ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Motorschaden Golf 7R FL/Motortausch auf VW-Garantie

Motorschaden Golf 7R FL/Motortausch auf VW-Garantie

VW Golf
Themenstarteram 22. März 2022 um 22:33

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe gerade einen Golf 7R, FL aus 10/2017 gekauft bei dem laut Vorbesitzer nach einem Motorschaden (Pleullagerschaden laut VW) ein "neuer" Motor von VW reingekommen ist. Der Motor ca. 50 km bisher gelaufen seit Einbau.

Das Ganze lief über die bestehende Neuwagen-Anschlussgarantie und war innerhalb von 1 Woche erledigt.

Jetzt meine Frage an Euch, wenn VW nach so einem Schaden einen Motor tauscht ist das dann lediglich ein Teilmotor (Motorblock und Kurbeltrieb, ohne Zylinderkopf) oder wird ein komplett neuer geschlossener Motor (Rumpfmotor) ohne Anbauteile von VW im Tausch eingebaut? Der Turbo etc. wird dann ja am neuen Rumpfmotor wiederverwendet nehme ich an.

Bei einem Pleullagerschaden kann der Zylinderkopf da auch einen Schaden davontragen?

Ich weiß jetzt nicht ob ich einen ganz neuen Motor drin habe oder lediglich einen Teilmotor und der alte Zylinderkopf mit Ventilen, Nockenwellen etc.. wurde wiederverwendet.

Wer weiss darüber Bescheid?

Gruß

Dixie

Ähnliche Themen
14 Antworten

Es ist ein Rumpfmotor ergo ohne Anbaueile.

Und in dem Motor wurden alle sich drehenden Teile erneuert.

MfG kheinz

Themenstarteram 22. März 2022 um 22:43

Zitat:

@crafter276 schrieb am 22. März 2022 um 22:42:10 Uhr:

Es ist ein Rumpfmotor ergo ohne Anbaueile.

Und in dem Motor wurden alle sich drehenden Teile erneuert.

MfG kheinz

Danke Kheinz, es ging mir nur darum ob bei VW der Rumpfmotor auch den Zylinderkopf umfasst oder ob der "alte" weiterverwendet wurde.. das war meine Frage.

Gruß

Dixie

am 22. März 2022 um 23:46

Warum fragst du sowas nicht den Verkäufer vor dem Kauf? Das ist derjenige, der darüber Auskunft geben kann und muss.

Rumpfmotor wäre mit Zylinderkopf. Je nach Schadensumfang kann aber auch ein Teilmotor verbaut worden sein, das wäre ohne Zylinderkopf. Beides liefert VW als Austauschteile.

Themenstarteram 22. März 2022 um 23:48

Zitat:

@rsepsilon schrieb am 22. März 2022 um 23:46:59 Uhr:

Warum fragst du sowas nicht den Verkäufer vor dem Kauf? Das ist derjenige, der darüber Auskunft geben kann und muss.

Rumpfmotor wäre mit Zylinderkopf. Je nach Schadensumfang kann aber auch ein Teilmotor verbaut worden sein, das wäre ohne Zylinderkopf. Beides liefert VW als Austauschteile.

Danke dir aber der Verkäufer wusste das auch nicht so genau!!! Er meinte es wäre "ein neuer Motor" reingekommen, mehr wurde ihm vom VW nicht gesagt und das hat ihm gereicht.

Themenstarteram 22. März 2022 um 23:48

Zitat:

@rsepsilon schrieb am 22. März 2022 um 23:46:59 Uhr:

Warum fragst du sowas nicht den Verkäufer vor dem Kauf? Das ist derjenige, der darüber Auskunft geben kann und muss.

Rumpfmotor wäre mit Zylinderkopf. Je nach Schadensumfang kann aber auch ein Teilmotor verbaut worden sein, das wäre ohne Zylinderkopf. Beides liefert VW als Austauschteile.

Kannst du das über die FIN eruieren?

am 22. März 2022 um 23:53

Nein. Der Vorbesitzer weiß es (oder erfährt es zumindest, wenn er sich dafür interessiert), die Werkstatt, die repariert hat, weiß es und VW weiß es. VW und die Werkstatt werden es Dir nicht sagen, wer dann noch als Auskunftsperson übrig bleibt, kannst Du Dir selbst ausrechnen. Eigentlich hätte der Verkäufer sogar von sich aus vor dem Verkauf darüber aufklären müssen.

