestigungs-Schrauben für das Modell mit integrierter Heizung länger sind !!!

N10 432 603 Zylinderbundschraube mit Innensechskant-Kopf M6x32mm - 3 Stück

N01 222 65 Federscheibe 6mm - 3 Stück

Zitat:

@Flying Kremser schrieb am 16. Februar 2018 um 19:12:38 Uhr:

Zitat:

@Gamecard schrieb am 16. Februar 2018 um 17:35:19 Uhr:

....meist du so wie ich es mache wäre ein Rückschritt oder wie findest du die Lösung?

Kein Rückschritt !!!

In Russland mit den oft extrem tiefen Temperaturen war das Problem mit Motorschäden viel größer als bei uns in Mitteldeutschland. So weit ich das mitgekriegt habe, war dies dort eine Lösung von Bastlern wie Unsereins ...

Und:

Ich bin nur primär Detailplaner in vielen Architekturbüros gewesen in meinem Berufsleben. Habe viele Stahlbau-Konstruktionen konzipiert, die auch realisiert worden sind. Habe in Wien die halbe Detailplanung an 5 U-Bahnstationen gemacht - auch viele Lift-Umwehrungen (für die Liftumwehrungs-Fachwerkskonstruktion der Station Herrengasse (2 Tage Entwurf-Arbeit für mich) hat die ausführende Lift-Firma einen Designpreis erhalten, obwohl sie auf das Fachwerk nur ihre Lift-Führungs-Schienen montiert haben und die von meinem Architekturbüro detailierte Glaskabine hineingehängt haben ...)

Als ich einmal jung war, bin ich 3 Jahre lang Rallye´s gefahren mit einem 1300 VW-Käfer, den ich selber auf über 90PS auffrisiert habe. Ich habe dessen Motor alle 3.500 km zerlegt und Verschleißteile erneuert - im Jahre 1970 zweiundzwanzig mal ...

Zum Basteln habe ich mit zweieinhalb Jahren angefangen ...

Von Diesel-Motoren verstehe ich sehr wenig - mein Stiefsohn hatte nur wenige Jahre einen.

Entschuldige die etwas persönliche Frage aber warum fährst du eigentlich nen 1.4er aus 2001 ... mit seinen Fähigkeiten wirst du ein ordentliches gehalt haben und dir bestimmt bessere Autos leisten können! Ist jetzt kein vorwurf sondern Neugier! Magst du prinzipiell keine Diesel oder hättest du einfach immer nur Benziner!

Danke LG Sorry für offtopic

Zitat:

@MM.MM schrieb am 4. März 2019 um 19:34:35 Uhr:

… warum fährst du eigentlich nen 1.4er aus 2001 ... mit seinen Fähigkeiten wirst du ein ordentliches gehalt haben und dir bestimmt bessere Autos leisten können! Ist jetzt kein vorwurf sondern Neugier! Magst du prinzipiell keine Diesel oder hättest du einfach immer nur Benziner!

Ich bin in kürze 72 Jahr alt …

Den GOLF 4 1,4 16V 75PS hat mir meine verstorbene Schwester vererbt.

Ich bin in meiner Jugend drei Jahre lang Rallye gefahren, größtenteils mit einem 1300er VW-Käfer und hatte den Motor selber auffrisiert und alle 3500km den Motor zerlegt und Verschleißteile erneuert. Ein Auto mit sehr scharfer Nockenwelle und auf kurvenreichen Stassen, bin ich mit alle 3,5 Sekunden einem Schaltmanöver, unterwegs gewesen ...

Zeitweise hatte ich drei PKW auf Wechselkennzeichen (gibt es NICHT in Deutschland; man zahlt nur für das teuerste Auto Versicherung und KFZ-Steuer ...). Ich hatte immer nur VW-Fahrzeuge und immer nur Benziner.

35 Jahre lang bin ich besonders nachts mit einer Durchschnitts-Geschwindigkeit von 140 bis 145 km/h unterwegs gewesen. Ich erlitt trotzdem nur einen einzigen schweren Unfall; bei regennasser Fahrbahn hat mich ein PKW, den ich überholen wollte, der nach links lenkte, vor den Gegenverkehr gekickt und ich erlebte einen Frontalzusammenstoß mit dem Gegenverkehr. Ich verlor dabei einen Scirocco GTX 16V. Ich laborierte ein dreiviertel Jahr lang an Schmerzen vom Sicherheitsgurt - meine Unfallgegnerin erlitt in ihrem 16V Japaner einen Brustbeinbruch …

Heutzutage, in die Jahr gekommen, fahre ich außerhalb des Ortsgebietes selten schneller als die erlaubte Höchstgeschwindigkeit. Durch die sehr kurz übersetzten unteren Gängen (in fast jedem VW und immer gewesen) bin ich in meinem jetzigen GOLF 4 mit ordentlich auf´s Gas steigen im Stadtverkehr in Wien bei fast jedem Ampelstart um Autolängen vorne und schlängle mich durch die Fahrstreifen …

-> dafür reichen die 75 PS völlig !!!

Beruflich habe ich in vielen Architekturbüros Detailplanung gemacht. Fünfeinhalb Jahre lang an fünf U-Bahnstationen in Wien und auch bei 2 davon Projektleitung -> Stations-Innenausbau. Als ich jünger war, habe ich viele Architektur-Modelle gebaut, unter Leucht-Lupen und mit höchster Präzession - mitunter wochenlang 16 Stunden jeden Tag und gegen fürstliche Bezahlung ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Motorschaden / zugefrorene Kurbelgehäuseentlüftung trotz Heizung!!