Themenstarteram 23. März 2022 um 0:10

Zitat:

@rsepsilon schrieb am 22. März 2022 um 23:53:40 Uhr:

Nein. Der Vorbesitzer weiß es (oder erfährt es zumindest, wenn er sich dafür interessiert), die Werkstatt, die es repariert hat, weiß es und VW weiß es. VW und die Werkstatt werden es Dir nicht sagen, wer dann noch als Auskunftsperson übrig bleibt, kannst Du Dir selbst ausrechnen. Eigentlich hätte der Verkäufer sogar von sich aus vor dem Verkauf darüber aufklären müssen.

Ähm, wenn ich morgen zu VW gehe und nachfrage wird mir doch über die FIN jeder normale Service-Mitarbeiter sagen können, WAS genau getauscht wurde... das WARUM will ich ja garnicht wissen.. So eine Service-Wüste kann doch Deutschland nicht sein, dass man solche Sachen nicht erfährt.. welche Daten sind da denn schützenswert???

Es geht mir aber darum zu erfahren ob es plausibel wäre, dass bei einem so komplexen und hochgezüchteten Motor mit 310 PS VW sich nur zum Teilmotor-Ersatz entscheidet.. wenn vielleicht auch der Zylinderkopf einen evtl. Schaden abbekommen hätte. Bei Pleullagerschaden und Blockade es Motors (so die Angaben des Verkäufers) ist doch wohl der Motor festgegangen und es kann doch unter ungünstigen Umständen auch zu Schäden im Zylinderkopf führen, ober liege ich da falsch?

Der Motor ließ sich nach Stillstand des Fahrzeuges und Absterben des Triebwerks NICHT mehr starten und drehte sich nicht mehr... Was bedeutet das?

Gruß

Dixie

am 23. März 2022 um 0:21

Der Service-Mitarbeiter könnte in der Tat Auskunft geben, der müsste nur in die Reparaturhistorie schauen. Er wird Dir aber erfahrungsgemäß keine Auskunft geben wollen, weil ihm sein Arbeitgeber das verboten hat. Zum wiederholten mal, frag den Verkäufer, der ist zur Auskunft in der Lage und mit dem hast Du einen Vertrag, der ihn dazu auch verpflichtet. Alle Fragen, die Du stellst, sind berechtigt. Deshalb lässt man sich vor dem Kauf Art und Umfang des Schadens und seiner Behebung dokumentieren. Wenn der Verkäufer dann auf unwissend macht, soll er das Auto eben behalten. Wenn er es verkaufen will, muss er auch die nötigen Informationen liefern.

Themenstarteram 23. März 2022 um 0:32

alte

Zitat:

@rsepsilon schrieb am 23. März 2022 um 00:21:33 Uhr:

Der Service-Mitarbeiter könnte in der Tat Auskunft geben, der müsste nur in die Reparaturhistorie schauen. Er wird Dir aber erfahrungsgemäß keine Auskunft geben wollen, weil ihm sein Arbeitgeber das verboten hat. Zum wiederholten mal, frag den Verkäufer, der ist zur Auskunft in der Lage und mit dem hast Du einen Vertrag, der ihn dazu auch verpflichtet. Alle Fragen, die Du stellst, sind berechtigt. Deshalb lässt man sich vor dem Kauf Art und Umfang des Schadens und seiner Behebung dokumentieren. Wenn der Verkäufer dann auf unwissend macht, soll er das Auto eben behalten. Wenn er es verkaufen will, muss er auch die nötigen Informationen liefern.

Laut Verkäufer hat er bisher die Rechnung über die Garantie-Reparatur (Motortausch) von VW nicht erhalten, das glaube ich ihm, denn der Tausch ist grade mal 1,5 Wochen her. Er muss nach seinen Angaben für Betriebsstoffe (Motoröl und Kühlflüssigkeit) selbst aufkommen und erhält deshalb die Rechnung vom ausführenden VW-Händler zur Bezahlung übersandt. Dort müsste ja auch dann der komplette Reparaturaufwand vermerkt sein. Diese Rechnung will er mir bei Erhalt für meine Unterlagen übersenden.

Wie ich aus seinen Aussagen heraushörte, nannte er während der Verkaufsverhandlungen auch das Wort "Rumpfmotor", wohl weil er es vom Service-Mitarbeiter (Meister) bei VW gehört hatte, vermutlich.

Dann wären wir ja auf der sicheren Seite und der Motor wäre komplette neu exklusive Anbauteile wie Turbo etc.

Das wäre dann TOP.

Danke für deine Hilfe.

 

 

Soweit ich weiß, muss VW für Garantiereparaturen keine Rechnung ausstellen, weil dem Eigentümer ja kein (finanzieller) Schaden entsteht. Ist bei mir zwar schon was her, aber für Kupplung und ZMS gab es damals nichts. Du wirst dann wohl nur was über die Betriebsstoffe bekommen...

Themenstarteram 23. März 2022 um 12:18

Update: Laut VW-Händler handelt es sich bei dem getauschten Teil um einen neuen VW-Rumpfmotor und somit bin ich glücklich und zufrieden! Vielen Dank für Eure Antworten!

Gruß

Dixie

Themenstarteram 29. März 2022 um 0:25

Zitat:

@hermii schrieb am 23. März 2022 um 07:36:21 Uhr:

Soweit ich weiß, muss VW für Garantiereparaturen keine Rechnung ausstellen, weil dem Eigentümer ja kein (finanzieller) Schaden entsteht. Ist bei mir zwar schon was her, aber für Kupplung und ZMS gab es damals nichts. Du wirst dann wohl nur was über die Betriebsstoffe bekommen...

Das stimmt, denn ich hab nicht mal für Betriebsstoffe wie Motoröl oder Kühlwasser was zahlen müssen!! TOP

Wie merkt man denn, dass auf den ersten 1000 km nach Motortausch der Öldruck erhöht wurde, kann man das überprüfen, ob der Mechaniker das auch nicht vergessen hat einzuprogrammieren?

Ist ja scheinbar im Einfahrprozess sehr wichtig, dass der Öldruck erhöht ist am Anfang!

Gruß

Dixie

am 29. März 2022 um 12:06

Es wird doch auf den ersten 1000 km nur der Öldruck im Leerlauf erhöht und das geschieht indirekt im Wege der Erhöhung der Leerlaufdrehzahl durch das Motorsteuergerät. Nach 1000 km schaltet das Motorsteuergerät dann automatisch in den "Normalbetrieb" um und nach meinem Kenntnisstand bleibt das auch so, wenn später Reparaturen am Motor durchgeführt werden. Die Leerlaufdrehzahl kann man mit VCDS o.ä. manipulieren. Ob das aber sinnvoll ist, wenn gerade ein neuer Motor eingebaut wurde, auf den VW ja wohl auch Garantie gibt, wage ich zu bezweifeln.

Themenstarteram 29. März 2022 um 13:29

Zitat:

@rsepsilon schrieb am 29. März 2022 um 12:06:01 Uhr:

Es wird doch auf den ersten 1000 km nur der Öldruck im Leerlauf erhöht und das geschieht indirekt im Wege der Erhöhung der Leerlaufdrehzahl durch das Motorsteuergerät. Nach 1000 km schaltet das Motorsteuergerät dann automatisch in den "Normalbetrieb" um und nach meinem Kenntnisstand bleibt das auch so, wenn später Reparaturen am Motor durchgeführt werden. Die Leerlaufdrehzahl kann man mit VCDS o.ä. manipulieren. Ob das aber sinnvoll ist, wenn gerade ein neuer Motor eingebaut wurde, auf den VW ja wohl auch Garantie gibt, wage ich zu bezweifeln.

Danke für die Info, ich werde da GARNICHTS verändern lassen und genau so fahren, wie das Fahrzeug von VW zurückkam. Garantie hast du auf Gewährleistungsreparaturen nicht, nur die ganz normale Fahrzeuggarantie läuft noch im Rahmen der Neuwagen-Anschlußgarantie bis zum zeitlichen Ablauf weiter!! Danach ist auch keine Garantie mehr auf den kürzlich eingebauten VW-Rumpfmotor, außer ich verlängere, gegen Bezahlung, die Garantie in eine sog. Funktionsgarantie von VW.

Jetzt muss ich heute Nachmittag mal schauen, ob die Leerlaufdrehzahl erhöht ist bzw. welche normale Leerlaufdrehzahl hat der Motor eigentlich?

Gruß

Dixie

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Motorschaden Golf 7R FL/Motortausch auf VW-Garantie